Warmwassermenge

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frieland
Kampfschrauber
Beiträge: 540
Registriert: 2014-01-17 19:25:38
Wohnort: Münsterland

Warmwassermenge

#1 Beitrag von Frieland » 2018-04-05 20:09:28

Hallo Forum,

Bei unserer Osterferientour stellt sich raus, das die vorhandene Warmwassermenge (12 Liter a 60 Grad geliefert durch eine Truma C6 Gas) der besten aller Ehefrauen nicht immer reichen.
Kennt wer eine Möglichkeit diese Menge zu erhöhen, ohne die bestehenden Komponenten auszutauschen?

Ich würde ja raten schneller zu Duschen, aber vielleicht kann man ja einfach die Menge erhöhen.

Gruß, Fabian

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Warmwassermenge

#2 Beitrag von Mark86 » 2018-04-05 20:28:28

Frieland hat geschrieben:
2018-04-05 20:09:28
Hallo Forum,

Bei unserer Osterferientour stellt sich raus, das die vorhandene Warmwassermenge (12 Liter a 60 Grad geliefert durch eine Truma C6 Gas) der besten aller Ehefrauen nicht immer reichen.
Kennt wer eine Möglichkeit diese Menge zu erhöhen, ohne die bestehenden Komponenten auszutauschen?

Ich würde ja raten schneller zu Duschen, aber vielleicht kann man ja einfach die Menge erhöhen.

Gruß, Fabian
Warmwasserdurchflussmenge verringern :)
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Thomas Soika
infiziert
Beiträge: 66
Registriert: 2008-02-17 19:53:35
Wohnort: Rosdorf bei Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Warmwassermenge

#3 Beitrag von Thomas Soika » 2018-04-05 20:34:41

Mit nem Kochtopf noch zusätzlich Wasser kochen. :lol: :idee:

Benutzeravatar
ingolf
abgefahren
Beiträge: 2540
Registriert: 2006-11-24 21:07:51
Wohnort: Berlin

Re: Warmwassermenge

#4 Beitrag von ingolf » 2018-04-05 21:40:21

Die Durchflussmenge begrenzen oder auch die Warmwassertemperatur erhöhen. Google mal Mischkreuz Wasser.
Über 60 Grad gast das CO2 aus und der Kalk fällt aus. Nicht wirklich gut für den Speicher aber zumindest kurzzeitig eine Möglichkeit.

Grüße, Ingolf
Flocken statt Feinstaub !

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20746
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Warmwassermenge

#5 Beitrag von Ulf H » 2018-04-05 21:40:45

... Temperatur erhöhen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Kummpelchen
süchtig
Beiträge: 794
Registriert: 2006-10-03 14:42:55
Wohnort: 35641 Schöffengrund

Re: Warmwassermenge

#6 Beitrag von Kummpelchen » 2018-04-05 23:36:10

Hallo,
einen weiteren Kessel (beliebiges druckfestes Gefäß, natürlich isoliert) in Reihe zum ersten Kessel. Dann zwischen Zulauf und Abfluß eine Umwälzpumpe mit Rückschlagventil.
Uli

Benutzeravatar
Crossi
abgefahren
Beiträge: 1180
Registriert: 2011-11-14 17:26:56
Wohnort: 88524 Ahlen
Kontaktdaten:

Re: Warmwassermenge

#7 Beitrag von Crossi » 2018-04-05 23:51:02

mein Tipp kurzz nass machen

während dem Einseifen das Wasser abstellen

und nachher nur noch Seife abspülen

ich brauche zum saubermachen der dusche mehr Wasser als zum Duschen selbst

Wasserverbrauch 5 - 10 Liter je Duschen

mehr braucht kein Mensch

habe keine Lust die 200 Liter Wasser öfter als alle 10 Tage aufzufüllen

das geht problemlos wenn man zu zweit unterwegs ist

LG

v. Crossi
ich bin kaputt aber du bist nen Totalschaden !!!

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20746
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Warmwassermenge

#8 Beitrag von Ulf H » 2018-04-06 8:27:01

... Frisörbrause, also eln Duschkopf, der nur bei Knopfdruck wässert ... http://www.hygienedouche.nl/de/spritzpistolen/ ... die haben jetz alle schon Dauerfeuer, bei den ganz billigen muss dafür ein Haargummi herhalten ... die billigsten sehen lumpig aus, halten aber etliches aus ... alle drei Jahre Ersatz anschrauben finde ich o.k. ...

... Thermostatarmatur hilft auch, da dort ohne weiteres Wasser verplempern immer gleich die richtige Temperatur ansteht ...

... mit etwas Übung lässt sich der Wasserverbrauch beim Duschen erstaunlich weit reduzieren ... auffangen in abgesägten Plastikflaschen und Wiederverwendung treibt es auf die Spitze ... funktioniert auch bei Langhaardackeln ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Fuchs
Schrauber
Beiträge: 381
Registriert: 2007-07-02 23:15:53
Wohnort: zmiddlad uff dr alb
Kontaktdaten:

Re: Warmwassermenge

#9 Beitrag von Fuchs » 2018-04-06 8:44:21

Servus

Ein Nachteil der LuftKühler.. zweiten WW Behälter dazu - kleine Zirkulationspumpe wäre auch meine Lösung.... mit er Abwärme des Motors ???

