LA 911 Federt nicht wirklich

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

LA 911 Federt nicht wirklich

#1 Beitrag von Daan » 2017-02-10 12:25:34

Hallo zusammen,

wir fahren gerade durch Marokko und haben die ersten Pisten hinter uns gebracht, aber das Fahrwerk federt so gut wie nicht.
Das einzige was federt sind die Luftgefederten Sitze im Fahrerhaus. Vorne haben wir ein Blattfeder Paket verbaut und hinten sind zwei verbaut.
Um weitere Pisten in angriff zu nehmen muss aber etwas geändert werden. Hat jemand eventuell eine Idee, bzw. kennt in Marokko eine Werkstatt die eventuell das zweite Blattfeder Paket entfernen kann? Oder gibt es alternative Vorschläge?
Reisefertig Beladen wiegen wir ca. 9to +- würde ich sagen

Bin um jeden Ratschlag dankbar.
Merci und einen schönen Freitag.

Grüße der Daan

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3065
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#2 Beitrag von Speed5 » 2017-02-10 12:41:02

Moin,

Wie hoch ist der Luftdurck in den Reifen?

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#3 Beitrag von Daan » 2017-02-10 12:45:51

Servus,

also ich habe 385 / 65 R 22.5 Reifen drauf und auf der Piste habe ich den Luftdruck auf 4,5 Bar abgelassen, dass hat es schon angenehmer gemacht, aber wenn ich mir den LKW von außen angucken wenn jemand über Stock und Stein fährt dämpft der Reifen etwas aber die Feder nichts.

Gruß Daan
Dateianhänge
20170210_105346.jpg

christian
Überholer
Beiträge: 287
Registriert: 2006-10-09 19:54:07
Wohnort: Raum Göttingen

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#4 Beitrag von christian » 2017-02-10 13:17:48

Die Federn erscheinen nicht gerade gefettet-bei alten LKW Federn verhindert dass häufig das Federverhalten. Außerdem ist das obere Schwerlastpaket oben schon anliegend an dem Federbock - D.h. die Feder ist durchgebogen. Somit ist ein Federverhalten nicht mehr möglich. Entweder alte, ausgelutschte Feder oder zu überladen….
...it´s the size of his toys, what seperates the man from the boys

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2006
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#5 Beitrag von ud68 » 2017-02-10 13:17:55

Moin
Je nach gefahrener Geschwindigkeit kann der Luftdruck noch viel niedriger.
Für Weichsand und langsam fahren bis an die 1 bar ran.
Für genaueres: wie sind deine Achslasten?
Udo

der deine Reifengröße bei 3,3 to Achslast bei 4,5bar auf Straße fährt
Drucktabelle 385/65R22,5 jeweils für max. Geschw. : 6,25bar = 6,725 to Achslast bei 90 (Mein Auto wiegt aber nur 6,2 to)

gespickt bei conti MPT81 365/80R20, für Straßenbetrieb - ACHTUNG: MPT-Reifen
6 bar = 7,1to und 3 bar = 4 to und 2bar = 2,9to Achslast

gespickt bei o.g. Conti für Gelände: (dazu Achslasten und Geschw.)
2,1 bar für 4 to bis 50kmh
1,1 bar für 4 to bis 20km/h

3,0 bar für 6 to bis 50 km/h
1,6 bar für 6 to bis 20 km/h
Zuletzt geändert von ud68 am 2017-02-10 13:34:37, insgesamt 1-mal geändert.

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#6 Beitrag von Daan » 2017-02-10 13:24:52

Zu den Achslasten kann ich dir leider nichts sagen, habe ich noch nie Gewogen.
Bzgl. den durch gebogenem Federpaket ich vermute das es nach 40 Jahren eher durchgelutscht ist?! Wurde es helfen mal fürs erste die Achse zu entlasten und dann die Pakete ordentlich einzufetten?
Kennt jemand eine Blattfeder Schmiede in Marokko welche die Federn aufarbeiten bzw. austauschen könnte?
Würde auf dauen vermutlich am meisten Sinn machen, oder?

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2006
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#7 Beitrag von ud68 » 2017-02-10 13:37:18

Reifendruck!

Beim Fetten gehen die Meinungen auseinander:
a) Fetten macht die Federn weicher. Die stoßdämpfende Wirkung verringert sich.
b) Fetten saugt Dreck an.

Gewicht: mal angenommen, du bist mit 7,49 to unterwegt, also vielleicht zwischen 3 und 4 to je Achse, vorne etwas weniger als hinten.
Vielleicht steht auf deinen Kotflügeln / in den Papieren max. Achslast vorn/hinten

Udo

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2006
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#8 Beitrag von ud68 » 2017-02-10 13:39:02

Dein Foto zeigt hinteres Federpaket. Sieht aus wie eine deutlich belastete Achse, weil das Zusatzpaket anliegt. Oder wie ein erlahmtes Federpaket. Oder Beides.

