Seite 2 von 3

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 11:10:04
von Mark86
MAN Fahrer hat geschrieben:
2020-09-26 5:59:33

Und da ärgern wir uns wenn hier mal was nicht geht. Aber da sind wir doch noch wesentlich besser dran.
Jop, Deutschland ist was Autos angeht halt Schlaraffenland in Westeuropa.
Schon alleine dass ein Popelige Ingenieur vom TÜV einfach was eintragen kann, für dass es keine Prüfungen / Gutachten gibt, weil er dass mit ggfls. überschlägiger Berechnung als Verkehrssicher beurteilt, wäre in anderen Ländern undenkbar.
Da geht ohne Herstellerfreigabe garnix.

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 11:50:51
von MAN Fahrer
Na ja, In Niederlanden kann man einen PKW gleich als Anhänger dran hängen. Da wollen sie hier ja noch nicht mit machen.
Was für viele Leute schade ist. Da hinken wir leider hinterher.

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 12:17:09
von GloADV
MAN Fahrer hat geschrieben:
2020-09-26 5:59:33
GloADV hat geschrieben:
2020-09-25 23:24:06
CharlieOnTour hat geschrieben:
2020-09-25 23:10:27


Steht das Getriebe bei euch in den Zulassungspapieren?

Gruß
Chris
selbstverständlich steht es da drin, mit Typ, Gänge und Spezifikation, also im Typenschein steht selbst die Rahmenhöhe, Reifengrössen, Achsbreite, Grösse Auspuff und der ganze andere Krempel...
Und da ärgern wir uns wenn hier mal was nicht geht. Aber da sind wir doch noch wesentlich besser dran.
ja hier spielt mit den gleichen Instrumenten eine andere Musik :-D das ist oft zum zähne knierschen, aber so ist das halt... :motz: hihi

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 18:19:00
von Walöter
Hallo Chris
CharlieOnTour hat geschrieben:
2020-09-25 23:10:27
Mag sein, das es in der Schweiz anders ist, in Deutschland hat noch nie ein Prüfer geschaut welches Getriebe ich verbaut habe. Auch nach dem Getriebewechsel nicht.
ob ein Prüfer das anschaut oder nicht ist nicht relevant: Der Fahrzeughalter ist verpflichtet dem TÜV alle technischen Änderungen mitzuteilen und ggf. begutachten und bei der Zulassungsbehörde eintragen zu lassen. Das S6-36+GV 36 erhöht die im FZ unter T eingetragene Vmax um 17%, diese technische Änderung ist eintragungspflichtig. Ansonsten verfällt die ABE des Fahrzeuges, damit auch Versicherungsschutz und Zulassung.
Sorry für die deutlichen Worte, aber ich finde an dieser Stelle muss das auch mal so ausgesprochen werden. So einfach ist's mit den technischen Änderung am Fahrzeug nämlich nicht, und wer die Verantwortung einfach auf die hin und wieder als "ach so dummen/einfältigen/ahnungslosen" bezeichneten TÜV Ingenieure (die hier durchaus mitlesen) schiebt möchte es sich ja vielleicht einfach machen, wird aber im schlimmsten Fall (was ich keinem wünsche) ein böses Erwachen erleben.
Ich baue jedenfalls kein Getriebe ohne Gutachten und Eintragung ein....

Walter

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 18:24:23
von CharlieOnTour
Walöter hat geschrieben:
2020-09-26 18:19:00
Hallo Chris
CharlieOnTour hat geschrieben:
2020-09-25 23:10:27
Mag sein, das es in der Schweiz anders ist, in Deutschland hat noch nie ein Prüfer geschaut welches Getriebe ich verbaut habe. Auch nach dem Getriebewechsel nicht.
ob ein Prüfer das anschaut oder nicht ist nicht relevant: Der Fahrzeughalter ist verpflichtet dem TÜV alle technischen Änderungen mitzuteilen und ggf. begutachten und bei der Zulassungsbehörde eintragen zu lassen. Das S6-36+GV 36 erhöht die im FZ unter T eingetragene Vmax um 17%, diese technische Änderung ist eintragungspflichtig. Ansonsten verfällt die ABE des Fahrzeuges, damit auch Versicherungsschutz und Zulassung.
Sorry für die deutlichen Worte, aber ich finde an dieser Stelle muss das auch mal so ausgesprochen werden. So einfach ist's mit den technischen Änderung am Fahrzeug nämlich nicht, und wer die Verantwortung einfach auf die hin und wieder als "ach so dummen/einfältigen/ahnungslosen" bezeichneten TÜV Ingenieure (die hier durchaus mitlesen) schiebt möchte es sich ja vielleicht einfach machen, wird aber im schlimmsten Fall (was ich keinem wünsche) ein böses Erwachen erleben.
Ich baue jedenfalls kein Getriebe ohne Gutachten und Eintragung ein....

