Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
dalaas
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2013-04-17 8:07:48
Wohnort: Sinsheim

Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#1 Beitrag von dalaas » 2019-07-09 21:15:37

Hallo Mercurianer,

ich brauche mal einen Tipp. Auf den letzten 50 km hat die Kupplung angefangen zu spacken.
Dergestalt dass ich noch auskuppeln kann, jedoch nach ca. 5 Sekunden die Kupplung wieder schliesst.
Ich gehe davon aus, dass es das bekannte Mercur Problem ist mit den Kupplungszylindern ist.
Der Nehmerzylinder "schwitzt" auch ziemlich, der Geberzylinder ist trocken...

Den "Umbau auf Gewindestange"-Thread hab ich schon studiert.
Das traue ich mir unterwegs aber nicht zu. Ich hab die Maggie mit hoppeln und würgen auf einen Campingplatz
nähe Chemnitz gefahren, um in Ruhe zu überlegen.

Kennt jemand einen Schrauber / eine Oldtimer-Affine Werkstatt in der Chemnitzer Umgebung, der diesen Umbau
machen könnte?

Oder Gibt es einen Trick, wie ich die Kupplung die nächsten 2 Wochen überlisten kann?
Ich hab schon an Stahlseil und Umlenkrolle gedacht, aber da ist vermutlich zuviel Kraft dahinter...

Mein Notfallplan wäre: ab auf die Autobahn und möglichst ohne Schalten nach Hause.
Das wäre aber schade, wo ich doch schon mal im schönen Sachsen bin. :frust:
Always be yourself.
Unless you can be a Magirus Driver.
In that case, you should always be a Magirus Driver.

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3486
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#2 Beitrag von Andy » 2019-07-09 21:21:39

Moin Lars,

also mit Gewindestange M10 glaube ich oder M12 ?? halt das was in die Verschraubung passt kann man was basteln.

Schau aber mal, ob du auf der rechten kupplungsseite noch einen Hebel hast, meistens noch dran, wenn mal ne Heckpumpe verbaut war.

Wenn er noch da ist, dann diesen an der linken seite montieren.

Grund:

dieser rechte hebel ist anders gekröpft, somit kann die gewindestange gerade bleiben.

Wenn hebel nicht da ist, musst du die Gewindestange wie ein "S" biegen, damit es passt. Das spiel wird dann über die einschraubtiefe (länge der Stange) der Betätigungshebeln eingestellt.

genau dafür habe ich eine Gewindestange dabei und der Hebel an der rechten seite ist montiert.

Viel Erfolg
Andy

Edit:
Ich finde leider keine fotos mehr von meinem alten Mercur.
Der Steht jetzt in Magdeburg (dahin Verkauft).
Wenns wirklich brennt, kann ich mal den Besitzer an Whatts appen, ob der ein Foto machen kann von der Ansteuerung der Kupplung bei ihm.
Ruf dann mal an.
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
dalaas
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2013-04-17 8:07:48
Wohnort: Sinsheim

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#3 Beitrag von dalaas » 2019-07-09 22:09:02

Hallo Andy,

danke für die schnelle Antwort und den Tipp mit dem Hebel, ich glaube ich habe zwei gesehen.
Werd morgen nochmal nachschauen.

Meine grösste Angst ist, dass ich an dem Bremsflüssigkeits-System was kaputt mache.
Kann ich das vorübergehend alles so lassen wie es ist, oder muss ich die Hydraulik abbauen?
Also kann ich den Zylinder "aushaken" und die Stange einhaken, oder muss alles weg?

Gewindestange kann ich organisieren, Werkzeug hab ich dabei.
Meinst Du ich sollte es selber probieren, oder lieber in eine Werkstatt fahren?

Es brennt jetzt nicht total, ich stehe hier gut, bin allein unterwegs und hab noch 10 Tage Frei.
Mercur-Urlaub ... :D
Always be yourself.
Unless you can be a Magirus Driver.
In that case, you should always be a Magirus Driver.