Vorne hast du keine Zusatzfedern sondern ein Gummipuffer. Wie weit ist dessen Abstand?

Udo

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1600
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#9 Beitrag von Freddy » 2017-02-10 14:10:58

Einen guten Federschmied gibt es in Ait Mellul knapp südlich Agadir, der macht genau was du brauchst...

Aaaber erwarte keine Wunder, das Schwerlaspacket ist einfach knüppelhart, das ist seine Aufgabe und deine breiten Reifen nehmen nunmal jeden Krümel mit.
Ich würde den Reifendruck noch deutlich reduzieren.

Viele Grüße

Freddy

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#10 Beitrag von Daan » 2017-02-10 16:45:16

Ersteinmal vielen Dank für die vielen Antworten.
Okay also das nächste Mal auf Piste werden wir den Druck noch Reduzieren.
Bzgl. dem Federschmied in Ait Mellul hast du da Koordinaten oder einen Namen?
Wir haben gerade mal den LKW angehoben und die Federn sind noch etwas aus den Knien gegangen aber auch nicht so wie ich es von einem Pickup kenne.
Der Örtlich Mechaniker (wir sind gerade in Tan -Tan ) sagte er könne und die Federn nachbiegen, aber das ist mir irgendwie nicht so recht, da ich denke nach 40 Jahren darf auch mal eine Feder hinüber sein. Was meint Ihr?
Vorne sieht es noch schlimmer aus da sind die schon gerade bzw. eher nach unten gebogen :( siehe Foto.

Vorne ist noch einiges bis zum Gummipuffer. ( Vorne habe ich während dem Anheben mal etwas Öl raufgepinselt und dazwischen gerieben)
Dateianhänge
IMG-20170210-WA0000.jpg

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#11 Beitrag von Daan » 2017-02-10 16:52:33

@ Udo habe jetzt gerade geguckt also auf den Kotflügeln steht nichts drauf, laut einem älteren Forumseintrag http://allrad-lkw-gemeinschaft.de/phpBB ... =33&t=2381 habe ich von einem Beitrag von Pirx gelesen das ich 7,6 to Achslast Hinten haben kann da ich das Federpaket 2x 9 lagig habe so wie ich es sehe. Und das ist ja schon ziemlich übertrieben oder nicht?

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1455
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#12 Beitrag von Donnerlaster » 2017-02-10 17:34:34

Daan hat geschrieben: ( Vorne habe ich während dem Anheben mal etwas Öl raufgepinselt und dazwischen gerieben)
Herzlichen Glückwunsch - du willst durch die Sahara und schmierst vorher deine Federn mit Öl ein. Da kann der Sand ja richtig gut haften und schmirgeln.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11527
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#13 Beitrag von Pirx » 2017-02-10 17:40:11

Daan hat geschrieben:@ Udo habe jetzt gerade geguckt also auf den Kotflügeln steht nichts drauf, laut einem älteren Forumseintrag http://allrad-lkw-gemeinschaft.de/phpBB ... =33&t=2381 habe ich von einem Beitrag von Pirx gelesen das ich 7,6 to Achslast Hinten haben kann da ich das Federpaket 2x 9 lagig habe so wie ich es sehe. Und das ist ja schon ziemlich übertrieben oder nicht?
In dem verlinkten Beitrag ging es um die Federpakete eines LA 1113 B. Ich habe nirgends geschrieben, daß die 9+9-lagigen Federpakete des LA 911 B die selbe Tragkraft haben.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#14 Beitrag von Daan » 2017-02-10 17:40:58

Not so bad, da wir als erstes eh zu einer Federschmiede etc. müssen, da so das Fahren Offroad nicht wirklich spaß macht :)

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#15 Beitrag von Daan » 2017-02-10 17:43:50

Pirx hat geschrieben:
Daan hat geschrieben:@ Udo habe jetzt gerade geguckt also auf den Kotflügeln steht nichts drauf, laut einem älteren Forumseintrag http://allrad-lkw-gemeinschaft.de/phpBB ... =33&t=2381 habe ich von einem Beitrag von Pirx gelesen das ich 7,6 to Achslast Hinten haben kann da ich das Federpaket 2x 9 lagig habe so wie ich es sehe. Und das ist ja schon ziemlich übertrieben oder nicht?
In dem verlinkten Beitrag ging es um die Federpakete eines LA 1113 B. Ich habe nirgends geschrieben, daß die 9+9-lagigen Federpakete des LA 911 B die selbe Tragkraft haben.

Pirx

Das habe ich überlesen, okay dann wird das mit der Achslast nicht passen, aber ich denke es wird sich auch irgendwo im Raum von ca. 6,7 - 7 to bewegen?

