Auspuffkrümmer

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
MACK
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Auspuffkrümmer

#1 Beitrag von MACK » 2018-01-02 11:18:53

Frohes Neues Jahr liebe Gemeinde,

mal ne Frage in die Runde: Ihr kennt doch sicherliche rostige Auspuffkrümmer.
Wie "entroste" ich den, bzw was habt ihr gemacht um den länger haltbar zumachen?
Strahlen ist ja so'ne Sache, wer weis da übrig bleibt.
Lack brennt immer so schön ein.
Wie verhält sich da Fertan oder Owatrol?
Kann man Rost verzinken?

Bin dankbar für eure Anregungen

Gruß MACK

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22251
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Auspuffkrümmer

#2 Beitrag von Ulf H » 2018-01-02 17:56:27

... lassen ...

... wenn Guss, dann kanns ewig rosten, bis was substanzielles fehlt ...

... bei Blech am besten auch die Finger weglassen, denn jede Entrostung verbraucht kostbares Material ... und irgendwas, das bei den Temperaturen hält und den Rost sicher unterbindet, hab ich noch nicht gefunden ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2381
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Auspuffkrümmer

#3 Beitrag von KU 65 » 2018-01-02 18:12:59

Ab und zu mal Keramikpaste.....
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7976
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Auspuffkrümmer

#4 Beitrag von OliverM » 2018-01-02 20:25:07

Haben wir schon den 1. April?
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

Benutzeravatar
KU 65
abgefahren
Beiträge: 2381
Registriert: 2006-10-05 20:49:50
Wohnort: Wenden, Südsauerland
Kontaktdaten:

Re: Auspuffkrümmer

#5 Beitrag von KU 65 » 2018-01-02 20:30:51

Nein, das meinte ich ernst.
Selbst wenn ein teil verbrennt, bleiben Rückstände drauf.
Gruß Kai-Uwe

Jeder erlebt seinen eigenen Tag!

Konzentriere dich auf das was du hast, nicht auf das was du nicht hast.

http://dickschiff-treffen.de/

MACK
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Auspuffkrümmer

#6 Beitrag von MACK » 2018-01-03 9:37:52

Hat sowas schon mal jemand zum feuerverzinken gegeben?
Oder ist das prinzipiell keine gute Idee?

Benutzeravatar
burkhard
abgefahren
Beiträge: 2064
Registriert: 2006-10-03 12:08:45
Wohnort: Bonn

Re: Auspuffkrümmer

#7 Beitrag von burkhard » 2018-01-03 10:07:14

Last die armen Krümmer doch in Ruhe. Der Rost gehört zum Design dazu und ist in keinster Weise schlimm.

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Auspuffkrümmer

#8 Beitrag von FamilieJacobs » 2018-01-03 10:16:24

Ein bekannter hat seine Krümmer aluminiert, weiß jetzt nicht wie das richtig heißt aber da wird ein dünner Alustrang erhitzt und mit der Flamme aufgesprüht, das soll wohl funktionieren.
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
aggi
infiziert
Beiträge: 49
Registriert: 2012-09-25 20:48:50
Kontaktdaten:

Re: Auspuffkrümmer

#9 Beitrag von aggi » 2018-01-03 10:17:08

Feuerverzinken wird verm. nicht lange halten Der krümmer wird zu heiss.
Wie oben schon gesagt, würde ich das ding einfach lassen.

Noch am Rande: es gibt speziellen Auspuff Lack. aber wie lange der auf einem krümmer hält weiss ich leider nicht.

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 386
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Auspuffkrümmer

#10 Beitrag von FamilieJacobs » 2018-01-03 10:17:23

Übrigens, meine Krümmer sind auch total rostig, aber aus Guss, da passiert nix...:-)
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
siegerland
süchtig
Beiträge: 787
Registriert: 2015-06-06 9:02:52
Kontaktdaten:

Re: Auspuffkrümmer

#11 Beitrag von siegerland » 2018-01-03 10:17:49

Hallo,

es gibt wohl mindestens zwei Verfahren:

Aluminium (Alitieren): z.B. http://www.metallspritztechnik.de/?loc= ... 22&lang=de
Bild

Keramik: z.B. https://www.cerakotehightemp.de/
Bild

Ich würde es lassen wie es ist, ich finde das Beschichten der Krümmer gehört eher in den Motorsport oder in die Veredler-Szene, aber ein LKW mit Nagellack, ich weiß nicht.