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3486
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#4 Beitrag von Andy » 2019-07-09 22:17:44

Moin,,
die Zylinder müssen weg, der kupplungsschlauch blind legen oder das t- Stück im Batterie Kasten ausbauen und mit röhchen den Schlauch zum Behälter mit dem Schlauch zum hbz verbinden.
Entlüften des Bremssystem musst du nicht, da du dich oberhalb des hbz befindet. Nur vor dem Ausbau des t Stück den behälter leer machen. Dann halt wieder voll machen.

Ich glaube nicht, dass dir das eine Werkstatt macht.
VG
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
HANOMAG 601 AS
LKW-Fotografierer
Beiträge: 121
Registriert: 2016-07-24 17:14:42

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#5 Beitrag von HANOMAG 601 AS » 2019-07-10 6:39:49

Das Kupplungspedal muss noch demontiert werden und die Welle muss um 180° nach oben gedreht werden.

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3486
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#6 Beitrag von Andy » 2019-07-10 9:18:41

HANOMAG 601 AS hat geschrieben:
2019-07-10 6:39:49
Das Kupplungspedal muss noch demontiert werden und die Welle muss um 180° nach oben gedreht werden.
Moin Lars,

das kann auch sein, ggf. auf den Fotos zu erkennen.

Und allen die, die zweifel haben, dieses Auto auf den Bildern läuft seit 11 Jahren so und es funktioniert mit der Gewindestange :happy:

Ich hoffe man kann was erkennen.

Ich habe von dem Eigentümer der Bilder die Schriftliche Erlaubnis per Whatts app, dass ich diese veröffendlichen darf um dem Lars zu Helfen.
(Mit grüßen aus Magdeburg :D , die Firma mit dem rauschendem Licht)

Ich hoffe ebenfalls, dass es dem Lars hilft.
Wie bereits telefonisch besprochen, wenn du den rechten hebel links einbaust, muss die stange nicht so stark gebogen werden.

Mehr ist es theoretisch nicht.

Viel Erfolg

Andy
Dateianhänge
IMG-20190710-WA0009.jpg
IMG-20190710-WA0008.jpg
IMG-20190710-WA0007.jpg
IMG_20190710_084310_297.jpg
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Rabi4
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2012-10-07 0:03:53
Wohnort: nördlich von Dachau

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#7 Beitrag von Rabi4 » 2019-07-11 10:52:15

Hallo Lars,

wahrscheinlich hat der Lars inzwischen auch meinen Bericht dazu gefunden (viewtopic.php?f=31&t=58128) da habe ich auch die Abmessungen für die "S-"Krümmung angegeben (ich hatte keinen zweiten Hebel).
Gibt übrigens inzwischen schon eine Umbauversion "2.0", zu finden hier: viewtopic.php?f=31&t=61920, weiter runter scrollen.

Mit der Stange bin ich inzwischen ca. 10.000km problemlos gefahren. Der Umbau ging wirklich einfach - ich hatte auch keine Erfahrung, alles mit den Infos aus diesem Forum. Ging alles, wie der Andy schon sagte, ohne Einfluss auf die Bremshydraulik. Sollte aber eine Gewindestange mit Festigkeit 10,9 sein. Um den Wagen erst mal weiterfahren zu können reicht evtl. auch erst mal 8,8 aus' m Baumarkt. Ich habe mir aus der 1m-Stange gleich eine zweite passende gebogen, als Ersatz für alle Fälle.

Viel Erfolg!

Grüße, Thorsten

Benutzeravatar
dalaas
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2013-04-17 8:07:48
Wohnort: Sinsheim

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#8 Beitrag von dalaas » 2019-07-12 9:34:59

Hallo an alle,

danke für die sehr ausführliche Hilfe allerseits.
Ich hab jetzt Material und Werkzeug beschafft, und alle Berichte und Bilder genau mit den Gegebenheiten verglichen, und ich denke jetzt auch das ich das hinbekomme.

Werde mich melden wenns geklappt hat.

D A N K E ! !

