Tornado Shelter

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Vandor
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2015-08-10 14:17:25
Wohnort: Düsseldorf

Tornado Shelter

#1 Beitrag von Vandor » 2016-08-22 12:28:50

Hallo,

an dieser Stelle noch einmal eine Kurzvorstellung, da die alten Beiträge inzwischen (automatisch in Fundstücke) gelöscht wurden.
Ich bin Albert aus Düsseldorf. Wir sind zu viert (2+2 Kinder w/m im Alter von 5 und 3). Wir planen für uns ein Allrad-Wohnmobil - überrraschend :-).
Gaplant ist erst einmal die vorwiegende Nutzung auf befestigten Strassen. Hartes Gelände eher garnicht. Allrad als Sicherheit da weiterzukommen, wo die Joghurtbecher aufgeben müssen.

Ich habe einen der Tornadoshelter in der VEBEG Auktion im Mai bekommen. Nur zwei der neun Stück sind wohl privat weggegangen ... der Rest an diesen Anbieter: http://www.ebay.de/itm/122056128144?_tr ... EBIDX%3AIT.

Weiter unten einige Bilder vom Abholen und Entkernen. An der Stelle vielen Dank an die abholende Firma Baer, für den reibungslösen Ablauf und die große Hilfe beim Abladen und in den Hof "pressen".
Meine Einfahrt war ganze 10 cm breiter als der Shelter. Ich habe beide Torflügel abmachen müssen, damit es reinpasst. Zu fünft ging es aber aufgrund der Räder ganz gut.

Nun da er entkernt ist geht es an die weitere Planung. Wir benötigen 4 Schlafplätze. Das ist bei 3,6m Innenlänge schwierig. Daher ist aufgrund der Innenhöhe von 2,1m eine Hubbett geplant. Ganz so wie Schweiger (http://7globetrotters.de/elektrisches-h ... chlafebene) oder fotocosmo (Beitrag im unteren Drittel: http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=46657).
Ansonsten die übliche Verdächtigen wie Sitzecke, Küchenzeile, Dusche/Toilette im Eingang, ....

Kältebrücketechnisch ordne ich den Shelter zwischen einem Dornier und dem Zeppelin ein. Es sind keien Nieten in der Aussenhaut aber diverse durchgängige Schrauben. Die Wanddicke ist mit 4-5 cm nicht üppig, aber durch Alu innen und aussen ist es Stabil und dicht.

Technische Ausstattung soll in etwa folgendes werden:

Elektrik:
LiFePo Thundersky Akkus (z.B. 4xhttp://www.litrade.de/shop/Akkus-Zubeho ... 00AHA.html) oder 8 Kleinere für ein 24 Volt System. Dazu von ECS einen Laderegler (http://ecs-online.org/Laderegler/greenC ... 0k573fssi2) und Balancer einer der Lipro 1-X (http://ecs-online.org/BMS:::2.html?MODs ... 0k573fssi2). Solarzellen habe ich schon günstig erstanden. Danach 1-2 Wechselrichter von 12/24V zu 220V und dann möglichst viel auf 220V Basis. Mit den Verbraucher habe ich noch Hausaufgaben, da ich die einzelnen noch nicht aufgelistet und zusammengerechnet habe. Hier ist noch Planungsbedarf.

Warmwasser und Heizung:
Elektrischer (nur genutzt wenn Akkus voll) Boiler für Warmwasser (Boiler z.B. http://www.toplicht.de/de/shop/toilette ... er-isotemp) primär erhitzt durch eine wasserbasierte Heizung (z.B.: http://www.eberspaecher.com/produkte/fu ... dukte.html oder http://www.webasto.com/de/maerkte-produ ... orcaravan/) - evtl. mit Wärmetauscher für schnellere Warmluft. Ähnlich wie von fotocosmo geplant http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... &mode=view. Alternative zweite Heizung soll ein klassischer Holz- oder Ölofen sein (z.B.: http://www.globe-fire.de/de/produkte/ku ... pluto.html wie bei http://herman-unterwegs.de/blog/feuer-f ... il-teil-1/ beschrieben oder einen dieser Öl- oder Holzöfen http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-herd-und-kocher wie z.B.:http://www.toplicht.de/de/shop/ofen-her ... 6ms-66ms-c). Vorzugsweise mit separater Brennluftansaugung und ggf. mit eingebauter Warmwasserbereitung zur Unterstützung der Warmwasserbereitung und -heizung.

