Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#91 Beitrag von Willi Jung » 2014-11-06 15:12:17

Hi Simon, hi Wulf,

habt ihr eigentlich schon gesehen, was wir im Steyr-Lager für einen bezaubernden Nachwuchs bekommen haben - Sabine und Micha (blutjung).
Die beiden hab ich auf dem Willy´s Treffen kennen gelernt und bekehren können und jetzt sind´s ganz verliebt in ihren 680 gl. Die haben einen eigenen Blog in dem sie eindrucksvoll ihre ersten Erlebnisse mit BIG Herman dokumentieren. Wir sterben also nicht aus :D http://herman-unterwegs.de/

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
wurfel
infiziert
Beiträge: 50
Registriert: 2012-01-08 23:44:13
Wohnort: mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#92 Beitrag von wurfel » 2014-11-11 1:52:58

ja cool, hab ich gelesen. Leider sind meine Internetmöglichkeiten zur Zeit so begrenzt, dass Blogs durchsurfen echt keinen Spaß macht.

hab mir jetzt auch mal so ein kleines Bildchen gebaut. schick wa?

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#93 Beitrag von Willi Jung » 2014-12-08 22:28:52

Liebe Allradfreunde,

es geht wieder ein kleines Stück weiter.
Ich habe mir Gedanken über mein Heizungskonzept gemacht.
Das Grundkonzept wird in einigen Beiträgen ausführlich beschrieben – deshalb hier nur stichpunktartig:

• Wasserheizung mit Wärmetauscher zum Kühlkreislauf
• Standheizung als 2. Wärmequelle
• Ölofen mit Wärmetauscher als 3. Wärmequelle (ohne Strom möglich)
• Fußbodenheizung
• 2 Konvektoren
• 30l Warmwasserboiler

Als Konvektoren hatte ich mir fertige Teile von Arbonia ausgesucht. Die sind schön schmal, haben eine vergleichsweise hohe Leistung und sind günstig. Ich hab mir den Arbonia Ventilkonvektor KKV 10-15, 600 für je 132,-€ ausgesucht. Der ist 60cm lang, 15cm hoch und 10cm breit und hat bei 75° Vorlauf ne Leistung von 355 Watt. So sieht der aus.
Booster (1) (Large).jpg
Nachdem ich viel in den anderen Beiträgen gelesen habe ist mir aufgefallen, dass einige von euch so genannte Booster einbauen, um die Hütte schneller warm zu bekommen. Die fertigen Teile erschienen mir viel zu teuer. Plan B war ein handelsüblicher Wärmetauscher aus dem PKW-Bereich (ca. 10,-€ in der Bucht) kombiniert mit einem größeren PC-Lüfter (ca. 20,-€ in der Bucht). Ich wollte je eine Kombi pro Sitzgruppe einbauen und überlegte dann, wo ich die Booster einbaue.
Die Staukästen unter den Sitzen waren mir aber zu schade.

Da kam mir eine Idee.

Zwischen Verkleidungsblech und dem eigentlichen Heizregister des Konvektors ist oben noch ein Zwischenraum von 30mm. Also hab ich mich nach PC-Lüftern umgesehen, die da rein passen, wenig Strom verbrauchen und besonders leise sind.
Fündig wurde ich bei Reichelt Elektronik. Den Sunon ML 9225 24V gibt’s da für 2,55€/Stück. Der Lüfter ist 92x92x25mm und nimmt sich 2,1 Watt.

Also hab ich 5 Lüfter pro Konvektor auf einem Trägerblech verschraubt, miteinander verkabelt und in die Verkleidung eingebaut.
Booster-Lüfterblech.jpg
Booster (2) (Large).jpg
Booster (3) (Large).jpg
Booster (4) (Large).jpg
Booster (5) (Large).jpg
Booster (6) (Large).jpg
Booster (7) (Large).jpg
Booster (8) (Large).jpg
Booster (9) (Large).jpg
Booster (10) (Large).jpg
So hab ich den Booster ohne zusätzlichen Platzbedarf und ohne zusätzlichen Wasseranschluss unter bekommen. Die Ventilatoren betreibe ich über einen Drehzahlregler.
Booster (11) (Large).jpg
Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

holgerK
Schrauber
Beiträge: 302
Registriert: 2013-09-12 14:53:39

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#94 Beitrag von holgerK » 2014-12-09 0:55:33

Hallo Willi,

Coole, nein Hot Solution!!

