Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6341
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#31 Beitrag von Mark86 » 2019-10-05 20:21:20

Bad Metall hat geschrieben:
2019-10-05 10:17:27
Ich habe gestern einen geplatzten Hinterreifen gesehen, da hat es die Kotflügelhalter aus dem LKW Rahmen gerissen . Jetzt muß der Rahmen gerichtet werden
Der Abstand Kotflügel Rad war nicht sehr groß.

Lg Bernd
Meine Kotflügel sind mit je 4 Schrauben M8 8.8 festgeschraubt, ob die rausreißen oder nicht, guckt meinen LKW Rahmen nicht :D
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 6341
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#32 Beitrag von Mark86 » 2019-10-05 20:23:42

Bad Metall hat geschrieben:
2019-10-05 10:17:27
Wenn im Fahrzeugrahmen noch Löcher frei sind , kann man die Boxen auch an den Lkw Rahmen hängen. Der Vorteil die Boxen an den Hilfsrahmen zu
hängen ist die Komplette Höhe bis zum Kofferboden zu nutzen. Für die Kotflügel kann auch so die Höhe bis zum Kofferboden genutzt werden.

Lg Bernd
Das stimmt, aber 5cm Luft reichen meistens und schaden in der Praxis auch selten. Trotzdem ist deine Eingabe OK und für hinten sinnvoll, wobei der gesparte Bewegungsradius nach oben in der Tiefe zum LKW Rahmen hin freigehalten werden muss, weil da ja dann die Bewegungsfreiheit her kommen muss.
Hinten ist dass alles nicht so wichtig.

Nach vorne hin ist es so, dass die Federlagerung halt einen gravierenden Konstruktiven Nachteil hat, der durch zusätzliches Gewicht verstärkt wird...

Dazu kann der LKW Rahmen schwere Lasten in der Regel besser ab als ein Hilfsrahmen, der auch für die Aufnahme von schwer beladenen Staukästen dimensioniert sein muss...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 839
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#33 Beitrag von Bad Metall » 2019-10-06 8:57:04

Hallo Mark
Die Rundplatte mit Kotflügelhalter war ca 12 cm groß mit M16 Verschtaubung am Fahrzeugrahmen. Die Beule am Fahrzeugrahmen bzw. Eindruckstelle nach
Innen genau so groß. Das Befestigungsloch Eiförmig.

Die Stauboxen sind ja meist hinten am Festlager, da gibt es wenig Bewegung. Im Bereich der Kotflügel auch nicht viel. Da ist der Gummianschlag zur Achse das
begrenzende Maß plus Freiraum Ketten etc. Wenn der Hilfrahmen nicht ausreichen dimensioniert ist trägt der auch keine 2 bis3 Tonnen Koffer.

Lg Bernd

Benutzeravatar
Bikerguido
Schlammschipper
Beiträge: 424
Registriert: 2018-04-04 20:33:39
Wohnort: Wilnsdorf

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#34 Beitrag von Bikerguido » 2019-10-15 19:24:54

.... irgendwie sieht der Rahmen im Video Deiner Zeichnungen sehr ähnlich. Ist das Dein Video?
Gruß Guido
https://youtu.be/hmpzz6Gek-I

Benutzeravatar
FrankyT
Schrauber
Beiträge: 362
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#35 Beitrag von FrankyT » 2019-10-15 21:59:21

Das Video ist glaub ich ein anderes,aber trotzdem gut gemacht..

Aber mal zur X-Konstruktion in den meisten Rahmen:

Wäre eine V-Konstruktion nicht im gleichen Maße versteifend? Also die Querträger aus dem X hintereinander gebaut..
Könnte man halt einfacher bauen :lol:

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=837979#p837979

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/vanbuildessentials/

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#36 Beitrag von chevyuser » 2019-10-16 6:48:43

denn Ersteller des Rahmens kenne ich sogar, der ist hier aus der Gegend :eek:

Kansi
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2018-07-12 10:54:44

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#37 Beitrag von Kansi » 2019-10-16 7:11:40

Jetzt muss ich mich mal Auten 😉, ist unser Video unseres Zwischenrahmens

Was wollt ihr denn wissen, vllt kann ich euch weiter helfen

Viele Grüße

Flo

querys
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2019-07-17 8:00:10

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#38 Beitrag von querys » 2019-10-16 11:09:32

Kansi hat geschrieben:
2019-10-16 7:11:40
Jetzt muss ich mich mal Auten 😉, ist unser Video unseres Zwischenrahmens

Was wollt ihr denn wissen, vllt kann ich euch weiter helfen

Viele Grüße

Flo
schöne Videos! Hab mir mal alle angesehen :-)
Mit dem Rahmen find ich sehr spannend!