Gruss
Wer langsam fährt kommt auch zu spät und wenn er auch die Wahrheit spricht...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20746
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Warmwassermenge

#10 Beitrag von Ulf H » 2018-04-06 8:57:08

... beim Luftkühler bringt man nutzbare Wärmemengen nur übers Öl aus dem Motor raus ... hilft hier aber wenig, denn im Winter ist man froh, damit das Fahrerhaus heizen zu können ... und im Sommer sollte man genug Solarstrom haben um damit Wasser warm zu machen ...

... erstens Temperatur rauf ...
... zweitens trocken duschen üben ...
... drittens Frisörbrause und Thermostatventil montieren ...

... und erst, wenn das nicht reicht grössere Umbauten angehen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1245
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Warmwassermenge

#11 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2018-04-06 10:16:43

@Frieland: Wir haben auch nur die 11 Liter aus der Truma C6 Kombi, das reicht meiner liebsten und mir sogar um nacheinander aus einer Warmwasserladung zu duschen! Deine Frau soll sich mal etwas in Bescheidenheit üben. :D
Wie Du ihr das eheverträglich, sensibel und ohne Lebensgefahr beibringst ist jetzt nicht Teil des Threads, oder? Im Forum gibts sicher auch aktive Lebensberatung...
:joke: :totlach: :totlach:
Viel Erfolg!
Gruß Alex!

Kummpelchen
süchtig
Beiträge: 794
Registriert: 2006-10-03 14:42:55
Wohnort: 35641 Schöffengrund

Re: Warmwassermenge

#12 Beitrag von Kummpelchen » 2018-04-06 11:04:22

Kummpelchen hat geschrieben:
2018-04-05 23:36:10
Hallo,
einen weiteren Kessel (beliebiges druckfestes Gefäß, natürlich isoliert) in Reihe zum ersten Kessel. Dann zwischen Zulauf und Abfluß eine Umwälzpumpe mit Rückschlagventil.
Uli
In den zweiten Kessel kann man auch noch einen 12V bzw. 24V Heizstab einbauen und während der Fahrt schon das Wasser (vor)heizen. Elektrische Kabel lassen sich leichter verlegen als Wasserschläuche für Wärmetauscher.

Benutzeravatar
Womox
Überholer
Beiträge: 292
Registriert: 2015-08-14 23:35:49
Wohnort: Kassel

Re: Warmwassermenge

#13 Beitrag von Womox » 2018-04-07 2:19:33

Ggf. Hilft auch ein wassersparender Duschkopf. Hatte gerade zum testen einen der 6 Liter pro Minute zulässt und einen mit 9 Litern. Letztgenannter ist jetzt zu Hause im Einsatz. Die 6 Liter Variante ist bzgl. Komfort ein Kompromiss. Insbesondere beim auswaschen von langen Haaren. Der ist jetzt im Wohnmobil.

Axel
Fülle Dein Leben nicht mit Tagen, sondern die Tage mit Leben.
Lebe Dein Leben nicht nach dem Alter, sondern so wie Du Dich fühlst.

Benutzeravatar
Frieland
Kampfschrauber
Beiträge: 540
Registriert: 2014-01-17 19:25:38
Wohnort: Münsterland

Re: Warmwassermenge

#14 Beitrag von Frieland » 2018-04-07 9:58:09

Hallo alle,

Vielen Dank für eure Tipps. Nach unserem Urlaub werde ich gleich einen Friseurduschkopf in Kombination mit einem Durchflussbegrenzer bestellen. Das klingt am einfachsten, vor allem weil wir derzeit einen Standartkopf haben. Damit hoffe ich das "Problem" zu mindern.

Mehr als 60 Grad, dazu muss man irgendwo die Truma hacken. Einstellen kann man am Panel leider nur 40 und 60 Grad.

Vielen Dank aber soweit für euren Input.
Grüße, Fabian

messmogge
infiziert
Beiträge: 83
Registriert: 2016-11-20 15:38:20

Re: Warmwassermenge

#15 Beitrag von messmogge » 2018-04-08 11:19:12

Also ich stehe noch vor diesem Problem.
Ich möchte eigentlich auch eine Kombiheizung, Warmluft und Warmwasser.
Habe da aber auch so meine Bedenken. Meine Freundin brauch wahrscheinlich etwas mehr wie 3 min Wasser. Da wird es wohl für mich danach eher kalt :D
Was gäbe es denn für alternativen zu so einer Kombiheizung?
Hat da jemand ne andere Lösung?

LG
Marcel

sico
abgefahren
Beiträge: 3014
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Warmwassermenge

#16 Beitrag von sico » 2018-04-08 11:23:59

messmogge hat geschrieben:
2018-04-08 11:19:12
Also ich stehe noch vor diesem Problem.
Ich möchte eigentlich auch eine Kombiheizung, Warmluft und Warmwasser.
Habe da aber auch so meine Bedenken. Meine Freundin brauch wahrscheinlich etwas mehr wie 3 min Wasser. Da wird es wohl für mich danach eher kalt :D
Was gäbe es denn für alternativen zu so einer Kombiheizung?
Hat da jemand ne andere Lösung?

