Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Rabi4
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2012-10-07 0:03:53
Wohnort: nördlich von Dachau

Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

#1 Beitrag von Rabi4 » 2020-07-26 11:28:51

Hallo zusammen,

wie es aussieht, hat der Lenkungsdämpfer an unserem 150er Mercur keine Funktion mehr. Zumindest habe ich das Gefühl, dass die Lenkung bei Geschwindigkeiten >60 km/h unruhiger geworden ist. Damit meine ich nicht das fahrzeugtypische Aufschwingen (Hoppeln) in einem bestimmten Geschwindigkeitsbereich (bei mir zwischen 50...54 km/h).

Ausgebaut habe ich den Lenkungsdämpfer noch nicht, aber die Kolbenstange läßt sich auch radial recht leicht bewegen. Ich vermute, dass die Dichtungen hinüber sind und inzwischen auch kein Öl mehr drin ist.

Hier hattet Ihr schon mal über die Möglichkeit der Überholung des Dämpfers diskutiert: viewtopic.php?f=33&t=42889&p=418597&hil ... er#p417968

Aber das bezog sich mehr auf den Lenkungsdämpfer eines Rundhaubers und in den Mercur-Anleitungen habe ich dazu auch nichts gefunden. Daher nun die Fragen:
a) Reparatur: Wo könnte ich den alten Lenkungsdämpfer überholen lassen? Für Motorräder finden sich im www einige Anbieter. Aber für LKW?
b) Neukauf: Hat jemand Daten für den Original-Dämpfer? Dann könnte ich nach einem geeigneten Neuteil mit vergleichbaren Daten suchen. Die geometrischen Daten kann ich ja nach Ausbau rausmessen. Aber die Daten für Zug- und Druckstufe?

Besten Dank schon mal für Eure Hilfe!

Viele Grüße, Thorsten

sico
abgefahren
Beiträge: 3491
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

#2 Beitrag von sico » 2020-07-26 13:38:27

hallo Thorsten,
mach doch mal ein Foto von deinem Lenkungsdämpfer.
In meinen Mercur-Unterlagen (Bedienungsanleitung und Reparaturhandbücher) finde ich keinen Lenkungsdämpfer.
Auch aus dem Gedächtnis meine ich, daß der Mercur keinen Lenkungsdämpfer hat.
Manche Fahrzeuge ohne Servo-Lenkung wurden damals mit einem Hilfszylinder von Fa. Calzoni nachgerüstet. Der Zylinder hat die Funktion einer Servo-Unterstützung. Das ist aber kein Lenkungsdämpfer.
mfG
Sigi

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22372
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

#3 Beitrag von Ulf H » 2020-07-26 14:43:29

... ich habe mal gelernt, dass die 150-er Mercure einen Lenkungsdämpfer haben, die 120\125-er nicht ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Hatzlibutzli
abgefahren
Beiträge: 1607
Registriert: 2006-10-03 21:48:28
Wohnort: Raubling
Kontaktdaten:

Re: Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

#4 Beitrag von Hatzlibutzli » 2020-07-26 17:12:51

Hallo Thorsten,

An meinem ist auf einem Aufkleber noch BILS(tein) zu lesen. Vielleicht führen die Masse und die noch existierende Firma zum Erfolg.
Ich hab das immer für eine Nachrüstung gehalten ... da es mit zwei Spurstangenkopfbefestigungen vom beifahrerseitigen Lenkhebel zum Differential geht und etwas Einlaufspuren an der Spurstangenschraube zu sehen sind ... Da habe ich eher einen pragmatisch pfuschenden Feuerwehrler als einen Ulmer Ingenieur dahinter vermutet. :joke:

Grüsse... Simon

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 2053
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

#5 Beitrag von micha der kontrabass » 2020-07-26 18:42:44

Bei meinem hängt auch so ein Dämpfer drunter.
Da er aber macht, was er soll, bzw unauffällig ist, hab ich das für Original gehalten und nicht weiter beachtet.

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

Benutzeravatar
Rabi4
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2012-10-07 0:03:53
Wohnort: nördlich von Dachau

Re: Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

#6 Beitrag von Rabi4 » 2020-07-26 21:11:57

Hallo Jungs,

vielen Dank schon mal für die schnellen Rückmeldungen. Merke schon, da muss tiefer recherchiert werden.
Mir sieht das Ding original eingebaut aus. Aber an unserem Mercur ist auch die Servolenkung nicht original, sondern wurde mal nachgerüstet.

Ich komme leider erst nächstes Wochenende wieder zum Wagen. Dann reiche mal Fotos nach.

Bis dann erstmal, Thorsten

Benutzeravatar
Joerg404114
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2015-07-06 6:53:12
Wohnort: 69250 Schönau

Re: Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

#7 Beitrag von Joerg404114 » 2020-07-28 0:01:23

Hallo,
mein 150d10a ohne Servo hat einen Lenkungsdämpfer. Der sieht original aus.

Gruß

Jörg

Benutzeravatar
Rabi4
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2012-10-07 0:03:53
Wohnort: nördlich von Dachau

Re: Magirus Mercur - Lenkungsdämpfer

#8 Beitrag von Rabi4 » 2020-08-04 8:00:17

So, hier jetzt mal die Bilder. Der Einbau ist genauso, wie vom Simon beschrieben.
Eine Kennzeichnung hat das Ding nicht (mehr). Die Dichtung zwischen Rohr und Kolbenstange ist definitiv verschlissen (konnte ich so sehen). Die "Riefen" auf der Kolbenstange sind nur abgeschaltet Farbe, ansonsten ist die eigentlich Kolbenstange i.O.

Bin dankbar für weitere Hinweise und Anregungen von Euch!

Grüße, Thorsten
Dateianhänge
IMG-20200803-WA0009.jpg
Gesamtansicht
IMG-20200803-WA0008.jpg
Anbau am Diff der Vorderachse
IMG-20200803-WA0007.jpg
Anbau am rechten Lenkhebel

Antworten