Stefan
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber den Tagen mehr Leben
.Curd Jürgens.
---
https://ln2-forum.de/member.php?action= ... siegerland

GrafSpee
Schlammschipper
Beiträge: 448
Registriert: 2014-11-16 10:02:30
Wohnort: Raum Nürnberg

Re: Auspuffkrümmer

#12 Beitrag von GrafSpee » 2018-01-03 10:21:18

Alu-Flammspritzen ist das einzige, was VIELLEICHT hält.
Oder brünieren.
Brünieren für Arme: ölen, heiß fahren, ölen, heiß fahren, ölen...
Muss immer wieder mal wiederholt werden. Gibt auch spezielle Mittel zum ausbessern von Brünierungen im Waffenhandel.

MfG Jens
In der Arbeit bin ich lütt und wenig
Aber aufm Asphalt bin ich König!

MACK
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Auspuffkrümmer

#13 Beitrag von MACK » 2018-01-03 11:23:37

Klar sind die aus Guß. Ist auch kein Loch drin, aber ich hab mir halt mal Gedanken gemacht.
Nagellack brauch ich auch nicht, obwohl ich mag Edelstahl...
Ich werd mal Owahtrol probieren. Da das ein Öl ist, müsste sich das einbrennen und anschließend würde ich dann die brünier Geschichte verfolgen.

hugobaer
Schlammschipper
Beiträge: 483
Registriert: 2017-12-12 23:20:29

Re: Auspuffkrümmer

#14 Beitrag von hugobaer » 2018-01-03 11:55:29

Ein Flexrohr zw Krümmer und Hosenrohr hilft mehr. Viele Gußkrümmer bekommen Risse weil der Auspuff zerrt und schwingt. Die Gefahr ist meiner Meinung nach größer wie ein Rostloch. Brünieren ist auch nur "Edelrost" das schützt nicht wirklich.
Glück kann man nur haben wenn man faul genug ist!

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6364
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Auspuffkrümmer

#15 Beitrag von LutzB » 2018-01-03 18:14:00

Wenn's nur optische Gründe sind, die Dich antreiben, versuch's doch mal mit Glasfaserband. Ordentlich drumgewickelt sieht das "cool" aus.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5462
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Auspuffkrümmer

#16 Beitrag von meggmann » 2018-01-03 18:20:29

Das ist aber nicht nur optisch, dadurch erhöht sich die Abgastemperatur (weil der Krümmer ja als "Kühler" fungiert) und führt schon mal zu "lustigen" Folgeeffekten.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22251
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Auspuffkrümmer

#17 Beitrag von Ulf H » 2018-01-03 19:00:49

... und was passiert, wenn das Öl aufm Krümmer abfackelt ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

MACK
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Auspuffkrümmer

#18 Beitrag von MACK » 2018-01-03 20:15:18

Also Flexrohre hab ich. Und was für "lustige" Efekte treten bei dem bandagieren auf?
Also las ich die so wie sie sind...

visual
süchtig
Beiträge: 802
Registriert: 2015-12-16 15:48:33
Wohnort: Hückeswagen

Auspuffkrümmer

#19 Beitrag von visual » 2018-01-03 20:18:30

Würde nicht auf einem Krümmer auch Phosphorsäure funktionieren?

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6364
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Auspuffkrümmer

#20 Beitrag von LutzB » 2018-01-03 20:47:30

meggmann hat geschrieben:............dadurch erhöht sich die Abgastemperatur (weil der Krümmer ja als "Kühler" fungiert) und führt schon mal zu "lustigen" Folgeeffekten.
Welche "lustigen" Folgeeffekte, die mir jahrelang entgangen sind, sind Dir dazu bekannt?