Fenster:
Ich habe mir auf der Allradmesse 4 Hersteller angeschaut. In Alphabetischer Reihenfolge ohne Wertung: EW3, KCT, Outbound und Pabst. Da bin ich noch unschlüssig. Tendenz geht aktuell zu Pabst.
Preilich sind die alle gut dabei. Leider hat man kaum eine Chance auf normales Sicherheitsglas (was baugleich sein soll) den Stempel zu bekommen und das lassen die sich bezahlen.
Über die ungarischen Hersteller (http://www.metal99.hu/de/produkte/fenster und http://www.konigkft.hu/de) habe ich auch nachgedacht, aber erst einmal verworfen.

Toilette:
Soll eine Trenntoilette werden, da ich keine Lust auf die Kasetten habe und Frischwasser nicht im Klo verballern möchte.
Z.B.: eine von diesen http://www.separett.de/toiletten-de. Für den passgenauen Einbau wahrscheinlich diese: http://www.separett.de/torrdass-501-de.

Der Ausbau soll zunächst mit dem Hubbett beginnen, dann weiss ich ob ich noch Platz für die Fussbodenheizung habe oder nicht. Anschliessen basierend auf der technischen Ausstattung der weitere Ausbau von Elektrik, Heizung und Wasserversorung. Abschliessend dann Sitzecke und Küchenzeile.

Ein längere Suche wird der LKW. Wie durch den kurzen Shelter erkennbar möchte ich kein langes Fahrzeug. Also kurze Doka für 4 Leute. Baujahr irgendwas 90-96 ohne Elektronik. Das schränkt die Trefferliste deutlich ein. Meist schaue ich nach Feuerwehrfahrzeugen. Da ich aber den ganzen Feuerwehraufbau nicht brauche, zahle ich das Zeug ungern mit.

So jetzt schmeiss ich mich den Löwen zum Frass vor :-)
Bin gespannt auf Eure Kommentare.

Grüße

Albert
Dateianhänge
Abholung.jpg
Stellplatz.jpg
Das Dach ist dicht. Die Plane ist der Schutz gegen Vogelkot.
Enkernen 0.jpg
Enkernen 1.jpg
Enkernen 2.jpg
Enkernen 3.jpg

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Tornado Shelter

#2 Beitrag von franz_appa » 2016-08-22 13:00:34

Hi
Wow, die Maße sind gut, hätte wir auch gesucht damals...
Aber der Preis von dem ebay-Anbieter ist grandios :dry:

Andererseits: für 4 Riesen so'n Ding selber bauen??

Die Maße sind halt sehr gesucht bei Doka-Fahrern :D

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
uta+micha
abgefahren
Beiträge: 1811
Registriert: 2006-12-15 12:20:38
Wohnort: Nümbrecht

Re: Tornado Shelter

#3 Beitrag von uta+micha » 2016-08-23 15:05:18

franz_appa hat geschrieben: Aber der Preis von dem ebay-Anbieter ist grandios :dry:
Soweit ich mich erinner, sind die Dinger für 2500 bis 3000 € weggegangen.
Märchensteuer drauf, Transport , ein bischen Verwaltung ,das Risiko, Schrott zu ersteigern ....

Ach ja, von dem ,was übrig bleibt, geht nochmal ein Teil ans Finanzamt
Das Schmerzensgeld für die "was ist letzter Preis"-Sprüche ist dann gar nicht mehr so üppig :eek:
Micha
Leben sollte nicht eine Reise zum Grab mit der Absicht sein, sicher in einem attraktiven und gut bewahrten Körper zu sterben, sondern eher heineinzugleiten mit Schokolade in der einen und einem Glas Wein in der anderen Hand, den Körper gründlich verbraucht, völlig abgenutzt und 'WOOO HOOOOO was eine Fahrt" zu schreien!

