Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Firemen007
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2018-09-23 9:44:42

Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#1 Beitrag von Firemen007 » 2019-06-15 19:12:44

Hallo Allradler und "Laster" Besitzer!

Ich habe einen Iveco Magirus 90-16 Bj 89 und möchte da einige Veränderungen Vornehmen (lassen).

Hier im Forum schon so ein wenig rum gestöbert aber leider noch nicht die Info gefunden die "Ich" gerne hätte darum hier nun mein Hilfe ersuchen!

Da hier die meisten Ahnung vom Karosseriebau haben trifft das auf mich leider so garnicht zu, ich steh da voll auf dem Schlauch!
Würde aber meine Großkabiene Typ Feuerwehr kürzen Lassen wollen.

Nun bin ich auf der Suche nach einem Karosseriebauer der mir diese Arbeiten Ausführt.

4Wheel24 in Hassloch macht solche Arbeiten aber diese Firma ist wohl nicht was der Schein so vorgibt.
Ich stehe mit der Firma schon seit einiger Zeit immer wieder mal in Mail Kontakt aber ausser Versprechungen
und der Aussage von Rückruf würde erfolgen passiert da leider nix.
Und für mich sind solche Firmen nicht recht zuverlässig und es ist auch für mich Unakzeptabel das ich einer Firma nachlaufen und Ständig Anfragen muß!

Die Firma Allrad Orthuber bei Landshut lehnt solche Arbeiten mit der Begründung "solchen Mist mache ich nicht" kategorisch ab!

Nun bin ich also auf der Such nach einer Firma die mir solche und andere Arbeiten durchführt, wie gesagt ich kann es nicht weil mir das nowhow
fehlt und ich auch nicht den Platz für diese Arbeiten habe.

Also wer so eine Firma / Karosseriebauer Kennt oder schon mal was gehört hat immer her damit, Angeschrieben und nachgefragt ist gleich.

Gruß Jo
aus München

Toni63
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2015-09-27 17:11:13

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#2 Beitrag von Toni63 » 2019-06-24 10:57:28

Aus deiner Beschreibung kann ich mir wenig vorstellen

hast du Bilder? was genau soll gemacht werden?


Gruß
Toni

Benutzeravatar
Jan1234
LKW-Fotografierer
Beiträge: 135
Registriert: 2014-11-24 19:31:58

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#3 Beitrag von Jan1234 » 2019-06-24 12:29:06

Hallo,
schau doch mal hier:
viewtopic.php?t=82210
so wurde es bei der obig genannten Firma ausgeführt.
Ist nur eine Ideengebung.
Ich habe die Doka gelassen und habe vorne mein Essen, Kochen und Wohnen gelegt. Der Koffer dient zum Schlafen DU/WC und Klamotten(auch nur einen Idee).
Wenn nicht "abgesägt" wird, dann würde nur ein Fahrerhaustausch in Frage kommen..... tja.
Zu den "nicht" melden: kann ich bestätigen. Hatte vor 3 Jahren dort angefragt, war dort, .. soweit so gut. Aber bestellen konnte ich leider über 3-4 Monate nicht, dann habe ich doch selber angefangen.
Gruss Jan

Toni63
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2015-09-27 17:11:13

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#4 Beitrag von Toni63 » 2019-06-24 12:43:34

OK jetzt weis ich was du meinst
die DoKa kürzen....
da hast du zwei Möglichkeiten, zum einen sozusagen Stumpf ein Blech hinten aufschweissen oder das hintere Ende der Doka anschweissen...
schau mal hier
viewtopic.php?f=33&t=86223

Toni

grijo
Überholer
Beiträge: 240
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#5 Beitrag von grijo » 2019-06-24 12:43:36

Gekürzte Doka mit 365/85/20 Einzelbereifung, incl. federgelagertem Zwischenrahmen, ohne Ersatzrad
Doka hinten ist noch nicht isoliert, Diesel waren ca, 200l an Board.
=> 4860kg

Joachim

EDIT: wie man, wie im verlinkten Beitrag erwähnt, auf 3600kg kommen will ist mir ein Rätsel, würde mich aber auch interessieren ....

