Klimaanlage Aufbau

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
nunu
infiziert
Beiträge: 56
Registriert: 2013-08-21 19:11:40
Kontaktdaten:

Re: Klimaanlage Aufbau

#31 Beitrag von nunu » 2017-04-30 14:41:35

advi hat geschrieben:Mich würde auf jeden Fall für eine Inverter Klima interessieren

Kenne mich halt nicht aus. Wenn jemand die Technik in die Hand nehmen würde, würde ich mich durchaus mit beteiligen. Vielleicht findet sich ja eine Gemeinschaft, die das gemeinsam finanziert

Gleiches Thema, ich würde auch mitmachen ....

Beste Grüße Olaf

Benutzeravatar
breadpit
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2009-11-26 7:34:46
Wohnort: E-Weiler

Re: Klimaanlage Aufbau

#32 Beitrag von breadpit » 2017-04-30 16:31:12

Da sind wir ja schon mindestens 3☺.
Wir wären natürlich auch interessiert!
Ein Dachgerät wäre auch für mich nur die zweite Wahl.

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 584
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Klimaanlage Aufbau

#33 Beitrag von Pitmaster » 2017-04-30 23:31:31

Dann sind wir zu 4t.

Hat noch etwas Zeit bei mir, aber die Entwicklung könnte ja auch noch etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#34 Beitrag von campo » 2017-05-01 10:43:59

Ich gerne dabei also 5 !
ABER warum inverter ?
Ich kenne die Wärmepumpen Klima Systemen gut und auch die Nachteilen.
Habe verschiedene Inverter Systemen in Betrieb, Zuhause und in Büro und auch mehrere Fahrzeuge damit untersucht.

Die 230V LG und Samsung Dinge sind so fragil und nicht gedacht für Expeditionsmobile wie ich es dann sehe.
Auch wenn’s mal gut funktioniert bin ich nicht begeistert. 230V in mein Fahrzeug während der Fahrt ist keine gute Idee. Usw.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Selbst brauche ich in mein Expeditionsmobil wirklich KEINE INVERTER Klima Anlage mit Wärmepumpe für den Winter.
Sommer Kuhlen mit Solar und Batterien ja. No Go Solar oder Batterien im Winter !
Wärme im Winter über Strom erzeugen ist wirklich nicht mein Ding,
Ich will Tagen lang Autark stehen können, auch weil mit Diesel heizen so einfach geht.
Dazu kommt das ich keine wärme am Dach aber auf Flur Niveau haben mochte…
Was ich will ist die verbesserte Ausgabe von was ich heute schon habe. Vor allem Leiser.
Eine echte 24V Batterie betriebene Klima die auch während der Fahrt auf die Lichtmaschine laufen kann, dann spar ich die heutigen Klima Erweiterung mit Zusatz Verdampfer aus oder sofort minus 2000 €
Darum brauche ich auch Variable Kälte Leistung. Strom sparen nach bedarf. Nachts >12 Stunden klimatisieren auf Batterie 440Ah/24V
Habe gedacht an +/- 2500 Watt bis runter auf stromsparend 800 Watt Kälte.
Und eine mit Energie Effizienz von mindestens 3 aber etwas mehr (5 ?) wurde besser sein.
Meine heutige 24V Klima verbraucht +/- 30Ax25V= 775 Watt für geschrieben 1800 Watt Kälte. In der Praxis wahrscheinlich weniger Kälteleistung wie auf Papier, wenn es 1500 Watt Kälte ist für 750 Watt Strom ist der EER genau 2,0
Mit neue und bessere aber Heavy Duty Kompressor Technik wie der heutigen Secop/Danfoss 2xBD350 sollte es möglich sein um den EER 3,0 weit zu überschreiten.

The terms COP (coefficient of performance) and EER (energy efficiency ratio) describe the heating and cooling efficiency of air conditioners.


