Kühlsystem MB 3255 V10

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MB3255
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2021-07-16 12:33:59

Kühlsystem MB 3255 V10

#1 Beitrag von MB3255 » 2021-07-16 13:18:40

Liebe Allrad Gemeinde,

wir beabsichtigen uns ein Fernreisemobil auf Basis eines NG 80 6x6 zu bauen.

Hierzu haben wir eine Flughafenfeuerwehr auf Basis eines MB 3255 mit der Fahrgestellnummer WDB62538716900245 gekauft.
Verbaut ist ein OM 443 LA (V10) mit Allison Automatikgetriebe.

Nun zu meinem Problem:

Uns ist nicht klar wie viele Kühler (Wasser) bei diesem Fahrzeugtyp verbaut wurden.
Aktuell sind neben Ölkühler und Ladeluftkühler zwei Wasserkühler vorhanden.

Bei welchen Baumustern wurde ein weiterer Kühler im Heck vom Fahrerhaus verbaut?
Bei welchen Modellen wurde der OM 443 LA verbaut?
Was ist der Grund für den zweiten Kühler?

So viele Fragen!

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Christian

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 14283
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#2 Beitrag von Pirx » 2021-07-16 14:09:22

Hallo Christian!

Laut Datenkarte handelt es sich um einen 3250 AF, nicht 3255?

Theoretisch sollte vorhanden sein:
Wasserkühler, vorn
Wasserkühler, hinten
Ölkühler, hinten
Ladeluftkühler, vorn
Kondensator Klimaanlage, vorn

Der Retarder im Allison-Automatikgetriebe hat anscheinend keinen separaten Kühler.

Der OM443LA wurde anscheinend noch im 4436 8x8 und im 6036 8x8 verbaut.
Deine Fragen zum Kühler kann ich nicht beantworten. Die Vermutung liegt aber nahe, daß ein zusätzlicher Kühler im Heck dann eingebaut wurde, wenn der serienmäßige Kühler an der Front mit der Wärmeabfuhr überfordert war. Z.B. durch den zusätzlichen Wärmeeintrag eines Retarders oder besondere Betriebsbedingungen (volle Motorleistung bei fehlendem Fahrtwind).

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

tooFATtoDRIVE
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2017-06-16 20:46:29

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#3 Beitrag von tooFATtoDRIVE » 2021-07-16 20:38:28

Interesting vehicle. Do you have any pictures you could share?

Benutzeravatar
buckdanny
abgefahren
Beiträge: 1345
Registriert: 2006-10-03 21:42:44
Wohnort: Hardt-Siedlung

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#4 Beitrag von buckdanny » 2021-07-16 21:01:35

Ein Fahrzeug das ich mal bei der Flughafenfeuerwehr in Stuttgart angeschaut habe, ähnliche Basis, hatte im Heck einen extra Motor für eine Pumpe, vielleicht dafür der Kühler im Heck
das Leben ist eher breit wie lang, und wir steh´n alle mittenmang!!

Chevy Tahoe

Benutzeravatar
MB3255
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2021-07-16 12:33:59

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#5 Beitrag von MB3255 » 2021-07-17 9:33:05

Hallo Zusammen,

vielen Dank für die schnellen Antworten

Ja, der Widerspruch zwischen den Angaben 3250 und 3255 ist mir auch aufgefallen.

Bei der Auswertung der Fahrgestellnummer erhalte ich den Hinweis auf einen 3250 AF (Allrad / Feuerwehr)
Fahrzeugdaten.png
Fahrzeugdaten.png (16.69 KiB) 980 mal betrachtet
Der verbaute Motor ist ein 443 LA mit dem Baumuster 980 (443.980)

Im Fahrzeugschein wird das Fahrzeug als 3255 6x6 und die Motorleistung wird mit 401 kW (550 PS) angegeben.
IMG_20191014_082959.jpg
Bei der Auswertung der Motordaten erhalte ich ebenfalls den Hinweis auf 401 kW (550) PS. Dies würde wieder zu der Bezeichnung 3255 passen.
fahrzeugdaten powertrain.png
Kann es sein, dass der 423 LA eine Leistung von 500 PS hatte. Diese Variante gibt es auch im 3250

Im 4436 und im 6036 kann nach meiner Einschätzung nur der 443 ohne Aufladung und Ladeluftkühlung verbaut sein.
Tatsächlich sind mir beide Fahrzeuge unbekannt. Beide dürfte auch für den normalen Straßenverkehr etwas schwer sein.

