Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 722
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#31 Beitrag von brummiwomo » 2020-04-26 20:53:08

Ulf H hat geschrieben:
2020-04-26 17:45:20
... du willst sehr viel ... die Zulassungsart „wahlweise Womo“ wurde schon früher nur sehr selten vergeben, ob zusätzlich in Verbindung mit Sitzen im Koffer ist mir nicht bekannt ...

Gruss Ulf
Ja Du hast Recht.
Letztendlich geht es mir erstmal darum ein Gefühl dafür zu entwickeln was möglich und was sinnvoll ist.

Prio 1 sind die eingetragenen Sitze.
Wenn ich dabei den ATL behalten darf wäre es super. Wenn nicht - und ich dann bei einem Koffer geschlossen lande, dann ist es halt so.

Weisst Du warum das schon früher nur sehr selten vergeben wurde ?

Danke und Grüße
Carsten
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

LMNTRIX
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2020-01-25 18:07:15

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#32 Beitrag von LMNTRIX » 2020-04-26 21:00:55

Ulf H hat geschrieben:
2020-04-26 17:45:20
... du willst sehr viel ... die Zulassungsart „wahlweise Womo“ wurde schon früher nur sehr selten vergeben, ob zusätzlich in Verbindung mit Sitzen im Koffer ist mir nicht bekannt ...

Gruss Ulf
Sorry Ulf...

Die Zulassung „wahlweise Womo“ gab und gibt es nicht!
Völliger Humbug...
Was es gibt habe ich mehr als ausführlich geschrieben und versucht zu erklären.
Fakten bitte, keine Ammenmärchen.
Die Gesetzeslage ist eindeutig.

Gruß

Aaron

LMNTRIX
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2020-01-25 18:07:15

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#33 Beitrag von LMNTRIX » 2020-04-26 21:07:54

Hier hab ich versucht es zu verdeutlichen...
Auf den Fragenkatalog von Oelwurm...

Wie verhält es sich denn dann damit, wenn man den Wohnkoffer drauf hat?

LKW f. ATL mit eingetragenen Wohnkoffer
... = So. Kfz Womo über 2,8t

Muss man das dann der Versicherung oder sonstwem am Amt mitteilen?

Nein, ist ja so zugelassen und steht so in den Papieren.

Als was ist er denn versichert und für wieviel pro Jahr (auf 100% Prämie gerechnet)?

LKW f. ATL. Bleibt LKW.
Prämie musst mit deiner Agentur klären.

Wie hast du den Wohnkoffer mit dem Fahrgestell verbunden? Twiast-Locks oder anderes?

Twist Locks

Ist sowas prinzipiell immer möglich zu machen oder kam es da mal wieder auf den Prüfer an?

Immer möglich, steht in der StVO

Welcher Vorteil ergibt sich denn dann daraus?
(Evtl. nur so herum, weil er als WoMo nicht H-zulassungsfähig war, weil es den damals nie als WoMo neu oder nach 10 Jahren gab?

...Ja
H- Kennzeichen Zuteilung definitiv leichter und nach Gesetzeslage möglich als LKW f. ATL
...Womo-H eher aussichtslos...

Oder darf man dann auch irgendwo und -wann fahren, wo ein Standard-LKW nicht fahren dürfte?

Da wäre eine präzisere Fragestellung einfacher zu beantworten...
i‘ll try...
...mit Wohnkoffer drauf bist du faktisch beides...
aber...
Lkw f. ATL und So.Kfz Womo in einem Fahrzeuschein...
Dann gelten auch die Gesetzmäßigkeiten eines Womo‘s, da aktuell dieser Verwendungszweck.

...ohne Wohnkoffer... zb als Pritsche...
Bist du „nur“ LKW f. ATL

Der Fzg-Schein ist ein offizielles Dokument und niemand wird das in Frage stellen!

Nix für ungut...

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12592
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#34 Beitrag von Pirx » 2020-04-26 21:51:50

LMNTRIX hat geschrieben:
2020-04-26 21:00:55
Ulf H hat geschrieben:
2020-04-26 17:45:20
... du willst sehr viel ... die Zulassungsart „wahlweise Womo“ wurde schon früher nur sehr selten vergeben, ob zusätzlich in Verbindung mit Sitzen im Koffer ist mir nicht bekannt ...