Benutzeravatar
Bruno1017A
süchtig
Beiträge: 717
Registriert: 2016-05-09 12:51:28
Wohnort: Sülbeck
Kontaktdaten:

Re: Tornado Shelter

#4 Beitrag von Bruno1017A » 2016-08-23 15:12:12

....und das Wohnmobil hat Räder verdammt!

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Tornado Shelter

#5 Beitrag von franz_appa » 2016-08-23 15:53:12

uta+micha hat geschrieben:
franz_appa hat geschrieben: Aber der Preis von dem ebay-Anbieter ist grandios :dry:
Soweit ich mich erinner, sind die Dinger für 2500 bis 3000 € weggegangen.
Märchensteuer drauf, Transport , ein bischen Verwaltung ,das Risiko, Schrott zu ersteigern ....

Ach ja, von dem ,was übrig bleibt, geht nochmal ein Teil ans Finanzamt
Das Schmerzensgeld für die "was ist letzter Preis"-Sprüche ist dann gar nicht mehr so üppig :eek:
Micha
Ja ist klar, ein Händler muss draufschlagen, anders geht's nicht.
Ich wollte meine Aussage auch relativieren mit dem "Selberbauen".
Immerhin hat das Ding Traummaße, ist isoliert und ein Alu-Koffer dürfte ja wenig rosten und mit zu den leichtesten gehören.
Ich hätte den Preis damals nicht gezahlt als wir auf Suche waren - weiß aber was uns der Koffer den wir jetzt haben an Arbeit und Material gekostet hat.
Insofern sind ca 4200 schon ok wenn sie in Ordnung sind.

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11718
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Tornado Shelter

#6 Beitrag von Pirx » 2016-08-23 16:23:19

uta+micha hat geschrieben:
franz_appa hat geschrieben: Aber der Preis von dem ebay-Anbieter ist grandios :dry:
Soweit ich mich erinner, sind die Dinger für 2500 bis 3000 € weggegangen.
Märchensteuer drauf, Transport , ein bischen Verwaltung ,das Risiko, Schrott zu ersteigern ....

Ach ja, von dem ,was übrig bleibt, geht nochmal ein Teil ans Finanzamt
Das Schmerzensgeld für die "was ist letzter Preis"-Sprüche ist dann gar nicht mehr so üppig :eek:
Micha
Hallo Micha!

Ganz so entspannt sehe ich die Preisgestaltung des ebay-Anbieters nicht. Im VEBEG-Preis von 2500 - 3000 EUR waren immerhin 2 ansteckbare Fahrwerke, die (380-Volt-)Klimaanlage, C-Schienen, Schränke, Elektrik, Einstiegsleiter, usw. dabei.

Für 4300 EUR bekommst Du jetzt die nackte Kabine, darfst aber gegen Aufpreis gerne das Fahrwerk, die Klimaanlage oder die C-Schienen usw. dazu erstehen. Vermutlich landet der Preis dann bei 5000 - 6000 EUR ...

Naja, ich habe ja zum Glück schon einen Koffer, find's aber trotzdem seltsam.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
zimmex
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2013-10-27 13:36:31
Wohnort: Mühlhausen

Tornado Shelter

#7 Beitrag von zimmex » 2016-08-24 11:02:35

Pirx, entspann dich. Du vergisst sicher die Verladung und Abholung eines 3,5 To schweren Shelter, die Mehrwertsteuer und die Arbeit für das leer machen der Kabine, was sicher auch eine Woche dauert. Das Vebeg Material wird ausgemustert, weil es alt oder defekt ist. Wenn du Pech hast, bekommst du teuren Schrott. C-Schienen und Einstiegsleiter findest du auch keine in dem vollen Koffer, die gibt es da nämlich nicht. Und deine "vermutlichen" Schätzungen zum Wert der uralten Klimaanlage und des Fahrwerks halte ich für ziemlich übertrieben und seltsam. Selbst wenn der Händler nach einer längeren Zeit der Vorhaltung noch ein Gewinn erzielen kann - dann muss er ihn noch mit dem Finanzamt teilen. Aber das weist du ja sicher alles schon :-)