Zu meiner Frage zu dem 2.Kühler:
Kennt jemand weitere Mercedes Fahrzeuge der Baureihe NG80 mit zwei Wasserkühler?
Welche Baureihe, welcher Motor, welcher Grund.

Ist es möglich auf den 2.Kühler durch eine Leistungsreduzierung des 443 LA auf das Niveau einer Baureihe ohne 2. Kühler zu verzichten?
Gibt es Erfahrungen dazu? Einspritzmenge reduzieren? Auf Ladeluftkühlung verzichten? (440 PS)

Zur Anfrage zu den Bildern:

Es ist eine Flughafenfeuerwehr und nicht nicht schön!
IMG_20191014_075414.jpg
Interessant für uns ist das Fahrgestell mit den schnellen Achsen das Allison Getriebe und der Motor (V10).
Motor 4.0.jpg
Das Fahrzeug bekommt ein GR Fahrerhaus und eine Wohnkabine.

Vielen Dank für Eure Mühe

Christian

tooFATtoDRIVE
Selbstlenker
Beiträge: 156
Registriert: 2017-06-16 20:46:29

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#6 Beitrag von tooFATtoDRIVE » 2021-09-14 21:47:33

MB3255 hat geschrieben:
2021-07-17 9:33:05
Bild
Cool picture!
Have you been able to find out which Allison transmission model exactly you got there? I am looking for info about older, Allison gearboxes capable of 500-600HP that has less electronics when compared to the modern 4500-4700 series.

Benutzeravatar
Cord
Selbstlenker
Beiträge: 196
Registriert: 2006-10-03 13:19:07
Wohnort: Amelinghausen

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#7 Beitrag von Cord » 2021-09-14 23:36:37

Hallo Christian,

ich bin leider heute erst über deinen Beitrag gestolpert.
Habt ihr mal geprüft, ob der hintere Wasserkühler mit dem vorderen Wasserkühler (oder der Wasserpumpe) verbunden ist?
Ich vermute, der zweite Wasserkühler wurde verbaut weil der vordere durch die spezielle Karosserieform nicht optimal angeströmt wird.

Hat euer Fahrgestell vorne den breiten Fahrzeugrahmen für das GR-Haus?

Munter bleiben
Cord

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#8 Beitrag von lura » 2021-09-15 0:53:17

Moin, imposantes Fahrzeug, da sitzt ihr ja ein gutes Stück vor dem Motor. Ist der Fahrersitz mittig?
Mit dem Kühler sehe ich das wie Cord: in bestimmten Einsatzfällen( Löschschaumteppich auf der Landebahn) kann der vordere Kühler nicht ausreichend kühlen.
Die Schwerlast-Zugmaschinen der Bauzeithatten auch usätzliche Kühler hinter dem Fahrerhaus, wegen hohen Motorleistungen bei niedrigen Geschwindigkeiten. Und wenig Bauraum im Motortunnel.
Den 2. Kühler könnte man aufs Dach verlegen oder auch an die Seite wie bei Bussen verlegen
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

unihell
abgefahren
Beiträge: 1765
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#9 Beitrag von unihell » 2021-09-15 11:40:00

Hallo
Schwerlastzugmaschinen haben auch heute noch einen Schwerlastturm mit Kühler hinter der Kabine. Bei langsamer Fahrt ist der Luftdurchsatz wegen dem geringeren Staudruck geringer, was bei hoher Motorleistung nebenbei auch noch den Motorraum stark aufheizt.
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/1/4/5/3 ... 112510.jpg
https://www.hadel.net/autos/assets/pics ... 005_02.jpg
https://www.hadel.net/autos/assets/2009 ... tw1_02.jpg

Allerdings bezweifle ich, dass die 550PS im Reisemobil je ausgenutzt werden können, es sei denn das Fahrzeug wird bei Bergrennen eingesetzt. Selbst dann ist aber der zusätzliche Staudruck zur Durchsatzsteigerung wirksam. Wenn ich sehe, wer mit leistungsgesteigerten Motoren unter beibehaltung des Serienkühlern so unterwegs ist, wäre ich da nicht so skeptisch.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#10 Beitrag von lura » 2021-09-19 3:38:04

Die Motorleistungen der heutigen SLZM liegen ja auch noch höher . Die alten Kaelble und Faun hatten das noch nicht
.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
MB3255
neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 2021-07-16 12:33:59

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#11 Beitrag von MB3255 » 2021-09-21 19:47:20

Oh, vielen Dank für die Antworten und Hinweise.
Ich nicht mehr mit einer Reaktion gerechnet!

