Kaltwasser-System rotzt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Kaltwasser-System rotzt

#1 Beitrag von Koframag » 2013-02-07 20:45:40

Guten Abend zusammen,
bin mit meinem Latein am Ende :-(
Folgender Aufbau...
> Entnahme in einem 30 Liter Kanister durch eingehängten Schlauch mit Sieb
> Angessaugt wird mit Shurflo Whisperking (Schlauchlänge ca. 80cm bis zum Kanisterboden) Die Pumpe hängt über Kopf über dem Kanister
> Danach 30cm Schlauch bis zum Shurflo Accumulator (zZt aufrecht hängend)
> Dann kommen ca. 4 Meter Schlauch (1x 40cm abwärts, 1x 40cm aufwärts)
> Jetzt geht's in eine 3stufige kartuschen-Filteranlage (1. PP, 2. Kohle, 3. Keramik)
> Zu guter Letzt der Wasserhahn mit integriertem Schalter für die Pumpe. Den Warmwasserausgang hab ich zu geklemmt.
Soweit so gut. Leider kommt es zu folgenden Erscheinungen...
Entweder rotzt es wie verrückt, was noch ok wäre.
Aber zeitweise kommt trotz laufender Pumpe kein Wasser.
Teilweise laufen also mehrere 100ml, dann kommt einige Sekunden nix.
Entweder geht's dann weiter, oder ich schalte ab.
Was mache ich falsch???
Sowohl die Pumpe, als auch der Accumulator sollen laut Shurflo übrigens lageunabhängig funktionieren.
Viele Grüße
Frank
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7093
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Kaltwasser-System rotzt

#2 Beitrag von Wombi » 2013-02-07 20:51:24

Hallo Frank,

mache mal einen Bypass um die Filter rum .... ( Filter komplett umgehen ) ich schätze, da liegt momentan das Prob.

Saugt das System irgendwo Luft ??? auch eine Möglichkeit.

Steht das Ausgleichsgefäß unter ( Luft ) druck ..... die wollen so meistens um die 1,5-2,5 bar .... mal nachlesen.


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Vario 815 DA
abgefahren
Beiträge: 1090
Registriert: 2009-03-29 23:57:04
Wohnort: Niederbayern

Re: Kaltwasser-System rotzt

#3 Beitrag von Vario 815 DA » 2013-02-07 20:56:42

Dreck im Vorfilter der Pumpe oder in der Pumpe selber?

Hab da schon Gummiteile drin gefunden. :eek:

Luft ansaugen ist sicher schon geprüft?

Frohes suchen von mir
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.

Beule

Re: Kaltwasser-System rotzt

#4 Beitrag von Beule » 2013-02-07 21:11:21

hey,
hatte bei mir so ein ähnlisches problem,
fehler war ein rückschlagventil campingartikel aus kunststoff gebrochen war und zwar im schlauch unter der schlauchschelle,
dachte auch erst pumpe, ansaugung etc,
hatte sogar schon eine neue pumpe eingebaut und die ansaugung neu gelegt dabei auch gemerkt das die tankentennahme auch plastikteil unter der schlauchschelle gebrochen war und an diesen stelle immer wieder luft ansog und wenn das auto anders stand wieder wasser kam,
habe fast 2 tage gesucht umgebaut, neugebaut und verbessert,
erkenntnis nix mit plaste anteil verbauen es geht kaputt,

gruß und fröhliche suche

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: Kaltwasser-System rotzt

#5 Beitrag von Koframag » 2013-02-07 21:47:23

Danke für die Antworten...
Luft ansaugen kann ich ausschließen. Der Schlauch liegt am Boden des vollen Kanisters.
Der Luftdruck im Accumulator passt. (1,8 Bar)
Werde morgen nachmittag mal den Filterbypass bauen...
... und berichten ;)
Schönen Abend Euch :)
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7093
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Kaltwasser-System rotzt

#6 Beitrag von Wombi » 2013-02-07 21:48:53

Jedes Verbindungsstück kann Luft saugen !!! ....


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7093
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Kaltwasser-System rotzt

#7 Beitrag von Wombi » 2013-02-07 21:49:41

Der Schlauch liegt am Boden des vollen Kanisters.
Schmatzt der sich evtl. da fest ???


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: Kaltwasser-System rotzt

#8 Beitrag von Koframag » 2013-02-07 21:55:01

Wombi hat geschrieben:
Der Schlauch liegt am Boden des vollen Kanisters.
Schmatzt der sich evtl. da fest ???