Walter
Na dann haben die von dir verwendeten Rollenhebelventile und selbstgebauten Adapterplatten sicherlich ein e-Prüfzeichen oder vergleichbares und sind für die Verwendung in Kraftfahrzeugen vorgesehen.
So einfach ist's mit den technischen Änderung am Fahrzeug nämlich nicht, und wer die Verantwortung einfach auf die hin und wieder als "ach so dummen/einfältigen/ahnungslosen" bezeichneten TÜV Ingenieure (die hier durchaus mitlesen) schiebt möchte es sich ja vielleicht einfach machen, wird aber im schlimmsten Fall (was ich keinem wünsche) ein böses Erwachen erleben.
Gruß
Chris

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 18:34:24
von GloADV
in der Schweiz hat es keinen TÜV, ... :) aber was vergleichbares, wesentlich schärferes :-D ...

es wäre toll, wenn wir wieder zum Thema zurückkommen könnten

Danke und beste Grüss

seb

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 21:09:01
von Pirx
Pirx hat geschrieben:
2020-09-25 23:23:09
GloADV hat geschrieben:
2020-09-25 22:35:26
Neue Info

Ich hab heute bemerkt per Zufall... das wahrscheinlich dauerhaft die Untersetzung drin ist, denn wenn ich in die Untersetzung schalte tut sich nichts, also er fährt immer gleich an, untersetzt oder nicht...

wo sitzt den die Untersetzung bzw. der Pneumatische oder Hydraulische Zylinder, der die Wechsel vornimmt?! das ich mal das Prüfe, möglicherweise liegt da der Hund begraben, warum er relativ kurz übersetzt ist/scheint,...

Dank euch für eure Hilfe

Liebe Grüess

Seb
Ob man wohl die Fahrgestellnummer erfahren dürfte? :ninja:

Pirx
Danke für die FIN!

Das Fahrzeug hat ein ZF-Getriebe 5S-110 GPA mit vermutlich 9 Gängen und integriertem Verteilergetriebe für den Allradantrieb.
Auf der Oberseite des Getriebes sind zwei Pneumatikzylinder. Der Vordere ist für den Allradantrieb/Untersetzung, der Hintere ist für die Nachschaltgruppe.

Ich kenne mich mit dem ZF-Getriebe nicht aus, kann nicht sicher sagen, ob es überhaupt eine Geländeuntersetzung hat oder ob hier (wie bei anderen Herstellern auch) nur ein Schaltgetriebe mit vielen kleinen Gängen mit einem Verteilergetriebe ohne Reduzierung kombiniert wird.

Pirx

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 21:54:48
von GloADV
Hoi,

danke für die Info.

Verbaut ist aber ein Allison HT 740 Automatik Wandler Getriebe verbaut, so auch auf den original Daimler Benz Auslieferung Dokumenten mmhhhh

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:12:24
von Pirx
Tja,

dann weiß wohl niemand, welches Verteilergetriebe nun eingebaut ist. Und damit kann man Deine Frage auch nicht beantworten ...

Pirx

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:25:53
von GloADV
Pirx hat geschrieben:
2020-09-26 22:12:24
Tja,

dann weiß wohl niemand, welches Verteilergetriebe nun eingebaut ist. Und damit kann man Deine Frage auch nicht beantworten ...

Pirx
ich hab aber Bilder und die Typenplakette abfotografiert, also vom Verteilergetriebe, das ist von ZF VG 8 00 - 4V1 Übersetzung 1.22 - 2.04 :D
Stücklisten Nr.: 4005 004057 hehe

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:26:09
von mbos
Pirx hat geschrieben:
2020-09-26 22:12:24
Tja,

dann weiß wohl niemand, welches Verteilergetriebe nun eingebaut ist. Und damit kann man Deine Frage auch nicht beantworten ...

