MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Rollibrigade
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-06-11 20:45:07

MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#1 Beitrag von Rollibrigade » 2020-11-11 20:35:57

Wir möchten gern mit dem Rollstuhl vom Koffer ins Führerhaus fahren. Nun haben wir festgestellt, dass die Führerhausverriegelung im Weg ist, die unbedingt nach unten in Richtung Getriebe versetzt werden muss. Hier zwei Bilder:
Ansicht vom späteren Koffer.JPG
Ansicht vom Führerhaus.JPG
Wir brauchen eine Idee dazu oder hat bereits schon jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet gemacht?

MAN Fahrer
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2019-10-10 18:42:23
Wohnort: Hamburg-Süd/ost

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#2 Beitrag von MAN Fahrer » 2020-11-11 21:12:11

Das umbauen des unteren Bügels würde wohl noch leicht gehen, aber wie will man die Kabinenlagerung umbauen??
Denn wenn, dann müste auch beides so umgebaut werden, das die Verriegelung jeweils aussen liegt. Also eine 4 Punkt
Lagerung .
Gruß Detlef

Leben, das ist das aller seltenste in der Welt - die meisten Menschen existieren nur.
>Oskar Wilde<

Benutzeravatar
Moerk
Überholer
Beiträge: 289
Registriert: 2016-07-17 12:59:06
Wohnort: Mannheim

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#3 Beitrag von Moerk » 2020-11-11 21:43:10

Rollibrigade hat geschrieben:
2020-11-11 20:35:57
Wir möchten gern mit dem Rollstuhl vom Koffer ins Führerhaus fahren. Nun haben wir festgestellt, dass die Führerhausverriegelung im Weg ist, die unbedingt nach unten in Richtung Getriebe versetzt werden muss. Hier zwei Bilder:
Ansicht vom späteren Koffer.JPGAnsicht vom Führerhaus.JPG
Wir brauchen eine Idee dazu oder hat bereits schon jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet gemacht?
Ich habe keinen Rollstuhl, daher weiß ich nicht, wie breit der Durchgang werden muss. Zwei Gedankenanstöße von mir:
  • Vielleicht ist ein Durchgang an einer der Seiten der bessere Weg? Bei unserer DoKa ist der Durchgang beispielsweise auf der Beifahrerseite. Damit hast Du auch mehr weitere "Einrichtungsmöglichkeiten". Bei unserer Doka (auch MB, aber ein MB 814) sind von Seitenwand bis zur Abdeckung der Verrieglung rund 70 cm. Wahrscheinlich zu schmal?
  • Du könntest auch eine Rampe bauen und über die Verriegelung fahren. Wenn Du 20 cm über dem Boden bist, kommst Du über die Verriegelung. Wenn Du im Koffer einen doppelten Boden/Stauraum hast, kommst Du wahrscheinlich sowieso auf diese Höhe, dann brauchst Du keine Rampe, sondern nur einen "erhöhten Stellplatz" in der Doka (bei uns ist allerdings auch im hinteren Bereich der Doka das Dach erhöht).
Schritt 1: Feuerwehrauto gekauft - Erledigt
Schritt 2: Feuerwehrauto umgerüstet und zugelassen - Erledigt
Schritt 3: Feuerwehrkoffer ausgetauscht - Erledigt
Schritt 4: Innenausbau Koffer
Schritt 5: Innenausbau DoKa
Schritt 6 ...