- Lars
Always be yourself.
Unless you can be a Magirus Driver.
In that case, you should always be a Magirus Driver.

willem van der ziel
Überholer
Beiträge: 290
Registriert: 2010-12-11 0:56:15
Wohnort: Enschede Holland

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#9 Beitrag von willem van der ziel » 2019-07-12 17:50:27

Hat jemand auch schon andere geber- und nehmercilinder probiert als original ?
Fahre jetzt mit mechanisch aber will mal wieder umbauen nach hydraulic aber nicht mit die original cilinder.
Grüsse Willem van der Ziel
Holland

husky869
süchtig
Beiträge: 765
Registriert: 2006-10-04 15:57:20
Wohnort: Landsberg/L

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#10 Beitrag von husky869 » 2019-07-12 21:55:54

Warum nicht den Original-Nehmerzylinder (ATE 03.2515.1101-3)?
Der funktioniert doch. Zumindest bei mir einwandfrei.

Grüße
Michael
Armut ist ohne Geld gar nicht denkbar.
Mit aber auch nicht.

Gerhard Polt

willem van der ziel
Überholer
Beiträge: 290
Registriert: 2010-12-11 0:56:15
Wohnort: Enschede Holland

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#11 Beitrag von willem van der ziel » 2019-07-12 23:04:46

Ich glaube nicht das die noch bei mir auf vorrat liegen.
Willem
Deswegen suche ich was anderes oder gibt es die noch neu zu kaufen. :search:

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1308
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#12 Beitrag von Bernhard G. » 2019-07-13 7:35:30

Kommt darauf an, was kaputt ist. Die Gummiteile (Manschette, Staubschutzfaltenbalg) gibt es noch von FTE unter der alten FAG-Schäfer-Nummer zu bestellen (stehen auf den Gummiteilen drauf). Kosten nur eine paar Euro.
Mit den Nummern kannste die bei jemdem Autoteilehändler bestellen.

Ansonsten hat JFW zu dem ihm eigenen Preisen noch Ersatz bzw. bietet überholte Zylinder an.

Ich denke mal, daß auch man passende, aktuell lieferbare Geber- und Nehmerzylinder verwenden kann, man muß halt was mit ähnlichem Hub und Durchmesser suchen. Die Hauptaufgabe wird das Anpassen der Halterungen sein. Vermutlich hat das hier bisher keiner gemacht, weil die Umrüstung auf die ältere, mechanische Variante viel weniger Aufwand und preisgünstiger ist.

Benutzeravatar
DaPo
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2010-12-15 22:40:09
Wohnort: Bochum

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#13 Beitrag von DaPo » 2019-07-13 13:52:08

Hallo,
husky869 hat geschrieben:
2019-07-12 21:55:54
Warum nicht den Original-Nehmerzylinder (ATE 03.2515.1101-3)?
willem van der ziel hat geschrieben:
2019-07-12 23:04:46
Ich glaube nicht das die noch bei mir auf vorrat liegen.
Willem
Deswegen suche ich was anderes oder gibt es die noch neu zu kaufen. :search:
der ist noch ganz normal lieferbar.
Grüße
DaPo (Daniel)

Benutzeravatar
dalaas
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2013-04-17 8:07:48
Wohnort: Sinsheim

Re: Mercur 125D10 Kupplung - Hydraulik defekt - nähe Chemnitz

#14 Beitrag von dalaas » 2019-09-27 21:27:54

Etwas späte Rückmeldung, sorry.
Hier die Bilder vom erfolgreichen Umbau bei mir, danke nochmal für die viele Unterstützung.

Den zweiten (besser gebogenen) vorderen Hebel hab ich unterwegs nicht abmontiert bekommen, das werde ich im Frühjahr nochmal in Ruhe angehen.

Das Bild ist noch ohne eingehängte Rückstellfeder, die hab ich anschliessend wieder eingebaut.

Kuppelt sich traumhaft leicht, echte Verbesserung zu vorher :D

Lars
Dateianhänge
Kupplung_umgebaut_2.JPG
Kupplung_umgebaut.JPG
Always be yourself.
Unless you can be a Magirus Driver.
In that case, you should always be a Magirus Driver.

Antworten