Benutzeravatar
breadpit
infiziert
Beiträge: 36
Registriert: 2009-11-26 7:34:46
Wohnort: E-Weiler

Re: Klimaanlage Aufbau

#35 Beitrag von breadpit » 2017-05-01 13:40:11

Danke Campo
Ich glaube, du hast auf den Punkt gebracht , was für unsere Fahrzeuge
sinnvoll ist.
Könntest du dich nicht mit dem Gedanken anfreunden, so etwas in "Kleinserie" zu verwirklichen?
Ich glaube, es gäbe da ein paar dankbare Kunden!
Kleines Aussengerät zwischen Fahrerhaus und Kabine, 4-5 m Verbindungsleitung und kompaktes Decken- oder Wandgerät.
Das wäre der Traum

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 584
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Klimaanlage Aufbau

#36 Beitrag von Pitmaster » 2017-05-01 17:55:56

Danke Campo für die Bilder,

das hatte ich ja weiter oben schon beschreiben, das mir auch von Invertern, aufgrund irgendwelcher Ventile und Haltbarkeit abgeraten wurde.
Ich war über Ostern auf einer kleinen Insel in der Lagune von Venedig bei einem Freund im Container zu Gast. Er hat aus drei Containern ein Ferienhaus gebaut, war echt spannend, was das Wohnen auf diesem Raum angeht. Das Wetter war gut, abends und Nachts jedoch kalt. Als Heizung stand ein Mitsubishi Klimainverter zu Verfügung. Das war extrem unangenehm. Die warme Luft wurde an der Decke in den Raum gepustet, Resultat warmer Kopf, eiskalte Füße. Es hat ewig lange gedauert bis Dir im Sitzen warm war. Auch der starke Luftzug, den man beim kühlen ja gerne hat, war fürs wohlfühlen unangenehm.
Für mich ist die Heizfunktion absolut nicht erforderlich, als Rückfallebene vielleicht noch zu akzeptieren, als Heizung absolut ungeeignet fürs wohlbefinden und wie Campo schreibt auch energetisch schlecht.

Knut der Seapilot suchte doch auch nach einer alternative zu seiner Saphir, vielleicht schließt er sich auch noch an.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#37 Beitrag von campo » 2017-05-01 20:28:33

Okay !
Danke das ist motivierend um meine Befundungen und Zukünftige Ideen weiter zu beschreiben !
Nochmals, ich habe 3 unterschiedliche Klimaanlagen zum intensiven Vergleich und Unterstützung in mein Fahrzeug eingebaut. …war aber sehr viel arbeit.

So sieht die heutige 24V Klima Anlage aus:
Die Anlage von 1800 Watt Kälteleistung auf Voll-Last lauft gut und verbraucht dabei einmal warm, Nachgemessen +/- 30A in +/-25V. Laut Datenblatt bis 35A. Ich bin, wie gewohnt, nicht uberzeugt das die 1800 Watt Kälte wirklich raus kommen.

Obwohl die meisten damit leben können bin ich immer etwas kritisch. :D

Es gibt folgendes Verbesserungspotential:
- Geräuschpegel von Verdampfer Gebläse ist auch auf Stufe 1 von 3 zu hoch. Ich will ja auch schlafen mit den Ding.
- Position des Verdampfers könnte auch unten sein mit isolierter luftschlauch nach Decke
- Kompressor Art ist nicht wirklich für off Road gedacht.
- Leistung bis +/- 2500 Watt dann spare ich Platz und eine teure Zusatz Klima als Fahrklima. (Ist jetzt oberhalb Kühlschrank eingebaut)
- Stromverbrauch konnte ruhig etwas niedriger sein, auch durch verschiedene Tricks
- Belüftung/Kühlung von Kompressor Unit ist leider im Fahrzeug. Wärme Abfuhren nach Außen oder Kompressor draußen ?
- Luftung der lebensraum zum atmen, leider Verlust von +/- 400 bis 500 Watt