Gruß, Wombi
Kann er nicht, da der Gitterkorb dranhängt.
Die Verbindungen auf der Saugseite sind dicht...
Ich hatte auch schon die Filter im Verdacht.
Patronen aus, auf die Schnelle, hat nichts verbessert...
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7093
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Kaltwasser-System rotzt

#9 Beitrag von Wombi » 2013-02-07 21:57:47

Saugt die Pumpe grundsätzlich .... ???


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7093
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Kaltwasser-System rotzt

#10 Beitrag von Wombi » 2013-02-07 21:58:37

Stimmt die Spannung ??? 12 V // 24 V ???


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: Kaltwasser-System rotzt

#11 Beitrag von Koframag » 2013-02-07 22:09:39

Wombi hat geschrieben:Stimmt die Spannung ??? 12 V // 24 V ???

Gruß, Wombi
Spannung stimmt, und Pumpe saugt.
Wie gesagt, teilweise läuft ja Wasser (ca. 5-10 sec)
Dann kommt nichts mehr, oder sehr wenig, trotz laufender Pumpe.

Gruß Frank
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12994
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Kaltwasser-System rotzt

#12 Beitrag von Pirx » 2013-02-07 23:24:35

Koframag hat geschrieben:> Angessaugt wird mit Shurflo Whisperking
...
> Jetzt geht's in eine 3stufige kartuschen-Filteranlage (1. PP, 2. Kohle, 3. Keramik)
Hmmm,

eine 3-stufige Filteranlage hat ja einen gewaltigen Durchlaufwiderstand. Ist die Pumpe denn überhaupt stark genug für so etwas? Welchen Druck schafft sie denn laut Hersteller?

Und hat die Pumpe evtl. eine elektronische Regelung? Damit gab es auch schon öfter Probleme.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Joerg
Überholer
Beiträge: 298
Registriert: 2006-10-05 12:30:51
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kaltwasser-System rotzt

#13 Beitrag von Joerg » 2013-02-08 13:23:50

Koframag hat geschrieben:...Die Pumpe hängt über Kopf über dem Kanister
> Danach 30cm Schlauch .... (zZt aufrecht hängend)
Luft im Pumpenkopf...
Die ganze Geschichte sollte zum einen bis zu den Filtern möglichst kontinuierlich leicht ansteigend verlaufend, damit angesaugte Luft entweichen kann, und die Saugseite sollte möglichst keine Luft ziehen. (Schlauch und Verschraubungen kontrollieren)

Dann das ganze mal einige Zeit laufen lassen, damit alle Luft aus dem System entweichen kann.

Dann, bei DER Filterbatterie, das Druckausgleichsgefäß entsorgen. Was soll das leisten? Du brauchst die ganze Kraft deiner Pumpe um überhaupt etwas Wasser durch dein Filtersystem zu quetschen. Das einzige was dein Druckausgleichsgefäß macht, ist die ganze Zeit unter max. Druck zu stehen.

Mein Vorschlag ist: Pumpe --> Filter --> Drucksensor --> Auslauf. Du umgehst den Drucksensor deiner Pumpe und kaufst bei Reimo, Pieper, Berger o.a. einen externen Drucksensor für ca. 15 € (Automatik Druckschalter 1 bar, 10 mm). Dann hast Du den maximalen Pumpendruck an den Filtern, so lange wie Du Wasser laufen lässt, und kein Nachlaufen der Pumpe, wenn sich die Drücke vor und nach den Filtern angeglichen. Sondern mit dem Schließen des Wasserhahns geht deine Pumpe aus und bleibt auch aus.

Gruß Jörg
Zuletzt geändert von Joerg am 2013-02-08 13:49:38, insgesamt 1-mal geändert.
Et es wie et es. Et kütt wie et kütt. Et hät noch immer joot jejange.

Benutzeravatar
fuxel
abgefahren
Beiträge: 1038
Registriert: 2008-01-02 15:01:40
Wohnort: Unteruhldingen

Re: Kaltwasser-System rotzt

#14 Beitrag von fuxel » 2013-02-08 13:31:14

Koframag hat geschrieben:.....Wie gesagt, teilweise läuft ja Wasser (ca. 5-10 sec)
........
Vakuum durch fehlende/zu kleine/verstopfte Entlüftung?
fuxel
Allefänzig isch, wenn oner it so welle hot, wie en andre gmonnd hot daß er hett wellen sotten« (Paul Fischer, Narrenmutter von Überlingen 1966-83, +)

[b]Zugegeben, ich bin schon etwas verrückt .
Aber ich bin nicht immer so!
Es gibt auch Zeiten da dreh ich völlig durch...... :D
[/b]

Benutzeravatar
Joerg
Überholer
Beiträge: 298
Registriert: 2006-10-05 12:30:51
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kaltwasser-System rotzt

#15 Beitrag von Joerg » 2013-02-08 14:03:59

fuxel hat geschrieben:Entlüftung?
Oh ja, ein guter Tip des Kollegen fuxel! Wie ist denn die Belüftung überhapt bei dem Kannister gelöst? Ein kleines Löchlein reicht da eher nicht...