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#39 Beitrag von chevyuser » 2019-10-17 10:46:10

Hallo zusammen,
ich hatte unverhofft wegen einer Erkältung ein wenig Zeit und habe das Layout des Rahmens jetzt fertig.
Ich kommentiere die mir wichtigen Punkte jeweils direkt anhand der Bilder.
Material:
Längsrahmen 180x80x4
Querrahmen und Supports vorne 140x80x5
Rahmenkreuz 100x60x5
Rohre 60,3x5
Schubbleche 6mm
Heckabschlussblech 5mm
Kreuzknotenblech 5mm
Gesamtgewicht berechnet aus den Materialmengen 270kg

BILDER:
Totalansichten
neu totale von oben.JPG
neu totale von unten.JPG
Hier zu sehen die Anschrägung vorne mit 30° und der Trick um das hinzubekommen ohne den Abstand zum Fahrerhaus zu gross werden zu lassen.
Ich habe die Aufnahmen an den Enden der Querrohre nach vorne versetzt. Das dadurch entstehende Drehmoment ist nicht so schlimm und wird von den Supports unter den Querrohren zum Teil wieder abgefangen.
Der Container wird über die ganze Breite aufliegen, darum der Versatz der Ecken nach unten.
neu schräg vorne Support Seitenarme.JPG
neu Detail vorne.JPG
Hinten stützt ein Blech über die ganze Breite die Querträger zusätzlich und bietet Platz für Lampen und Nummernschild.
In der Mitte wird es eine Klappe geben, Dort will ich eine Leiter einschieben.
neu Hinteransicht.JPG
Die Schubbleche stützen den hinteren Überhang der Längsträger mit ab, damit man problemlos auf 4mm Material gehen kann.
Sie werden später auch den Abwassertank tragen. Ich habe Wert auf kreisrunde Schweissungen gelegt, weil diese am stabilsten sind.
Die beiden kleineren Löcher sind Rohre die durch den Längsträger gehen. das vordere komplett durch beide und das hintere nur durch Schubblech und den jeweiligen einzelnen Längsträger.
Das ist dann eine formschlüssige und sehr haltbare Schubverbindung und zusätzlich eine Möglichkeit den Abwassertank mit Leitungen beidseitig anzubinden.
hinten unten ist noch ein Querblech horizontal angeschweisst, wahrscheinlich wird das vom Heckblech als ein Teil abgekantet.
neu hinten Detail Schubblech.JPG
neu Detail hinten Abschluss unten.JPG
Das Kreuz bietet darunter noch Platz für Leitungen oder ähnliches und wird in seiner Aufgabe durch ein Knotenblech mit Ringschweissungen unterstützt.
Der Container liegt auf dem Längsrahmen und auf dem Kreuz flächig auf.
neu Detail Kreuz und Knotenblech.JPG

Tohuwabohu
infiziert
Beiträge: 31
Registriert: 2016-02-21 9:57:56

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#40 Beitrag von Tohuwabohu » 2019-12-04 18:01:56

Hallo,

vielen Dank für den Thread!

Ich habe den Befästigungspunkt am Leiterrahmen noch nicht ganz verstanden, würde aber gern :blush:

bachmarc
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#41 Beitrag von bachmarc » 2019-12-04 18:55:40

Hi,
mir fällt so das Übliche auf...
- Die Abschrägungen der Hauptträger laufen spitz zu, sollte aber Stufe haben am Ende
- Knotenbleche laufen spitz in die Träger und gehen durch bis in die Ecken rein...
- Beim Kreiz ist es ähnlich
Mein Hof-Maschbauer meinte, dort erzeugt man unnötig Hoztspots in der FEM und könnte noch dazu Material einsparen.. Doppelsieg

Du stellst doch nen selbsttragenden Shelter drauf, oder? Ist es nicht alles etwas schwer und wuchtig geraten? Die Profile halten das ja über ihre Querschnittsfläche nicht über ihre Wandstärke solange keine Verbeulung eintritt.
Am Ende liegt der Rahmen ja auch immer einseitig voll auf und muss den Shelter nur in Querrichtung anstützen, der sich dazu noch fast selbst halten könnte...
Das Fahrzeug taucht ja nicht vorne Weg und der Rahmen muß nicht den Shelter längs empor heben können. Im Grunde muss er der Torsion widerstehen, wenn eine vordere Ecke abtaucht und er nur noch einseitg aufliegt.

=> vielleicht etwas weniger Materialstärke?
=> Das hohe, schmale Profil der Längsträger durch ein Quadrat ersetzen, damit es steifer in Querrichtung ist, wo es auch belastet wird...
=> Insgesamt kleinere Quadratfläche, um nochmal leichter zu werden?