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7152
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#4 Beitrag von lura » 2020-11-11 22:23:33

Der Hilfsrahmen des Feuerwehrkoffers geht bis unter das Fahrerhaus. Der neue Kofferhilfsrahmen sollte vor der Fahrerhauslagerung aufhören, also muss der neue Koffer mit seinem Hilfsrahmen auf den alten Hilfsrahmen aufsetzen das begrenzt das mögliche Maß der Absenkung.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22389
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#5 Beitrag von Ulf H » 2020-11-11 23:27:24

... muss der Durchgang denn auf der ganzen Breite die volle Tiefe haben, oder reicht es, zwei Fahrspuren für die Räder anzulegen und den Knubbel in der Mitte stehen zu lassen ... passt dann im Extremfall nur für genau den Rollstuhl für den es konstruiert wurde ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7152
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#6 Beitrag von lura » 2020-11-12 18:37:05

Ulf H hat geschrieben:
2020-11-11 23:27:24
... muss der Durchgang denn auf der ganzen Breite die volle Tiefe haben, oder reicht es, zwei Fahrspuren für die Räder anzulegen und den Knubbel in der Mitte stehen zu lassen ... passt dann im Extremfall nur für genau den Rollstuhl für den es konstruiert wurde ...
Da es ja durchaus verschiedene Rollsühle geben kann, (elektro-, Sport-) und das Fahrzeug ggfs länger bleibt ist m.E. flexibel besser. Rampen sind wegen der kurzen Wege nicht wirklich hilfreich.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Konstrukteur
Kampfschrauber
Beiträge: 583
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#7 Beitrag von Konstrukteur » 2020-11-13 8:35:01

lura hat geschrieben:
2020-11-12 18:37:05
Ulf H hat geschrieben:
2020-11-11 23:27:24
... muss der Durchgang denn auf der ganzen Breite die volle Tiefe haben, oder reicht es, zwei Fahrspuren für die Räder anzulegen und den Knubbel in der Mitte stehen zu lassen ... passt dann im Extremfall nur für genau den Rollstuhl für den es konstruiert wurde ...
Da es ja durchaus verschiedene Rollsühle geben kann, (elektro-, Sport-) und das Fahrzeug ggfs länger bleibt ist m.E. flexibel besser. Rampen sind wegen der kurzen Wege nicht wirklich hilfreich.
Hallo Bernd,
man muss ja keine Rampen machen, ein kleiner Hublift (z.B.Scherenhublift) mit maximal 200mm Hub kann das Problem bestimmt lösen.
Selber bauen oder bauen lassen, Möglichkeiten gibt es da bestimmt.

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Benutzeravatar
FrankS
süchtig
Beiträge: 723
Registriert: 2014-06-04 13:32:52
Wohnort: Münsterland

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#8 Beitrag von FrankS » 2020-11-13 10:20:56

Moin,
andere Idee - als Gedankenanstoss.
Hast du schon mal an einen Treppenlift gedacht - sprich nicht mit dem Rolli ins Fahrerhaus zu fahren sonder sich im Koffer gleich auf den Fahrersitz zu setzen und von dort über eine Schiene auf die Fahrerposition zu fahren? Der Sitz vom Lift wäre dann gleichzeitig der Fahrersitz...
Wäre vielleicht eine gute Idee mal bei einem "Treppenliftbauer" anzufragen?!

Oder habe ich dich falsch verstanden - geht es um den Fahrer oder um einen Passagier?

Grüßle Frank

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16753
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#9 Beitrag von Wilmaaa » 2020-11-13 11:04:56

Aus einem der anderen Threads:
Rollibrigade hat geschrieben:
2020-06-11 21:06:51
Unsere Herausforderung ist, dass eines unserer Kinder im Rollstuhl sitzt und mitreisen möchte. Dieser manuelle Rollstuhl ist 68cm breit, 1,25m lang und ca. 1,20m hoch. Unser Kind ist auf die Sitzschale des Rollstuhls angewiesen und kann nur in diesem Rollstuhl sitzend befördert werden.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
soliver
Schrauber
Beiträge: 328
Registriert: 2018-06-15 13:56:18

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#10 Beitrag von soliver » 2020-11-13 11:44:11

Hallo,

ich habe die Idee von Ulf mal aufgegriffen.
Würden die beiden Fahrspuren vielleicht passen, oder hat der Rollstuhl nicht genügend Bodenfreiheit zwischen den Rädern?
Mann könnte sicherlich noch ein paar Zentimeter rauskitzeln, indem man den Halter etwas nach unten setzt.