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11527
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#16 Beitrag von Pirx » 2017-02-10 17:49:59

Daan hat geschrieben:Das habe ich überlesen, okay dann wird das mit der Achslast nicht passen, aber ich denke es wird sich auch irgendwo im Raum von ca. 6,7 - 7 to bewegen?
Beim B-Modell wird es irgendwo da liegen. Beim A-Modell nicht. Aber meine Glaskugel ist so trübe, ich kann gerade nicht mehr erkennen ...

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1455
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#17 Beitrag von Donnerlaster » 2017-02-10 17:52:22

Daan hat geschrieben:Not so bad, da wir als erstes eh zu einer Federschmiede etc. müssen, da so das Fahren Offroad nicht wirklich spaß macht :)
Wieso fährst du gleich zur Federschmiede und versuchst es nicht erst einmal mit Luftablassen - aber nicht nur ein bisschen, sondern ein bisschen mehr.
Auf schlechtem Pisten kannst du ohne weiteres auf 2,5 bis 3 bar runter - das federt schon mal eine Menge weg.
Und im Sand kannst du bei deinen Reifen auch auf gut 1,2 bar runter. Mit 4,5 bar im Sand wirst du sowieso nicht weit kommen.

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#18 Beitrag von Daan » 2017-02-10 17:54:29

Beim B-Modell wird es irgendwo da liegen. Beim A-Modell nicht. Aber meine Glaskugel ist so trübe, ich kann gerade nicht mehr erkennen ...

Pirx
Dann würde das ja grob passen, da wir ein B Modell haben, gab es beim LA911 überhaupt das zweimal 9 lagige oder kann es sein das dieses von einem 1113 nachträglich eingebaut wurde?

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#19 Beitrag von Daan » 2017-02-10 17:58:52

Wieso fährst du gleich zur Federschmiede und versuchst es nicht erst einmal mit Luftablassen - aber nicht nur ein bisschen, sondern ein bisschen mehr.
Auf schlechtem Pisten kannst du ohne weiteres auf 2,5 bis 3 bar runter - das federt schon mal eine Menge weg.
Und im Sand kannst du bei deinen Reifen auch auf gut 1,2 bar runter. Mit 4,5 bar im Sand wirst du sowieso nicht weit kommen.
Weil zumindest die vordere Feder doch etwas mehr nach unten als nach oben gebogen ist oder wie schätzt du das Foto ein? Und wir selbst auf einer Platten-Autobahn im Fahrerhaus rum Hoppeln ;)

Jimmy
süchtig
Beiträge: 714
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#20 Beitrag von Jimmy » 2017-02-10 18:00:39

Hallo,
wenn das Zusatzpaket gerade knapp anliegt kann ich mir vorstellen, das es dann hart wird.

Gruß Jimmy

Daan
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2015-10-26 13:47:41
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#21 Beitrag von Daan » 2017-02-10 18:03:31

Jimmy hat geschrieben:Hallo,
wenn das Zusatzpaket gerade knapp anliegt kann ich mir vorstellen, das es dann hart wird.

Gruß Jimmy
Also das Zusatzpaket hinten liegt auf, und ich denk dadurch ergibt sich auch das Hoppeln in Kombi mit Federn vorne.
Ist echt ein bisschen unangenehm. :(

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11527
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#22 Beitrag von Pirx » 2017-02-10 18:18:02

Daan hat geschrieben:Dann würde das ja grob passen, da wir ein B Modell haben, gab es beim LA911 überhaupt das zweimal 9 lagige oder kann es sein das dieses von einem 1113 nachträglich eingebaut wurde?
Beim LA 911 B gab es (wie für alle anderen MB-LKW auch) dutzende verschiedener Achsfedern als Sonderausstattung. Wird also wohl schon original sein.

Serienausstattung für einen LA 911 B mit 3,60-m-Radstand (keine Feuerwehr, kein Kipper, keine Einzelbereifung, ...) wäre eine Hinterfeder mit 8 Blatt plus Zusatzfeder 6 Blatt oder 7 plus 5 Blätter (baujahrabhängig).

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Christian La322
Schrauber
Beiträge: 325
Registriert: 2008-05-25 9:02:27
Wohnort: Moers

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#23 Beitrag von Christian La322 » 2017-02-11 11:20:44