Gruss Ulf
Sorry Ulf...

Die Zulassung „wahlweise Womo“ gab und gibt es nicht!
Völliger Humbug...
Was es gibt habe ich mehr als ausführlich geschrieben und versucht zu erklären.
Fakten bitte, keine Ammenmärchen.
Die Gesetzeslage ist eindeutig.

Gruß

Aaron
Tomduly hat diese Zulassungsart.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
brummiwomo
süchtig
Beiträge: 722
Registriert: 2017-04-14 12:04:22
Wohnort: Nähe Stuttgart

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#35 Beitrag von brummiwomo » 2020-04-26 22:03:11

...wird hier beschrieben: https://www.allrad-lkw-gemeinschaft. ... 48398


Gibt wohl noch weitere hier im Forum die das "wahlweise womo" drin haben.
Iveco 95-17 (90-16) kurze Hütte mit FM2
Ausbaustand: im Innenausbau...
Details: brummiwomo . de

LMNTRIX
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2020-01-25 18:07:15

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#36 Beitrag von LMNTRIX » 2020-04-26 22:12:53

Na passt doch...

Angeblich hab ich den letzten Laster, der sowohl als "LKW m. Wechselaufbau" als auch WoMo-Eigenschaft ("wenn mit Wohnkoffer, dann gilt SoKfz WoMo") 2001 eingetragen bekommen hat. Steuerlich wird er als LKW nach Gewicht behandelt (500 Euro/a für 7,5t ohne Schadstoffeinstufung).

Ist ja genau das was ich sage. Habe absolut nichts anderes behauptet...

Lkw f.ATL oder Wechselaufbau völlig Latte...und mit eingetragenen Wohnkoffer So.Kfz Womo

Geht heute auch noch ohne Probleme...
Wir reden doch absolut vom gleichen.

NUR „wahlweise Womo“ ist einfach Quatsch...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22057
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#37 Beitrag von Ulf H » 2020-04-26 23:29:08

... entschuldigt bitte, wenn ich mich etwas unkorrekt ausgedrückt habe ... aber wir meinen tatsächlich dasselbe ... was mich dabei wundert, dass steuerlich die günstigere Variante, nämlich LKW angesetzt wird ... der seit Anfang der 2000-er Jahre höhere Steuersatz für Womo schafft da eine zusätzliche Hürde ...

... um Einzelheiten habe ich mich nie gekümmert, ich hatte genug zu tun, die Zulassungen als historisches Wohnmobil mit zeitgenössischen Umbauten zu bekommen ...

... ob man Sitze im Koffer eines LKW eingetragen bekommt bezweifle ich mal stark ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

LMNTRIX
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2020-01-25 18:07:15

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#38 Beitrag von LMNTRIX » 2020-04-27 11:13:53

Ulf H hat geschrieben:
2020-04-26 23:29:08
... entschuldigt bitte, wenn ich mich etwas unkorrekt ausgedrückt habe ... aber wir meinen tatsächlich dasselbe ... was mich dabei wundert, dass steuerlich die günstigere Variante, nämlich LKW angesetzt wird ... der seit Anfang der 2000-er Jahre höhere Steuersatz für Womo schafft da eine zusätzliche Hürde ...

... um Einzelheiten habe ich mich nie gekümmert, ich hatte genug zu tun, die Zulassungen als historisches Wohnmobil mit zeitgenössischen Umbauten zu bekommen ...

... ob man Sitze im Koffer eines LKW eingetragen bekommt bezweifle ich mal stark ...

Gruss Ulf
Hi Ulf

Alles gut... nix passiert...

Steuer ist klar da Zulassung als LKW.

Somit ist der Wohnkoffer als Ladung anzusehen.
Was spricht dagegen, bei vernünftiger Ausführung, zusätzliche Sitze eingetragen zu bekommen...?

Bin mir fast sicher, das das kein großes Problem darstellt.

Schöne Woche

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22057
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#39 Beitrag von Ulf H » 2020-04-27 11:23:58

... na dann mal viel Erfolg ...

