Seite 1 von 1

Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 9:07:52
von Weickenm
Sehr geehrtes Forum,

beim Stöbern auf Kleinanzeigen ist mir aufgefallen, dass Arbeitsplatten aus Granit teilweise günstiger sind als solche aus Vollholz.
Klar Vollholz strahlt eine subjektive Wärme aus und ist leichter zu bearbeiten.
Aber Granit ist irgendwie geil, total unnötig und mindestens genauso praktisch.

Jetzt mache ich mir jedoch zu folgendem Gedanken:
-wie ist das mit der Bearbeitung? Zumindest für die Spüle brauche ich passende Ausschnitte. Wie mache ich das am geschicktesten?
->Wenn der schlanke Kaufpreis durch teures Handling verspielt wird ist das Ganze wieder uninteressant. Bei der Vollholzplatte bohre ich das Loch da wo ich es brauche...

-Wie sieht das aus in Anbetracht der Schwingungen/Vibrationen im LKW? Hält das?

Sollte jemand Unterlagen (Steinmetze, Küchenbauer, Architekten, Bauingenieure, Geowissenschaftler oder sonstige Berufsgruppen) zum Bau mit Granit haben freue ich mich natürlich über Hinweise.

Achja, über das Thema Gewicht mache ich mir keinen Kopf, es handelt sich um ein Stück mit 500x400 [mm] und eine Platte mit 1200x600 [mm].

Beste Grüße
Florian

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 9:16:05
von siegerland
Bill hat verschiedene Granit-Arbeitsflächen im Aufbau:


Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 9:52:23
von tichyx
Hallo,


ich würde stattdessen eine massive Bleiplatte vorschlagen... Sieht ähnlich aus, lässt sich aber viel leichter verarbeiten. Hat auch den Vorteil, dass man gleich auf den Motor des LKW verzichten kann. Der fährt dann ja sowieso nicht mehr. Bei dem leichten Granitzeugs bewegt sich die Karre am Ende noch ein bisschen, wenn man Gas gibt - das will ja keiner...

:joke:

Grüße

Olli

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 14:31:10
von Der_Sven
Hats bei Euch in der Nähe einen Küchenbauer? einfach mal fargen, ob Sie Dir in die Granitplatte den Ausschnitt sägen könnten.

Oder bei nem Steinmetz vorbei gehen. Manche Fliesenleger können das auch, wenn sie z.B. mit Natursteinplatten arbeiten. Da hilft wahrscheinlich nur rumfragen.

Granit würde ich nicht selber schneiden wollen, hätte Angst, dass mir die Platte springt. Schnell mal ein Loch bohren geht also eher nicht (vor allem nicht, wenn du flott mit dem Akkubohrer ran willst :-) )

Grüße,
Sven

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 16:57:26
von HolzwurmPeter
Die gibt es auch in dünn...z.B. 6 mm

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 17:30:09
von msp
Mein Verständnis ist, das bei dünnen Platten ein Unterzug aus Stabilitätsgründen notwendig ist. Ich würde vermuten, dass übliche Dicken auch so verwendet werden können.

Aber vielleicht kann jemand mit Erfahrung best practices teilen.

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 19:02:02
von HolzwurmPeter
Ein Unterzug aus Sperrholz ist aber leichter als Granit

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 19:49:21
von siegerland
Hi, ich kenne Anwendungen wo dünne Granitflächen vollflächig auf Honigwabenplatten, zum Beispiel solche aus Aluminium oder aber phenolharzgetränkte Systeme mit verpresster Deckschicht, verklebt werden

Bild

Gruß

Stefan

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-03 20:25:16
von WMFStefan
Hallo Florian,

wir haben im Daily eine Arbeitsplatte aus Corian. Dieses Material kann man ggf. auch selber mit einem Lochbohrer
oder einer Oberfräse bearbeiten. Vielleicht ist das eine Alternative zum Granit. :angel:

Die Schnitt-und Temperaturfestigkeit ist bei diesem Werkstoff sehr hoch.

