MB 1222 AF

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11723
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#31 Beitrag von Pirx » 2019-11-04 21:46:51

alexandrosplaschka hat geschrieben:
2019-11-04 19:34:24
Ach ja, hat vielleicht jemand die Aufbaurichtlinien für den 1222AF von 1986? (WDB61526415234683)
Die gibt's bei Mercedes-Benz. Kostenlos zum Downloaden.

Allerdings wurde die Seite mal wieder umgebaut, so daß die Prozedur, um zur 1986er Aufbaurichtlinie zu kommen, wieder anders ist als bisher. Aber Du schaffst das schon!
https://bb-portal.mercedes-benz.com

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Haubi
infiziert
Beiträge: 53
Registriert: 2017-03-29 17:10:53

Re: MB 1222 AF

#32 Beitrag von Haubi » 2019-11-05 3:54:55

Hallo,

Gratuliere zum Kauf, sehr schönes Fahrzeug!
Willst Du wirklich sofort Wohnung auflösen, in den LKW ziehen und alsbald eine mehrjährige Weltreise in Extremzonen unternehmen?
Natürlich sind wir alle technik-begeistert und es spuken die Bilder der Instagram-Youtube-Hermanunterwegs-sunnyside-Pistenkuh-undwiesiealleheißen herum. Kabinenkürzung, Druckluft verlegen, 800 liter Wasser und Diesel, Einzelbereifung... Shelter mit Zwischenrahmen... scheint alles unverzichtbar. Man verliert schnell den Blick für´s Einfache und Wesentliche und es türmen sich Aufgaben auf, die das Reisen verhindern. Wer ist denn schon permanent in einer extremen ExMo-Geländesituation? Reifenfrage ist ohnehin überbewertet, es sei den Du willst sofort in die Dünen nach Marokko. Wann brauchst Du wirklich so große Wasser- und Dieselvorräte? Es gibt weltweit wahrscheinlich nur 0.001 % der Strecken, wo das notwendig und sinnvoll ist.

Die Alternative zu dieser langen to-do-liste: bei dem guten Pflegezustand kannst Du nach Zulassung, Check von Wasser und Ölpeilstab auch einfach hinten bisserl ausräumen - Lattenrost und Matratze rein, Wasserkanister, ein paar Euroboxen für den Proviant, und los gehts nach nur zwei Wochenenden "Umbauphase" für ein paar Probe-Wochenenden. Dann ist´s weniger Kopfkino, sondern Du lernst das Fzg., die Geräusche, den Raum und Deine Bedürfnisse (und die der Kinder!) aus der Nutzung kennen.

Wir haben das so gemacht, mit unserem Kurzhauber: Durchbruch, einen einfachen Tisch in der Doka eingebaut, der sich auch zum Schlaf-Kinderzimmer umwandeln lässt. Eine vorhandene Standheizung, da geht in der Übergangszeit auch mehr als man so denkt. Und los gehts!

Also viel Freude, in jeder Ausbaustufe - und klar ist auch: die bessere Hälfte hat oft andere Komfort-Ansprüche, da muss man dann nochmal nacharbeiten... :joke:

Besten Gruß
haubi

Jabob der Baumeister
neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: MB 1222 AF

#33 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2019-11-05 8:02:43

Hallo Pirx,
Im verlinktem Portal kann man sich nur mit einem Unternehmen, nicht als Privatperson anmelden.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11723
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#34 Beitrag von Pirx » 2019-11-05 8:30:56

Jabob der Baumeister hat geschrieben:
2019-11-05 8:02:43
Hallo Pirx,
Im verlinktem Portal kann man sich nur mit einem Unternehmen, nicht als Privatperson anmelden.
Ich hab's befürchtet, daß ich wieder mal eine ellenlange Anleitung schreiben muß ...

Doch, es geht auch für Privatpersonen! Habe es getestet!

Wenn ich mal Zeit habe, schreibe ich im Aufbaurichtlinien-Thread, wie es geht ... (seufz)

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
askari01
Selbstlenker
Beiträge: 153
Registriert: 2016-10-03 15:16:17
Wohnort: Schleswig
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#35 Beitrag von askari01 » 2019-11-05 9:21:17

Moin Pirx,

Link funktioniert ohne Anmeldung und die entsprechenden Daten können ohne Probleme abgerufen werden. Du brauchst also keine Anleitung zu schreiben.
Danke für den LInk.