Pirx
Na ja, das Verteilergetriebe kennt er wohl doch...
GloADV hat geschrieben:
2020-09-22 22:04:50
Ulf H hat geschrieben:
2020-09-22 19:41:27
Crutchy ... aber da ging es nur um eine Achse ... hat der Benz auf allen Achsen die selbe Uberstzung in den Planeten? ...

... gibt es ein Verteilergetriebe, wie ist das aufgebaut und übersetzt ...

Gruss Ulf
Hoi, ist ein ZF Verteilergetriebe (vg800 - 4v1) und hat eine Übersetzung von 1.22-2.04

Das Getriebe ist ein Allison HT 740 D ... mit Untersetzung

Ich habe VA Sperre und 2. und 3. Achse können auch jeweils gesperrt werden

Liebe Grüsse

Seb
Wäre interessanter zu wissen, was die komplette Übersetzung des Allison ist.
Laut Datenblatt gibt es zu der reinen Getriebeübersetzung noch die Wandlerübersetzung.
Wenn er alle Daten zusammen hat kann er sich die theoretischen Geschwindigkeiten auch selber berechnen.

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:29:12
von GloADV
mbos hat geschrieben:
2020-09-26 22:26:09
Pirx hat geschrieben:
2020-09-26 22:12:24
Tja,

dann weiß wohl niemand, welches Verteilergetriebe nun eingebaut ist. Und damit kann man Deine Frage auch nicht beantworten ...

Pirx
Na ja, das Verteilergetriebe kennt er wohl doch...
GloADV hat geschrieben:
2020-09-22 22:04:50
Ulf H hat geschrieben:
2020-09-22 19:41:27
Crutchy ... aber da ging es nur um eine Achse ... hat der Benz auf allen Achsen die selbe Uberstzung in den Planeten? ...

... gibt es ein Verteilergetriebe, wie ist das aufgebaut und übersetzt ...

Gruss Ulf
Hoi, ist ein ZF Verteilergetriebe (vg800 - 4v1) und hat eine Übersetzung von 1.22-2.04

Das Getriebe ist ein Allison HT 740 D ... mit Untersetzung

Ich habe VA Sperre und 2. und 3. Achse können auch jeweils gesperrt werden

Liebe Grüsse

Seb
Wäre interessanter zu wissen, was die komplette Übersetzung des Allison ist.
Laut Datenblatt gibt es zu der reinen Getriebeübersetzung noch die Wandlerübersetzung.
Wenn er alle Daten zusammen hat kann er sich die theoretischen Geschwindigkeiten auch selber berechnen.
wenn man das nun noch ausrechnen kann, wäre das doch mal geil. ich hab keinen blassen Schimmer davon. bleibt nur noch die Sache mit dem ob Untersetzung nun dauerhaft drin ist (aus welchen gründen auch immer) oder nicht...

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:36:34
von Ulf H
... wie immer, wenn man die Übersetzung nicht weiss hilft auszählen ... so schalten und aufbocken, dass man Verteilergetriebe durchdrehen kann ... dann Eingangswelle einmal rum, und gucken wie weit die Ausgangswellen gekommen sind ... der Unterschied ist ja gross genug um sehr schnell zu sehen, was Sache ist ...

Gruss Ulf

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:38:32
von GloADV
Ulf H hat geschrieben:
2020-09-26 22:36:34
... wie immer, wenn man die Übersetzung nicht weiss hilft auszählen ... so schalten und aufbocken, dass man Verteilergetriebe durchdrehen kann ... dann Eingangswelle einmal rum, und gucken wie weit die Ausgangswellen gekommen sind ... der Unterschied ist ja gross genug um sehr schnell zu sehen, was Sache ist ...

Gruss Ulf
ja klar, wenn man es weis weis man es. und wie geht das drehen beim Automatikgetriebe? ebenso? ...wir haben ein Allison Wandlergetriebe verbaut und kein Schaltgetriebe...

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:38:58
von mbos
GloADV hat geschrieben:
2020-09-26 22:29:12
mbos hat geschrieben:
2020-09-26 22:26:09
Pirx hat geschrieben:
2020-09-26 22:12:24
Tja,

dann weiß wohl niemand, welches Verteilergetriebe nun eingebaut ist. Und damit kann man Deine Frage auch nicht beantworten ...