Vandor
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2015-08-10 14:17:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tornado Shelter

#8 Beitrag von Vandor » 2016-09-06 14:28:48

Hi,

hier ein kurzes Update was in letzter Zeit passiert ist.

Zuerst habe ich denn Bettrahmen fertiggestellt mit den passenden Umlenkrollen und alles auf Maß geschnitten.
Der Bettrahmen ist erst mal 2x2,25 m gross. Das sind in etwa die Maße des größeren Raumes (2,35x2,3) im Container.
Falls sich rausstellt, dass es zu groß ist kann ich es immer noch verkleinern.
Bettrahmen.jpg
Hier die dazugehörigen Umlenkrollen für das Gurtband.
Diese beiden habe ich (der späteren Funktion entsprechend) um 180° gedreht - also nicht wundern.
Umlenkrolle 1.jpg
Umlenkrolle 2.jpg
Dann war ich auf der Caravanmesse in Düsseldorf.
Dort habe ich unter anderem mit den Heizungsherstellern Eperspächer, Webasto und Kabola/Scheer gesprochen.
Eperspächer (Hydronic 10) und Webasto (Thermo Pro 90) tun sich glaube ich nicht viel.
Kabola/Scheer kommen aus dem Marinebereich bzw. der Haustechnik, haben Blaubrenner. Am Stand sagten die mir die kann man besser bei kleinen Leistungen betreiben als die anderen beiden (Glebbrenner). Ich glaube auch gerne, dass die deutlich länger halten als die anderen beiden (Hydronic und Thermo sollen für ca 2-3.000 Stunden ausgelegt sein), aber von der Größe und vom Erstanschaffungspreis sind die Kabolas eine ganz andere Hausnummer. In etwa ein Faktor vier mehr, aber dann war auch schon ein Ausgleichsgefäß, ein Wärmetauscher für Warmwasser (ab KB 40 quasi als Durchlauferhitzer) und eine Warmwasservertreilung für verschiedene Heizkreisläufe dran.

Wasserboiler von Elgena ist bestellt und einen Tischbein von Ilse .


Hier ging es dann gestern und heute darum, den Bettrahmen durch die Tür in den Shelter zu bekommen und zu montieren.
Dann können wir mal schauen wie im Anschluss das Raumgefühl ist ...
Gurthalterung von hinten.jpg
Gurthalterung montiert.jpg
1. Gurt montiert.jpg
Führungsschienen sind noch geplant, damit es beim Absenken nicht hin und her wackelt. Ebenso noch eine Lösung zum Arretieren in Fahr- und Schlafposition.

So jetzt schnell die anderen Halterungen fertig montieren, dann kann ich das Bett endlich mal hoch und runter fahren lassen :-)

Grüße

Albert

P.S.: Fuktioniert wie es soll. Noch ein wenig Feintunig wegen der unterscheidlichen Gurtlängen. Resthöhe in Fahrposition zum Stehen ist kein Problem. In Schlafposition müssen wir dann noch mal diskutieren ... wo man wie viel braucht ...

Edit: PS hinzugefügt

Trolliger
infiziert
Beiträge: 55
Registriert: 2016-05-10 15:04:24
Wohnort: Malsfeld / Beiseförth

Re: Tornado Shelter

#9 Beitrag von Trolliger » 2016-09-06 15:31:18

Ah siehe da
item Profile die verarbeite ich auch fast täglich
Ganz gutes System

Vandor
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2015-08-10 14:17:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tornado Shelter

#10 Beitrag von Vandor » 2016-10-24 22:04:38

Hallo,

hier mal ein Update was in den letzten Wochen passiert ist.