Was ist OK:
- Allgemein ist es in Ordnung
- Keine Wandlerverluste 24>230V
- Schlaffzimmer läst sich abschliessen/trennen (für konzentration der Kälte)
- Abmessungen und Gewicht von 24kg Kunit +5kg VD +7kg KD +10kg Installationsmaterial
- Position der Komponenten ist mit mein Planung gut gelungen.
- Für Wartung ist alles erreichbar
- Bedienung braucht man eigentlich nichts besonders. Später aber Duo Bedienung Vorne+Hinten mit temperaturanzeige während fahren.
- Modularität durch Verwendung von 2 Kompressoren mit je 900 Watt Kälteleistung.


Bild

Bild

Bild

Bild

guste100
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2015-11-12 22:57:39

#38 Beitrag von guste100 » 2017-05-01 22:43:33

Ist das eine ältere Indel Sleeping Well doblo Anlage in der selteneren 24V Variante?

Insgesamt sind die Anbieter für Gleichstrom betriebene Kompressoren in dem Leistungsbereich ja recht überschaubar. Diejenigen, die für mobile Anwendungen und deren Vibrationen taugen, sind nochmal wieder weniger. Wenn du von den Danfoss / Secop Typen weg willst, würde mir jetzt primär Masterflux einfallen. Das ist aber ein Rotary mit seinen bekannten Vor- und Nachteilen (höherer COP im Neuzustand aber über die Laufzeit Nachlassen des COP bis in etwa vergleichbare Regionen, höheres Geräusch).

Für wichtiger als diese Entscheidung halte ich jedoch eine konsequent große Auslegung von Verflüssiger und Verdampfer. Außerdem Optimierung der Durchströmung und Luftführungen.

Auf einem deiner Bilder sieht man zwei dicke Lüfter hinter einander. Dass durch zusätzliche starke Lüfter die Stromaufnahme deutlich steigt und der COP sinkt dürfte klar sein. Lässt sich bei Kaufteilen natürlich manchmal schwer anders umsetzen. Sollte aber beim Eigenbau optimiert werden. Ich selbst benötige keine, bin aber sehr gespannt auf eure Lösungen und gebe gerne von Zeit zu Zeit mal meine Meinung ab, sofern gewünscht.

Grüße
Guste

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#39 Beitrag von campo » 2017-05-02 8:49:21

Haha Guste !
Du bist ja deutlich ein Kenner.
Diese Anlagen gibt /gäbe es bei Dirna/Bergstrom, IndelB, Autoklima.
Aber so besonders ist es nicht weil sich der Duo Kompressor Satz BD350 einfach kaufen lasst.
Leider kann die nur bis maximal 1800 Watt Kühlen. Dafür ist der Öl Haushalt was immer eine Frage ist bei Duo, hier OK.

Deine Bemerkungen werden sofort hinzugefugt an unsere Wunschliste
- Große Auslegung von Verflüssiger und Verdampfer
- Optimierung der Durchströmung und Luftführungen
- Masterflux Kompressor

So sieht es aus bei eine Außen Einbau, nach 6j und 40.000 km sudlich Afrika. … Da sieht meine Anlage, mit auch diese km stand etwas besser aus. Der Einbau Position richtig plannen ist also wichtig.



Bild

Bild

Bild

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 584
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Klimaanlage Aufbau

#40 Beitrag von Pitmaster » 2017-05-02 10:23:18

Dann haben wir schon 2 Profis an Bord, Campo und Guste,
ich hatte Jofri Jochen aus dem anderen Tröt noch hierher eingeladen, vielleicht meldet er sich. Aus seinen Beiträgen liest man das er ebenfalls sehr erfahren auf dem Gebiet ist. Dann hätten wir die Klima Cracks beieinander.