Pirx
Na ja, das Verteilergetriebe kennt er wohl doch...
GloADV hat geschrieben:
2020-09-22 22:04:50
Ulf H hat geschrieben:
2020-09-22 19:41:27
Crutchy ... aber da ging es nur um eine Achse ... hat der Benz auf allen Achsen die selbe Uberstzung in den Planeten? ...

... gibt es ein Verteilergetriebe, wie ist das aufgebaut und übersetzt ...

Gruss Ulf
Hoi, ist ein ZF Verteilergetriebe (vg800 - 4v1) und hat eine Übersetzung von 1.22-2.04

Das Getriebe ist ein Allison HT 740 D ... mit Untersetzung

Ich habe VA Sperre und 2. und 3. Achse können auch jeweils gesperrt werden

Liebe Grüsse

Seb
Wäre interessanter zu wissen, was die komplette Übersetzung des Allison ist.
Laut Datenblatt gibt es zu der reinen Getriebeübersetzung noch die Wandlerübersetzung.
Wenn er alle Daten zusammen hat kann er sich die theoretischen Geschwindigkeiten auch selber berechnen.
wenn man das nun noch ausrechnen kann, wäre das doch mal geil. ich hab keinen blassen Schimmer davon. bleibt nur noch die Sache mit dem ob Untersetzung nun dauerhaft drin ist (aus welchen gründen auch immer) oder nicht...
Na ja, wenn du die Wandlerübersetzung nicht weisst, kannst du ja mal bei der Berechnung der Vmax den best/worst case annehmen:
Wandler 1,50:1(best) oder 2,83:1(worst)
Getriebe 1,00:1
VTG 1,22:1(Strasse) oder 2,04:1(Gelände)
HA ?
AP?
Radumfang
Wenn du alles zusammen hast ist das pure Mathematik... ;)

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:42:11
von GloADV
mbos hat geschrieben:
2020-09-26 22:38:58
GloADV hat geschrieben:
2020-09-26 22:29:12
mbos hat geschrieben:
2020-09-26 22:26:09
Pirx hat geschrieben:
2020-09-26 22:12:24
Tja,

dann weiß wohl niemand, welches Verteilergetriebe nun eingebaut ist. Und damit kann man Deine Frage auch nicht beantworten ...

Pirx
Na ja, das Verteilergetriebe kennt er wohl doch...
GloADV hat geschrieben:
2020-09-22 22:04:50


Hoi, ist ein ZF Verteilergetriebe (vg800 - 4v1) und hat eine Übersetzung von 1.22-2.04

Das Getriebe ist ein Allison HT 740 D ... mit Untersetzung

Ich habe VA Sperre und 2. und 3. Achse können auch jeweils gesperrt werden

Liebe Grüsse

Seb
Wäre interessanter zu wissen, was die komplette Übersetzung des Allison ist.
Laut Datenblatt gibt es zu der reinen Getriebeübersetzung noch die Wandlerübersetzung.
Wenn er alle Daten zusammen hat kann er sich die theoretischen Geschwindigkeiten auch selber berechnen.
wenn man das nun noch ausrechnen kann, wäre das doch mal geil. ich hab keinen blassen Schimmer davon. bleibt nur noch die Sache mit dem ob Untersetzung nun dauerhaft drin ist (aus welchen gründen auch immer) oder nicht...
Na ja, wenn du die Wandlerübersetzung nicht weisst, kannst du ja mal bei der Berechnung der Vmax den best/worst case annehmen:
Wandler 1,50:1(best) oder 2,83:1(worst)
Getriebe 1,00:1
VTG 1,22:1(Strasse) oder 2,04:1(Gelände)
HA ?
AP?
Radumfang
Wenn du alles zusammen hast ist das pure Mathematik... ;)
was ist in dem Fall HA? was AP? Radumfang gut radierte 14.00R20 XZL sind druff

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:44:15
von mbos
GloADV hat geschrieben:
2020-09-26 22:42:11
was ist in dem Fall HA? was AP? Radumfang gut radierte 14.00R20 XZL sind druff
HA = Hinterachse (Übersetzung im Differenzial)
AP = Achsplaneten (aussen an den Achsen)

@Pirx: was gabs da zur FIN?