Gruß Jörg
Et es wie et es. Et kütt wie et kütt. Et hät noch immer joot jejange.

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: Kaltwasser-System rotzt

#16 Beitrag von Koframag » 2013-02-08 18:12:15

Wow, soviel Input, danke :happy:
Die Pumpe bringt 2,8 bar und soll laut Filterhersteller "locker" ausreichen.
Was auch immer das heißt...

Der Kanister ist zurzeit ohne Schraubdeckel, also Belüftung ausreichend.

Anscheinend habe ich einen totalen Anfängerfehler gemacht :wack:
Die drei Filtergehäuse haben Entlüftungsschrauben, die ich übersehen habe.
Also Filter entlüftet und Wasser läuft sauber :idee:
Jetzt muss ich "nur" noch eine Serviceklappe in die Arbeitsplatte bauen,
damit die drei Schräubchen komfortabel zu erreichen sind...

Vielen Dank für Eure Hilfe :unwuerdig:

Gruß und schönes Wochenende
Frank

P.S.: Mal (noch) ne ganz blöde Frage...
Was bringt die Luft eigentlich dazu in den Filtergehäusen zu bleiben und nicht über den höher gelegenen Wasserhahn zu entweichen?
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7093
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// jetzt wieder Amazonas/Brasilien
Kontaktdaten:

Re: Kaltwasser-System rotzt

#17 Beitrag von Wombi » 2013-02-08 18:14:00

Na guggst Du ..... alles wird gut. :cool:


Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: Kaltwasser-System rotzt

#18 Beitrag von Koframag » 2013-02-08 18:24:01

@Jörg: Warst Du neulich beim Batterien Ausladen und Kaffee trinken bei uns in DO.
Gruß
Frank
ALLES IST GUT :)

Benutzeravatar
Joerg
Überholer
Beiträge: 298
Registriert: 2006-10-05 12:30:51
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Kaltwasser-System rotzt

#19 Beitrag von Joerg » 2013-02-08 21:10:22

Koframag hat geschrieben:...Was bringt die Luft eigentlich dazu in den Filtergehäusen zu bleiben und nicht über den höher gelegenen Wasserhahn zu entweichen?
Hallo Frank

Ja, ich bin's :cool:

Luft im Wasser liebt es an erhöhten Stellen herumzulungern und Unsinn zu machen. Deshalb mein Tip mit der durchgehenden Steigung...
Dann noch etwas. Normalerweise müssen Filtergehäuse nicht andauernd entlüftet werden. Hast Du sie richtig herum moniert? Klar, das Dicke nach unten :joke: aber die haben auch eine Lieblingsdurchflussrichtung (ist meist mit einem Pfeil auf den Deckel gekennzeichnet). Wenn Luft und Wasser zusammen in der Leitung sind sprotzt es immer, aber nach kurzer Zeit sollte die Luft selbsttätig entschwinden und dann sollte es ganz entspannt laufen.

Beste Grüße, Jörg
Et es wie et es. Et kütt wie et kütt. Et hät noch immer joot jejange.

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1708
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: Kaltwasser-System rotzt

#20 Beitrag von frizzz » 2013-02-08 22:39:36

Bei mir war interessanterweise der ZUfluss nicht dicht.... das problem tritt also auf, wenn SAUGseitig was nicht stimmt

Benutzeravatar
Koframag
Schlammschipper
Beiträge: 422
Registriert: 2006-10-11 18:18:49
Wohnort: Weltweit

Re: Kaltwasser-System rotzt

#21 Beitrag von Koframag » 2013-02-09 0:20:24

@Jörg: Hallo Jörg :D
Ja, Filteranlage ist richtig montiert und die Patronen in Flussrichtung eingesetzt.
Aber nun fliesst es ja auch richtig gut :rock:
Danke nochmal an Euch und schönes Wochenende :D
Gruß
Frank
ALLES IST GUT :)

Antworten