Beste Grüße Uwe

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11723
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#36 Beitrag von Pirx » 2019-11-05 11:10:44

Zu spät,

habe die Anleitung, wie man an die Aufbaurichtlinien kommt, gerade eingestellt:
viewtopic.php?p=839208#p839208

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

CF Gauss
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2019-05-22 20:47:30

Re: MB 1222 AF

#37 Beitrag von CF Gauss » 2019-11-08 14:11:14

Mal eine blöde Frage zu einem Fahrzeug.

Wenn man sich das folgende Fahrzeug von der Seite ansieht hat man das Gefühl dass die Rückwand der Mannschaftskabine und die Vorderwand des Aufbaus nicht parallel verlaufen. Der Zwischenbereich wirkt V-förmig. Es schaut so aus als ob der Aufbau nach hinten hängen würde.
Täuscht das oder ist das normal? Oder ist da schon was bedenklich?

Bild
Zuletzt geändert von CF Gauss am 2019-11-08 22:28:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 6388
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: MB 1222 AF

#38 Beitrag von lura » 2019-11-08 22:04:03

Das sieht man bei vielen Feuerwehrfahrzeugen.
Eahrscheinlich eine Folge der kopflastigen Beladung des Feuerwehrkoffers
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11723
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#39 Beitrag von Pirx » 2019-11-08 22:15:47

Wie sieht der Spalt denn aus, wenn die Doppelkabine mit 10 Feuerwehrleuten besetzt ist?

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

CF Gauss
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2019-05-22 20:47:30

Re: MB 1222 AF

#40 Beitrag von CF Gauss » 2019-11-12 18:33:03

Mal eine Frage:

Ein Ausbauer hat mir den Rat gegeben ich soll keinen 1222 NG kaufen, weil zu viel Elektrik.
Stimmt das? Aktuell ist ein 1222 Bj. 1991 bei mobile.de drin.
Der schaut eigentlich sehr schön aus. Ich muss halt noch ein Jahr auf H-Kennzeichen warten. Aber das ist auch kein Problem.

Und er hat die Pumpe vorne dran. Kann man die einfach wegbauen?

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5065
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: MB 1222 AF

#41 Beitrag von TobiasXY » 2019-11-12 18:55:48

Das ganze abs geraffel ist schon Mist u Haufen Leitung u Sensoren geschiss. Hätte ich (abermals) die Wahl würde ich mir wieder einen 1222 kaufen aber ohne abs

Benutzeravatar
alexandrosplaschka
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-08-27 13:40:58
Wohnort: Siegsdorf
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#42 Beitrag von alexandrosplaschka » 2019-11-13 19:12:57

Hallo Leute,
im Frühjahr 2020 möchte ich die Mannschaftskabine unseres 1222AF kürzen. Bis dahin möchte ich aber schon einmal mit dem Innenausbau der Kabine anfangen. Dazu benötige ich aber die finalen Maße die die Kabine haben darf. Auf den Fotos die hier im Forum gefunden habe, ist bei einigen Kürzungen gut zu sehen dass die Kabinenlagerung/Arretierung und Verriegelung nicht unter dem Fahrerhaus verschwinden, sondern nach hinten überstehen.
Der ursprüngliche Plan war dass die Kabine einen Abstand von ca 100mm zur Rückwand des Fahrerhauses haben soll.
Reicht es dann aus wenn da noch die "Box" für die Kabinenlagerung dazwischen ist?
Welche Tiefe hat denn diese Box?
Maß_Kabinenlagerung.jpg
Wäre super Hilfreich!

Kennt ihr noch andere Kriterien an die maximale Kabinenlänge außer der 60% des Radstandes?
Danke Euch!

Liebe Grüße,
Alexandros

Benutzeravatar
Sandrian
neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 2016-11-02 11:21:09
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#43 Beitrag von Sandrian » 2019-11-14 10:29:22

Nachtrag zum ABS: seit einem tiefen Schlagloch in Russland vor 50'000 km (!) leuchtet bei uns die ABS-Leuchte. Ist allerdings ein 1428 AF, die wurden für die Schweiz auf Basis des 1222 aufgemotzt. Eine Reparatur des ABS in Dubai hielt nur bis zum nächsten Schlagloch. Eine Mercedes Werkstatt in Deutschland fand heraus, dass das ABS-Steuergerät gar nicht mehr da ist :eek: . Und ein Ersatzgerät sei bei Mercedes nicht mehr erhältlich. Ich weiss allerdings nicht ob das Steuergerät für 1222 und 1428 das gleiche ist.