Danke fuer das Teilen!!!wäre auch was fuer mich

Lg holger

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#95 Beitrag von Willi Jung » 2015-01-03 21:39:19

Wieder ein Stück weiter.
Ich hab schon vor geraumer Zeit die HPL-Zuschnitte für das Bad bekommen.
Im Wesentlichen bilden die einen Kasten für das Trocken-WC und seitlich eine Nische für die Elektroverteilung.
Die Ausschnitte für den WC-Einsatz hab ich mir fräsen lassen mit abgerundeten Kanten.
Den blauen Separett-Einsatz hab ich am Rand passend zugeschnitten und geschliffen, so dass er vollständig unter der Klobrille verschwindet.
Der WC-Sitz war noch ein größeres Problem. Ich hatte vorab einfach im Bad hier im Haus grob gemessen und danach die Tiefe des WC-Kastens bemessen. Da der Koffer im vorderen Bereich einen kleinen Absatz besitzt hinter dem Fahrerhaus (Höhenversprung), der genau 38cm tief ist, bot es sich förmlich an, den Kasten innen 38cm im lichten zu machen.
Ich hab also die HPL-Platte vor den Absatz geklebt - Kasten außen somit 39,5cm incl. Kleber und die Deckplatte mit etwas Überstand vorne dann 40cm tief. Im Bereich des Klositzes hat die Deckplatte eine Ausbuchtung von ca. 4cm.
Nun hatte ich aber schon etwas knapp gemessen, da ich sicher war auch etwas kürzere Klobrillen zu finden.
Aber weit gefehlt. Das stellte sich schon als schwierig heraus.
Darüber hinaus hatte ich aber nicht bedacht, dass der Drehpunkt der meisten Klobrillen dazu führt, dass die beim hoch klappen noch mal ca. 3cm mehr nach hinten benötigen.
Nach langem Suchen hab ich aber ein Exemplar gefunden, das beim hochklappen keinen zusätzlichen Platz dahinter benötigt und in der senkrechten Stellung offen bleibt (nicht wieder zu fällt wegen ungünstigem Schwerpunkt).
"Geschäftszeit Chillout" (nicht verwandt oder verschwägert)
http://www.geschaeftszeit.com/wc-sitz-chillout
Hat mich viel Überwindung gekostet (50 Öcken), aber sieht echt gut aus, lässt sich per Knopfdruck abnehmen und passt halt.
Klo Rand 2_ShiftN (Large).jpg
Von der Seite kann man gut sehen, dass der beinahe dicht auf dem Separett Einsatz abschließt. Das ist gut, damit der Lüfter leicht den Unterdruck im Kasten herstellen kann und es so zu keiner Geruchsbelästigung kommt.
Klo Deckel auf (Large).jpg
Im hinteren Bereich hab ich den Separett mit einem Forstnerbohrer für die zwei Rosetten ausgeschnitten.
So ist der Einsatz absolut genau zentriert ohne weitere Befestigung und wackelt nicht.
Klo Deckel auf 2.jpg
Klo Deckel zu 2.jpg
Klo Nische 2_ShiftN (Large).jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Der Bonner
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2015-01-01 20:14:19
Wohnort: Duisburg

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#96 Beitrag von Der Bonner » 2015-01-10 19:58:25

Hallo Zusammen

ich bin neu im Forum und plane ebenfalls einen Allrad LKW zum WoMo umzubauen.
@ Willi:
Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Deinem Fahrzeug und Respekt vor Deiner Arbeit.

Heute habe ich mir ebenfalls einen Steyr 680 angesehen. Ein sehr schönes Fahrzeug. Allerdings ist für das Fahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h angegeben. Könnt ihr mir aus Eurer Erfahrung sagen, ob das im "Normalbetrieb" also auch schon einmal auf der Autobahn reicht oder ist mann dort eher ein Verkehrshindernis?

