Seite 1 von 1

Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 13:11:57
von Eicherdengel
Hallo,
Ich bin neu hier und möchte mich kurz Vorstellen.
Ich heiße Florian bin 20 Jahre alt und arbeite als Betriebsschlosser und bin seit ca. einem Monat stolzer Besitzer eines Hanomag Al 28 Bj. 1967 mit Pritsche.
Habe angefangen den Hanomag zu restaurieren, daher habe ich schon des öfteren in eurem Forum hilfreiche Tipps erfahren.
Also dachte Ich, das ich mich selber anmelde um vielleicht auch etwas beitragen zu können.
Ich bringe auch direkt eine Frage mit :totlach:
Habe von einem befreundeten KFZ Meister bei VAG erfahren, dass diese ältere G-Lader Verdichterschnecken aufgrund des Abutzungsgrades mit einem speziellen Fett von der Firma Klüber einschmieren.
Er meinte dieses wäre wohl auch für die Verdichterschnecken des Roots Gebläses sinnvoll. Nun meine Frage:
Habt Ihr da Erfahrungen mit? Hält der Motor dieser eventuell höheren Belastung durch die bessere Verdichtung stand?
Mein Fahrzeug hat zwei Vorbesitzer (einer davon die THW) :D und gerade 20300 Kilometer (nachweislich) abgespult.
Das Gebläse macht keinerlei Geräusche und beim Riemenwechsel konnte ich keine Beschädigungen an den Lagern feststellen.

Ich Danke euch schonmal für eure Hilfe und die netten Fachsimpeleien.

Gruß aus dem Sauerland

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 13:33:17
von LutzB
Ja, heißt KLÜBER Fett Nosol GBY2 und ist eigentlich für den G-Lader von VW. Erhöht nicht die Kompression im Motor, dichtet aber die Schraubenwellen des Rootsgebläses gegeneinander ab. Dadurch erhöht sich der Ladedruck. Es werden nur winzige Mengen benötigt.
Jetzt brauchste Du nur noch jemanden zu finden, der Dir erklärt wie man das Dreckszeuchs fachmännisch aufträgt. Mein Versuch endete als "Umweltkatastrophe". :lol:
Die Plörre klebt klebt überall wie Teufel, ganz besonders auf Haut und Klamotten.

Lutz

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 15:12:52
von Eicherdengel
Dankeschön für die schnelle Antwort :happy:
Da der Motor ja sauber läuft und die Leistung sauber entfaltet lasse ich das erstmal.

Gruß Florian

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 15:55:48
von LutzB
Eicherdengel hat geschrieben:
2020-08-31 15:12:52
............und die Leistung sauber entfaltet.............
:totlach:

Lutz

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 19:54:07
von 2brownies
LutzB hat geschrieben:
2020-08-31 15:55:48
Eicherdengel hat geschrieben:
2020-08-31 15:12:52
............und die Leistung sauber entfaltet.............
:totlach:

Lutz
Lutz! Bitte keine Blasphemie! :p

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 20:59:12
von OliverM
Ähhhh, welche Leistung bitte?

Gruß

Oliver

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 21:05:38
von mbos
OliverM hat geschrieben:
2020-08-31 20:59:12
Ähhhh, welche Leistung bitte?

Gruß

Oliver
Die Leistung, viel Diesel in wenig Vortrieb zu verwandeln... :joke:

Gruß
Marc

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 21:06:09
von Weickenm
Servus Oliver,
OliverM hat geschrieben:
2020-08-31 20:59:12
Ähhhh, welche Leistung bitte?

Gruß

Oliver
wahrscheinlich der tobende Mob der den Kahn im morgendlichen Berufsverkehr mit Fackeln und Mistgabeln bewaffnet angeschoben hat, damit der Kübel endlich vom Fleck kommt :angel:

Beste Grüße
Florian

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-08-31 23:00:29
von Jimmy
Ein Hanomag rennt schon,

man darf nur nicht vom Gas gehen. :spiel: :wub:

Gruß, Jimmy

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-01 7:30:56
von Michaele532
Weickenm hat geschrieben:
2020-08-31 21:06:09


wahrscheinlich der tobende Mob der den Kahn im morgendlichen Berufsverkehr mit Fackeln und Mistgabeln bewaffnet angeschoben hat, damit der Kübel endlich vom Fleck kommt :angel:

Wenn das mal nicht eine erstklassige oekologische Win-Win Situation ist.
Der Antrieb folgt rein ueber Biologische Masse. Diese Masse tut zusaetzlich was fuer ihre Fitness. :joke:
Anstatt morgens faul im SUV rumzusitzen und sich darueber aergern, dass die knappe Zeit fuers Fitnessstudio mal wieder sowieso nicht reicht, kann derjenige bei einer AL28 Beschleunigung mithelfen!

Micha

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-01 7:44:24
von OliverM
Ich stell mir gerade vor wie Lord Helmchen im AL28 seinem Fahrer Colonel Sandfurz "wahnsinnige Geschwindigkeit" befiehlt .

Gruß

Oliver

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-01 7:50:39
von Uwe
Eicherdengel hat geschrieben:
2020-08-31 15:12:52
Dankeschön für die schnelle Antwort :happy:
Da der Motor ja sauber läuft und die Leistung sauber entfaltet lasse ich das erstmal.

Gruß Florian
Da die letzte Graphal-Behandlung des Gebläses schon etwas länger her sein dürfte, wird der Ladedruck entsprechend abgesunken sein. An der harmonischen Leistungsentfaltung ändert das nichts - wird halt nur weniger ;)

Alternativ gibt's noch die Variante, eine kleinere Riemenscheibe zu montieren und so die Drehzahl des Gebläses zu erhöhen...