Das Basisfahrzeug ist gefunden.
Ein 920 AF. Ex Schweizer Feuerwehr gekauft bei Jürgen Schwartz (http://jsfeuer.k-itservice.de/fahrzeuge ... &paged=NaN) in Issum.

Es war ein Gerätewagen mit Doka, aber der Aufbau hinten ist schon demontiert:
2016-10-18 18.34.56.jpg
Inzwischen ist auch unsere Diskussion bzgl. der Aufteilung im Shelter fortgeschritten.
Hier der aktuelle Stand:
Grundriss Shelter.png
Als Eingang dient die ursprüngliche Tür von hinten (links im Grundriss).
Innen folgt links die Sitzgruppe und rechts die Küchenzeile.
Alles nur so hoch, dass darüber das Hubbett runtergefahren werden kann.

An die Küche schliesst das Bad mit Trockentoilette an.
Gegenüber sind über Eck 2 Betten für die Kinder.
Das untere etwa in einer Höhe von 70cm das obere etwa 70cm darüber.
Das obere Hochbett soll tagsüber hochgeklappt sein, so dass ein bequemer(er) Durchstieg zur Doka möglich ist.
Unter dem unteren Kinderbett ist Raum für 3 Wassertanks, die Heizungsverteilung und Vorräte.

Weiterer Stauraum befindet sich unter der Sitzgruppe. Da sollen auch die Akkus und Elektroverteilung hin.
Die Küchenschränke bieten weiteren Stauraum für Kleidung und Vorräte.

Durch den kurzen Shelter mussten wir das Hubbett nehmen, damit ausreichend Schlafplätze vorhanden sind.
Dadurch fehlt der "klassische" Stauraum unterhalb des Bettes. Desweiteren können dadurch keine Oberschränke installiert werden.
Evtl. kann ich das ein oder andere unten an den Bettrahmen schrauben.

Die nächsten Schritte sind die Anpassung der LKWs:
- Zwischenrahmen (Feder oder Raute)
- Umgestaltung der hinteren Sitzreihen in der Doka (Sicherheitsgurte, Sitzbank gerne Umbaubar zum Bett, Tisch)
Bei Actionmobil habe ich was passendes gesehen, bitte runterscrollen:http://www.unicat.net/de/pics/MD60-MANL ... C-sh-2.php
Die blaue Rückbank in der Doka ist dreigeteilt und läßt sich zum Bett ausklappen. Hat einer eine Idee wo man sowas bekommt ?
Unicat habe ich noch nicht gefragt. Könnte mir vorstellen, dass es wenn überhaupt nur für den Einwurf vieler Münzen zu bekommen wäre.
- Durchstieg Shelter zur Doka
- ggf. Umrüstung auf Einzelbereifung (aktuell 255/70R22,5, eingetragen ist noch 12.00R20)
weitere Größen nur durch Freigabe vom Hersteller. Andere Fahrzeugscheine hat der TÜVler nicht (mehr?) akzeptiert.
- Verlegung der Akkus, Einbau größerer Dieseltank,
- ...

und des Shelters:
- Alte vorhandene Einnietmuttern ausbohren udn verspachteln, tapezieren streichen,
- Einbau der Fenster (aufgrund der Lieferzeit werden es wohl jetzt Seitz S4), Dachluke Fantastic Vent 7350
- Einbau der Trockenbau-Fussbodenheizung
- Bodenbelag verlegen.
- Elektro-, Wasser und Heizungsinstallation
- Möbelbau
- ...

Gerne höre ich von Euch Anregungen/Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Grüße

Albert

Benutzeravatar
elcalimero79
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2016-04-18 22:49:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tornado Shelter

#11 Beitrag von elcalimero79 » 2017-05-22 21:06:01

Gibts schon Fortschritte???
Versuche nicht besser zu sein als andere,Versuche besser zu sein als du es gestern warst.