Gruß
Horst

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#97 Beitrag von Willi Jung » 2015-01-10 21:23:06

Hallo Horst,

bei dem Steyr 680 musst du immer unterscheiden zwischen M (österreichisches Militär) a 680 g(l) (schweizer Militär, l steht für längeren Radstand) oder zivile Version ist dem östereichischen M eher ähnlich. Die schweizer haben bereits eine (größere) 10.00-20er Einzelbereifung. Beide Varianten sind zwar standardmäßig auf 80 km/h ausgelegt (bei mir waren es 84 per GPS gemessen bei Enddrehzahl), aber der schweizer lässt sich leichter pimpen. Zum Einen kannst du auf die original Trilex-Felgen 11.00-20 eintragen lassen (Manch einer hat sogar 12.00-20 eingetragen - da musst du nen TÜVer finden, der das auf der Felge mitmacht). Das macht schon mal bei der richtigen Reifenwahl ca. 4 km/h mehr. Zum anderen passt das Ösi- Zwischengetriebe in den Schweizer Steyr ohne Probleme rein. Da das wegen der kleineren Ösi-Räder länger übersetzt ist (1,0 statt 1,13) kannst du so noch mal knapp 12% schneller - das sind dann zusammen mit den 11er Rädern ca. 98 km/h.
Schneller willste mit so nem alten Laster nicht wirklich fahren. Mit schwimmen geht schon mit den 11er Reifen, aber gerade so und immer Vollgas auf der Autobahn - das nervt halt. Der Steyr ist sehr laut.

Für mich hat der originale Koffer den Ausschlag für den Schweizer Steyr gegeben.
Wenn es um ne nakte Pritsche geht, würd ich mir im Moment einen DAF Leyland T244 in Belgien vom Militär holen.
Etwas mehr Leistung (mit Möglichkeit noch mehr zu machen über die ESP, 170 PS ohne Probleme), größeres Fahrerhaus, original schon die 12.00-20er Einzelräder, synkronisiertes Getriebe.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#98 Beitrag von Willi Jung » 2015-01-10 22:10:56

Hallo Schrauber,

heut wars warm und es ging weiter.
Hab das Thermostat im Bad eingebaut. Blöderweise nicht aufgepasst und das Stichmaß für das zweite Loch fälschlicher Weise nach unten gemessen satt nach oben. Nach etwas überlegen hab ich mich aber zur Korrektur entschlossen und werd das untere Loch entweder für was anderes nutzen oder kleine Blende drauf. Sonst hängt der Duschschlauch so blöd auf der WC-Platte.
Thermostat 1.jpg
Thermostat 2.jpg
Hier die Verschraubung von der Rückseite.
Thermostat 3.jpg
Danach war ich noch bei meinem Schreiner.
Wir haben die Duschtür, die Tischplatten und die Küchenarbeitsplatten mit HPL beschichtet und Anleimer dran gemacht.
Die kommen dann nächste Woche an ihren Platz.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Der Bonner
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2015-01-01 20:14:19
Wohnort: Duisburg

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#99 Beitrag von Der Bonner » 2015-01-10 22:42:14

Hallo Willi,

es handelt sich um einen Schweizer 680 und auch er hat einen sehr schönen Koffer von der Fa. Hess. Er ist sehr gut verarbeitet.
Das Wechsel des Verteilergetriebes könnte eine Lösung sei. Danke für den Tipp.

Gruß
Horst

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#100 Beitrag von Willi Jung » 2015-01-10 22:44:08

Ist das der vom Phillip?
Da hab ich meinen auch her.
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Der Bonner
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2015-01-01 20:14:19
Wohnort: Duisburg

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#101 Beitrag von Der Bonner » 2015-01-10 23:00:16

Ja, von Phillip. Er meinte auch, dass der Wagen 1. sehr laut ist (dass kann man hoffentlich dämmen) und 2. nur 80 km/h fährt. Ich denke, dass z.B. all die Hanomags, die hier vertreten sind, auch nicht schneller fahren. Wenn ich mir aber vorstelle, dass ich trotz voll durchgetretenem Gaspedal (125 PS) von hochmotorisierten LKW getrieben werde, ist das ein komisches Gefühl. Mein Problem ist einfach, dass ich diese Situation nicht einschätzen kann. Deshalb bin ich froh und dankbar für Deinen Tipp.

Gruß
Horst

Der Bonner
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2015-01-01 20:14:19
Wohnort: Duisburg

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#102 Beitrag von Der Bonner » 2015-01-10 23:42:00

Hast Du eine ungefähre Ahnung was so ein Verteilergetriebe kosten könnte?