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:45:35
von GloADV
mbos hat geschrieben:
2020-09-26 22:44:15
GloADV hat geschrieben:
2020-09-26 22:42:11
was ist in dem Fall HA? was AP? Radumfang gut radierte 14.00R20 XZL sind druff
HA = Hinterachse (Übersetzung im Differenzial)
AP = Achsplaneten (aussen an den Achsen)
ich schau mir beide Diff morgen mal an und mach Bild von der Plakette, aber Achsplaneten steht dann aussen drauf?

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-26 22:48:25
von Ulf H
... wenn das Automatikgetriebe keine Möglichkeit zum ”auskuppeln” hat, dann kann das Fahrzeug nicht mit laufendem Motor stillstehen ... wie das Geföse angesteuert wird und ob da was zu überbrücken ist, wäre zu prüfen ... kann man af theoretischem Wege vesuchen, oder einfach an einem Rad aufbocken, sich drunter legen, raufgucken und idealerweise das Rad mit den eigenen Füssen durchdrehen ...

Gruss Ulf

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 9:10:45
von Pirx
Eigentlich ging es ja nicht darum, die Übersetzung auszurechnen. Sondern zu prüfen, ob evtl. die Geländeuntersetzung nicht mehr ausschaltet. Dazu wurde nach der Lage des zuständigen Zylinders gefragt ...

Pirx

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 9:42:50
von GloADV
Pirx hat geschrieben:
2020-09-27 9:10:45
Eigentlich ging es ja nicht darum, die Übersetzung auszurechnen. Sondern zu prüfen, ob evtl. die Geländeuntersetzung nicht mehr ausschaltet. Dazu wurde nach der Lage des zuständigen Zylinders gefragt ...

Pirx
Danke Pirx,

Danke, Man muss immer wieder aufs Ursprungsthema zurück kommen rufen 😆

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 11:37:01
von GloADV
Also eben Bild gemacht:

VA Diff schwer lesbar aber folgende Beschriftung:

Achse 1

27 : 18 x 3,48 = 5,22
244 053
Typ AL7/1 S-7

Aussen an Achse steht: M 81 35114 502

Achse 2
Plakette weg...
Auf Diff steht: DB (x)346 351 06 05
Vor diff (flansch?!) steht: 81 35602 3009
Aussen steht: 34 ... rest nicht lesbar...

Achse 3
Auf Diff: 346 353 04 07
Typenschild weg...
Aussen steht: 346 334 03 20

es sei noch angemerkt das permanent dieses Zeichen an ist
2CE72E53-7A6A-416E-9513-6A00E373DD1D.jpeg
2CE72E53-7A6A-416E-9513-6A00E373DD1D.jpeg (13.41 KiB) 826 mal betrachtet
also wie ein Keil dann Rad dann Keil ..?!

Daneben hat es ein grünes symbol mit einem Zahnrad und Pfeil nach Unter, vermutlich das Untersetzungssymbol, das aber nie ein oder aus geht wenn ich zu oder abschalte... die Birne ist ok, die geht.

...

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 12:39:04
von Pirx
GloADV hat geschrieben:
2020-09-27 11:37:01
es sei noch angemerkt das permanent dieses Zeichen an ist
2CE72E53-7A6A-416E-9513-6A00E373DD1D.jpeg also wie ein Keil dann Rad dann Keil ..?!

Daneben hat es ein grünes symbol mit einem Zahnrad und Pfeil nach Unter, vermutlich das Untersetzungssymbol, das aber nie ein oder aus geht wenn ich zu oder abschalte... die Birne ist ok, die geht.
Nun ja,

wenn die Kontrolle für die Feststellbremse dauern leuchtet, brauchst Du Dich nicht wundern, wenn der LKW nur 80 km/h erreicht ... :joke:

Das grüne Symbol könnte noch vom originalen ZF-Schaltgetriebe mit Gruppenschaltung stammen. Es zeigt an, daß die "kleine Gruppe" eingelegt ist. Das hat man beim Umbau auf das Automatikgetriebe wohl einfach drin gelassen?

