Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 484
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#1 Beitrag von Kuriert » 2015-02-23 21:15:01

Nabend, ich brauch mal ein bißchen Input.
Ich möchte hinter meinen LAK das Reserverad montieren.
Die Idee ist, vier stabile Ösen auf dem Boden zu verschrauben und das Rad mit zwei Spanngurten über Kreuz runterzuspannen.
Den LAK möchte ich nicht anbohren.
Was haltet ihr davon?
Gibt's vielleicht andere Ideen, wie man das realisieren kann?
Ich hab am Wochenende schon mal probehalber einen Reifen raufgestellt, von den Maßen her paßt das schonmal.

Gruß Norbert
Dateianhänge
image.jpg
image.jpg
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
sharkrider
abgefahren
Beiträge: 1894
Registriert: 2013-12-27 11:28:30
Wohnort: Nußdorf am Inn
Kontaktdaten:

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#2 Beitrag von sharkrider » 2015-02-23 23:44:49

Haí

im Prinzip müsste das gehen. Die Autoabschlepper machen es ja nicht viel anders und da hängt noch ein Auto dran.

Als Anregung Nummer 1 und Nummer 2

Klar - die sind für PKW Reifen - aber vielleicht kann man das ja adaptieren.
Sag was de denkst ham se gesagt - dass se dann beleidigt sind ham se net gesagt.

ACHTUNG:
Leben gefährdet Ihre Gesundheit



Unser Blog
http://unterwegshoch4x4.com/

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1853
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#3 Beitrag von rotertrecker » 2015-02-24 0:05:40

Ich habe die Erfahrung bei einem Reifen-Transport gemacht, das diese Version nicht optimal funktioniert.
Ich hatte vier LKW-Decken senkrecht auf nem Anhänger stehen.
Problem war, das durch das Gehüpfe die Reifen langsam aber sicher in Schräglage geraten sind.
Dadurch lockerten sich die Gurte, und dann gings natürlich immer schneller...

Warum baust Du dir nicht eine Stütze? Die muss ja nicht am LAK fest sein.
"Einfach" eine Winkelkonstruktion auf das Podest hinten.
Da sie das Rad nicht tragen, sondern nur senkrecht halten soll, muss sie ja nicht allzu massiv sein.
Dann den Reifen nicht nur auf den Boden, sondern noch gegen die Stütze zurren, und gut.

Gruß vom Sven
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"

Benutzeravatar
sharkrider
abgefahren
Beiträge: 1894
Registriert: 2013-12-27 11:28:30
Wohnort: Nußdorf am Inn
Kontaktdaten:

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#4 Beitrag von sharkrider » 2015-02-24 0:38:01

Die Idee mit der Stütze weitergedacht - dort mittig eine Mutter und dann von vorne ne Platte drauf und verschraubt. Können auch 3 Muttern sein. Hinten auch noch ne Platte an die Stütze und dann läuft Dir schon nicht der Siff in den Reifen. Wenn Du dann für eine Mutter noch so ein "Felgenschloß" Spezialmutterndingens nimmst, wie es die BMW oder GTI Alufelgenfraktion hat, dann schraubt das Ding auch keiner ab - zumindet nicht ganz so schnell.
Sag was de denkst ham se gesagt - dass se dann beleidigt sind ham se net gesagt.

ACHTUNG:
Leben gefährdet Ihre Gesundheit



Unser Blog
http://unterwegshoch4x4.com/

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2151
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#5 Beitrag von Die Nomaden » 2015-02-24 15:40:19

Hy Norbert

Reserverad oder nur die Decke ?

Nach unten kann es nicht = Alubühne , nach oben , rechts und links reicht ein Gurt .

Was ist den das für eine Tür / Klappe an deinem Koffer wo die Decke vorsteht ? Da würde eine Bohrung reichen , um das ganze auch wirklich Pistentauglich zu befestigen , damit das Rad nicht nach hinten wegkippen kann .

