AL 28 Kofferbefestigung

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Locke75
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2018-09-10 23:45:37

AL 28 Kofferbefestigung

#1 Beitrag von Locke75 » 2018-09-10 23:53:27

Hallo zusammen,

wer kann mir sagen wie die Gummiblöcke für die Kofferbefestigung dran kommen
Meine waren quer zur Fahrtrichtung (also sichtbares Gummi nach vorn/hinten) montiert.
Auf der suche nach neuen stieß ich auif ein Foto , wo die längs zur Fahrtrichtung montiert sind?
Was ist nun richtig?
Und was kommmt nach unten? Gewindebolzen oder Loch (Schraube von unten,oder Mutter).
Vielleicht hat jemand n Foto?
Und gibt´s die nur bei Theopold neu?
:spiel:

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22372
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#2 Beitrag von Ulf H » 2018-09-11 3:19:43

... die Gummilager lassen dem Koffer zu wenig Spielraum ... also besser gleich auf Federlagerung umbauen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Locke75
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2018-09-10 23:45:37

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#3 Beitrag von Locke75 » 2018-09-11 21:59:49

Wie sieht das aus?
gibt´s da Bilder,wie sowas aussehen kann?

Locke75
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2018-09-10 23:45:37

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#4 Beitrag von Locke75 » 2018-09-11 22:16:31

Ich hab mit dem Gedanken auch gespielt.
Wenn ich bei den Silentblöcken bleibe, wollte ich an 4 Stellen Kleinere Federn mit M12 Schraube über die Silentblöcke bauen,als Abreisssicherung.
Fahre das gute Stück schon 12 Jahre und bisher haben die Dinger gehalten.
Wir haben auch nicht vor Afrika zu durchqueren,bewegen uns eher im europäischen Raum.

Allerdings hat man mit Hilfsrahmen und Federn wahrscheinlich Ruhe..

Eine Erste Idee war einen quadratischen Rahmen aus 30x60x3* Profilrohr zu schweißen.
Diesen hinten(ich hab diese Zusatzfedern hinten) fest zu verschrauben und die mittleren und vorderen Konsolen mit Federn zu veresehen und halt ziemlich vorne zwei dicke Flacheisen als seitliche Führung an zu bringen.

*30x60x3 da ci nicht noch höher mit dem koffer kommen will.

Benutzeravatar
Michaele532
abgefahren
Beiträge: 1251
Registriert: 2006-10-04 9:11:21
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#5 Beitrag von Michaele532 » 2018-09-12 7:28:32

Locke75 hat geschrieben:
2018-09-10 23:53:27

wer kann mir sagen wie die Gummiblöcke für die Kofferbefestigung dran kommen
Meine waren quer zur Fahrtrichtung (also sichtbares Gummi nach vorn/hinten) montiert.
Auf der suche nach neuen stieß ich auif ein Foto , wo die längs zur Fahrtrichtung montiert sind?
Was ist nun richtig?
Gerade mal gestern abend geguckt:
bei meinem (ITrupp Koffer Bj59) sind die Gummibloecke laengs eingebaut. Also sichtbares Gummi rechts und links.

Wueder ich tendentiell auch so machen.

Micha
Hier mehr zu mir, Hanomag und dem Stammtisch:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/hanomag_d/
Die Restauration von Hanne:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/ ... resto.html

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22372
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#6 Beitrag von Ulf H » 2018-09-12 10:30:06

... ich habe die 4 vorderen Gummilager durchbohrt ... dann eine Gewindestange mit Feder durch ... von oben nach unten: Mutter auf Gewindestange, Unterlagscheibe, Lasche am Koffer, Gummilager, Schwalbe am Fahrzeugrahmen, Unterlagscheibe, Feder, Unterlagscheibe, Mutter ... die vorderen Federn lassen 15, die mittleren 8 cm Bewegung zu (die Feder selbst ist natürlich deutlich länger) ...

