Refleks Ölofen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Franky01
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2018-01-31 20:41:39
Wohnort: Rheinland Pfalz

Refleks Ölofen

#1 Beitrag von Franky01 » 2020-09-24 10:09:06

Hallo
Hat jemand den REFLEKS Ölofen 66MKS-C verbaut und kann mir aus eigener Erfahrung berichten welche Vor oder Nachteile der Ofen hat .
Habe einen Koffer mit ca. 14mq und eine Doka mit Festbett
Gruß Frank

Benutzeravatar
anderruh
Selbstlenker
Beiträge: 155
Registriert: 2017-04-22 16:35:55
Wohnort: Reichelsheim/Odenwald
Kontaktdaten:

Re: Refleks Ölofen

#2 Beitrag von anderruh » 2020-09-24 18:23:33

Ich habe den 66MV also die Isolierte Variante

Wenn's weiterhilft kann ich Dier gerne Auskunft geben

Grüße Günter

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 248
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: Refleks Ölofen

#3 Beitrag von vm+flinux » 2020-09-24 18:42:34

Hier: MK66 (also mit Kochplatte, ohne Wasserführung, Luftansaugung im Innenraum), ca. 2.4*4.6*2.1 = 23.2 m³, 3cm Dämmung, Einscheibenfenster mit viel Zwangslüftung. Gefälletank 20 cm über dem Regler.

Erfahrung: Heizleistung auf halber Kraft macht Sauna - Innentemperatur min 10 ° über Aussentemperatur (kleinste Einstellung). Im Zweifel muss der Deckel auf, damit's nicht zu warm wird.

Unkompliziertes, robustes und zuverlässiges System - könnte für Deine kleine Hütte aber schon zu groß sein.

Grüße, Volker

Edit: Nachtrag: Solltest Du allerdings vorhaben, die Kajüte (Doka) mit zu beheizen (deswegen wohl die "S"-Ausführung?), wird das schon ganz gut passen. Wie willst Du die Heisswasserleitung in die Doka führen?
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Benutzeravatar
Franky01
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2018-01-31 20:41:39
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Refleks Ölofen

#4 Beitrag von Franky01 » 2020-09-24 20:29:24

Heißes Wasser durch Boiler und Fußbodenheizung und in die Doka Warmluft durch doppeltes Rohr am Abluftrohr .
So ist mal der Plan

Mal sehen Gruß Frank

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2002
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Refleks Ölofen

#5 Beitrag von CharlieOnTour » 2020-09-24 21:18:25

Hallo Frank,
wir haben den 66 MK-C seit mittlerweile 2 Jahren im Dauereinsatz. Also nur in den kälteren Jahreszeiten :ninja:
Ich habe darüber hier mal etwas geschrieben und ein paar Bilder eingestellt.
https://www.charlieontour.de/?p=1035

Als Ergänzung dazu vielleicht noch. Die runde Dachhaube haben wir standardmäßig drauf. Ist es stürmischer oder wir stehen mal ein paar Wochen am gleichen Ort, dann montiere ich vorsorglich die dänische Fischerhaube.
Seitdem wir die Fischerhaube haben, gab es keinerlei Probleme mit Wind im Schornstein. Egal welches Wetter draussen herrscht.

Hier im Forum gibt es auch einige Posts von mir dazu.

Jetzt gerade im Moment ist er auch an und spendet eine unglaubliche Gemütlichkeit.

Was möchtest du denn wissen?

Gruß
Chris

Benutzeravatar
Franky01
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2018-01-31 20:41:39
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Refleks Ölofen

#6 Beitrag von Franky01 » 2020-09-24 23:14:48

Hallo
Eigentlich steht mein Konzept im großen ganzen, aber es ist schon eine Kleinigkeit was die Anlage kostet .
Ich weiß halt nicht ob das warmwasser für Boiler und Fußbodenheizung reicht

Gruß Frank

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1394
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Refleks Ölofen

#7 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2020-09-25 7:20:00

Ich habe zwar noch nie eine Fußbodenheizung gehabt, aber ich glaube das Konzept das Du da vor hast stößt an ein Problem: Der Boiler braucht eine Vorlauftemperatur von 70-80 Grad um Dein Brauchwasser ordentlich aufheizen zu können. Eine Fußbodenheizung sollte aber max. 30-40 Grad haben, sonst wirds unangenehm im Raum. Wenn Du dieses System dann über längere Zeit betreibst, wirds entweder dem Boiler zu kalt oder der Fußbodenheizung zu warm. Wie willst Du das regeln?
Ich hab aufm Schiff nen 66MK (ohne C und ohne Kühlschlange), der Ofen ist prima!
Gruß Alex!

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1019
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Refleks Ölofen

#8 Beitrag von Enzo » 2020-09-25 13:19:53

Moin Frank,
ich habe vor 9 Jahren den kleinen Refleks mit Wasserkreislauf verbaut. Das System besteht aus Boiler mit integriertem Wärmetauscher, Boilertemperatur 50-60 Grad eingestellt. Es sind ca. 4m Kupferrohr im Vorlauf zum Boiler verbraut. Im Rücklauf 5m Rohr mit Luft-Luft Wärmetauscher, der das Fussbodenpodest des Sitzplatzes erwärmt.
Die Wärmeabgabe des Ofens ist völlig ausreichend, bei Außentemperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt schon zu gross. Da hätte ich noch eine Kupferschleife rund um den Koffer legen können.
Bei zweistelligen Minusgraden funktioniert das System am besten und bei uns sind immer einige Fenster geöffnet.
Nachteile: Das System ist etwas träge; in der Übergangszeit schlecht zu regulieren. Wenn man es nur mal kurz etwas warm haben möchte, nicht weil es so kalt ist, sondern ein wenig ungemütlich, wäre eine zusätzliche Heizquelle perfekt. So eine billige, stromlose Wohnwagen Gasheizung ohne weiteres Gebläsegedönst.
Das Anzünden erfordert ein wenig Übung und kann sich schwierig gestalten, wenn man, wie ich, den Ofen nur auf Höhen zwischen 3000-5000m verwendet. Er verrusst dann schnell, da er nur auf kleiner Stufe laufen kann.
Zudem hatte ich mehrfach eine recht zündunwillige Dieselplörre im Tank. Aber diese Probleme treten im Normalfall nicht auf.
Eine Fussbodenheizung halte ich nicht für erforderlich, sollte aber zu realisieren sein. Ich persönlich würde eine Kupferschleife rund um den Koffer legen, so mit den Klips an der Wand befestigt. Hinter den Schränken, evtl. mit Luft-Luft Wärmetauschern.
Dies sind so meine Erfahrungen
Gruß aus Ecuador
Jens

Benutzeravatar
Franky01
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2018-01-31 20:41:39
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Refleks Ölofen

#9 Beitrag von Franky01 » 2020-10-01 15:58:05

Hallo
Danke Jens
Ich denke ich werde den kleinsten mit Wasserführung nehmen und einen doppelten Wärmetauscher für den Refleks und die Motorabwärme

Gruß Frank

Antworten