@ Cord:
Ja die beiden Wasserkühler sind tatsächlich an den Kühlwasserkreislauf angeschlossen.
Ja wir haben den breiten Fahrzeugrahmen für das GR Fahrerhaus.

@ lura:
Später sitzen wir wie in jedem NG80. Die komplette Karosserie der alten Feuerwehr wird nicht mehr genutzt.
Aus Dach montieren wir schon die anderen Kühler. Nicht aber den Wasserkühler. Dieser ist viel zu groß.

@unihell:
Die volle Motorleistung brauchen wir nur dann wenn wir uns festgefahren haben oder die Sanddüne hoch.
Auch hier wird es mit der Durchströmung eher mau aussehen.

Gibt es denn Erfahrungen mit einer Leistungsreduzierung auf 440 PS?
Wird sind weiterhin aufgeladen mit Ladeluftkühlung.
Nur die Einspritzmenge wird reduziert.
+ weniger Rußbildung
+ weniger CO2 da weniger Kraftstoff
- ggf. mehr NOX da ggf. zu viel unverbrannter Sauerstoff

Vielen Dank

Christian

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#12 Beitrag von lura » 2021-09-21 21:13:54

Hat der NG einen oder 2 Motoren? Manchmql sitztjanoch ein kleinerer hinten im Aufbau.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
MichaelW
süchtig
Beiträge: 680
Registriert: 2006-10-03 10:49:56
Wohnort: Herchweiler
Kontaktdaten:

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#13 Beitrag von MichaelW » 2021-09-22 7:47:22

Hallo,
MB3255 hat geschrieben:
2021-09-21 19:47:20
Gibt es denn Erfahrungen mit einer Leistungsreduzierung auf 440 PS?
Wird sind weiterhin aufgeladen mit Ladeluftkühlung.
Nur die Einspritzmenge wird reduziert.
+ weniger Rußbildung
+ weniger CO2 da weniger Kraftstoff
- ggf. mehr NOX da ggf. zu viel unverbrannter Sauerstoff
Einfach nicht Vollgas geben, wenn die Leistung nicht benötigt wird, hat den gleichen Effekt. Der erste Punkt (Rußbildung) spielt aber nur dann eine Rolle, wenn dein Motor zu viel Einspritzmenge bzw. zu wenig Luft bekommt, also wenn quasi der Motor zu weit "aufgedreht" wurde, also mehr Einspritzmenge eingestellt wurde als der Luftfilter bzw. die Ansauggeometrie Luftdurchsatz zulässt. Sollte eigentlich hier nicht der Fall sein. Der dritte Punkt passt so auch nicht, der Motor zieht die Luftmenge, die er zum verbrennen braucht. Wenn du weniger Gas gibst, wird auch weniger Menge eingespritzt. Dann hätten also alle Fahrzeuge, die nicht unter Volllast bewegt werden, ein NOX-Problem.

Gruß,
Michael
Hauptsache Allrad und 6-Zylinder Diesel-Direkteinspritzer...
Feuerwehr: MB LAF 911 B, Ziegler TLF8/24, Bj. 82
Privat: MB Unimog 406.121, Bj. 70, MB Unimog 403.123, Bj. 83, MB Unimog 435.115 (1300L, BW-SanKoffer), Bj. 88, Audi SQ5, Bj. 20

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 9310
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#14 Beitrag von Mark86 » 2021-09-22 9:15:44

Weglassen uns ausprobieren ist halt schwierig wenn du ihn doch brauchst.
Ich könnte mir aber vorstellen, dass man die Kühlleistung mit einem Kühler vorne, ggfls. wenn man den Klimakondensator davor weglässt, in ausreichende Bereiche drücken kann.