Andere Idee wäre die Verriegelung ganz nach außen zu setzten und davon dann zwei verwenden, dann ist in der Mitte Platz.
Dateianhänge
snip lkw.jpg
Vielen Dank
Oliver

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7152
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#11 Beitrag von lura » 2020-11-13 12:50:49

man könnte für die Traversen ja eine geänderte Aufnahme bauen , die in Rahmenhöhe liegt , und dann die äußeren Abstüttuzgen für die Lagerung nach unten verlängern so dass die dritte Abschätzung des fahrerHauses nur wenige Zentimeter über dem Rahmen liegt , und der Boden der Doppelkabine gerade durch laufen kann . Platz ist wegen des kleinen Getriebesj a durchaus vorhanden
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8291
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#12 Beitrag von Uwe » 2020-11-13 14:25:36

Hallo,

die kurzen Magirus-D-Dokas (zumindest die ohne Kipphydraulik) sind federgelagert - liegen hinten mittels Gummipuffern auf dem Rahmen auf und sind mit Federn befestigt, sodass die Kabine vom Rahmen abheben kann. Das untere Vierkantprofil der Kabine kann so auf Rahmenhöhe durchlaufen und muss nicht für die Lagerung hochgesetzt werden.

Gruß
Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7152
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#13 Beitrag von lura » 2020-11-13 15:33:20

Die Dokas auf MB haben eine Dreipunktlagerung, mit Drehbegrenzung links und rechts.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8291
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#14 Beitrag von Uwe » 2020-11-13 15:48:47

Das ist auf den Fotos erkennbar ;)

Lässt sich aber auf eine Magirus-ähnliche Lagerung umbauen :)
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
garem
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#15 Beitrag von garem » 2020-11-22 22:48:52

Rollibrigade hat geschrieben:
2020-11-11 20:35:57
Wir möchten gern mit dem Rollstuhl vom Koffer ins Führerhaus fahren. Nun haben wir festgestellt, dass die Führerhausverriegelung im Weg ist, die unbedingt nach unten in Richtung Getriebe versetzt werden muss.
Wir brauchen eine Idee dazu oder hat bereits schon jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet gemacht?
Hallo Rollibrigade,
ich habe eine ähnliche Idee umgesetzt. Mich hat die Fahrerhausverriegelung ebenso gestört, deshalb habe ich sie ausgebaut und auf diesem Wege mehr Platz und Komfort realisiert, trotzdem bleibt das Fahrerhaus kippbar. Den Umbau hatte ich vorher mit einem Prüfingenieur der DEKRA besprochen. Vorab hatte ich noch das Fahrerhaus gekürzt.
Als erstes habe ich nach dem Ausbau der Fahrerhausverriegelung die Rückseite durch Verstrebungen stabilisiert und gleichzeitig eine Aufnahme für die rückwärtige Lagerung des Fahrerhauses eingebaut.
Rückwand.jpg
Der nächste Schritt war die Anfertigung zweier Konsolen zur Aufnahme der Schwingungsdämpfer, die rechts und links am Hauptrahmen befestigt wurden. Bei der Auswahl der Schwingungsdämpfer hatte ich mich von der Firma Schwingungsdämpfer Dresden GmbH beraten lassen. Für mein Fahrerhaus habe ich mich dann für den Megi-Konus 786027S5-45 entschieden. Hier der Link: https://www.sd-dresden.de/megi-konus-ii.html.
Konsole.jpg
Lagerung 1.jpg
Damit alles passt, muss noch ein Unterbau von ca. 70mm angefertigt werden. Wenn das Fahrerhaus gekippt werden soll, muss der Bolzen entfernt werden. Das ist der einzige Wermutstropfen, aber den nehme ich gerne in Kauf.
Gruß Jens
Dateianhänge
Lagerung 2.jpg
Life‘s an adventure.