Meine Anforderung an die Anlage wären:

2 Verdampfer, einer im Wohnraum und einer im Schlafraum beide mittels Tür getrennt. Unabhängig regel- und schaltbar
2 Verdichter, einer während der Fahrt vom Motor angetrieben und einer für den Standbetrieb, Oder wie Du schreibst, optimaler einen leistungsfähigen 24V Verdichter der während der fahrt von der Lima gespeist wird.
Verdichter zwischen Fahrerkabine und Wohnaufbau (da soll auch das E-Rad gelagert werden).
Pistenfest und Wartungsarm.

Ob die Stand Klima nun in 12, 24 oder 230V müsste mal erläutert werden was machbar ist.

Da meine Fahrerkabine auch noch keine Klima hat, wäre eventuell ein dritter Verdampfer von Interesse. Die ursprüngliche Planung sah den Einbau der original MAN Klima von einem Verwerter vor. Vielleicht lässt sich hier was kombinieren.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2589
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Klimaanlage Aufbau

#41 Beitrag von advi » 2017-05-02 14:00:12

Bei mir ist es auch so, dass das Fahrerhaus noch eine Klima braucht.

Wir haben nur 12 Volt im Koffer.

Ich wollte zuerst die Klima entscheiden und dann für Alladin 3.0 die Elektrik entsprechend verbessern.
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

guste100
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2015-11-12 22:57:39

#42 Beitrag von guste100 » 2017-05-02 15:30:18

Wie Campo richtig schrieb, ist die Ölrückführung bei Doppelkompressorsystemen kritisch. Ein Riemen-getriebener Kompressor mit einem separaten Gleichspannungs-Kompressor im gleichen System wird schwer realisierbar, da sicher gestellt sein muss, das beide Kompressoren ausreichend Öl haben.

Das ist bei den Danfoss/Secop Twins durch identische Einbaulage und ein Ölausgleichsverbindungsrohr gegeben. Bei abgesetzter Montage müsste eine externe Ölstandsregelung verbaut werden. Nicht unmöglich aber wahrscheinlich unrentabel und eher mit einer dickeren Lima zu lösen.

@Campo: ich halte die BD350er übrigens entgegen deiner Meinung für relativ gut. Sind halt robuste Eisenschweine so wie ein Mercedes W124. Damit sind keine Höchstleistungen zu erreichen, aber sind meiner Meinung nach die richtigen für diese Aufgabe.
Leider werden sie oftmals uneffektiv verbaut (zu kleine übertragungsflächen, miese Luftführung etc), so dass der Gesamt-COP unter aller Kanone landet. Wenn dabei insbesondere die Verdampferseite schlecht ausgelegt ist, dann sackt die Verdampfungstemperatur ab und damit auch sofort die Kälteleistung (fällt sie um acht Grad, so stehen 25% weniger Kühlleistung zur Verfügung).

Oben bei den Staub-Bildern sehe ich wieder eine Kondensator Montage, bei der der Lüfter in geringem Abstand platt gegen das Fahrerhaus bläst. Dazu relativ wahrscheinlich noch einen thermischer Kurzschluss. Kostet wahrscheinlich keinen ganzen COP Punkt, aber ist auf gutem Wege dorthin.

PS: Auch wenn ich jetzt wiederholt Installationen auf deinen Bildern kritisiere, so nimm es bitte nicht persönlich. Ich sehe, du hast große Erfahrung im Kühlbereich und ich schätze deine Erfahrung im Offroadbereich sehr. Auch ist mir klar, dass sich bestimmte Installationsorte mit fertigen Systemen überhaupt nicht anders nutzen lassen, ohne solche Kompromisse einzugehen. Ich mächte es bloß für spätere Nachbauer erwähnen.