Gruß
Horst

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#103 Beitrag von Willi Jung » 2015-01-11 0:10:35

Hab für meins 200,-€ in Östereich bezahlt, ist aber noch nicht eingebaut.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#104 Beitrag von Willi Jung » 2015-03-04 18:09:46

Es ging wieder ein kleines Stück weiter :D
In der Küche habe ich die zweiteiligen Abdeckplatten für Herd und Spüle montiert.
Geschlossen volle Arbeitsplatte und edle optik - geöffnet Zugriff auf Herd und Spüle mit Spritzschutz zur Sitzgruppe und der Schrankwand.
Abdeckung Spüle offen (Large).jpg
Abdeckung Spüle geschlossen (Large).jpg
Abdeckung Spüle geschlossen2 (Large).jpg
Abdeckung Herd offen2 (Large).jpg
Abdeckung Herd geschlossen (Large).jpg
Bei meiner Trenntoilette bin ich auch einen Schritt weiter.
Auffangbox auf Aluschienen eingepasst und Schwenkwaschbecken in den überdimensionalen Kugellagern mit Loch durch den Kofferboden montiert. Die VA-Duschwanne ist auch schon eingepasst - Bild folgt.
Klobox auf Schiene (Large).jpg
Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
bandulu
süchtig
Beiträge: 834
Registriert: 2008-11-14 1:14:43
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#105 Beitrag von bandulu » 2015-03-06 0:22:18

Na aber jetzt auch mal von mir ein RICHTIG DICKES LOB für deinen Ausbau....wahnsinniger einfallsreichtum hast du und soetwas von handwerklich perfekt umgesetzt.....bin wirklich richtig beeindruckt....HUT AB :unwuerdig:
the only good system is a soundsystem
[○|○][○|○][○|○][○|○][○|○][○|○][○|○][○|○][○|○]

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#106 Beitrag von Willi Jung » 2015-03-06 0:25:48

Vielen Dank für die Blumen!

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5705
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#107 Beitrag von Mark86 » 2015-03-06 18:43:44

Ich bin ja mal gespannt, wie dein Hubsystem funktionieren wird. Die Variante von Schweiger mit den Gurten finde ich besser.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#108 Beitrag von Willi Jung » 2015-03-06 20:45:23

Hallo Marc,

das Hubsystem tut ja bereits seinen Dienst und funktioniert einwandfrei. Ich werd mir nur noch einen Vierkantkopf für den Akkuschrauber basteln - mit der Handkurbel ist auf Dauer nervig.
Ich find das Gurtsystem auch sehr schön gelöst - vor allem viel einfacher.
Aber die Kombination verschiebbares Hubsystem hätte in Verbindung mit den Gurten etwas aufwändigere Aufnahmen an den Haken oben am Rollwagen bedeutet. Das geht mit dem Drahtseil etwas filigraner.
Der Gurt reagiert sicher etwas unempfindlicher im Gelände und bei anderen Erschütterungen.
Das Material dämpft sicher besser.
Ich find grundsätzlich ist der Platz in einem Wohnmobil zu wertvoll um dauerhaft den Luftraum über einem Festbett bereit zu stellen.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#109 Beitrag von Willi Jung » 2015-03-10 18:07:04

Kleines Update,

hab die mit Holzdekor beschichtete Abdeckplatte von der Klokiste wieder vom Schreiner und mit WC-Sitz eingebaut.
Waschbecken auf VA-Rohr ist auch eingebaut. Da das Rohr bedingt durch die 2 Madenschrauben zum fixieren etwas exzentrisch in den Kugellagern sitzt, ergibt sich ein toller Effekt. Das Waschbecken klemmt leicht in der "Waschstellung", lässt sich dann leichtgängig drehen um sich auf den Thron zu setzen und klemmt wieder leicht in der Endstellung an der Tür.
So brauch ich keine weitere Fixierung.
Die Eurobox hab ich etwas bearbeitet am Trichter vom Klo.
Da mach ich jetzt zur Sicherheit noch einen "Spritzschutz" im hinteren Bereich dran :ninja:
Wenns wieder heller ist gibts auch Bilder von innen.