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

MACK
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Auspuffkrümmer

#21 Beitrag von MACK » 2018-11-13 17:11:37

Hallo liebe Gemeinde,

ich möchte das Thema Auspuffkrümmer noch mal auf greifen.
Letztens in den Kasslerbergen hat Magi bergab gegen die Drosselklappe gepustet und wie schon im Märchen, hat der Krümmer nun nach gegeben.
Daher hab ich nun 2 Ideen.
1. Wo kriegt man den sowas günstig neu her?

2. Hat jemand sowas schon mal aus Edelstahl nachgebaut?
Ich hätte die Anschraubplatten gelasert, die Auslässe aus Kastenrohr 3mm und Sammelrohr aus 3mm geschweißt.
Meint ihr das geht/hält???
Wir machen da normal Dampfleitungen raus...

Schönen Gruß MACK
PS: V10 sound find ich natürlich toll, aber irgend wie ist es doch sehr laut.

DäddyHärry
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3569
Registriert: 2007-06-06 10:39:15
Wohnort: Berlin-Biesdorf

Re: Auspuffkrümmer

#22 Beitrag von DäddyHärry » 2018-11-14 9:39:02

Moin Mack...
Vor Jahrenden gab's hier mal nen Thread bezüglich Deutz-Krümmer nachbauen.
:search:
Kann dir das Suchergebnis nicht vernünftig einfügen....
search.php?keywords=Deutz+Krümmer+bauen ... bmit=Suche

Gruß Härry
Die Bundesfamilienministerin warnt:
Fläschchengeben führt bei Vätern zum Auftreten von Stilldemenz!

stonedigger
süchtig
Beiträge: 714
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Auspuffkrümmer

#23 Beitrag von stonedigger » 2018-11-14 11:16:55

Ein Kumpel von mir (selbständiger Metallbauer und Spezialist f. komplizierte Alu und Edelstahlkonstruktionen) hat mal einen Edelstahlkrümmer für einen getunten Audi A6 Bi-Turbo gebaut. Er meinte, das ginge auch für einen LKW. Evtl. ließe sich damit auch eine Leistungssteigerung erreichen, da die Abgase ja auch schneller abgeführt werden.
Was der Spaß aber kosten würde ????

SD
--------

"Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln,..." (schreiben und posten) "..., ohne die Folgen Ihrer Worte und Taten vorauszusehen"

- Franz Kafka -

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5462
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Auspuffkrümmer

#24 Beitrag von meggmann » 2018-11-14 11:33:59

Ich denke einen Krümmer zu bauen ist vom reinen machen her leistbar, gibt ja mittlerweile diverse Formteile zu kaufen und WIG Schweißen können ja auch der ein oder andere.
Nur was das für Auswirkungen auf den Motor hat weiss ich nicht und würde mir die Beurteilung auch nicht zutrauen.
Ich glaube auch nicht, dass man dadurch bei unserem Alteisen eine signifikante Leistungsteigerung realisieren könnte.

Ich würde mit von einem „Schlachter“ einen gebrauchten Krümmer besorgen und einbauen.

Gruß, Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

stonedigger
süchtig
Beiträge: 714
Registriert: 2014-09-15 12:12:45

Re: Auspuffkrümmer

#25 Beitrag von stonedigger » 2018-11-14 13:41:28

Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, warum es negative Auswirkungen haben sollte - schließlich wird ja nur das Abgas schneller abgeleitet - aber klar: Man darf ihn jetzt natürlich nicht so bauen, dass sich ungünstigere Strömungsverhältnisse ergeben. Will damit sagen: Wenn man Durchmesser, Biegeradien und Winkel beibehält - also wirklich den alten Krümmer 1:1 nachbaut nur eben aus Edelstahl, dann sollte das genauso oder besser funktionieren.
Und das ein Moped ohne Schalldämpfer schneller fährt, wissen wir ja alle noch aus Kindertagen.