... ich weiß nur, dass es bisher bei jeder Eintragung / Umschreibung / Gutachten Überraschungen gab wo der Prüfer plötzlich mit Sachen daherkam, die ich üüüüberhaupt nicht bedacht hatte ... mit Vorbesprechung werden es deutlich weniger Diskussionspunkte, aber auch da gabs immer was ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22057
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#40 Beitrag von Ulf H » 2020-04-27 11:25:18

... na dann mal viel Erfolg ...

... ich weiß nur, dass es bisher bei jeder Eintragung / Umschreibung / Gutachten Überraschungen gab wo der Prüfer plötzlich mit Sachen daherkam, die ich üüüüberhaupt nicht bedacht hatte ... mit Vorbesprechung werden es deutlich weniger Diskussionspunkte, aber auch da gabs immer was ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Oelwurm
Überholer
Beiträge: 228
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#41 Beitrag von Oelwurm » 2020-04-27 11:43:50

... und ein Versuch der Frage ist es Wert :D :

LKW f. ATL als Oldtimer und zusätzl. hinterher noch , "falls Wohnkoffer, dann So. Fzg. Wohnmobil" mit dazunehmen lassen?

Wäre das leidige (nicht zu erfüllende) Thema H-WoMo (z.B. bei den alten Feuerwehren oder THW) dezent umgangen, Oldtimer-Steuer ist ja bei LKW und WoMo eh dann gleichniedrig mit 191€ und mit dem Wohnkoffer dann auf der Bahn und ggf. bei Maut, Fährgebühren, Fahrverboten und sonstiger Wegelagerei vorzeigbar.
Und die Versicherung wäre sicher bei Wohnkoffer evtl. doch auch eher zu niedrigeren Prämien zu ermuntern, oder?

Wie lange ich im Jahr Brennholz auf der Pritsche fahre und wie lange ich im Urlaub bin, stünde dann auf einem Blatt, für die es nicht wirklich eine finanzbehördliche Handhabe gäbe, oder?
What about?

Es ist jedenfalls in keinster Weise einzusehen, 745€ für eine "nahezu" neue, weil kaum gefahrene und somit eigtl. nicht wirklich (auch im Sinne der Nachhaltigkeit!) abbezahlte (alte) Feuerwehr alleine für jahrzehnte kaum instandgehaltene West-Infrastruktur dem Herrn mit dem Staatsgeldbeutel zu überlassen und das jedes Jahr auf's Neue, womöglich auch noch für fremde Töpfe, womöglich für Tesla-Bauten für Unnachhaltigkeits-gehypte-Mobilität!
No way, never, nicht 'mal im Ansatz !
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.
Mercedes-Benz T1/T1N-Sprinter/Vario xxxD Kasten oder DOKA ist auch noch im Spiel. ;-)

Benutzeravatar
Konstrukteur
Schrauber
Beiträge: 358
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Sitze im Aufbau: Was für eine Zulassungsart

#42 Beitrag von Konstrukteur » 2020-04-28 8:05:02

Oelwurm hat geschrieben:
2020-04-27 11:43:50
... und ein Versuch der Frage ist es Wert :D :

LKW f. ATL als Oldtimer und zusätzl. hinterher noch , "falls Wohnkoffer, dann So. Fzg. Wohnmobil" mit dazunehmen lassen?

Wäre das leidige (nicht zu erfüllende) Thema H-WoMo (z.B. bei den alten Feuerwehren oder THW) dezent umgangen, Oldtimer-Steuer ist ja bei LKW und WoMo eh dann gleichniedrig mit 191€ und mit dem Wohnkoffer dann auf der Bahn und ggf. bei Maut, Fährgebühren, Fahrverboten und sonstiger Wegelagerei vorzeigbar.
Und die Versicherung wäre sicher bei Wohnkoffer evtl. doch auch eher zu niedrigeren Prämien zu ermuntern, oder?
Hallo Carsten,
nein, wird sie eher nicht machen, warum auch?!
Reines Wohnmobil > Versicherung als Wohnmobil (eher günstiger).
LKW + Wohnmobil > Versicherung als LKW, da die Versicherung immer zuerst das höhere Risiko versichern wird!
Wie oft Du was dann letztendlich nutzt ist Dein Privatvergnügen.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Antworten