Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
FabrenJan
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-10-21 18:30:02

Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#1 Beitrag von FabrenJan » 2020-03-07 22:03:08

Moin,

leider bin ich aus den vorhandenen Einträgen nicht richtig schlau geworden, daher der neue Thread. Ich hoffe Ihr nehmt mir das nicht übel.

Ich würde gern die Blattfedern an der VA erneuern. Die Federn und alle notwendigen Teile habe ich bereits von DDF bekommen.
Nur leider habe ich keine Idee wie ich die Nadellager/Bolzen gezogen bekomme.
Bildschirmfoto 2020-03-07 um 20.53.15.png
Ich vermute, dass es dafür einen Abzieher gibt, da der Bolzen ein Gewinde hat, welches nach meinem Verständnis sonst kein sinn ergibt.
IMG_9650.JPG
Allerdings ist das Gewinde nicht durchgehend, wüßte also nicht wie der Abzieht genau aussehen sollte.
IMG_9651.JPG
In einem älteren Thread wurde das Lager einmal mit einer 9T Hydraulikpresse ausgepresst. Ist das wirklich der einzige weg?

Ich hoffe einer von euch hat Erfahrung auf dem Gebiet.

VG

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22387
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#2 Beitrag von Ulf H » 2020-03-07 22:39:15

... Zughammer ...

... Gewindestange in Bolzen, Rohr über Gewindestange (gross genug dass Bolzen reinpasst), Unterlegscheibe auf Rohr (Durchmesser größer als Rohraussenduchmesser), Mutter auf Gewindestange, Schraubenschlüssel auf Mutter, dreeeehen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

FabrenJan
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-10-21 18:30:02

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#3 Beitrag von FabrenJan » 2020-03-07 22:46:19

Moin, an so was habe ich schon gedacht. Allerdings bekomme ich den neuen Bolzen dann nicht rein. Von der andern Richtung kann ich nicht ziehen, da der Rahmen ist. Also müßen die Aufnahmen ab!? :(

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8077
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#4 Beitrag von OliverM » 2020-03-08 0:04:23

FabrenJan hat geschrieben:
2020-03-07 22:46:19
Moin, an so was habe ich schon gedacht. Allerdings bekomme ich den neuen Bolzen dann nicht rein. Von der andern Richtung kann ich nicht ziehen, da der Rahmen ist. Also müßen die Aufnahmen ab!? :(

Moin,
ich mache Morgen mal Fotos und stelle sie hier ein.

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Stomi
Selbstlenker
Beiträge: 159
Registriert: 2015-12-07 1:18:58
Wohnort: nähe Heilbronn

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#5 Beitrag von Stomi » 2020-03-08 1:38:38

Hallo FabrenJan

Ja willkommen im Club, oder wie man so sagt! Das ist bei meinem auch gerade dran! Für den Bolzen einpressen habe ich auch noch keine richtige Lösung. Ich denke an zwei dicke Stahlplatten mit Bohrungen und zwei Gewindestangen. Damit dann reinpressen.

Gruß Micha
Ein Ding zwei Funktionen

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22387
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#6 Beitrag von Ulf H » 2020-03-08 9:27:16

... also beim 170D11FA habe ich die einfach mit nem Hammer reingeklopft ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5856
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#7 Beitrag von AL28 » 2020-03-08 9:50:29

Ulf H hat geschrieben:
2020-03-08 9:27:16
... also beim 170D11FA habe ich die einfach mit nem Hammer reingeklopft ...

Gruss Ulf
Haha , das ist doch viel zu profan . :totlach:
Da gibt es doch sicher eine lösung die aufwendiger ist ! :angel:
Gruß
Oli

Benutzeravatar
MUSKOLUS
abgefahren
Beiträge: 1814
Registriert: 2006-10-07 14:50:01
Wohnort: Beim Birnbaum

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#8 Beitrag von MUSKOLUS » 2020-03-08 9:51:38

So hab ich das auch gemacht... raus mit selbstgebautem Abzieher, rein mit Hammer. Vorsicht, nicht direkt auf den Bolzen schlagen! Es gibt Versionen mit durchgehender Borung für die Schmierung des Lagers an der Rahmenseite und welche ohne. Hast du die ohne Schmiermöglichkeit innen musst reichlich Fett beim Einbau reinpacken. Falls der Schmiernippel aussen nicht vorgesehen ist kannst du ihn nachrüsten.
Andreas

FabrenJan
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-10-21 18:30:02

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#9 Beitrag von FabrenJan » 2020-03-08 13:03:16

Moin,

dann werde ich mal die Hammer-Variante versuchen. Steht dazu zufällig was im Werkstatthandbuch? Ich habe es leider noch nicht vorliegen.

Benutzeravatar
PirateBretz
Überholer
Beiträge: 285
Registriert: 2017-05-14 12:23:20

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#10 Beitrag von PirateBretz » 2020-03-08 21:33:23

hast ne pn mit nem teil des werkstatthandbuchs!

ist wirklich keine raketentechnik!

grüße, alex :spiel:
Iveco Magirus 110-16 bj89
dänisches militär
6,1m koffer
9,7t
14.00r20 gigant steel
26l/100km

ein deutz braucht vieles nicht, weil er eines hat: luftkühlung!

jeder hat ein laster, nur trucker haben 2!

mein lkw verliert kein öl! er markiert sein revier!