... anstatt der hinteren Gummilager braucht es etwas, das Schubkräfte aufnehmen kann ... ich wüede dazu einen Metallklotz in Gröse des Gummilagers bauen, durch den hindurch der Koffer mit dem Fahrzeugrahmen verschraubt wird ... Reihenfolge wie oben, nur Metall statt Gummi und ohne Feder ...

... dort wo die vorderen Führungslaschen hinsollen sitzt das Verteilergetriebe, also nicht klassisch von oben in den Rahmen, sondern von unten aussen drauf ... zumindestens am Sanikoffer muss dafür eine Befestigungsmöglichkeit geschaffen werden, da der unten nur drei Querträger hat, die auf den Gummilagern aufliegen ... die Laschen müssen den Koffer trichterförmig auf den Rahmen zurückführen ...

... seit dem Umbau geht der Hano ohne Ächzen und sehr geschmeidig durchs Gelände ... lediglich bei schnell gefahrenen Kurven wie Passfahrten hob der Koffer gelegentlich vorne sb und plumpste dann deutlich hörbar auf den Rahmen zurück ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Michaele532
abgefahren
Beiträge: 1251
Registriert: 2006-10-04 9:11:21
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#7 Beitrag von Michaele532 » 2018-09-12 11:23:32

Ulf H hat geschrieben:
2018-09-12 10:30:06
... ich habe die 4 vorderen Gummilager durchbohrt ... dann eine Gewindestange mit Feder durch ... von oben nach unten: Mutter auf Gewindestange, Unterlagscheibe, Lasche am Koffer, Gummilager, Schwalbe am Fahrzeugrahmen, Unterlagscheibe, Feder, Unterlagscheibe, Mutter ... die vorderen Federn lassen 15, die mittleren 8 cm Bewegung zu (die Feder selbst ist natürlich deutlich länger) ...
Welche Federn hast du denn genommen?
Hier mehr zu mir, Hanomag und dem Stammtisch:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/hanomag_d/
Die Restauration von Hanne:
https://hanomag.ce-mu.de/hano/michaele/ ... resto.html

AL28
Forumsgeist
Beiträge: 5856
Registriert: 2006-10-03 16:40:23
Wohnort: Falkendorf

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#8 Beitrag von AL28 » 2018-09-12 12:12:29

Hallo
Ich hatte immer genügend dabei und musste sie auch ab und zu wechseln .
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Diese hier musste ich nach einer Vollbremsung wechseln , wahrscheinlich war schon einer Kaputt und die andern angeschlagen . Ein Betonlaster in Marrakesch hat mir da die vorfahrt genommen .
Deswegen musste ich den Koffer mit dem Greifzug nach hinten ziehen .
Gruß
Oli

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22372
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#9 Beitrag von Ulf H » 2018-09-12 12:46:42

... Federn sind Ventilfedern vom Mercedes OM 352 ... passen von Durchmesser und Federkraft gut, sind aber zu kurz, daher mehrere in Reihe geschaltet ... Unterlagscheiben dazwischen, damit sie sich nicht ineinander reinarbeiten ... damit die nicht seitlich ausbauchen ein Hülltohr mit eingeschweißter Unterlagscheibe als Deckel drüber ... alles aus Materiel, das in der legendären Böblinger Schrauberhalle rumkugelte ...

... vordere Gabelfedern vom Mofa erfüllen die Anforderungen ziemlich gut ... Feder sollte sich mit Körpergewicht mindestens auf halbe Länge komprimieren lassen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Locke75
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2018-09-10 23:45:37

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#10 Beitrag von Locke75 » 2018-09-13 22:20:50

Hast Du Bilder wie es jetzt gemacht ist.Mit Federn?

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22372
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: AL 28 Kofferbefestigung

#11 Beitrag von Ulf H » 2018-09-14 4:29:20

... nein, habe keine Bilder und komme auch nicht bald dazu, welche zu machen ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Antworten