Bin Chemiker, kein Statiker aber ich habe neulich einen Hochspannungsmast aus der nähe betrachtet und muss sagen, der war sehr groß fürs dünne Blech... man neigt zu "viel hilft viel" wenn mans nicht rechnen läßt
MAN G90 8.150 Bj 1994

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#42 Beitrag von chevyuser » 2019-12-05 13:27:39

Hallo zusammen,
da kann ich jetzt tatsächlich mittlerweile aufqualifiziert Stellung dazu nehmen:
1. Frage: Muss das so viel sein?
Antwort: Mein Ansatz ist mit 250kg auszukommen, im Höchstfall 270kg. Die Höhe muss bei 180mm liegen. Damit bleibt nicht viel Auswahl wenn man einen flächig aufliegenden
Container haben will. Muss man aber nicht wollen. Ich will.
Ich versuche so viel wie machbar Formschluss zu haben, darum sind die Querträger in den Längsträger reingesetzt und verschweisst. Im Crash hält das mehr aus.
Ich will dass der Container auch im Fall eines umkippens stabil genug gehaltert ist.
2. Die Zeichnung bitte ich als Skizze zu verstehen. Selbstverständlich sind die Abschrägungen vorne gerundet wie auch die Eckknotenbleche entsprechend nicht bis in die Ecke verbaut wenn das fertig ist.
3. Ein quadratisches Profil mit 80x80mm hat in Querrichtung nicht mehr Widerstandsfähigkeit wie ein Rechteckprofil mit 180x80. Es bleiben ja 80 respektive 40 ab Mitte Profil. Wenn man das berechnet ist es quasi wurscht wie hoch das Profil ist.

Ich habe folgende Materialprofile gewählt: Längsträger 180x80x4, Querträger 140x80x5,Rohre 48x3,25, Knotenbleche 5mm, Abschlussblech hinten 3mm, Knotenblech am Kreuz 4mm.
Gesamtgewicht liegt bei 246kg ohne weitere Anbauteile.
Damit liegt die maximale Biegespannung der 500mm überstehenden Längsträger bei maximal ca 115N/mm². Annahme der Container hat 2t pro Ecke und liegt nur in den Ecken auf. Das ist das Vierfache der zu erwartenden Gesamtlast, die in der Praxis dann auch noch auf dem gesamtem Träger statt nur in der Ecke aufliegen wird, was die Biegespannung weiter verringert. Die stark mittragenden Schubbleche hinten sind ebenfall nicht berücksichtigt.
Die Querträger sind mit flächig aufliegender Last gerechnet. Liegen auch etwa bei 120N/mm² mit 4 facher Überlast und ohne die unteren Supports gerechnet.
Bei Pulswechselbelastung(worst case) kann S235 Stahl 140N/mm², im Fahrzeugbau ist alles unter 200mm² laut Experten als unkritisch zu betrachten.
S235 ist aufgrund der höheren Zähigkeit bei Dauerbelastung mein Favorit. In der normalen Praxis liegen die Belastungswerte statisch bei 25-35N/mm².
Für alle diese Werte erkläre ich hiermit:
Ich bin kein Experte und habe keine Ahnung was ich da von mir gebe. Jeder der meine Beiträge liest verwendet die darin erwähnten Werte und Informationen auf eigene Gefahr. Ich übernehme ausdrücklich keine Haftung für meine Konstruktion oder Berechnungen gegenüber irgendjemandem ausser mir selbst.

Finale:
Ich war diese Woche mit meinem Unterlagen, Zeichnungen und Berechnungen beim TÜV zur Vorbesprechung und man war dort sehr angetan davon und hat mir die technische Absolution zum Bau erteilt. Samstag kommt mein Stahlbauer und wir planen den Bau ein und besprechen vielleicht noch zu verbessernde Punkte bezüglich Baubarkeit und eventueller Verzinkbarkeit.
Und wenn alles klappt feiern wir Hebauf im Februar.

Gruss Bernd

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 839
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#43 Beitrag von Bad Metall » 2019-12-05 14:31:24

Hallo Bernd

Die Querrohre würde ich anstatt des Geländerrohrs ein 76 x 5 mm nehmen, das ist deutlich steifer.
Das Befestigungsblech ( Festlager ) würde ich in 8 mm oder 10 mm ausführen.
Für das Kreuz reicht ein X aus Quadratrohr, von der Konstruktion her einfacher.

Wenn Du im vorderen Bereich noch ein Federpaar mit unterbringen kannst, dann halbierst Du die Lastspitzen durch den langen Hebel auf 2 Schrauben.
LG
Bernd

bachmarc
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#44 Beitrag von bachmarc » 2019-12-05 15:27:14

Der TÜV sagt dir "Ist sicher, wird halten" ... vielleicht sind dir 100kg auch egal ... Ich fand 180*80 recht hoch, da du den 80 quer ja auch traust.
MAN G90 8.150 Bj 1994

the_muck
Selbstlenker
Beiträge: 181
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#45 Beitrag von the_muck » 2019-12-05 16:21:12

Fand ich gut zu lesen...

https://www.wieweitnoch.de/zwischenrahm ... l-planung/

Meine Rautenlagerung im Unimog Sytle wiegt 240kg ;). Allerdings muss ich relativ viel Lasern und biegen lassen.