Vandor
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2015-08-10 14:17:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tornado Shelter

#12 Beitrag von Vandor » 2017-07-01 12:07:48

UPS, heute erst Deine Nachricht gesehen.
Ich schreibe Montag mal ein Update mit Bildern.

Ja es gibt Fortschritte.
Hier in Kurzform.
Innen Glasfasertapete verklebt.
Tür vorne rechts eingebaut.
Fenster (Seitz) mit Z-Profilen vorbereitet. Will die erst nach dem Lackieren einbauen.
Durchstieg zu Doka funktionsfähig.
Fußbodenheizung und umlaufende Heizung eingebaut.
Kinderbetten fertig und montiert.
Hubbett fertig und montiert.
Sitzgruppe mit innen verbauten Akkus und Wasserinstallation 80% fertig.
220V Installation 90%. 24V 70%.
Küchenzeile eingebaut. Schubladen zum Teil mit Verschlüssen fertig.
Trockentoilette auf Auszug in Fahrtrichtung von unter der Arbeitplatte in die Dusche ausziehbar.
Abluft und Abwasser installiert. Muss nur noch nach der Hochzeit an der richtigen Stelle durch den Kabinenboden.

Ausstehendes:
Duschwanne mit Abläufen.
Sitzgruppe beenden.
Elektroinstallation beenden.
Standheizung nach Hochzeit anschliessen.
....


Montag mach ich mal aktuelle Bilder.
Bei Fragen bitte her damit.
.

Grüße

Albert

Benutzeravatar
elcalimero79
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2016-04-18 22:49:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tornado Shelter

#13 Beitrag von elcalimero79 » 2017-07-01 17:29:58

Hui das geht ja fix....wie hast du die ganzen Löcher zugemacht die in den Wänden sind??? Lässt du die kleinen Türen in der Seite drin???
Versuche nicht besser zu sein als andere,Versuche besser zu sein als du es gestern warst.

Vandor
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2015-08-10 14:17:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tornado Shelter

#14 Beitrag von Vandor » 2017-07-01 18:16:21

Hi, ich habe alle Einnietmuttern aufgebohrt, verspachtelt, geschliffen und noch mal abgezogen. Dann die gesamte Innenfläche abgeschliffen, damit der Kleber der Glasfasertapete besser haftet.
Die Doppelseitentür bleibt drin als Revisionsklappe für die Wasserinstallation und sonstige Technik.
Die Innentür, die in der entfernten Zwischenwand drin war, habe ich als Eingangstür auf der Beifahrerseite eingebaut.
Hast Du auch diese Kabine?

Benutzeravatar
elcalimero79
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2016-04-18 22:49:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tornado Shelter

#15 Beitrag von elcalimero79 » 2017-07-01 18:23:03

Ja hab ich.Hast du die Kufen schon ab und hast du die Ecken gedämmt??? Den Containerrahmen siehst du ja recht deutlich in der Kiste.
Dateianhänge
K800_IMG-20161126-WA0022.JPG
Versuche nicht besser zu sein als andere,Versuche besser zu sein als du es gestern warst.

Vandor
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2015-08-10 14:17:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tornado Shelter

#16 Beitrag von Vandor » 2017-07-01 19:03:32

Die Kufen habe ich abgemacht. Ging leichter als in den Beschreibungen beim Zeppelin FM2.

Die Ecken haben ich nicht gedämmt. Stattdessen habe ich umlaufend entlang der unteren Ecke ein 22er Kupferrohr verlegt. Auf das Kupferrohr stecke ich zusätzlich zur Vergrößerung der Heizleistung ein Aufsteckheizregister https://www.amazon.de/Heizleiste-Snap-R ... izregister.

Ich bin nicht sicher, aber ich vermute, dass es zwei umlaufende Eckrahmen sind - einer innen und einer aussen. Dieser Rahmen hat in der Kante glaube ich einen Kanal. Ich habe beim Entkernen einen ähnlichen Eckwinkel gefunden bei dem es so war. Ich hatte auch überlegt diesen an beiden Enden (jeweils nah an den Innenecken anzubohren und warme Luft durchzuleiten. War mir aber zu unsicher ob es so ist und ob es klappt.

