Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#31 Beitrag von Michael » 2013-10-19 13:55:19

Hallo beisammen....

so viele Antworten..... :D :D :D

Ok, zusammenfassen.
Der Verbrauch liegt wohl normal so bei 25 Liter + - 2-3 Liter.
Für meinen Teil werde ich erstmal Kontakt mit dem Herrn vom Bosch-Dienst aufnehmen, der als letztes an der Einspritzpumpe eingestellt hat. Angeblich hat er die Leistung etwas erhöht, was einen Mehrverbrauch auch glaubwürdig erscheinen läst. Bin mal gespannt, was der mir sagen kann.
Dann werde ich mir mal die Einspritzdüsen vornehmen. An denen wurde noch nichts sauber gemacht und da könnte es sein, daß die nicht optimal mehr sind.
Dann als weiteres einen Überlegung die Einspritzpumpe nochmals vernünftig einstellen zu lassen. Leider will der Schramm noch nicht so ganz dran. Daran muß ich noch ein wenig arbeiten..... :D

Was mir bei dem Auto langsam klar wird, ist die Tatsache, daß durch die kurze Übersetzung (die zwangsweise für Berge benötigt wird) man das Fahrzeug sehr häufig im Enddrehzahlbereich bewegt.
Die eine Überlegung mit dem größeren Reifen werde ich mir auch mal überlegen und ansehen. Nur Zwilligsbereifung (entgegen vieler Meinungen hier) will ich behalten. Sieht irgendwie mehr nach Laster aus.
Eine anderer Überlegung ist die Veränderung der Übersetzung im Verteilergetriebe. Es ist so, daß die Drehzahl im Verteilergetriebe um ca. 20 - 25 % minimiert wird. Wenn man da eines hätte, wo die Übersetzung 1:1 wäre, was eigentlich normal wäre, würde sich die Drehzahl gewaltig verringern. Ob dann der Motor allerdings noch reicht..... Da hab ich Zweifel.

Na gut, heute Nachmittag guck ich mir mal die Reifen und die Felgen an....

Gruß Michael

Benutzeravatar
lura
Forumsgeist
Beiträge: 5749
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#32 Beitrag von lura » 2013-10-19 14:25:23

Die Übersetzung verlängern führt dzu, das man am Berg halt mal runterschalten muss. Das ist nicht ehrenrührig, sondern aus meiner Sicht ganz normal. Und auf der Bahn sind die Steigungen meist nicht so steil, so dass der geringere Spritverbrauch gut ankommt.
im Gelände kann eine Verlängerung dr Übersetzung alerdings Spaßtötend sein. ein IFA W 50 mit 4,11er Gesamtübersetzung fährt zwar über 100, ist im Gelände aber einfach zu schnell und daher etwas kraftlos.
Beim Magirus haben die 385er auf spürbar den Anzug vermindert.

Bernd.
Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 837
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#33 Beitrag von Till » 2013-10-19 15:08:29

Michael hat geschrieben:so viele Antworten..... :D :D :D
... kein Wunder, wenns ums saufen geht wollen alle mitreden :happy:
WernervonCroy hat geschrieben: Auf das Leergewicht kommt es weniger an, habe bei 40t GM und 500er Scania "nur" 25,2 l auf 100km gebraucht. Beim Anfahren kann man viel sparen und durch vorrausschauende Fahrweise und gleichmässiges fahren.
Gruss Frank
Dass nen Elektronikmonster nur 25l braucht ist kein Wunder... bei alten Karren sieht das halt anders aus...
Ein unbeladenes Fahrzeug fährt immer mit weniger als ein beladenes Fahrzeug. Ich finde 27l schon viel für ne Möhre mit 7,5t/135PS. Aber das scheint bei Saurer halt so zu sein. Mit einem 5DM von '73 (9t/11l/330 PS) war ich da schon sparsamer unterwegs.

Aus den Posts der anderen Saurer-Fahrer meine ich zu lesen dass der Verbrauch so normal ist. Vielleicht ist die kleine Maschine nicht so empfehlenswert...

Grüße

Till

Benutzeravatar
vario
abgefahren
Beiträge: 1304
Registriert: 2006-10-03 10:12:58
Wohnort: Offenbach
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#34 Beitrag von vario » 2013-10-19 16:27:15

Moin!

Habe gerade nochmal nachgefragt. Thomas' Berna 2VM hat auf der Fahrt von Hanau nach Saverne und zurück 33l/100km genommen.
Das war allerdings auch Dauervollgas...

Uli
Hotelbett? Nein danke!