Die Corianplatte ist 10 mm dick, der umlaufende Rand ist aufgedoppelt. (Möbelfronten aus B-Plex-Balsa.)

Grüße

Stefan

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-04 6:36:51
von Schriener
Corona ist Kratz empfindlich und Wärme empfindlich heiser Topf gibt Glanz stellen schneiden mit Messer auf der Fläche geht auch nicht

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-04 6:46:14
von peter
Egal, was für ein Material man verbaut, drauf achten, das ein umlaufender Rand vorhanden ist.

Das Fahrzeug steht selten 100% im Wasser und selbiges läuft dann irgendwo hin.

Eine tiefgezogen Edelstahl Arbeitsplatte mit eingeschweißtem Waschbecken ist auch eine saubere Lösung.

Gruß Peter

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-04 14:08:20
von Weickenm
Servus,

Danke für die Rückmeldungen.

Ich wollte mir aber keine Platte selbst bauen oder gar konfigurieren. Deshalb fallen halbe Wandstärken, Corean etc weg. Wenn ich neu kaufen würde, wäre Vollholz derzeit in der engeren Auswahl. Hat einfach 'ne geile Haptik. :wub:
Hintergrund ist halt, dass bei uns im Ort auf Kleinanzeigen für 'n Appel und 'n Ei ne komplette Arbeitsplatte zu verkaufen ist die farblich bombe rein passt. Da unter den Ölofen eh eine Hitzebeständige und leicht reinigbare Platte muss wäre das halt schön und würde im Sinne der Innenarchitektur bestimmt gut aussehen. :happy:

Deshalb die Frage des Handlings. Den örtlichen Steinmetz kann ich gerade schlecht fragen was er für 2 Bohrungen und einen Ausschnitt fürs Waschbecken will...

Ansonsten darf es gerne die Stärke einer haushaltsüblichen Arbeitsplatte sein. Dann kann Sie sich wenigstens mal drauf setzen und ich muss mir keine Sorgen des Durchbiegens machen.

Des Weiteren ist mir das Gewicht sowas von egal diesbezüglich. Die paar Kilos...
Vielleicht hat jemand noch weitere Hinweise für mich?

Beste Grüße
Florian

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-04 18:21:19
von HolzwurmPeter
Schriener hat geschrieben:
2019-09-04 6:36:51
Corona ist Kratz empfindlich und Wärme empfindlich heiser Topf gibt Glanz stellen schneiden mit Messer auf der Fläche geht auch nicht
Es gibt kein Material auf dem man schneiden kann ohne was zu beschädigen.... entweder Messer oder Platte :rock:

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-04 18:55:47
von hugepanic
Zum Gewicht:
Denk dran das der Küchenkorpus auch dementsprechend verstärkt werden muss. Die Platte muss ja auch aufb waschbrettpisten und Schlaglöcher an der Wand gehalten werden.

Re: Küchenarbeitsplatte aus Granit

Verfasst: 2019-09-05 0:20:15
von Enzo
Hallo Florian,

Granit kannst du mit einer Diamant Steinscheibe auf grosser Flex leicht schneiden. Willst du noch dickere Kanten als Optik haben, einfach mit 2 K Karosseriespachtel einen Streifen drunter kleben. Die Kantenbearbeitung ist dann aufwändiger, du brauchst diverse Schleifaufsätze für die Flex mit immer feineren Körnungen. Das lohnt sich sicherlich für einen einmaligen Einsatz nicht. Einen vernünftigen Unterbau benötigst du, sonst bricht dir die Platte im Ausschnitt.
Gruß Jens
Zwar Holzwurm und keine Ahnung von Granit, aber den ecuadorianischen Granitexperten diverse Male auf die Finger geguckt, beim Einbau von Granitplatten und dann selber Hand angelegt, man lernt ja nie aus.