Gruß
Willi
Dateianhänge
WC-Kiste mit Eimer.jpg
WC-Kiste mit Waschbecken.jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#110 Beitrag von Willi Jung » 2015-04-20 22:31:42

Kleines Update,

Durchbruch hergestellt, Abluftrohr vom Klo montiert und Lüfter installiert.
Heute hab ich die 10mm dicken Forexplattenzuschnitte für die ordentliche Innenverkleidung der Dusche abgeholt.
Hab ich zu Selbstkosten bei einer befreundeten Schilderfirma bekommen 3qm für 30,-€.
Das geschäumte Material verbessert die Dämmung und ermöglicht mir die 3mm dick auftragenden Kofferprofile auf der Innenseite auszufräsen und so eine ebene Duschkabine zu erhalten - Bilder dazu folgen noch.

Gruß
Willi
Dateianhänge
Abluftöffnung (Large).jpg
Lüfter (Large).jpg
Highpipe (Large).jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#111 Beitrag von Willi Jung » 2015-04-21 22:04:01

Hallo Ulf,

hier noch ein Typenschild aus dem Koffer.
0911140016 (Large).JPG


Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#112 Beitrag von Willi Jung » 2015-04-26 23:00:54

Hab die Forexplatten fertig zugeschnitten - Fensterausschnitt usw.
Auf der Rückseite die Kofferprofile ausgefräst - elende Sauerei der feine PVC-Staub.
Mit Montagekleber eingeklebt und die Fugen mit Silikon ausgezogen.
Sieht echt geil aus. Jetzt fehlt nur noch die Fenstereinfassung und ein kleines Stück Decke.

Des Weiteren auf beiden Seiten der Sitzgruppe Teppich an die Wände geklebt.
Ist angenehmer, wenn man sich mal seitlich anlehnen will. Die Alu-Sandwichplatten waren immer so kalt.

Gruß
Willi
Dateianhänge
Forexplatte vorne (Large).jpg
Forexplatte hinten (Large).jpg
Dusche (Large).jpg
Wandteppich (Large).jpg
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#113 Beitrag von Willi Jung » 2015-05-18 23:35:15

Wieder mal ein Update.

Ich hab mich zwischenzeitlich an die Schaltzentrale begeben.
Basis ist ein dreireihiger Sicherungskasten.
Jede Reihe kann mit 12 Sicherungen bestückt werden, die ich teils auch zum schalten der Verbraucher nutze.
Dabei steht jede Reihe für eine Spannung - ganz oben 230 Volt Wechselstrom, mitte 24 Volt Bordnetz und unten 12 Volt für Radio und andere Verbraucher, die ich nicht in 24 Volt bekomme.
Zwischen der oberen Reihe und den unteren beiden kommt noch eine "Trennwand", damit das Ganze auch noch VDE konform ist.

Die Sicherungsautomaten hab ich in unterschiedlichen Farben besorgt zur leichten Unterscheidung der Spannungen.
Sicherungskasten (Large).jpg
Zur Kontrolle hab ich für jede Sicherung/Schalter eine Diode eingebaut - auch in unterschiedlichen Farben.
Damit die Dioden an Ort und Stelle bleiben wenn ich die Abdeckung abnehme zu Wartungszwecken bzw. Verdrahtungsarbeiten, hab ich mir aus den Resten vom Bad Forexstreifen geschnitten, die genau so breit sind wie der Kasten innen.
Da dann die Bohrungen für die Dioden rein.
Forexstreifen mit Bohrungen (Large).jpg
Forexstreifen in die Abdeckung eingelegt als Schablone und die Bohrungen in der Front auch passend durchgebohrt.
Dioden montiert und verkabelt.
Forexstreifen mit Dioden (Large).jpg
Forexstreifen Dioden hinten (Large).jpg
Dann hab ich den Sicherungskasten links vom Durchgang in der vorgesehenen Nische eingebaut.
So kann ich auch vom Fahrersitz aus gut schalten und walten.
Außerdem hab ich so kurze Wege von den Startbatterien (unter Beifahrersitz) und den Aufbaubatterien (unter Durchgang im Koffer).
Auf Höhe Durchgang erhält dieser "Kasten" einen Deckel mit Sitzpolster in optimaler Höhe (ca. 40cm).
So kann später mal jemand dort kurz sitzen zur Kommunikation mit vorne. Zur Bedienung der Schaltzentrale ist der Sitzplatz auch optimal und zum durchsteigen nach vorne ist das Polster für die Knie auch angenehm.
Schaltzentrale links vom Durchgang (Large).jpg
Die extrem kurzen Kablewege bei den hohen Strömen setzen sich fort von der Batterie zum Wechselrichter, vom Laderegler der Solaranlage (35A), zum Spannungswandler auf 12 Volt (30A) der sitzt jetzt direkt links neben dem Sicherungskasten.
Schaltzentrale (Large).jpg
So hab ich nur das kurze Stück (ca. 30cm) von den Batteriepolen zum 200A Sicherungsautomat mit 40mm² verlegt.
Die Abgänge von dort zum Wechselrichter und zum Laderegler reichen in 10mm² aus (noch mal ca. 30cm).
Der Sicherungkasten ist direkt über den Laderegler angebunden. So kann ich alle Ströme (außer Wechselrichter) über die Anzeige vom Laderegler überwachen.
Der Sicherungskasten ist mit 4cm Abstand zur Rückwand montiert und auch der darüber liegende Schrankboden hat einen 2cm Spalt über dem Sicherungskasten. So ist für den Laderegler und den Wechselrichter eine ausreichende Luftzirkulation nach oben gewährleistet und die Kabelführung von unten nach oben erleichtert.