Grüße
Guste

Benutzeravatar
Jofri
abgefahren
Beiträge: 1175
Registriert: 2007-02-16 9:25:39

Re: Klimaanlage Aufbau

#43 Beitrag von Jofri » 2017-05-02 16:23:23

Hallo,
Pitmaster hat geschrieben:Dann haben wir schon 2 Profis an Bord, Campo und Guste,
ich hatte Jofri Jochen aus dem anderen Tröt noch hierher eingeladen, vielleicht meldet er sich. Aus seinen Beiträgen liest man das er ebenfalls sehr erfahren auf dem Gebiet ist. Dann hätten wir die Klima Cracks beieinander....
Guido
Ich werde hier gelegentlich mitlesen und vielleicht auch etwas beisteuern können.
Mit Campo habt ihr einen sehr erfahrenen Praktiker in diesen Dingen, wir haben uns gelegentlich auch persönlich austauschen können.
Kann natürlich auch bei Guste so sein, ich kenne ihn halt nicht.

Gruß
Jochen

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#44 Beitrag von campo » 2017-05-02 21:51:49

Hallo Guste
Danke für deine interessante Info. Bei der Secop Klima Baureihe spricht man von Effizienz 2,1.
Ende des Jahr wird es scheinbar neue Mini/Micro Kompressoren von anderen Hersteller geben mit bis zu 3,5.
Denke dabei auch an die neue Entwicklungen mit integrierte Sanden Stand Kombi-Elektrik Kompressoren auf Volvo und Scania. Diese Art von dual Kühlung für Fernfahrer. Fahren und Stand mit ein System.

Wie gut/schlecht die BD350 Kapsel sind weiß ich nicht. Lese aber immer wieder für „on highway“ Fahrzeuge. Schlechte Erfahrungen habe ich keine.
Oben bei den Staub-Bildern sehe ich wieder eine Kondensator Montage, bei der der Lüfter in geringem Abstand platt gegen das Fahrerhaus bläst. Dazu relativ wahrscheinlich noch einen thermischer Kurzschluss. Kostet wahrscheinlich keinen ganzen COP Punkt, aber ist auf gutem Wege dorthin.
Mit deine Bemerkung über KD thermischer Kurzschluss, hast du recht. Hier ein Bild von die 20 cm zwischen Fhs und Aufbau. Es bleiben beide Seiten 5cm Luft übrig. Unterflur Montage käme nicht im Frage wegen Staub, kein freier Platz und Wasserfest wollen wir es auch haben.


http://nl.tinypic.com/player.php?v=2m2j ... QjhFuSwepA

http://nl.tinypic.com/r/t4zjfc/9]




Bild

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#45 Beitrag von campo » 2017-05-02 22:10:34

Hallo Jofri
Liebe Grüße aus Belgien
Deine Reise und Klima Erfahrung ist unumstritten !
Auch wenn dein super Fahrzeug jetzt fertig ist darfts du ruhig mitdenken. Bleibe dabei Jung und Innovativ :D

Was ich feststelle ist das es mit so eine kleine 1800 Watt StandKlima Anlage bis zu 15 Minuten dauert bis sie Kalt ist.
Und danach etwa 45 Minuten bis der Raum mit 300 kg warmen Holzinhalt wirklich abgekühlt.
Das bedeutet das 1 Stunde Strom im Stand verloren geht bevor man Spaß hat.

Eine andere aber persönliche Sache ist das ich bei Hitze Tagsüber wenig Klima im Aufbau brauche. Vieleicht nur in die Pausen.
Um zu mehr um ein zu schlafen.
Und dann Mitte in der Nacht stört es wegen gerausch, schalte ich aus, aber muss dann aufwachen und sogar aus Bett um alle Fenster wieder weit zu öffnen.
Die Kälte geht nach abschalten schnell wieder verloren.

Campo

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 584
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Klimaanlage Aufbau

#46 Beitrag von Pitmaster » 2017-05-02 22:27:34

Hallo Jochen,

schön das Du dazu gekommen bist. Mich würde mal Dein Klima Aufbau interessieren. Soweit ich das gelesen habe arbeitest Du mit drei Verdampfern, an zwei Verdichtern, richtig? Das wäre auch so mein Gedanke gewesen, bei der Fahrt den Motor als Klimaantrieb mit zu nutzen.