Egal ob bei Dünenfahrten oder wenn du dich im im Matsch fest fährst, die Leistung brauchst du dann nur für wenige Meter bis du entweder durch bist, oder die Achsen eh aufliegen... Mit nem großen Motor kommt man in Sanddünen auch nur wenige Meter weiter als mit nem kleinen...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Bahnhof
süchtig
Beiträge: 673
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#15 Beitrag von Bahnhof » 2021-09-22 13:31:35

Wer weiß ob an deinem Kühler überhaupt irgendwas serienmäßig ist, Fahrtwind wird ja im Leben einer Flugfeldfeuerwehr nicht die tragende Rolle gespielt haben. Dazu scheint die Motorleistung ja auch irgendwann etwas gesteigert worden sein.

Ob deine Kühlung ausreichend dimensioniert ist wird dir bestimmt niemand aus dem Stegreif sagen können. Das wirst du erfahren wenn du dich mit deinem Monstermotor durch die heissen Dünen kämpfst und aufs Thermometer schaust.


Ich find das Projekt auf jeden Fall großartig 👍👍👍



Gruß

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2816
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#16 Beitrag von ingolf » 2021-09-22 15:29:51

Die Kühlleistung, die gebraucht wird, kann man schon abschätzen. Der Verbrauch des Motors sollte bekannt sein in g/PS/h und im Datenblatt stehen.
1/3 davon muss der Kühler schaffen (1/3 geht auf die Achsen, 1/3 durch den Auspuff)
Die Förderleistung der Wasserpumpe und die des Kühlerlüfters werden gebraucht wie auch die Oberfläche des Kühlernetzes. Ausgelegt werden sollte auf 100% Leistung ohne Fahrtwind denn im Weichsand weht der Wind höchstens von hinten an dem Tag und wenn schon 3 Achsen schieben würde ich mir sonst wo hin beißen, wenn gerade dann der Kühler kocht.
Was spricht eigentlich dagegen vorne beide Kühler hinzubauen? Der zweite könnte seitlich sitzen. Muss ja nicht so blöd gemacht werden wie beim Geräteträger / Rasenmäherunimog hinter dem Vorderrad.
Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

unihell
abgefahren
Beiträge: 1765
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#17 Beitrag von unihell » 2021-09-26 12:42:19

Hallo
lura hat geschrieben:
2021-09-21 21:13:54
@unihell:
Die volle Motorleistung brauchen wir nur dann wenn wir uns festgefahren haben oder die Sanddüne hoch.
das glaube ich kaum, um die Leistung über die Räder auf den Boden zu bringen, wird Weichsand wohl kaum ausreichen. Der Motor dreht zwar bei Abregeldrehzahl, was manche fälschlischerweise für Volllast halten, mit der Leistung wird höchstens der Sand in einer mehrere hundert Meter langen Fontäne nach hinten geschleudert, bis das Fahrzeug vollflächig auf dem Bauch aufsitzt.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 9310
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#18 Beitrag von Mark86 » 2021-09-26 17:37:57

unihell hat geschrieben:
2021-09-26 12:42:19
bis das Fahrzeug vollflächig auf dem Bauch aufsitzt.
Was Erfahrungsgemäß nicht lange dauert...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8867
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Kühlsystem MB 3255 V10

#19 Beitrag von lura » 2021-09-27 1:54:34

unihell hat geschrieben:
2021-09-26 12:42:19
Hallo
lura hat geschrieben:
2021-09-21 21:13:54
@unihell:
Die volle Motorleistung brauchen wir nur dann wenn wir uns festgefahren haben oder die Sanddüne hoch.
das glaube ich kaum, um die Leistung über die Räder auf den Boden zu bringen, wird Weichsand wohl kaum ausreichen. Der Motor dreht zwar bei Abregeldrehzahl, was manche fälschlischerweise für Volllast halten, mit der Leistung wird höchstens der Sand in einer mehrere hundert Meter langen Fontäne nach hinten geschleudert, bis das Fahrzeug vollflächig auf dem Bauch aufsitzt.
Jo, bei den Hochleistungsmotoren muss man aufpassen, sonst werden die Lkw Erdschleudern
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Antworten