Hallo!
Ich habe auch gedacht meine alten Federn vorne sind platt, und habe welche von einem 1113 B eingebaut der unter 20000 km gelaufen hatte, es war nur ein wenig besser.
Nachdem ich aber das angehängte Bild in der originalen Betriebsanleitung gesehen habe muss das scheinbar so.Also nicht so ein Stress, und hinten sieht deutlich überladen aus, bei mir haben die zusatzfedern hinten noch nicht aufgelegen, man sieht an dem abgeschubbertem Rost das die ein oder andere Bodenwelle schonmal dafür sorgt das sie den Anschlag berühren.
Hast Du vielleicht hinten noch 3 Ersatzräder , 4 Fahrräder und ne Enduro auf dem Heckträger und 200 Liter Frischwasser hinter der Achse untergebracht?? :joke:
Bock mal die ganze Fuhre hinten hoch und schau mal was der macht, ich war doch erstaunt wo ich meine Achsen gewechselt habe wie hoch ich bis zur vollständigen Entlastung musste .
Und unterschätze nicht das Gewicht einer Feder, ich habe noch ein kompletten Satz als Reserve, allein bekomme ich die hinten kaum bewegt, nur mi Ameise Hebel und Kran, vorne habe ich alleine eingebaut,der Wahnsinn!!
Gruß
Dateianhänge
IMAG3319 (Klein).jpg

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#24 Beitrag von marylin » 2017-02-11 11:47:14

Sagt mal...die Federheänge sind nicht zufällig festgerostet?

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2665
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#25 Beitrag von lunschi » 2017-02-11 12:21:32

Daan hat geschrieben:Ersteinmal vielen Dank für die vielen Antworten.
...
Vorne sieht es noch schlimmer aus da sind die schon gerade bzw. eher nach unten gebogen :( siehe Foto.

Vorne ist noch einiges bis zum Gummipuffer. ( Vorne habe ich während dem Anheben mal etwas Öl raufgepinselt und dazwischen gerieben)
Es ist völlig normal das die Federn in "Betriebsstellung", also mit normaler Achslast, vorn gestreckt / gerade sind. Das macht man um eine bessere Seitenführung für die Vorderachse zu erreichen weil die gestreckte Feder eine viel höhere Seitensteifigkeit hat als eine gebogene. Sieht man ja auch in der oben gezeigten Schnittzeichnung.

Ich würde denken dass das Auto hinten schlicht überladen ist. Die Federn ein wenig "aufzusprengen", also vorzubiegen um (bei gleichbleibender Achslast) das Heck etwas höher zu bringen damit es nicht ständig auf den Schwerlastfedern hängt kann durchaus eine Option sein, zudem ist es sicherlich viel günstiger als alles andere. Diese Massnahme muss ja jetzt auch nicht für die nächsten 20 Jahre gut sein - ein halbes Jahr reicht euch doch auch erstmal.

Gruss
Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1600
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#26 Beitrag von Freddy » 2017-02-12 0:52:52

In diesem Sinne:

30.341162,-9.487657 hier war der Schmied noch 2014 zu finden.

Viele Grüße

Freddy

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#27 Beitrag von marylin » 2017-02-12 11:36:28

Nach der marokkanischen Dengelmethode liegen hinerher die Blätter zu 99% nicht mehr sauber aufeinander.
Dann besteht Bruchgefahr.
Wie ich schrieb- für sowas gibts spezielle Maschinen- aber eben nicht in Marokko.

Benutzeravatar
tobi
Schlammschipper
Beiträge: 404
Registriert: 2008-06-03 8:30:55
Wohnort: oberpfalz

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#28 Beitrag von tobi » 2017-02-12 13:10:27

@marylin

Hmm.
In soo einigen deutschen Blattfedern Schmieden wird deine beschriebene marokkanische Dengelmethode
aber auch noch angewandt !?!
Vielleicht solltest du da deine " speziellen Maschinen" dort mal präsentieren?? :huh:
Vielleicht können die ja dann noch was lernen......

Etwa ein Lufthammer......???

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#29 Beitrag von marylin » 2017-02-12 13:38:47

Tobi- kennst Du keine Federnsprengmaschine mehr?
Die mit den vielen Rollen?
Vorher kann man die Federn ja auch noch erwärmen, dann bleiben die länger in Form.
Aber klar- ein Spezialist KANN das durch Hammerschläge über Rollen hinbekommen. Alleine in Marokko ist das ein Ding der faktischen Unmöglichkeit.
Aber gut- wer mir ein federnpaket aus Marokko zeigt, bei dem sich alle Lagen sauber berühren nach dem gedengel- gerne dann fahr ich da mal hin.
http://www.federnwerk-bischoff.de/?go=o ... eitung2008

Benutzeravatar
tobi
Schlammschipper
Beiträge: 404
Registriert: 2008-06-03 8:30:55
Wohnort: oberpfalz

Re: LA 911 Federt nicht wirklich

#30 Beitrag von tobi » 2017-02-12 14:44:37

Jaa
Im warmen Zustand sowieso,
Aber ob mit Maschine oder mit der Hand, die Lagen werden einzeln gesprengt.
Jede weiter Lage an die vorherige angepasst.
Ich kenns am Aufrisstisch.
Also ob Marokko oder Deutschland iss meiner Meinung nach egal
Auf den Schmied kommt es an.....

Antworten