Grüße
Uwe

PS: seit der A-L bei uns baustellenbedingt direkt am Spazierweg steht, ist der Deutz des Nachbarn in der Gunst der Vorbeilaufenden eindeutig abgemeldet. Diejenigen, die den Hanomag als Kübel o.ä. bezeichnen sind letztlich die, die Gefahr laufen, mit Mistgabeln verjagt zu werden :ninja:

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-01 8:15:10
von Landei
https://youtu.be/jEbjljrRAr8

1:04:25

Es gab eine Zeit, da waren AL 28, Alouette und 1600er VW das Rückrat der schnellen Verbrechensbekämpfung und lieferten sich formschöne Duelle gegen V200.

:wub: :wub: (mit Außnahme der VW)
Jochen

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-01 9:48:39
von Eicherdengel
Sehr schöner Film :D
Werde mir mal Graphal besorgen und die Schnecken damit bearbeiten (falls ich es bekomme), ansonsten versuche ich mal das G-Lader Fett durch die Öffnung zum Luftfilter aufzutragen.
Die Fahrzeuge haben unsere heutige Nation aufgebaut, auch das macht die Faszination daran aus. :happy:

Gruß Florian

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-01 10:46:46
von 2brownies
Das auftragen von Graphal soll ja nicht ganz ohne sein, also recht aufwendig. Dazu gab es doch mal eine Anleitung. Ich finde die bei mir nicht mehr, eventuell kann da jemand aushelfen.

Auf alle Fälle viel Erfolg.

Grüße
Frank

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-01 21:57:15
von hanomakker
hallo,

geb Dir keine mühe, graphal wird seit jahrzehnten nichtmehr hergestellt. ausser Du findest bei ner alten werkstattauflösung nochn döschen. is aber eher unwahrscheinlich.

das g-laderfett ist da leichter besorgbar.

aber erwarte nach der behandlung keine wunder. ich würde sogar behaupten, er fährt danach nicht besser als vorher. warum?: der lader verdichtet die ansaugluft auf 0,4 -0,5 bar. und ich wette, wenn man am ansaugkanal den m10x1 blindstopfen rausmacht und n glyceringedämpftes feinmanometer reinsteckt misst man 0,4 bar.

mit dem laderfett sinds dann 0,45 bar, vllt. 0,5 bar. mehr aber auch nicht.

deswegen beschleunigt er die fuhre nicht merklich schneller.

viele grüsse

tino :rock:

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-02 0:14:17
von LutzB
hanomakker hat geschrieben:
2020-09-01 21:57:15
deswegen beschleunigt er die fuhre nicht merklich schneller.
Um das zu ändern wurden ja bei Benz und Deutz die richtigen Vierzylinder gebaut. Die stehen dem A-L 28 auch viel besser, als der originale Kohlenkasten. Und obendrein gibt's noch vernünftige Getriebe zu den Motoren dazu. Ist man die elende Knorpelskiste auch gleich los.
Und wie der Spritverbrauch dann noch sinkt..........

Lutz

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-02 6:49:06
von hanomakker
LutzB hat geschrieben:
2020-09-02 0:14:17
Um das zu ändern wurden ja bei Benz und Deutz die richtigen Vierzylinder gebaut.
Doch Lutz, der D28 ist ein richtiger vierzylinder! oder hab ich mich da immer verzählt :joke: :joke: :joke:

ich mag das eisenschwein ja irgendwie. aber ich muss auch zugeben, der daraus gebotene vortriebswille ist im heutigen strassenverkehr einfach nichtmehr zeitgemäss. :positiv: leider...

viele grüsse

tino :rock:

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-02 7:00:17
von lakto
Hi,
ja das stimmt wohl.
Als Oldtimer toll,als Reisefahrzeug nur im modifizierten Zustand.
Auch wenn mir das schwer fiel.
Gruss
lakto

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-02 7:58:37
von lura
Da habt ihr nach der rrnstgementen Grage ja die Kurve nochvgekriegt :spassbremse: :frust: :littleangel: :positiv: :D :unwuerdig: :D

Cool

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-02 11:04:11
von Eicherdengel
Mir geht es nicht darum ersichtliche Mehrleistung zu erzeugen. Ein Motorumbau kommt für mich auch nicht in Frage, ich persönlich finde die spezielle Motorcharakteristik der alten Hanomag Motoren sehr schön und nutze das Fahrzeug als Oldtimer, bzw. ab und an zum Holzfahren. Daher ist die vorhandene (oder eben nicht vorhandene) Leistung zweitrangig :D . Werde aber mal die Behandlung mit Klüber Nosol durchführen und den Ladedruck vor und nach der Behandlung messen und dann mit euch teilen. Ebenso die Erfahrungswerte, falls man etwas bemerken sollte, werde ich dann hier mal veröffentlichen.
Gruß

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-02 12:36:12
von 2brownies
Hier hat's noch einen Thread dazu:

viewtopic.php?f=31&t=9125

Grüße
Frank

Re: Hanomag Al28 Rootsgebläse

Verfasst: 2020-09-04 12:28:41
von 2brownies
Hab das mal aus der Inst.Anl. abfotografiert.
Inst_Anl_Roots_1 (2).jpg
Inst_Anl_Roots_3 (2).jpg
Inst_Anl_Roots_2 (2).jpg
Vielleicht hilft das weiter.

Grüße
Frank