Danke Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#47 Beitrag von campo » 2017-05-03 8:59:37

advi hat geschrieben:Bei mir ist es auch so, dass das Fahrerhaus noch eine Klima braucht.

Wir haben nur 12 Volt im Koffer.

Ich wollte zuerst die Klima entscheiden und dann für Alladin 3.0 die Elektrik entsprechend verbessern.
Hallo Advi
Es ist meine persönliche Meinung über Klima Komfort in ein Expedition/Camping Fahrzeug
Am ersten brauchst du eine Fahrerhaus Klimaanlage. Mit eine Kälteleistung von 4000 bis 8000 Watt.
Das last sich bei ein LE2000 am besten realisieren durch Einbau eines Klimakompressor, Riem Scheiben angetrieben am Motor.
Die Klimaanlage selbst kann sowohl im Armaturenbrett integriert sein, falls es die noch gibt, oder eine Auf Dach Anlage.
Erst wenn diese Fahr Klima anwesend ist wurde ich Anfängen mit die Idee um der wohn Aufbau Hinten zu klimatisieren.
gr Campo

PS: 12V auf ein 24V Fahrzeug, lieber nicht, zu viele Problemen

campo hat geschrieben: Meine eigene Komfort Reihenfolge mit Klima ist
1. Fahren (4000 bis 8000 Watt Kälteleistung im Fahrerhaus)
2. Schlafen (1000 Watt falls abgeschlossen Schlafraum und 2Personen)
3. Abends runter kühlen von Aufbau, ist aber nach 15 Minuten wieder weg wenn’s wirklich warm ist...
4. Tagsüber der Aufbau Kuhlen (2500 Watt abhängig von...)

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#48 Beitrag von campo » 2017-05-04 22:48:10

Zwischendurch kann ich ein paar Neuigkeiten zeigen.
Bitte nicht schrecken vom Stromverbrauch...

http://kalori.com/de/news/bei-ausgescha ... en-lassen/

http://kalori.com/de/news/modulares-ele ... saggregat/

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 570
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Klimaanlage Aufbau

#49 Beitrag von visual » 2017-05-04 23:51:40

1kW Elektrische Leistung und nur 1kW Kühlleistung?
Screenshot_20170504-235047.png

Oder bei dem anderen System:

3,5kw Kühlleistung
Bei 12V 820W elektrisch
Bei 24V 1500W elektrisch

Liest sich sehr komisch...

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#50 Beitrag von campo » 2017-05-05 7:25:23

Ja gut lesen um es zu verstehen !
In diesen thread besprechen wir ja auch unterschiedliche Klima Systemen und Prinzipen die es geben kann für unsere Expeditionsmobile.

Model Power K: Also die eine elektrische 24V Klima von Kalori hat 3500 Watt Kälteleistung.
Dann verbraucht sie 62,5A in 24V (1500W) „Etwas“ zu viel um in Stand auf Batterien zu verwenden.

Die andere Klima "Stop and Kool" mit 1000 Watt Kälteleistung ist etwas ganz besonderes. Die kann man nachrüsten, oben auf seine bestehende Armaturenbrett Klimaanlage. Dabei verbraucht alleine diese Kompressorteil laut Datenblatt dann 43A in 24 V (1030Watt ?!)
Es gibt bereits ein paar erste Entwicklungen in diese Richtung. Hier deutlich auch leider wieder mit so ein Stromfressender Kompressor
Sieht man auf ein Bild
http://kalori.com/de/products/compresse ... /stopkool/#

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 570
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

#51 Beitrag von visual » 2017-05-05 8:36:22

Das habe ich soweit verstanden, wieso aber Braucht Model Power K unter 12V nur noch 800W?