Fabian192
Selbstlenker
Beiträge: 183
Registriert: 2006-12-20 19:37:53
Wohnort: Greenville, SC, USA

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#16 Beitrag von Fabian192 » 2020-11-26 5:44:43

Hallo Garem,
das ist jetzt sicher nicht, was Du nach dieser ganzen Arbeit hören willst, aber das wird bei Verwindung so nicht funktionieren.

Wie in den Beiträgen weiter oben beschrieben, muss das Fahrerhaus entweder mit einer Dreipunkt-Lagerung oder einer Feder-Lagerung von der Rahmenverwindung entkoppelt werden.
Ganz ähnlich wie der Aufbau.

Die von Dir verwendeten Konuslager erlauben einige mm Ausfederung, aber das ist nichts gegenüber dem, was der Rahmen an dieser Stelle macht.
Das lässt sich gut ausprobieren, wenn Du die Lager nicht verschraubst und das Fahrgestell verwindest. Den Weg, den eine Seite des Fahrerhauses dann abhebt, muss das Lager mitgehen können. Vielleicht kannst Du das erreichen, indem Du die Konuslager mit einer langen Schraubenfeder kombinierst.

Beste Grüße
Fabian

Benutzeravatar
garem
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#17 Beitrag von garem » 2020-12-01 19:12:11

Hallo Fabian,

danke für deinen Hinweis. Ich werde das mal im Auge behalten. Zum Glück ist die Konstruktion so angelegt, dass eine Korrektur jederzeit gemacht werden kann.

Viele Grüße
Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 7152
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#18 Beitrag von lura » 2020-12-01 19:16:43

Ich würde die längere Schraube mit einer Feder kombinieren und fertig ist die Federlagerung. Die Freigängigkeit sollte man dann aber noch mal testen.
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Rollibrigade
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2020-06-11 20:45:07

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#19 Beitrag von Rollibrigade » 2020-12-01 19:44:06

Hallo Jens,
das schaut sehr gut aus. Wir wären sehr an den Ergebnissen des Tests interessiert, wenn Du so weit bist.
Eine weitere Frage zu Deiner Variante: Gibt es bei Dir dann noch eine Führerhausverriegelung oder wir hast Du das umgesetzt?
Viele Grüße
die Rollibrigade

Benutzeravatar
garem
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#20 Beitrag von garem » 2020-12-01 20:42:45

Rollibrigade hat geschrieben:
2020-12-01 19:44:06
Hallo Jens,
das schaut sehr gut aus. Wir wären sehr an den Ergebnissen des Tests interessiert, wenn Du so weit bist.
Eine weitere Frage zu Deiner Variante: Gibt es bei Dir dann noch eine Führerhausverriegelung oder wir hast Du das umgesetzt?
Viele Grüße
die Rollibrigade
Hallo,
der LKW ist auseinandergebaut. Einen Test wird es wahrscheinlich vor Ende Februar/Anfang März nicht geben können. Kann mich aber dann gerne hier mit dem Ergebnis melden. Eine Fahrerhausverriegelung gibt es nicht mehr. Das Fahrerhaus ist durch zwei Bolzen, die durch die Koni gehen, gesichert. Falls das Fahrerhaus gekippt werden soll, müssen vorher die Bolzen herausgeschraubt werden.

Viele Grüße
Jens
Life‘s an adventure.

Benutzeravatar
garem
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2019-11-12 23:41:01
Wohnort: Odenwald

Re: MB1224 - Übergang Doka-Koffer / Führerhausverriegelung im Weg

#21 Beitrag von garem » 2020-12-01 20:48:45

lura hat geschrieben:
2020-12-01 19:16:43
Ich würde die längere Schraube mit einer Feder kombinieren und fertig ist die Federlagerung. Die Freigängigkeit sollte man dann aber noch mal testen.
Ja, so etwas in der Art könnte es notfalls werden. Dieser Koni ist, laut Hersteller, unter anderem für Fahrerhäuser entwickelt worden. Na mal sehen, wie sich das Konstrukt verhält.

Gruß Jens
Life‘s an adventure.

Antworten