Pirx

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 12:44:54
von GloADV
Haha ja dann würde es aber auch rauchen, der wagen rollt ja schon extrem leicht bei Feststellbremse deaktiviert, also die kann nicht drin sein, da muss was am schalter klemmen die die kontrolleuchte aktiviert, oder der Kontakt davon hängt/klemmt/ oder sonst was ...

Jedenfalls war ich eben nich mal zur probe dort, egal ob strassenbetrieb oder Untersetzung, beides gleich, ändert sich nichts und geht auch keine Kontrolleuchte an, bei den Sperren aber schon

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 12:44:55
von GloADV
Haha ja dann würde es aber auch rauchen, der wagen rollt ja schon extrem leicht bei Feststellbremse deaktiviert, also die kann nicht drin sein, da muss was am schalter klemmen die die kontrolleuchte aktiviert, oder der Kontakt davon hängt/klemmt/ oder sonst was ...

Jedenfalls war ich eben nich mal zur probe dort, egal ob strassenbetrieb oder Untersetzung, beides gleich, ändert sich nichts und geht auch keine Kontrolleuchte an, bei den Sperren aber schon

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 12:59:18
von mbos
GloADV hat geschrieben:
2020-09-27 12:44:55
Haha ja dann würde es aber auch rauchen, der wagen rollt ja schon extrem leicht bei Feststellbremse deaktiviert, also die kann nicht drin sein, da muss was am schalter klemmen die die kontrolleuchte aktiviert, oder der Kontakt davon hängt/klemmt/ oder sonst was ...

Jedenfalls war ich eben nich mal zur probe dort, egal ob strassenbetrieb oder Untersetzung, beides gleich, ändert sich nichts und geht auch keine Kontrolleuchte an, bei den Sperren aber schon
Bist du nachdem du das VTG geschaltet hast mal unter den Wagen gekrochen und hast geschaut, ob am VTG wirklich was geschaltet wird? Sollte doch einfach zu sehen sein...

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 13:06:06
von CharlieOnTour
Vermutlich hat dein Verteilergetriebe 2 Pneumatikzylinder.
Einer schaltet die mittlere Differentialsperre (Längssperre, bei permanentem Allradantrieb) oder den Allradantrieb (bei Zuschaltallrad) der andere die Untersetzung.

Jetzt musst du dich nur unter den Laster legen und mit einer zweiten Person, welche die Schalter bedient, prüfen, welcher Zylinder für was zuständig ist.
Zum Wechseln der Untersetzung kann es Hilfreich sein, den Laster hochzubocken und ein Rad zu drehen.

Vielleicht klemmt etwas oder der Pneumatikzylinder hat ein Problem und wird gar nicht angesteuert.

Gruß
Chris

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 13:08:06
von GloADV
Wie soll man denn da etwas sehen?! der Zylinder ist ja nicht aus Glas, zumindest die bei mir verbaut sind 😂 ich sehe also die position der Zylinderbolzen nicht, das sie innen sind. Fakt ist, offenbar schaltet es nicht da auf beiden Positionen das Fahrverhalten in Sachen Drehzahl/Kmh gleich ist.

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 13:11:07
von GloADV
CharlieOnTour hat geschrieben:
2020-09-27 13:06:06
Vermutlich hat dein Verteilergetriebe 2 Pneumatikzylinder.
Einer schaltet die mittlere Differentialsperre (Längssperre, bei permanentem Allradantrieb) oder den Allradantrieb (bei Zuschaltallrad) der andere die Untersetzung.

Jetzt musst du dich nur unter den Laster legen und mit einer zweiten Person, welche die Schalter bedient, prüfen, welcher Zylinder für was zuständig ist.
Zum Wechseln der Untersetzung kann es Hilfreich sein, den Laster hochzubocken und ein Rad zu drehen.

Vielleicht klemmt etwas oder der Pneumatikzylinder hat ein Problem und wird gar nicht angesteuert.

Gruß
Chris
Werd das mal machen sobald jemand bei mir is 🧐

Re: Differentiale "verlängern" beim Mercedes Benz

Verfasst: 2020-09-27 13:12:00
von CharlieOnTour
Wenn ein Pneumatikzylinder geschaltet ist, ist die Stange ausgefahren, das sieht man schon.
Auf den Bildern die ich jetzt durch googlen von VG 800 Getrieben gesehen habe, sind die Zylinder auf der Oberseite des Verteilergetriebes.

Gruß
Chris