Gruß
Daniel

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#52 Beitrag von campo » 2017-05-05 9:41:45

Es kommt öfter vor das die Prospekt Angaben nicht stimmen.
Hier hat man für die 12V Variante der Kälteleistung wahrscheinlich gedrosselt.
2x62A aus die 24V Daten = 124A kannst du in 12V nirgends finden.

visual
Kampfschrauber
Beiträge: 570
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Re: Klimaanlage Aufbau

#53 Beitrag von visual » 2017-05-05 10:07:24

okay, ich dachte schön ich wäre nur zu Doof gewesen :joke:


trotzdem ein Intressantes Konzept :)

gruß
Daniel

Pitmaster
Kampfschrauber
Beiträge: 584
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Klimaanlage Aufbau

#54 Beitrag von Pitmaster » 2017-05-09 8:18:20

Hier mal was mit dem Anspruch autark zu kühlen und stromerzeugen.

http://elnic.de/media/brochures/de/WSK_ ... au_ziv.pdf

oder nur Kühlung mit eigenem Antrieb

http://elnic.de/media/brochures/de/AKA- ... anlage.pdf

hier als Gebrauchtgerät

http://www.ebay.de/itm/Autarke-Klimaanl ... SwnFZXXUF0

Riesen Kisten, das hat wahrscheinlich einen Grund. Das Gebrauchtgerät würde ich mir gerne mal anschauen, Den Kompressor in eine Staukiste am Rahmen unterzubringen ist mir sehr sympathisch, müsste dann mal mein Kabinenkonzept als Container überdenken.

Guido
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#55 Beitrag von campo » 2017-05-20 13:52:51

Danke Pitmaster für diese Info.
So wie ich diese Art kenne sind die extrem, schwer, teuer und voralem sehr sehr laut.
Also ich komme später zuruck mit ein paar neue Ideen. Es braucht aber was Zeit bis alles durch entwickelt ist.
Gruesse Campo

Seapilot
abgefahren
Beiträge: 1323
Registriert: 2015-12-17 16:44:22

Re: Klimaanlage Aufbau

#56 Beitrag von Seapilot » 2017-05-26 12:32:16

Nach den ersten Erfahrungen mit der Truma Saphir steht fest. Für Mittel- und Nordeuropa evtl noch zu gebrauchen. Für Mittel- Südamerika, Asien etc. viel zu schwach.
Daher suche ich langfristig auch eine Alternative. Stromverbrauch ist nicht unbedingt ein Kriterium. Dann muss halt ggf der Generator laufen. Wäre aber schön wenn es zumindest am Tage bei Sonne (Solar) nicht nötig wäre. Und besonders geil wäre es die vorhandene Luftverteilung und Sensorik der Truma zu verwenden. Damit entfiel eine neue aufwändige Luftverteilung. Im Moment ist es so installiert das der Hauptluftstrom zum Schlafraum geht, der Rest tritt oberhalb der Hängeschränke im Wohnraum aus.

Sollte es eine leistungsfähige Anlage geben wäre ich dabei. Was mir besonders wichtig wäre ist die Tracknerfunktion, um bei hoher Luftfeuchte die Bude trocken zu halten.

Knut

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 379
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Klimaanlage Aufbau

#57 Beitrag von wo_wo » 2017-05-26 23:37:18

Hallo,

ich bin gerade dabei mir ein Weltreisefahrzeug aufzubauen. Basis ist ein Vario, Aufbau ist ein Plywood Koffer der mit 50mm PU-Platten isoliert wird.