Benutzeravatar
Bikerguido
Kampfschrauber
Beiträge: 540
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#11 Beitrag von Bikerguido » 2020-03-09 7:12:33

Bei mir war das einschlagen mit einem Kunststoffhammer kein Problem,.... ging viel leichter, als das alte Fett herauszuziehen.
Darauf achten, dass die Bohrungen genau fluchten und mit etwas Gefühl statt viel Kraft.
Bei mir hatten die Bolzen nur aus Fahrzeugaussenseite ein Gewinde, also beim einsetzen auch darauf achten, weil von innen z.T. bei später erneuter Demontage nicht erreichbar.
Viel Spaß, Gruß Guido
Mein Projekt: Iveco 90-16, gedämmte Doka mit 4 Einzelsitzen und 1 "Notbett"
Einzelbereifung 14,5er Pista Sprengringfelgen
Höherlegung weil Hubdachkoffer ohne Radkästen im Bau. Zulassung LKW offene Pritsche, mit H,...alles Eigenbau.

FabrenJan
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-10-21 18:30:02

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#12 Beitrag von FabrenJan » 2020-03-09 22:33:20

Moin,

heute nach der Arbeit noch schnell die "Rohabzieher-Variante" versucht.
IMG_9658.JPG
Hat sehr gut funktioniert.
IMG_9661.JPG
Danke für den Tipp.

Benutzeravatar
Fischauge
neues Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 2012-06-27 15:27:22
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#13 Beitrag von Fischauge » 2020-07-21 14:10:34

Moin, das sieht ja machbar aus.
Ist das quasi nur ein Bolzen ohne Lager?
Wieviel cm ist er höher gekommen mit neuen Blattferdern?
Ich hab zwischen Puffer und Feder nur noch zwei cm Platz seitdem das Reserverad hinten dran hängt. :eek:

Vg Jan

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 189
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#14 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-07-22 17:59:14

Das steht bei mir mächste Woche auch an - ich hoffe, das geht. Als Uhrmacher ist man ja sonst nicht so gewltig mit den Kräften ;-) Danke für die Bilder, das hilft mir schonmal
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

FabrenJan
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2019-10-21 18:30:02

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#15 Beitrag von FabrenJan » 2020-07-23 7:47:10

Fischauge hat geschrieben:
2020-07-21 14:10:34
Moin, das sieht ja machbar aus.
Ist das quasi nur ein Bolzen ohne Lager?
Wieviel cm ist er höher gekommen mit neuen Blattferdern?
Ich hab zwischen Puffer und Feder nur noch zwei cm Platz seitdem das Reserverad hinten dran hängt. :eek:

Vg Jan
Moin Jan,

der Bolzen läuft m.H. von zwei Schallen in den Nadellagern. Ich habe also erst das inliegende Lager eingesetzt dann den Bolzen durch das Federauge in das Lager geschlagen (mit Kunststoffhammer) und dann das andere Lager eingesetzt. Ist wirklich kein Hexenwerk. Mit den gebogenen Federn solltest du ca. 100mm mehr Platz zwischen Feder und Puffer haben.

Benutzeravatar
steph
süchtig
Beiträge: 748
Registriert: 2006-10-04 8:25:22
Wohnort: 87437 Kempten

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#16 Beitrag von steph » 2020-07-26 9:31:01

Versuche es Mal mit der Kombination Schraubzwinge und Hammer. Muss aber eine Profizwinge sein.
Geht auch gut und du hast ein Gefühl für die Arbeit. Und immer an Beilagen denken.
So habe ich das erfolgreich gelöst.

Viel Erfolg

Stephan
...Felgen mit Riss machen keinen Spass....

Benutzeravatar
mnzmrk12
Selbstlenker
Beiträge: 189
Registriert: 2020-02-22 14:19:29

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#17 Beitrag von mnzmrk12 » 2020-07-27 17:53:23

Stephan, was meinst du mit Beilagen?
It´s never over in a Rover - aber trockener im Iveco

Benutzeravatar
Fischauge
neues Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 2012-06-27 15:27:22
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Iveco 90-16 - Blattfedern Nadellager/Bolzen ziehen

#18 Beitrag von Fischauge » 2020-07-28 13:26:47

FabrenJan hat geschrieben:
2020-07-23 7:47:10
Fischauge hat geschrieben:
2020-07-21 14:10:34
Moin, das sieht ja machbar aus.
Ist das quasi nur ein Bolzen ohne Lager?
Wieviel cm ist er höher gekommen mit neuen Blattferdern?
Ich hab zwischen Puffer und Feder nur noch zwei cm Platz seitdem das Reserverad hinten dran hängt. :eek:

Vg Jan
Moin Jan,

der Bolzen läuft m.H. von zwei Schallen in den Nadellagern. Ich habe also erst das inliegende Lager eingesetzt dann den Bolzen durch das Federauge in das Lager geschlagen (mit Kunststoffhammer) und dann das andere Lager eingesetzt. Ist wirklich kein Hexenwerk. Mit den gebogenen Federn solltest du ca. 100mm mehr Platz zwischen Feder und Puffer haben.
100mm mehr klingt ganz schön viel. Wäre mir aber recht ✌️

Antworten