SD
--------

"Menschen werden schlecht und schuldig, weil sie reden und handeln,..." (schreiben und posten) "..., ohne die Folgen Ihrer Worte und Taten vorauszusehen"

- Franz Kafka -

unihell
abgefahren
Beiträge: 1533
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Auspuffkrümmer

#26 Beitrag von unihell » 2018-11-14 13:41:39

Hallo
ich habe für eine marinisierung eines OM366A mal mangels Verfügbarkeit einen zweiflutigen Kümmer mit Wasserkühlung gebaut. Als Material kommt da nur warmzunderfester Stahl in Frage. Rohr, Winkel und Bögen gibt es im Kesselbau, Flansche muss man dan lasern. Geschweißt wurde das Teil bei einem Betrieb für Raffenerie- und Dampfkesselbau, da ich weder über die notwendigen Zusatzwerkstoffe noch ausreichende Schweißkünste verfüge. Derartiger Stahl hat eine wesentlich höhere Wärmeausdehnung als Guss, das muss dann in der Ausführung berücksichtigt werden.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

MACK
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Auspuffkrümmer

#27 Beitrag von MACK » 2018-11-15 5:57:01

Na das hört sich ja gut an.

Also muss ich nur wen finden der mir die Anschraubplatten aus gutem Stahl lasert.
Mit den Dampfleitungen müsste das dann funktioniern.
Und ich find jemeanden, der das schweißt oder ich mach das selbst.

Über die Strömungsoptimierung hab ich auch schon nach gedacht...

Benutzeravatar
Swalley
Überholer
Beiträge: 222
Registriert: 2017-08-27 16:29:09

Re: Auspuffkrümmer

#28 Beitrag von Swalley » 2018-11-15 9:11:58

Ich hab inzwischen neu hergestellte Krümmer gekauft, und mit Ofenlack (800°) lackiert, mal sehen wie das hält...
Gruß,
Fred
#WohnraummitHubraum

Benutzeravatar
felix
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3899
Registriert: 2006-10-04 15:01:55
Wohnort: Kalletal

Re: Auspuffkrümmer

#29 Beitrag von felix » 2018-11-15 22:23:25

Moin,

wenn wir hier über einen Krümmer vom 170er reden kann man den Recht einfach restaurieren, weil etwas Original schon eine Schweißkonstruktion ist und nur das Grade Rohr Uhr der Deckel am Ende Weg rostet:

- Krümmer auf einen Stahlträger Schrauben.
- ein M22x1,5 Gewindestutzen in die Mutter für das Thermostat Schrauben. Dann den Stutzen mit Schrott am Träger fest Heften und den defekten Krümmer um den Stutzen herum weg schneiden.
- Die vergammelten Rohrstücke zwischen den robusteten Abzweigen heraus schneiden.
- neue Rohrstücke einschweißen.
- Mutter auf Stutzen drehen und dann die Mutter mit dem neuen Rohr verschweißen.
- Anschließend den Stutzen entfernen und die Mutter sitzt am richtigen Platz
- Abschrauben und von unten durchschweißen.

Der Flansch zur Motorbremse ist i.d.R. auch hin, ein neuer Flansch ist teuer, weil der zur Motorbremse hin konisch ausgedreht ist. Mit DIN-Graphit- Heißdampf-Dichtungen bekommst du die Motorbremse auch auf einen gelaserten Flansch dicht. Nimm keine Graphit-Dichtungen für Motor Tuning, die taugen nichts.

MlG,
Felix

MACK
Selbstlenker
Beiträge: 164
Registriert: 2014-10-06 16:59:11

Re: Auspuffkrümmer

#30 Beitrag von MACK » 2018-11-16 4:20:01

Oh Felix, ich seh wir kennen alle das Problem.
Ein Termostat hab ich nicht gesehn...
Aber Rost schweist sich nun mal so schlecht.

Über mein Provisorium hat Magi nur gelacht....
Dateianhänge
IMG_08042.jpg
IMG_08022.jpg
IMG_07912.jpg

Antworten