Das Fahrerhaus hat keine Klimaanlage. Nun bin ich an einer Lösung interessiert wo ich den Koffer und das Fahrerhaus kühlen kann.
Stromversorgung im Aufbau wird aus ca 700AH LiFepo4 Akku in 24V. Aufgeladen werden die Akku über eine ca 1000Wp PV-Anlage.
Leider kenne ich mich in Kältetechnik überhaupt nicht aus.
Ich spiele mit dem Gedanken eine Inverter Splitklimaanlage mit 2 Verdampfer zu installieren und über die Akku zu betreiben.
Es soll ein Temperaturunterschied von ca 10k realisiert werden. Dadurch denke ich hält sich der Strombedarf in Grenzen und mit der Akkukapazität zu realisieren ist. Ach ja, überlegt habe ich mir auch, eine 2 Lichtmaschine einzubauen um die Akku schneller laden zu können sollte keine Sonne da sein. ist es besser eine individuelle Anlage zu installieren oder gibt's da was von der Stange?
Was halten die Profis von meinen Plänen?

Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#58 Beitrag von campo » 2017-05-28 0:52:25

Hallo Wolfgang
Mit 700AhLiFePO4 in 24V hast du eine große Anlage , bist du sicher dass es nicht 350Ah in 24V ist ?
Dazu braucht man in der Tat eine Große Lichtmaschine von ?? 100 bis 120A in 24V.
Bei der Vario gab es solche Große für Omnibus Anwendungen. Eine 55A ? ist klein.

In meine persönliche Reihenfolge wurde ich Anfängen mit der Nachrüstung von eine Fahr Klimaanlage.
Es gibt für Vario Nachrüstung Armaturenbrett Anlage (2 kleine Verdampfer) oder Dach kompakt Anlage wie ein Omnibus.
Alle Größere ($$$$) Arbeit wie du sehen kannst.
Nachher kannst du dann entscheiden diese Fahr Klima zu erweitern mit eine Stand Klima.
Grüße Campo

Bild


Bild

Benutzeravatar
wo_wo
Schrauber
Beiträge: 379
Registriert: 2016-09-12 19:19:24
Wohnort: Allgäu

Re: Klimaanlage Aufbau

#59 Beitrag von wo_wo » 2017-05-28 8:28:22

Hallo Campo,

danke für die Info. Wo kann man die Fahrklima kaufen? Einbauaufwand scheue ich nicht, hab gerade einen kompletten Umbau auf Allrad gemacht
Wo werden die 2 Verdampfer platziert, separat im Fahrerhaus? es ist ja sehr wenig Platz vorhanden? und wo der Kondensator? hab mal einen Vario gesehen, der hatte den Kondensator hinten am Rahmen Waagrecht montiert und darüber den Elektrolüfter

Ich möchte keine Gasanlage installieren, gekocht wird über Induktionsherd, deshalb werden so große Batterien benötigt. Aber wie groß genau, das muss ich noch berechnen. und wenn eine Aufbauklima über Strom betrieben werden soll dann kommts schon an die ca 700AH ran.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
campo
süchtig
Beiträge: 648
Registriert: 2012-05-27 7:54:10
Wohnort: Belgien

Re: Klimaanlage Aufbau

#60 Beitrag von campo » 2017-05-28 9:18:24

Mir gang es eigentlich über der Reihenfolge. Erst eine Fahrklima, dann der Rest.

Ja diese 700Ah Lipo ist natürlich gut, sorry, habe dich unterschätzt !
Aber mit 1000Wp hast du kein Platz mehr für eine Dachanlage...
Wäre vielleicht sinnvoll aber du umschreibst dein Fahrzeug Dach und Klima wünsch nicht.

Anbei weiteres Bild von solche Einbau. 2 kleine VD weil 1 grosse nicht passt.
Kondensator geht hier oft vor der grill, aber auch Unterflur oder Dach für Tropen und Allrad.
Unterschiedliche Fahrzeuge und unterschiedliche Positionen von Komponenten gibt es.
Wenn du mehr brauchst schicke dann deine mail Adresse weil es mit Tiny Pics nicht mehr gut geht.
Habe vieleicht 10 unterschiedliche auf T2/Vario documentiert. Alles ist Fahrzeugspezifisch.
Meistens kostet Marterial die Helfte und Einbau den Rest.



Bild

Antworten