Benutzeravatar
elcalimero79
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2016-04-18 22:49:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tornado Shelter

#17 Beitrag von elcalimero79 » 2017-07-01 19:26:15

Sind die Kufen nur geschraubt oder auch geklebt???
Versuche nicht besser zu sein als andere,Versuche besser zu sein als du es gestern warst.

Vandor
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2015-08-10 14:17:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tornado Shelter

#18 Beitrag von Vandor » 2017-07-01 20:03:11

Beides, aber wenn die Schrauben ab sind kannst du an einem Ende beginnen. Festeren Spachtel reinhämmern den Spalt vergrößer und dann einen Holzkeil in den Spalt. So kannst du dich dann der Länge nach durcharbeiten. Ging recht gut ...

Benutzeravatar
elcalimero79
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2016-04-18 22:49:50
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Tornado Shelter

#19 Beitrag von elcalimero79 » 2017-07-01 20:12:33

Gut... also doch mehr arbeit...
Versuche nicht besser zu sein als andere,Versuche besser zu sein als du es gestern warst.

MatzSoe
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2017-09-27 14:20:32

Re: Tornado Shelter

#20 Beitrag von MatzSoe » 2018-08-28 8:00:25

Hallo Albert,
Ich bin gerade dabei ein sehr ähnliches Projekt umzusetzen: 1120 DoKa, kleiner Container (3,70m), viele Kinder, wenig Stauraum usw.. Menschen und Maschine werden natürlich noch ausführlicher vorgestellt, sobald es was Wesentliches zum vorstellen gibt.
Was gibt es neues bei dir? Wie weit bist du? Hast du vielleicht schon ein paar Reiseerfahrungen sammeln können?
Bin sehr gespannt.

Viele Grüße
Matze

Benutzeravatar
MadLemming
Überholer
Beiträge: 278
Registriert: 2013-03-30 22:08:43
Wohnort: Gelnhausen
Kontaktdaten:

Re: Tornado Shelter

#21 Beitrag von MadLemming » 2018-09-03 22:39:36

Ich war auch mal im Begriff so ein Teilchen zu kaufen.
Hab mir das gute Stück sogar Livehaftig angeschaut.
Sah dann aber davon ab, da das Teilchen doch verdammt hoch ist.
2,30 Meter hoch plus Zwischenrahmen das macht ca. 3,70 Meter bei einem 1017...
Da haste nicht mehr viel Platz. Maximal noch für Solarzellen...
"Es gibt nur drei Sachen, die im Leben sicher sind: Steuern, der Tod und dass ein AC/DC-Konzert einen vom Hocker haut."

"Gott erschuf vielleicht die Welt, aber Angus Young gründete AC/DC."

Vandor
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2015-08-10 14:17:25
Wohnort: Düsseldorf

Re: Tornado Shelter

#22 Beitrag von Vandor » 2018-09-29 0:02:54

Hi,
hab in letzter Zeit viel um die Ohren und daher wenig ins Forum geschaut.
Sorry für die späte Reaktion.
Ja, ist einiges passiert am Fahrzeug und am Shelter.
Mal wieder nur in Kurzform :
LKW ist lackiert, DoKa entkernt, gedämmt, neue Innenverkleidung, viel Elektrik, 4 Einzelsitze, neuer Bodenbelag.
4 Staukisten, LKW Rahmen verlängert, neue Dieseltanks, Terasse zum ausziehen unter dem Shelter mit integrierter Treppe.
Dieselheizung in Staukisten montiert, Aussenleuchten, Rückfahrkamera, Aussenküche,
Solarzellen (1KWp) montiert, Dachträger und elektrische Klimaanlage auf der DoKa...

Und leider immer noch nicht ganz fertig. Aber das wird man ja nie :-)

In zwei Wochen heute hoffentlich zum TÜV. Da wirds noch mal spannend.

Fragen beantworte ich gerne. Immer her damit.

Grüße

Albert

Antworten