Klimaanlage Aufbau

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bikerguido
Kampfschrauber
Beiträge: 531
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Klimaanlage Aufbau

#121 Beitrag von Bikerguido » 2020-10-08 9:47:55

Ja, der Preis :motz: ... bei über 2000€ bin ich vorerst zumindest raus. Da neige ich doch wieder zum Kompromiss, eine günstige Lösung ggf. Etwas zu modifizieren.

Wurlewurm
infiziert
Beiträge: 75
Registriert: 2019-01-06 18:31:46

Re: Klimaanlage Aufbau

#122 Beitrag von Wurlewurm » 2020-10-08 9:48:06

Hallo Bikerudo,
mich freut es das ich dich ein wenig zum Überlegen anregen konnte.
Ich möchte Dir mal meine Meinung durchgeben die sich nur auf meinen Erfahrungen stützt :blush:
Was würdest Du mir denn für eine Klimaanlage empfehlen?
Ich würde nur etwas empfehlen was für den Fahrzeugeinbau konfiguriert ist. Dabei spielt es keine Rolle welcher Hersteller. Die haben sich am meisten Gedanken gemacht wie man vibrationsfrei eine Verdichter, Verflüßiger, Verdampfer Kombination verbaut. Und wenn es dann um Garantie geht gibt es im Normalfall keine Probleme.
Macht es Sinn eine gebrauchte zu kaufen und ggf. neu zu befüllen?
Nein! Eine Splitklimaanlage auf keinen Fall, außer sie war in deinem Besitz und du möchtest nur den Standort wechseln. Grund ist das sich in Europa die Kältegase in der Kürze der Zeit (Kiotoprotokol) ändern. Oftmals sind diese schon verboten z.B. R22 (wird in Nordafrika, Serbien usw. weiterhin problemlos verkauft!) oder teilweise werden sie es in kürze. Andererseite ist das Ersatzkältemittel R32 als "brennbares Gas" eingestuft.
Bei einer unsachgemäßen Demontage werden oftmals z.B. die Rohrenden nicht verschloßen usw., es gibt halt ein haufen Demontagefehler.
Nimm den Mehrpreis in die Hand, du wirst es nicht breuen, um dir eine Neuanlage zu kaufen. Ich weiß Dometic ist teuer. Aber im 230V Sektor gibt es auch einige andere Hersteller.
Zum Thema Strom: Fast alle gängigen Fahrzeugklimaanlagen haben eine Unterspannungsabschaltung, egal ob auf 24 oder 230 V.
Dann noch ein kleiner Tip am Rande: Beschatten, Fenster zu, gute Isolierung sind die beste Klimaanlage :rock: Ich schalte meine Klimaanlage immer erst ein wenn ich in den Koffer gehe und kühle dann erst runter. Bei diesem geringen Raumvolumen ist die Kiste ruck-zuck kalt (230V Anlage). Im Auto sieht es anders aus., da möchte ich auch beim fahren die Klimaanlage nutzen weil da offene Fenster in meinem Alter contraproduktiv sind ( Husten, Schnupfen, Heiserkeit :joke: ) Da spielt es aber keine Rolle da während der Fahrt genügend Strom (24V) aus der Lima kommt.
Zum Thema Treppe: so sieht sie eingefahren aus. Foto war noch mit kleinen Tank, jetzt hängt da ein 600ltr Faß drunter und funktioniert fast gleich :D
LG
Jürgen

Bild

Benutzeravatar
Bikerguido
Kampfschrauber
Beiträge: 531
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Klimaanlage Aufbau

#123 Beitrag von Bikerguido » 2020-10-08 9:58:48

Danke Jürgen,
dann suche ich mal in eine andere Richtung mit anderen zusätzlichen Kriterien.

Gut gelöst mit der Treppe, hätte nicht gedacht, dass die da so drunterpasst. Ist bei auch noch ein halbfertiges Thema.
Gruß Guido

Wurlewurm
infiziert
Beiträge: 75
Registriert: 2019-01-06 18:31:46

Re: Klimaanlage Aufbau

#124 Beitrag von Wurlewurm » 2020-10-08 10:15:46

So wie ich es jetzt hier verfolge gibt es leider noch keine Langzeiterfahrung mit Standartgeräten in unserem Einsatzbereich!?
Hallo Hogk,
es gibt sehr Wohl schon Langzeiterfahrungen im Bereich Fahrerehauskühlung. Die Dinger fahren seit ungefähr 10-15 Jahren in Fernverkehrsfahreugen die Welt ab. Anders sieht es bei den 230V Standklimageräten aus. Diese sind meißt für Wohnwagen konzipiert und fahren dementsprechend keine schlechten Straßen.
LG
Jürgen

Benutzeravatar
mb914
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2008-09-18 15:11:53
Wohnort: Mörfelden-Walldorf

Re: Klimaanlage Aufbau

#125 Beitrag von mb914 » 2020-10-09 14:54:36

Ich habe auf meinem Fahrerhaus die Intergral Power von Dirna Bergstom vor unserer Australien-Tour montiert.
Ich bin allerdings ziemlich enttäuscht:
- Der Kompressor ist sehr laut (zumal er naturgemäß über dem Kopf sitzt). Das Ding rappelt so laut, dass es problemlos den Motor übertönt.
- Der Wirkungsgrad ist nicht besonders überzegend. Klar, die Anlage soll nicht bei 25°C auf 22°C runterkühlen, sondern bei 40°C und drüber ordentlich kühlen. Von 2.670 W hatte ich mir mehr erwartet.

Antworten