Bis auf Weiteres sind wir ausserhalb Europas unterwegs. Das Problem mit TÜV bzw. Schweizer Motorfahrzeug Kontrolle kommt später...

Gruss aus Pushkar/Indien
Tobias

soliver
LKW-Fotografierer
Beiträge: 110
Registriert: 2018-06-15 13:56:18

Re: MB 1222 AF

#44 Beitrag von soliver » 2019-11-14 17:33:32

alexandrosplaschka hat geschrieben:
2019-11-13 19:12:57
Hallo Leute,
im Frühjahr 2020 möchte ich die Mannschaftskabine unseres 1222AF kürzen. Bis dahin möchte ich aber schon einmal mit dem Innenausbau der Kabine anfangen. Dazu benötige ich aber die finalen Maße die die Kabine haben darf. Auf den Fotos die hier im Forum gefunden habe, ist bei einigen Kürzungen gut zu sehen dass die Kabinenlagerung/Arretierung und Verriegelung nicht unter dem Fahrerhaus verschwinden, sondern nach hinten überstehen.
Der ursprüngliche Plan war dass die Kabine einen Abstand von ca 100mm zur Rückwand des Fahrerhauses haben soll.
Reicht es dann aus wenn da noch die "Box" für die Kabinenlagerung dazwischen ist?
Welche Tiefe hat denn diese Box?
Maß_Kabinenlagerung.jpg

Wäre super Hilfreich!

Kennt ihr noch andere Kriterien an die maximale Kabinenlänge außer der 60% des Radstandes?
Danke Euch!

Liebe Grüße,
Alexandros

Hallo,

die "Box" seh ich zum ersten mal :eek:
Im Zweifel würde ich den Abstand von den angegebenen 10 cm von der "Box" messen unter anderem um zu gewährleisten das du die Kabine noch kippen kannst.

Eine maximale Kabinenlänge von 60% des Radstandes gibt es nicht. Was du vielleicht meinst, ist der nach der MB Aufbaurichtlinie maximale Überhang des Aufbaus. Dort steht das dein Koffer/Aufbau maximal 60% des Radstandes gemessen ab mitte Hinterachse (bei Fahrzeugen mit 2 Achsen) überstehen darf.
Bei 3,60m sind das z.b. 2,16m.

Gruss
Oliver

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5960
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: MB 1222 AF

#45 Beitrag von Mark86 » 2019-11-14 17:42:23

soliver hat geschrieben:
2019-11-14 17:33:32
Dort steht das dein Koffer/Aufbau maximal 60% des Radstandes gemessen ab mitte Hinterachse (bei Fahrzeugen mit 2 Achsen) überstehen darf.

Gruss
Oliver
In meiner Fassung von 1977 steht ein "sollte".
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11723
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#46 Beitrag von Pirx » 2019-11-14 18:28:00

Der Kasten soll vermutlich den nötigen Freiraum für das Schaltgestänge sicherstellen. Hierzu mal der Auszug aus der Mercedes-Benz-Aufbaurichtlinie 1986 (steht auch in anderen Ausgaben ähnlich drin):

ARL_1986_Schaltgestaenge_NG.jpg

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1112
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Re: MB 1222 AF

#47 Beitrag von Walöter » 2019-11-14 18:33:27

Pirx hat geschrieben:
2019-11-14 18:28:00
Der Kasten soll vermutlich den nötigen Freiraum für das Schaltgestänge sicherstellen.
Pirx
Genau Pirx, so ist es!

Walter
Auffi, huift ja nix!

soliver
LKW-Fotografierer
Beiträge: 110
Registriert: 2018-06-15 13:56:18

Re: MB 1222 AF

#48 Beitrag von soliver » 2019-11-14 18:41:53

Pirx hat geschrieben:
2019-11-14 18:28:00
Der Kasten soll vermutlich den nötigen Freiraum für das Schaltgestänge sicherstellen. Hierzu mal der Auszug aus der Mercedes-Benz-Aufbaurichtlinie 1986 (steht auch in anderen Ausgaben ähnlich drin):


ARL_1986_Schaltgestaenge_NG.jpg


Pirx
Hallo Pirx,

glaub ich in dem Fall nicht, da steht, das beim langen Fahrerhaus 0 mm zu berücksichtigen sind.
Ich denk das hat eher was mit der Verriegelung zu tun und deren Befestigung am Rahmen, bzw. die "große Verriegelung" der Doka passt nicht unter die Kabine an die ursprünglich dafür gedachte Stelle.
Vielleicht kann Uwe das aufklären :)

Gruss
Oliver

Antworten