Verzahnung Lenkradnabe 911B BJ 81

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Verzahnung Lenkradnabe 911B BJ 81

#1 Beitrag von Walöter » 2009-02-25 11:18:03

Hi,
habe trotz Suchfunktion leider keine Info gefunden:
Kann mir jemand (Pirx?) die Zähnezahl der Nabenverzahnung meines 911 B BJ81 sagen? Hat schonmal jemand ein höhen- und neigungsverstellbares Lenkrag eingebaut??? :eek:

Danke für alle Tips!

Walter

Benutzeravatar
x.l.
abgefahren
Beiträge: 1909
Registriert: 2006-10-04 4:53:57
Wohnort: Berlin

#2 Beitrag von x.l. » 2009-02-25 13:59:45

Moin,

evtl kann ich dir weiterhelfen.

Welche Verzahnung meinst du? Die an der Lenksäule und deren gelenke, oder die am Lenkhebel???

ich schick dir dann davon nen Foto, zählen kannste ja :D :D Ich hab beides noch rumliegen.

Gruß
Axel
Baust du Turbo an Diesel, läuft Diesel wie Wiesel

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

#3 Beitrag von Walöter » 2009-02-25 14:10:30

Moinmoin,
zunächst mal meinte ich die am Lenkrad zwecks Lenkradtausches, gibt ja schon diverse Freds übern Tausch beim 1017er gegen das Actros-radl. Und dabei ist mir gekommen daß ich vllt gleich die ganze Lenksäule tauschen könnte wenn ich mir dafür ne Neignugs- und Höhenverstellung einbauen kann.

Ciao
Walter

Benutzeravatar
x.l.
abgefahren
Beiträge: 1909
Registriert: 2006-10-04 4:53:57
Wohnort: Berlin

#4 Beitrag von x.l. » 2009-02-25 14:53:32

Moin,

ganz im Ernst... Das würd ich lassen. So etwas ist stark sicherheitsrelevant. Einfach etwas ganz anderes Typemfremdes zu nehmen halte ich für grenzwertig, aber bestimmt durchführbar.

Such mal nach einem fred über Einbau einer Servo in einen meinem 1113A-Modell. Ein Fred von mir. Da sind schon Dinge drin die dich interessieren werden

Gruß
Axel
Baust du Turbo an Diesel, läuft Diesel wie Wiesel

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

#5 Beitrag von Walöter » 2009-02-25 15:18:53

Mion Axel,
ja, da stimmt schon mit grenzwertig, ist je bisher auch nur ne Idee. Werd trotzdem mal dranbeiben.

Dein Fred Servoumbau ist echt klasse dokumentiert.

Bleibt nach vor der Wunsch nach nem anderen Lenkrad (etwas kleiner), wär also super wenn mal wegen der Zähnezahl schauen könntest :blush:
Danke schionmal

Walter ausm tiefen Bayern

Benutzeravatar
Mathias
abgefahren
Beiträge: 2829
Registriert: 2006-10-03 10:21:28
Wohnort: Schwalbach/Taunus Hessen
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Mathias » 2009-02-25 23:43:50

was soll daran grenzwertig sein?
andere bauen voll-luftfederung unter den 1113... :dry:
mfg: mathias :D
Nicht mehr im Forum aktiv!

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Walöter » 2009-02-26 10:41:24

Hi,

äääh, kann mir jetzt trotz der Grenzwertdiskussion mal jemand was über die Verzahnung der Lenkradnabe sagen?

Walter

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11010
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#8 Beitrag von Pirx » 2009-02-26 13:19:51

Jaja,

ich komme ja schon! :D Ich gehe natürlich nur zur Arbeit, um dem Forum als Informationsquelle zur Verfügung zu stehen. Aber nicht weitersagen - mein Chef weiß das nämlich noch nicht ...

Folgendes habe ich zur Lenkradbefestigung am Kurzhauber B-Modell herausgefunden.

- bis Fahrgestell-Endnummer 5-057903:
Kegelsitz 1:20 mit Paßfedernut 5 mm breit,
kleiner Durchmesser = 23,02 mm,
großer Durchmesser = 25,02 mm

- ab Fahrgestell-Endnummer 5-057904:
zylindrische Kerbverzahnung 33,
24,6 x 36 ZGN 714

Die Bezeichnung der Kerbverzahnung ist möglicherweise eine Werksnorm des Lenkradherstellers Takata-Petri und bedeutet vermutlich:
Außendurchmesser der Zahnwelle = 24,6 mm (spätere Bezeichnung wäre 25 x 36 (für Nenngröße = 25))
Kerbverzahnung mit 36 Zähnen

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Walöter » 2009-02-26 13:45:31

FLABATSCH..... (=das geräusch das entstand während es mich grad umgehauen hat)

So, dann mach ich mich mal auf die Suche nach so nem Rädle...

