offroad tauglicher Hundeplatz

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
revilo
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2008-12-29 21:12:16

offroad tauglicher Hundeplatz

#1 Beitrag von revilo » 2011-12-13 20:56:09

Hallo,

Da es ja hier einige Hundebesitzer gibt, wollte ich fragen, wie ihr das beim offroadfahren händelt?!
Ich hatt einmal das Problem, dass ich eine Dünenkante falsch eingeschätzt habe und wie mit unseren ganzen 12 tonnen einen halben Meter Boden ausliesen. Da unsere Hündin am leibsten in der Mitte zwischen Fahrer und Beifahrersitz liegt oder steht machte sie dabei einen Luftsprung und hätte sich fast denKopf an der Kabienendecke angeschlagen.

Angurten ist schwierig netzt sichteinschränkend und nur bedingt zweckvoll.

Also was sind eure Lösungen? - außer nebenbei laufen lassen :joke:

danke Oliver
LegasthÄniker von Beruf
wer keine Rechtschreibfehler findet schreit JUHUU

-----------------------------------------------------------------------------------

nur WAHNSINN ersetzt HUBRAUM

Benutzeravatar
Lasterlos
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3508
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#2 Beitrag von Lasterlos » 2011-12-13 22:02:32

Hallo Oliver,

angegurtet mit 2 Punkt Gurt und festhalten (ich weiss nicht wer wen hält)

:D
311a.jpg
Gruß Markus

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 679
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#3 Beitrag von landyfahrer » 2011-12-13 22:09:05

moin Oliver,
die Frage hatte ich hier auch schon mal gestellt:
http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... hp?t=26929

Inzwischen hat sich das aber bei uns recht gut eingespielt:
tomtom-1.jpg
viele Grüße aus Hamburg
der landyfahrer

Benutzeravatar
carasophie
abgefahren
Beiträge: 1880
Registriert: 2006-10-03 12:52:09
Wohnort: 75242 Neuhausen
Kontaktdaten:

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#4 Beitrag von carasophie » 2011-12-13 22:18:34

Unser Hund fährt in einem handelsüblichen Drahtkäfig mit, der mehrfach verzurrt ist. Der Käfig ist knapp, aber so groß, daß sie darin bequem liegen kann. Innen liegt eine flexible Kudde mit stark gepolstertem Rand, der rundherum hochgezogen ist. Auf dem Käfig ist eine dünne Holzplatte befestigt, sie ermöglicht, daß man die Oberseite zum Abstellen von Gegenständen benutzen kann. Während der Fahrt ist die Tür nicht verschlossen, aber die Tür ist recht klein, sodaß Debbie nicht rausfliegen kann.

Die Hündin wurde an den Käfig systematisch mittels positiver Verstärkung gewöhnt und geht gerne freiwillig zu einem Schläfchen hinein, wenn wir stehen. Sind wir unterwegs, geht sie rein, sobald a) der Motor an ist und b) jemand auf dem Fahrersitz sitzt. Dann schließen wir meistens die Tür, bei Geländefahrten auf jeden Fall.

Der Käfig hat auch den Vorteil, daß der Hund nicht das ganze Auto naßmachen kann, wenn sie von draussen nass reinkommt - "geh rein" bedeutet: direkt in den Käfig, da bleiben bis das Handtuch kommt. Außerdem mögen auch manche Zöllner den Hund viel lieber hinter einem Drahtgitter ;)

Gegen eine handelsübliche Box habe ich mich entschieden, weil der Käfig eine wesentlich bessere Belüftung ermöglicht.

Am Lagerplatz können auch zwei übereinander stehen, während der Fahrt war uns das zu heftig für den oberen Hund.

Bild
Zuletzt geändert von carasophie am 2011-12-13 22:23:20, insgesamt 1-mal geändert.
Grüssle, Bärbel

Benutzeravatar
Lasterlos
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3508
Registriert: 2009-02-22 0:13:22

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#5 Beitrag von Lasterlos » 2011-12-13 22:23:14

Hallo Landyfahrer, hallo Oliver,
haben Hundefragen etwas mit Mitte Dezember zu tun ?

Gruß Markus

Benutzeravatar
landyfahrer
süchtig
Beiträge: 679
Registriert: 2009-02-01 13:57:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#6 Beitrag von landyfahrer » 2011-12-13 22:31:27

Lasterlos hat geschrieben:Hallo Landyfahrer, hallo Oliver,
haben Hundefragen etwas mit Mitte Dezember zu tun ?

Gruß Markus
hi,
... dieser Eindruck könnte sich jetzt aufdrängen :huh:

Benutzeravatar
revilo
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2008-12-29 21:12:16

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#7 Beitrag von revilo » 2011-12-13 23:22:14

aber um einen tag verfehlt.

danke für den hinweis - habe die suchfunktion auf fahrerhaus beschränkt :wack:
LegasthÄniker von Beruf
wer keine Rechtschreibfehler findet schreit JUHUU

-----------------------------------------------------------------------------------

nur WAHNSINN ersetzt HUBRAUM

Benutzeravatar
Juergen Lauer
infiziert
Beiträge: 30
Registriert: 2009-02-04 18:13:20
Wohnort: Herzogenrath
Kontaktdaten:

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#8 Beitrag von Juergen Lauer » 2012-01-11 13:57:21

Hallo Bärbel,
das sieht gut aus mit den Drahtkäfigen. Es würde mich
interessieren ob ihr einen Durchgang zwischen Kabine
und Führerhaus habt.
Dank dir, viele Grüße, Jürgen
A ship in harbor is safe, but that is not what ships are built for.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 21816
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#9 Beitrag von Ulf H » 2012-01-11 14:01:08

Juergen Lauer hat geschrieben:. Es würde mich
interessieren ob ihr einen Durchgang zwischen Kabine
und Führerhaus habt.
... ja, Durchgang ist bei diesem Fahrzeug vorhanden ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3175
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#10 Beitrag von Speed5 » 2012-01-11 19:03:31

Moin,

Bild

ich habe die Sitzbank rausgeschmissen und zwei einzell Sitze verbaut.
Zwischen die Sitze habe ich ein Liegebrett gebaut welches mit einer "hundefellfreundlichen"
Anitrutschmatte beklebt ist.

Der Hund ist mittels Geschier und Original Gurtschloss angegurtet.
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Ela
Selbstlenker
Beiträge: 172
Registriert: 2010-02-18 15:58:12

Re: offroad tauglicher Hundeplatz

#11 Beitrag von Ela » 2012-01-12 22:19:30

Hi,
wir haben auch Einzelsitze im Lkw
Die Fahrerkabine wurde angehoben.
Hund hat die Fläche über dem Motor (im KAT)
Wir haben Gurte (Rollstuhlrückhaltesystem) verbaut.
Während der Fahrt hat der Hund ein Hunter Autosicherheitsgeschirr an.

Antworten