Gruß
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#114 Beitrag von Willi Jung » 2016-03-12 12:06:19

Kleiner Fortschritt (es ist ja noch so kalt).

Ich habe zwischenzeitlich den gepolsterten Deckel über dem Batteriekasten eingebaut, damit man vom Koffer ins Fahrerhaus kommt, ohne sich blaue Knie zu holen.
2016-03-12 10.08.05 (Large).jpg
Den Motordeckel möchte ich vielleicht auch noch auf die gleiche Höhe polstern oder einen dritten Sitz fest montieren (mit Gurt und Kopfstütze), der müsste dann aber zum umklappen sein, damit man noch durch kommt.

Dann hab ich noch die Dämmplatten für die Fußbodenheizung verlegt (3cm dick mit Rohrnut für 16/2mm Metallverbundrohr) und die Frage nach dem Bodenbelag stellt sich wieder von Neuem.
2016-03-12 10.02.16 (Large).jpg
2016-03-12 10.02.52 (Large).jpg
Aber dazu mach ich einen eigenen Tröt auf, denn ich brauche euren Input :search:

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#115 Beitrag von Willi Jung » 2016-05-10 17:49:06

Hier noch ein paar Bilder zum Abschluss der Fußbodenheizung nebst Verteiler.
Die Vorläufe gehen zuerst über je einen Heizkörper und dann in die Fußbodenheizung.
Die Rohre gehen unter den Sitzkisten durch und verlaufen auch unter dem Schrank.
Die Verlegung der Metallverbundrohre war nicht ganz einfach - die sind etwas störrisch.
Der Verteiler wird über einen Plattenwärmetauscher am Kühlkreislauf angeschlossen.

Und dann hab ich noch einen Mittelsitz im Fahrerhaus eingebaut.

Gruß
Willi
Dateianhänge
Mittelsitz (Large).JPG
Verteilung (Large).JPG
Fußbodenheizung rechts (Large).JPG
Fußbodenheizung links (Large).JPG
Fußbodenheizung 1 (Large).JPG
Boiler mit Verteilung (Large).JPG
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#116 Beitrag von Willi Jung » 2016-06-09 21:55:00

:ring: Kleines Update:

Die Alu-Wärmeleitbleche für auf die Fußbodenheizung wurden beim Laserbetrieb abgeholt und gleich vor Ort eingelegt.
Wie immer wollt ichs ganz genau wissen (war dann etwas gedrücke).
Aber im fertig eingebauten Zustand ist außen herum genug Platz für die Ausdehnung.
Alublech-Boden (Large).jpg
Dann haben wir uns einen Nadelfilzteppich in rot ausgesucht.
Die schönste Farbe hatte ein "Kunstrasen". Der hat auf der Unterseite so kleine grüne Noppen als Drainage-Elemente.
So liegt der eigentliche Boden ca. 3-4mm über den Blechen. Hab die Idee, dass die Füße so nicht zu warm werden und da unten auch nichts mockern kann.
Teppich (Large).JPG
Und so sieht der Boden verlegt mit Randleiste aus.
Die drei Flächen kann ich einfach heraus nehmen und z.B. ausklopfen oder mit dem HD-Strahler abwaschen.
Durch die Tür (Large).JPG
Sitze gegen Fahrtrichtung (Large).JPG
Sitze von Küche 2 (Large).JPG
Sitze von Küche (Large).JPG
Sitze in Fahrtrichtung (Large).JPG
Sitze rechts (Large).JPG
Sitze links (Large).JPG
Und dann hab ich noch an den Schränken, die normale Türen bekommen (keine Schubladen) ein paar Leisten quer eingebaut, damit einem die Sachen nicht entgegen kommen, wenn man die Tür öffnet.
Schrank mit Sicherung (Large).JPG
Zu guter letzt hab ich noch die Karre abgeschmiert und zeig euch mal, wie ein über 40 jähriger untenrum so ausschaut.
Vorderache (Large).JPG
Hinterachse (Large).JPG
Liebe Grüße
Willi
Dateianhänge
Sitze rechts (Large).JPG
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
magictom69
süchtig
Beiträge: 730
Registriert: 2012-01-16 22:18:50
Wohnort: Peißenberg
Kontaktdaten:

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#117 Beitrag von magictom69 » 2016-06-11 8:50:14

Servus Willi,

mann mann mann...

Absolut Top wie Du dein Fahrzeug baust und pflegst!!! :unwuerdig:

Gefällt mir super!

Gruß

Tom
Es tat NIVEA als beim erstenmal...

DAF Leyland T244 - 190 PS & ZF S6-36/2 Ecolite -
Arrows FV2406 Mk2 1.75 to Trailer "Lightweight Gun"

"Die Anzahl unserer Neider bestätigt unsere Fähigkeiten" Oscar Wilde

„The strong is not the one who overcomes the people by his strenght,
but the strong is the one who controls himself while in anger“

herman-unterwegs
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2014-09-08 16:31:57
Kontaktdaten:

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#118 Beitrag von herman-unterwegs » 2016-08-14 20:16:21

Boah Willi, wir haben auch grade mal wieder hier rein geguckt - Suuuper klasse, die Fortschritte, seit wir Deinen Kleinen das letzte mal gesehen haben!
Unseren dicksten RESPEKT!!! :unwuerdig:
Sieht echt grandios aus!

Wir hoffen ganz stark, dass wir uns auch dieses Jahr beim Willi-Treffen wieder sehen!?!

Ganz, ganz liebe Grüße aus dem Herman,
Sabine und Micha
Unser (H)ausbau auf Steyr 680-Basis fast live auf herman-unterwegs.de

Benutzeravatar
Willi Jung
süchtig
Beiträge: 858
Registriert: 2009-02-03 23:45:37
Wohnort: Mittelhessen

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#119 Beitrag von Willi Jung » 2016-08-15 11:10:08

Danke Tom, danke Micha und Sabine!

es hat sich noch einiges getan in den letzten Wochen, aber wir waren jetzt erst mal für zwei Wochen im Süden unterwegs (Schweitz, Italien).
Dazu werd ich in einem anderen Post noch mal berichten. Aber schon mal so viel - der Steyr hat total zuverlässig 2500 km abgespult, einige Pässe bezwungen und wir sind uns sicherer denn je, dass es das richtige Fahrzeug ist. Ich hab ja immer mal auch nach anderen (neueren, komfortableren, leiseren, schnelleren) Lastern geschielt. Aber die erste längere Tour am Stück hat uns voll bestätigt.
Wir haben alle Vorteile bei den Abmessungen voll ausgereitzt (2,30m Breite, 3,20m Höhe) und sind auch in einigen Umweltzonen unterwegs gewesen. Die Schweitz ohne Schwerverkehrsabgabe wegen Veteranenfahrzeug usw.
Wir haben die Entschleunigung in vollen Zügen genossen, sind nur die kleinsten Nebenstraßen gefahren, 150-200km am Tag haben uns völlig ausgereicht
Aber vor Allem die überschwänglich freundlichen Italiener - hupen, winken, lachen am laufenden Band - so macht reisen Freude!

Liebe Grüße
Willi
Der wieder nur noch mit dem Steyr tanzt
- Steyr A 680 GL mit Hesskoffer

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1294
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Steyr A 680 GL Ausbau - Endlich gehts zur Sache

#120 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2016-08-15 14:36:59

Ein wirklich tolles Fahrzeug mit einem echt gelungenen Ausbau, mein vollster Respekt!
Ich würde den gerne mal auf einem Treffen in Natura bewundern...
Allzeit gute Fahrt und viel Spaß damit!
Gruß Alex
Gruß Alex!

Antworten