Danke Pirx!

Walter

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

#10 Beitrag von Walöter » 2009-09-26 23:00:56

@Pirx:
- ab Fahrgestell-Endnummer 5-057904:
zylindrische Kerbverzahnung 33,
24,6 x 36 ZGN 714

Die Bezeichnung der Kerbverzahnung ist möglicherweise eine Werksnorm des Lenkradherstellers Takata-Petri und bedeutet vermutlich:
Außendurchmesser der Zahnwelle = 24,6 mm (spätere Bezeichnung wäre 25 x 36 (für Nenngröße = 25))
Kerbverzahnung mit 36 Zähnen
Hast Du dafür eine Teilenummer für mich?

Walter
Zuletzt geändert von Walöter am 2009-09-26 23:02:58, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11010
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

#11 Beitrag von Pirx » 2009-09-28 13:29:08

Hallo Walter,

die Lenksäule (ich rede jetzt nur vom obersten Stück zwischen Lenkrad und Kreuzgelenk!) der neueren Ausführung ist:
A 352 462 36 01 Lenkspindel
Länge 312 mm, Kerbverzahnung
119,59 EUR + MWSt.

Laut EPC soll man gleichzeitig die beiden Nadellager im Lenksäulenhalter tauschen. Ich kann aber keinen plausiblen Grund dafür finden. Sowohl bei der alten Lenksäule mit Kegel und Paßfeder als auch bei der neuen Lenksäule haben die Lagersitze den Durchmesser 26 mm, es sollte also passen. Bitte vorsichtshalber nochmal nachmessen an der alten Säule!

Viel Erfolg,

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

Es ist vollbracht!

#12 Beitrag von Walöter » 2009-10-01 8:42:17

Hallo,

für alle die schon genervt waren ob meiner dauernden Fragen zu Lenkrädern -spindeln, deren Verzahnung usw und mit vielem Dank an alle die mir mit Rat und Tat geholfen haben nun ein Eindruck warum das Ganze:

So sieht's oder sah's bei den meisten von Euch (Kurzhaubers) mal aus:

Bild

Was mir fehlte, wirklich fehlte war ein Drehzahlmesser. Deswegen sah's dann so aus:
Bild

Als nächstes dann schon so (pah, gerade mal ne Woche hin und her gepfrimelt...), es wurde dem angestrebten Endergebnis schon ähnlicher
Bild

Ja, und so sieht's jetztn aus:
Bild


Bild

Abgesehen davon daß mein Tacho jetzt bei höheren Geschwindigkeiten deutlich zu wenig anzeigt und ned gscheit auf Null zurückfällt,-ach ja, Felix' Intervall muß auch noch rein nachdem ich das erste mittels WischWaschfuktion zerschossen hatte- also abgesehen von diesen Kleinigkeiten wärs jetzt fertig. Naja, ne verstellbare Lenkseule wäre eigentlich ned schlecht....

Ciao

Walter
Zuletzt geändert von Walöter am 2009-10-01 8:44:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
J.L.
süchtig
Beiträge: 713
Registriert: 2008-08-20 12:20:28
Wohnort: München
Kontaktdaten:

#13 Beitrag von J.L. » 2009-10-01 9:16:34

Hey super schaut wie in einemm Mercedes :D

Schöne Grüße
Johannes

Benutzeravatar
QuasiLupus
Überholer
Beiträge: 231
Registriert: 2007-10-11 9:34:55
Wohnort: Innsbruck

#14 Beitrag von QuasiLupus » 2009-10-01 20:39:03

Feine Arbeit! :cool:

da Flori

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3030
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Speed5 » 2009-10-01 21:49:04

Hey super, sowas in der Art habe ich auch im
Iveco vor.

jedoch in VA oder Alu.


GM
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 6409
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// z.Z. unfreiwillig Deutschland
Kontaktdaten:

#16 Beitrag von Wombi » 2009-10-01 22:58:12

Sieht schön aus....

Und wie kuuuuurbeeeelt er sich jetzt ???

Is es noch im Ramen des erträglichen ?

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
Walöter
abgefahren
Beiträge: 1033
Registriert: 2007-11-23 11:27:59
Wohnort: Puchheim
Kontaktdaten:

#17 Beitrag von Walöter » 2009-10-02 0:04:30

@wombi: Es kurbelt sich tausend mal besser als vorher! :D Außerdem hat das neue Radl ne lange Geschichte, ich hats schon ne Million in der Hand, lange her in éinem Volvo F12....
:ninja: und habs per Zufall wieder endeckt im Netz

Ciao
Walter

Antworten