Gruß Dieter
Dateianhänge
SDC10160 [1600x1200].jpg
SDC10161 [1600x1200].jpg
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 484
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#6 Beitrag von Kuriert » 2015-02-24 21:59:44

Hallo, das ganze Rad soll ran, der Reifen dient nur der Anschauung. Der Vorsprung am Koffer ist komplett ohne Funktion,bei anderen LAKs ist da die Klappe für den Notstromer.
Danke für die Tipps, ich ahnte schon, dass ich ums anbohren des Koffers nicht rumkomme.
Sicher ist sicher.
Gruß Norbert
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
MAN
süchtig
Beiträge: 609
Registriert: 2006-10-03 16:16:04
Wohnort: Heiligenstadt/Eichsfeld

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#7 Beitrag von MAN » 2015-02-24 23:43:03

Hallo Norbert,

ich hab grad mal geguckt und hab auch ein Bild gefunden was meinen Reseveradhalter zeigt, die ganze Konstruktion ist in die 4-Kantprofile vom Rahmen des Koffers gesteckt und damit verschraubt, und in das Podest vor der Tür integriert wo auch die Treppe mit untergebracht ist.

Gruß Stephan
Dateianhänge
IMG_0704.JPG
Ein(en) Laster braucht der Mensch

Man reist nicht nur, um anzukommen, sondern vor allem , um unterwegs zu sein

Benutzeravatar
Saharagerd
Schrauber
Beiträge: 387
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: wieder in Bremen

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#8 Beitrag von Saharagerd » 2015-03-01 12:15:58

Moin moin Norbert
So'ne Heckterrasse ist schon toll. Habe ich mir auch dran gebaut, incl. Reserveradträger. Hier mein Thread dazu (mit Bilder):
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... se#p549442
Ist dein Träger am Rahmen, oder am LAK befestigt? Wenn am Rahmen darf das Rad natürlich nicht am LAK festgeschraubt werden, die bewegen sich unterschiedlich. Mein Rad ist auch nur mit Gurten befestigt und hat den letzten Urlaub gut überstanden. Allerdings habe ich um das Rad noch ein Art Geländer gebaut und es sitzt in einer Mulde, so kann es ohnehin nirgends hin. Das hintere Geländer dient eben dazu, daß es nicht umfällt ( was bei dir die Befestigung an der LAK-Rückwand wäre. Auf jeden Fall muß links und rechts zumindest was dran, damit es nicht seitlich weg rollt (vielleicht reichen Unterlegkeile, fest angeschraubt?).
Gruß
Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Kuriert
Schlammschipper
Beiträge: 484
Registriert: 2012-08-25 21:03:34
Wohnort: 19205

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#9 Beitrag von Kuriert » 2015-03-01 22:23:17

Hallo, Gerd.
Du sprichst mein Problem direkt an. Die Heckterasse ist mit dem Rahmen verschraubt, also verbietet sich eine Verbindung mit dem LAK. Die Idee mit den fest verschraubten Unterlegkeilen hatte ich auch schon, könnte passen. Eine Mulde hätte ich auch gerne, nur ist da die Hecktraverse vom LKW im Weg.
Leider führt mich dein Link ins Leere.... :search:

Gruß Norbert
"Froh schlägt das Herz im Reisekittel, vorausgesetzt, man hat die Mittel...."

Wilhelm Busch

Benutzeravatar
Lasterlos
abgefahren
Beiträge: 3415
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#10 Beitrag von Lasterlos » 2015-03-01 22:44:13


Benutzeravatar
Saharagerd
Schrauber
Beiträge: 387
Registriert: 2006-10-03 13:06:27
Wohnort: wieder in Bremen

Re: Reserveradhalterung zum werweißwievielten Male....

#11 Beitrag von Saharagerd » 2015-03-02 8:38:25

Ups, stimmt hier nochmal den link in echt (es gab nämlich noch einen zweiten Thread darüber)
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... se#p549442

Gerd
Die Welt ist wie ein großes Buch.....
...und wer nicht reist hat nur eine Seite davon gelesen

Antworten