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#46 Beitrag von chevyuser » 2019-12-05 21:23:24

Die 180 brauche ich wegen der Räder. Endhöhe liegt um 330cm damit. Das passt mir.

Benutzeravatar
FrankyT
Schrauber
Beiträge: 362
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#47 Beitrag von FrankyT » 2019-12-06 11:30:22

Sers Zusammen,

Finde die finale Version vom Rahmen super, da hat chevyuser wieder gute Arbeit geleistet, insbesondere weil hier noch die Schublade usw integriert wurden..
Und trotzdem kommen noch ganz viele Ideen von wegen "hier und da" & " das könnte man noch".. Finde ich ja auch toll..

Dahingegen sehe ich dann einen Post von einem Aufbauer wie den hier https://www.instagram.com/p/B5tmzOZhxrt/ (bsp) bei dem 8 gleichdicke Klötze aneinander gebraten wurden..
Hält sicherlich auch, keine Frage..

Vielleicht sollte man viele Sachen einfach weniger kompliziert angehen.. :lol:

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=837979#p837979

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/vanbuildessentials/

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 839
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#48 Beitrag von Bad Metall » 2019-12-06 16:46:02

Ob das hält, zeigt sich erst nach 10 oder 20000 Pistenkilometer und im schweren Gelände.

Danach ist schwer was zu ändern. ;)

LG Bernd

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#49 Beitrag von chevyuser » 2019-12-07 10:18:52

Drum hab ich ja auch Tips beherzigt von einem Kollegen der Festigkeits bzw Zerstörungsversuche bei MAN mit MilitärLKWs und diversen Aufbauten durchgeführt hat. Daraus entstanden die vielen kreisförmigen Verschweissungen. Und die Schubbleche. Die Supports unter den Querträgern stammen geistig von einem Baustellen LKW der mit am Rückweg von der Kantine im Weg stand. Und so weiter.

Benutzeravatar
FrankyT
Schrauber
Beiträge: 362
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#50 Beitrag von FrankyT » 2019-12-10 23:04:48

Sers..

Wie viel "Luft" lasst Ihr ansich zwischen dem Reifen und dem Kofferboden? Sollte man ja bei der Zwischenrahmenhöhe bedenken..

und @Chevyuser mit welcher Reifengröße planst ansich?

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=837979#p837979

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/vanbuildessentials/

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#51 Beitrag von chevyuser » 2019-12-12 20:36:25

ich plane mit 335 - 365 auf 20".

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#52 Beitrag von chevyuser » 2019-12-13 8:29:45

Weil das jetzt doch einige gefragt haben:
Hier der alte Thread mit der Überlegung und den Erfahrungswerten von Einigen wie viel Luft man für die Federbewegung der Räder kalkulieren muss.

viewtopic.php?f=35&t=85868&p=809638#p809638

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#53 Beitrag von chevyuser » 2020-02-03 20:48:45

Und los gehts, die ersten Teile sind vom Laserschnitt gekommen.
Sobald die Längsträger geliefert werden gehts an den Rahmenbau.
20200203_194308-1080x1920.jpg
20200203_194300-1080x1920.jpg

bachmarc
Überholer
Beiträge: 230
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#54 Beitrag von bachmarc » 2020-02-04 19:18:52

Es sind zwei über einander... hoffe ich. ;)
MAN G90 8.150 Bj 1994

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#55 Beitrag von chevyuser » 2020-02-22 12:23:58

Einige Impressionen vom Zwischenstand, jetzt kommen noch die Anbauteile
Dateianhänge
20200222_111841_copy_1920x1080.jpg
20200222_111818_copy_1920x1080.jpg
20200219_161451_copy_1920x1080.jpg
20200219_105859_copy_1920x1080.jpg
20200219_104132_copy_1920x1080.jpg

Benutzeravatar
FrankyT
Schrauber
Beiträge: 362
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#56 Beitrag von FrankyT » 2020-02-22 12:57:52

Sers..

Ist toll geworden :) Da haut die Box bestimmt nicht ab..

Lässt den verzinken oder machst was anderes?

Grüße Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)
Aktueller Stand: viewtopic.php?p=837979#p837979

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/vanbuildessentials/

chevyuser
Überholer
Beiträge: 284
Registriert: 2018-03-12 19:29:47

Re: Zwischenrahmen, jetzt muss es sein...

#57 Beitrag von chevyuser » 2020-02-22 13:27:27

ich hab mich für verzinken entschieden, lackieren ist viel Arbeit und kaum dauerhaft...

Antworten