Magirus Mercur 150D10 Kupplung - Ring zwischen Ausrücklager und Druckplatte

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Rostwurm
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2015-09-24 7:26:32

Magirus Mercur 150D10 Kupplung - Ring zwischen Ausrücklager und Druckplatte

#1 Beitrag von Rostwurm » 2020-07-09 12:54:10

Hallo zusammen,

nach einiger Zeit melde ich mich mal wieder zu Wort, in den letzten 2 Jahren bin ich leider nicht ganz viel zum Schrauben und Fahren gekommen.

Ich habe ein Problem mit meiner Kupplung im Magirus Mercur 150D10.
Wenn ich von oben hereinschaue ist ein Klauenring zwischen dem Ausrücklager und der Druckplatte.
Dieser Klauenring müsste eigentlich auf der Druckplatte sitzen wenn ich das richtig sehe.
Er ist aber dort herausgefallen und da der Klauenring am inneren Durchmesser größer als die Welle ist hängt er nur so drauf.
Das Bild habe ich angehängt.
Kupplung150D10.JPG
Ich hatte das Problem schon mal als ich den gekauft habe, aber da konnte ich diesen Klauenring einfach wieder in die Druckplatte stecken und alles funktionierte einwandfrei... für ca. 150-200Km mit vielen Schaltvorgängen.
Ich habe das Kupplungsgestänge losgeschraubt, damit ich das Ausrücklager maximal nach hinten schieben kann. Aber irgendwie passt das nicht mehr so recht zusammen.
Vielleicht hätte ich nicht so viel Spiel zwischen Ausrücklager einstellen sollen, dann hätte der nicht herausfallen können. :angry:

Ich habe hier im Forum schon die Suchfunktion aktiviert und beim Dieseltreter eine Anleitung für die Kupplung gesehen, konnte aber diesen Ring nicht richtig erkennen.

Kann mir von Euch jemand sagen, warum der da herausfällt?
Wird der irgendwie mit einer Feder eingeclipst (ich kann dort welche ertasten)?
Hat jemand von Euch ein Foto vom Kupplungswechsel oder eine Zeichnung, wie es aussieht wenn alles in Ordnung ist?
(Wäre hilfreich weil ich ja alles nur erfühlen kann und wenn ich weiß wie es muss, wäre das einfacher...)
Muss oder sollte ich jetzt das Getriebe abschrauben (bitte nicht...)

Hatte heute wieder erfolgreiche HU, immerhin ist es danach erst passiert...


Viele Grüße,
Andre

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22058
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus Mercur 150D10 Kupplung - Ring zwischen Ausrücklager und Druckplatte

#2 Beitrag von Ulf H » 2020-07-09 13:16:45

... das Ausrücklage sollte eigentlich ein Stück sein und keinen rumklappernden Anlaufribg haben ... ja, die Zapfen vom Ausrücklager werden in der Ausrückgabel gerne mit Federn gesichert ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Rostwurm
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2015-09-24 7:26:32

Re: Magirus Mercur 150D10 Kupplung - Ring zwischen Ausrücklager und Druckplatte

#3 Beitrag von Rostwurm » 2020-07-18 19:28:27

Hallo zusammen,

@Ulf: Danke für die Info, Du hattest auf jeden Fall recht! :cool:

Kann mir jemand sagen,ob es evtl. Teile für den Kupplungsautomat einzelnd gibt?
Ich werde den Automat zerlegen und würde am die Hebel neu machen oder wenigstens die gebrochenen ersetzen.
Auch ein neuer Anlaufring wäre nicht schlecht. Hat vielleicht jemand noch einen defekten Automaten liegen, wo die Hebel noch ganz sind?

Besten Dank und viele Grüße,
André
Kupplungsautomat_G350KR_2.JPG
Kupplungsautomat_G350KR.JPG
Anlaufring_vorne.JPG
Anlaufring_hinten.JPG

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22058
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Magirus Mercur 150D10 Kupplung - Ring zwischen Ausrücklager und Druckplatte

#4 Beitrag von Ulf H » 2020-07-18 20:43:24

... das sind eigentlich nicht die typischen Verschleißteile am Kupplungsautomaten ... von daher stehen die Chancen gut, dass ein Automat der wegen der üblicherweise verschlissenen Druckplatte ausgetauscht wird, eben diese Teile noch in gutem Zustand beinhaltet ... ob neu oder mit Altteilen reparieren würde ich vom Zustand der Druckplatte abhängig machen ... Foto von hinten hilft beim Rat geben ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
autotir
neues Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 2020-05-17 15:24:10
Wohnort: Breslau(PL)/Charkiw(UA)

Re: Magirus Mercur 150D10 Kupplung - Ring zwischen Ausrücklager und Druckplatte

#5 Beitrag von autotir » 2020-07-21 0:35:39

Rostwurm hat geschrieben:
2020-07-18 19:28:27
Hallo zusammen,

@Ulf: Danke für die Info, Du hattest auf jeden Fall recht! :cool:

Kann mir jemand sagen,ob es evtl. Teile für den Kupplungsautomat einzelnd gibt?
Ich werde den Automat zerlegen und würde am die Hebel neu machen oder wenigstens die gebrochenen ersetzen.
Auch ein neuer Anlaufring wäre nicht schlecht. Hat vielleicht jemand noch einen defekten Automaten liegen, wo die Hebel noch ganz sind?

Besten Dank und viele Grüße,
André

Kupplungsautomat_G350KR_2.JPGKupplungsautomat_G350KR.JPGAnlaufring_vorne.JPGAnlaufring_hinten.JPG
Hallo André,
Mercedes hat eine ähnliche Kupplung Sachs Typ GF380 (MB Nr. A 003 250 22 04)
GF380.png
GF380.png (28.54 KiB) 248 mal betrachtet
Ersaztteile für die Druckplatte werden nicht im Original geliefert.
Versuchen Sie, die Lieferanten nach einem Reparatursatz für Febi oder Analog zu durchsuchen.
Reparatursatz Febi Nr. 37920
Bild

VG Eugene
Ich verstehe Deutsch etwas, aber ich werde versuchen zu antworten mit Google Wörterbuch.

Rostwurm
neues Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 2015-09-24 7:26:32

Re: Magirus Mercur 150D10 Kupplung - Ring zwischen Ausrücklager und Druckplatte

#6 Beitrag von Rostwurm » 2020-07-21 10:24:46

Hallo zusammen,

@Ulf & Eugene: Vielen Dank, so komme ich wieder ein ganzes Stück weiter... :D

Ich werde mal nach dem Reparatursatz schauen, an sonsten habe ich schon eine defekte Kupplung in Aussicht, die wurde im Fendt 612 LSA auch verbaut.
Allerdings wohl ohne diesen Ring und der fehlt dann auch noch.

Hier ein paar Bilder:
Defekte_Kupplungsteile.JPG
Feder_fuer_Hebel1.JPG
Kupplungsautomat_Deckel.JPG
Kupplungsautomat_zerlegt.JPG
Reibfläche_Kupplungsautomat.JPG
Reibfläche_Kupplungsautomat2.JPG
Viele Grüße,
André

Antworten