Toni63
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2015-09-27 17:11:13

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#6 Beitrag von Toni63 » 2019-06-24 13:14:50

Der Schwindel mit dem Leergewicht, die unendliche Geschichte von Lüge und Betrug....

https://travelnotes360.com/portfolio/69 ... yVscXK9Ojc

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1358
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#7 Beitrag von gunther11 » 2019-06-24 13:25:53

Es gibt derzeit einige Neuentwicklungen, von Alu-Kabine über verbesserte Felgen und Akkus bis hin zu Ausbauwerkstoffen (z.B. Dämmmaterial mit einer Dichte von 7kg/m3). Damit kommt man langsam aber sicher in den Bereich wo für 2 Personen ein LKW mit 7,5t realistisch erscheint.
ABER, man muss seine Werkzeugsammelleidenschaft im Griff haben.. gleiches gilt für Ersatzteile. UND wer 400l Frischwasser und 500l Diesel mitnehmen möchte hat immer noch ein Problem.

Am Ende ist es immer ein Kompromiss, teilweiser ein fauler.... aber auf der A-Alrad waren definitiv Fz die lt Messprotokoll, fertig ausgebaut die 7,5 hinbekommen haben. Nur die letzten 2-500 kg Einsparung sind halt aufwendig und teuer.

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Toni63
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2015-09-27 17:11:13

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#8 Beitrag von Toni63 » 2019-06-24 13:50:50

Servus Jo,
wenn du jemand in deiner Nähe (Mainburg) für diese Umbaueten suchst, kann ich die nur den Badmetall (Bernd) hier aus dem Forum empfehlen.
Für mein erstes Fahrzeug den Steyr 12S21 habe ich mir dort den Federrahmen bauen lassen, auch für meinen neuen Iveco 150E32 wird mir der Bernd den Rahmen bauen.
Alle Freunde von mir, die ich in den letzten 4 Jahren zu ihm geschickt habe, sind genauso zufrieden wie ich....(für Zwischenrahmen, Koffer, Tankumbau, Fenster, Motorrad/Rad-Träger usw.)
Aber jeden Schwachsinn oder eine technische Todgeburt macht er nicht...

Toni

benni170d
infiziert
Beiträge: 32
Registriert: 2018-03-16 13:29:08
Wohnort: Niedernhall

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#9 Beitrag von benni170d » 2019-06-24 20:00:23

Abend,

ich habe meinen Feuerwehr Aufbau bei Exmod &Trade Service in Limburg (Jan Slavik) erhöhen lassen, auf Facebook unter Campertrucks zu finden.
Es war von anfang an eine sehr gute Kommunikation und auch die Arbeiten wurden recht zügig und sauber ausgeführt. Leider ist er für dieses Jahr komplett und nächtes Jahr schon ziemlich ausgebucht. Aber fragen kostet nichts.
4wheel24 scheinen einen nur zu wollen wenn man dene Ihr standart werk haben möchte, würde auf dich ja zutreffen, und dann hab ich hier schon öfter gelesen, dass jene, welche ihren Umbau auf Video für Youtube aufnehmen deutlich schneller behandelt werden wie die, die sich das sparen.
Aber wieso nicht die DoKa behalten und als Wohn-/Esszimmer nutzen? so kann man auch mal ein paar Freunde mitnehmen und es sieht meiner Meinung nach besser aus.

Gruß

Benni

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1358
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin
Kontaktdaten:

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#10 Beitrag von gunther11 » 2019-06-25 8:27:29

benni170d hat geschrieben:
2019-06-24 20:00:23
Abend,


4wheel24 scheinen einen nur zu wollen wenn man dene Ihr standart werk haben möchte, würde auf dich ja zutreffen, und dann hab ich hier schon öfter gelesen, dass jene, welche ihren Umbau auf Video für Youtube aufnehmen deutlich schneller behandelt werden wie die, die sich das sparen.