LG
Marcel
Wassersparende Freundin anlachen.
Mfg
Sico

Benutzeravatar
MassivesAlteisen
Schrauber
Beiträge: 374
Registriert: 2017-04-10 22:16:44
Wohnort: wo andere Leute Ferien machen / CH

Re: Warmwassermenge

#17 Beitrag von MassivesAlteisen » 2018-04-10 12:45:15

sico hat geschrieben:
2018-04-08 11:23:59
Wassersparende Freundin anlachen.
Wenn sonst mit ihr alles passt: Überzeugen. :blush:

Gruss
Marco
suum cuique (500 v.C.)

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5069
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Warmwassermenge

#18 Beitrag von Mark86 » 2018-04-10 13:42:57

MassivesAlteisen hat geschrieben:
2018-04-10 12:45:15
sico hat geschrieben:
2018-04-08 11:23:59
Wassersparende Freundin anlachen.
Wenn sonst mit ihr alles passt: Überzeugen. :blush:

Gruss
Marco
Differenzen was die Wasserverbräuche von Mädels angeht, kann ich bestätigen. Die Korrelieren aber nicht mit der Haarlänge :d
Die hauptunterschiede liegen aber in der Küche, es gibt welche, die spülen sparsam, jeden zweiten Tag mit ner halb vollen Schüssel und welche, die spülen jedes Teil wärend der Nutzung einzeln ab und brauchen zwei Schüsseln Wasser zum spülen, etc. Da differiert der Tagesverbrauch gerne mal von 30 (sparsam) zu 35 (normal) bis zu 55 Liter...

Zu beobachten ist aber auch, dass der Wasserverbrauch in kälteren Regionen höher ist.

Die 10l vom B10 Boiler haben uns früher für 2 Mann duschen gereicht, heute reicht es grade so für einen...
Der Grund: Die Wasserleitungen sind größer geworden, es fließt einfach zu viel Wasser raus.
Zuletzt geändert von Mark86 am 2018-04-10 13:46:39, insgesamt 1-mal geändert.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 817
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Warmwassermenge

#19 Beitrag von Weickenm » 2018-04-10 13:46:00

sico hat geschrieben:
2018-04-08 11:23:59
Wassersparende Freundin anlachen.
Mfg
Sico
Hi,

nunja, warum Freundin/Frau subventionieren.
Der geneigte Leser möchte doch bitte an andere Gebiete denken. Wenn mir meine Freundin ein Steak grillen würde (man beachte den Konjunktiv), dann wäre es doch auch sehr wünschenswert, wenn das Steak 300g hat, nicht 100g. :mellow:

Auf das Problem mit dem Warmwasser, es bringt doch nix jemandem zu diktieren/daran zu messen, wie viel warmes Wasser verbraucht wird/werden darf. Man ist doch im Urlaub, man soll sich wohlfühlen. Und auch wenn man bereits verheiratet ist, so sind kleinere Liebesbeweise (vor allem wenn er so einfach umsetzbar ist) doch bestimmt nicht verkehrt. Sie wird sich schon zu revanchieren wissen :)

Beste Grüße
Florian

so, jetzt verreist mich :D
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1245
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Warmwassermenge

#20 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2018-04-11 13:55:11

Ok, man könnte auch umrüsten auf Isotemp Square (16 Liter) oder die runden Boiler aus dem gleichen Hause, die heizen mit Strom (230Volt / 750 Watt) oder Kühlwasser aus dem Motor.
In folgendem Link runterscrollen bis zur Artikelnummer E5029000

http://segelladen.de/Inhalt-untergruppen1/boiler.htm
Gruß Alex!

Benutzeravatar
Enzo
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Warmwassermenge

#21 Beitrag von Enzo » 2018-04-11 16:49:40

Diesen Weg sind wir gegangen. 11 L Warmwasser sind doch recht dürftig, zumindest für uns.
Haben gute Erfahrungen mit dem Quick Nautic Boiler B3 gemacht. Wir haben 25 L Warmwasser, da gibt es keine Probleme.
Jens

Benutzeravatar
VWBusman
Überholer
Beiträge: 216
Registriert: 2008-11-03 21:39:29
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Warmwassermenge

#22 Beitrag von VWBusman » 2018-04-11 18:07:02

Hallo,

auch wenn es mir schwer fällt mir vorzustellen wie lange man duschen muß um 12Liter 60°C heißes Wasser plus Kaltwasserbeimischung für nur einen Duschgang zu verbrauchen möchte ich einen Rat abgeben.

Anderer Duschkopf der weniger Wasser durch lässt. Dann hat Frau mit der gleichen Wassermenge deutlich länger Zeit zu duschen.
An der Heizung/Boiler würde ich fürs erste mal noch nichts ändern.

Gruß Christopher
Vario 816 mit Holzkoffer und Selbstausbau

Antworten