Gruß

Benni
Das ist unrichtig, die haben dort eine Kabine entwickelt (Alu) die nun auf den Markt kommt... deshalb waren die logischerweise nicht in der Warteschleife. Außerdem haben die Beiden den weit überwiegenden Teil (sind beide ausgebildete KFZ Schrauber) selber gemacht.
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch
für Freunde & Familie: http://lulatsch-reisen.de/

Benutzeravatar
chabbes
Selbstlenker
Beiträge: 198
Registriert: 2016-09-19 19:51:38
Wohnort: München

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#11 Beitrag von chabbes » 2019-06-25 9:17:28

Servus,

ääähhh... " (sind beide ausgebildete KFZ Schrauber) " :totlach: :totlach: :totlach: :totlach:

LG
chabbes
:spiel:
-------------------------------------------------------
MAN 8.136 FAE / RW1
MAN KAT1 4x4

Toni63
infiziert
Beiträge: 54
Registriert: 2015-09-27 17:11:13

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#12 Beitrag von Toni63 » 2019-06-25 10:45:38

Hallo,
bei solchen Umbauten hat man zZ das Problem das alle Firmen durch den Boom auf 4x4 Fahrzeuge ihre Auftragsbücher voll haben und zum Teil leicht überzogene Preise aufrufen.
Das kürzen eine Kabine sollte man zeitlich nicht unterschätzen, aber eine Doktorarbeit ist das keine...
Was man braucht sind vernünftige Werkzeuge und Hilfsmittel, eine Halle oder Unterstand wäre auch nicht schlecht. daran fehlt es den meisten...
Natürlich sollte man gut schweissen können, daran sollte ich noch arbeiten... :rock:
Also besorge ich mir einen der das super kann, zu mir in meine Halle kommt, und gemeinsam gehen wir dann solche Dinge an...Schweissgeräte usw. habe ich bei mir in der Halle...
Meinen Zwischenrahmen lasse ich natürlich vor Ort beim Bernd machen, abgerechtent wird dann nach einen fairen Stundensatz nach Aufwand. Damit bin ich immer gut gefahren.

Die Vorteile der angesprochenen Alukabine erschliessen sich mir auf den Videos nicht, ausser das es ein riesen Aufwand ist.
Vermutlich wollen die damit in Zukunft in kleinserie gehen, um Ihr Leben auf Reisen finazieren zu können. Dolde macht es ja vor und baut jetzt auch noch ein Haus unter 100.000€ :totlach:
Aber in Zeiten von Wohnraummangel wird sich das neue Buch gut verkaufen, egal wie Sinnfrei der Inhalt ist...kennten ja die meisten aus seinem ersten Buch :joke:
Bei vielen was zur Zeit angeboten wird, habe ich das gefühl, alle wollen das Rad neu erfinden um damit ihre Kohle zu machen...
Je abstruser die Konstuktion, desto besser...die Jünger dieser Ideen verteidigen das mit Argumenten wie sie in der Reichsbürgerbewegung üblich sind. :totlach:
Egal ob es nun der Reifengrößen, Zwischenrahmen oder WC-Dschihad in den Foren oder Facebookgruppen ist... :wack:

Toni

Benutzeravatar
Thory_1
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2018-06-16 12:01:35
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#13 Beitrag von Thory_1 » 2019-07-25 1:18:23

von Toni63 »
Hallo,
bei solchen Umbauten hat man zZ das Problem das alle Firmen durch den Boom auf 4x4 Fahrzeuge ihre Auftragsbücher voll haben und zum Teil leicht überzogene Preise aufrufen.
... sehr vürnehm untertrieben! Leider...! :dry: Aber wer schrieb es hier kürzlich so richtig: Das Angebot macht die Nachfrage! (Oder war es...) :hacker:
Wer hier klugscheißt, muss danach aufwischen!

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3835
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Hilfe beim Umbau von Iveco Magirus 90-16

#14 Beitrag von Lassie » 2019-07-25 11:07:26

Je abstruser die Konstuktion, desto besser...die Jünger dieser Ideen verteidigen das mit Argumenten wie sie in der Reichsbürgerbewegung üblich sind.
Egal ob es nun der Reifengrößen, Zwischenrahmen oder WC-Dschihad in den Foren oder Facebookgruppen ist...
Servus,

Danke, you made my day :totlach:

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Antworten