Benutzeravatar
eifler
abgefahren
Beiträge: 1161
Registriert: 2012-03-02 3:49:42

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#35 Beitrag von eifler » 2013-10-20 1:22:45

Hallo

Meiner FM170 haut sich so um 24 Liter rein.da sind 3 Liter weniger auch egal.
Alles Gute.

eifler

Benutzeravatar
CoDa
Selbstlenker
Beiträge: 179
Registriert: 2012-08-10 15:55:31
Wohnort: am Chiemsee

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#36 Beitrag von CoDa » 2013-10-20 11:17:28

Servus Michael,

es sollte auch beim 2DM möglich sein eine etwas längere Übersetzung hinzubekommen. Ich habe über mehrere Variante nachgedacht, und die einfachste scheint ein VTG Wechsel zu sein. Das VTG des 5DM könnte nach dem was ich gesehen, gehört und gemessen habe recht gut passen, zumindest von den früheren Baujahren. Ich bin gerade auf der Suche nach solch einem VTG, bin bis jetzt aber noch nicht wirklich fündig geworden. Wenns soweit ist werde ich berichten.

Grüße Cord

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#37 Beitrag von Michael » 2013-10-20 12:53:02

Tag Cord,

hab mir gestern Abend auch mal die Situation von Reifenwechsel an Laster angesehen. Habe auch die 7,5er Felgen drauf. Der Zwischenring hinten ist bei mir rund 11 cm, müßte also der 10,9er Ring sein. Wenn ich diesen gegen einen 13er trauschen würde, dann wird es nur mit den Muttern zum verschrauben knapp. Ob es da anderer Aufnahmen gibt, oder ob die Gewinde getauscht werden können ???? Noch keine Ahnung.
Eine Drehzahlreduzierung läge da so bei 10 %

Bei der anderen Variante mit dem Verteilergetriebe sieht es schon ganz anders aus. Das Original hat eine Übersetzung von 1,26. Wenn man hier eines mit 1,00 einsetzen würde, was ja eingentlich Standard bei den anderen LKW Typen ist, dann würde dieses die Drehzahl natürlich extrem verringern.
Ob man da ein original Saurer Getriebe findet..... ???? Das wird schwierig. Die Dinger sind ja nicht grad wie Sand am Meer verstreut.
Man müßte wahrscheinlich auf einen anderen LKW Typ umsteigen. Da ständ es mal an, auf einen Treffen unter alle möglichen Fahrzeugtypen zu robben und nachzuschauen. Hauptproblem dabei dürfte der Nebenabtrieb für die Seilwinde sein. Soweit ich weiß machen die meisten den Nebenabtrieb direkt am Schaltgetriebe fest......

Naja, mal gucken, was sich da für Lösungen erarbeiten lassen.

Gruß Michael

Benutzeravatar
Jonas
Überholer
Beiträge: 265
Registriert: 2009-04-13 11:05:41
Wohnort: Niedersachsen

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#38 Beitrag von Jonas » 2013-10-20 20:40:06

Moin,

bei Umbereifung wäre halt auch interessant, wie weit die äußeren Zwillinge seitlich aus den Radkästen kommen... Robert hatte schonmal Experimente mit 10.00ern angestellt, wohl mit weniger Erfolg. Die originalen 9.00 sitzen mit der Lauffläche ja schon ziemlich knirsch unterm Kotflügel, so daß abgeklappte Bordwände an den Reifenflanken anliegen. :huh:

Mal eine andere Frage: verbrauchen Eure 2DM eigentlich Öl in meßbaren Mengen?
Ich wundere mich immer wieder darüber, daß der Ölstand am Meßstab scheinbar festgewachsen ist. Normalerweise verbrauchen Motoren in der Größe doch immer ein wenig Öl ?!

Gruß
Jonas

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10197
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#39 Beitrag von tauchteddy » 2013-10-20 20:50:15

So, eine erste Verbrauchsmessung über 294 km hat einen Verbrauch von 24,5l bei handgestoppten 80 km/h ergeben.
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#40 Beitrag von Michael » 2013-10-20 22:44:17

tauchteddy hat geschrieben:So, eine erste Verbrauchsmessung über 294 km hat einen Verbrauch von 24,5l bei handgestoppten 80 km/h ergeben.
Ok, das ist mal ein anderer Wert.... Es sollte also möglich sein den Verbrauch auch original etwas runter zu bekommen. Fragt sich halt nur, wodurch die Verbrauchswerte hochgedrückt werden......

Gruß Michael

PS.: Bist du die ganze Zeit Vollgas gefahren. 80 km/h lassen sich eigentlich nur so erreichen.

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10197
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#41 Beitrag von tauchteddy » 2013-10-21 10:07:21

Ja, Dauervollgas. Ich habe versucht, etwas weniger Gas zu geben, aber dann fiel er gleich sehr deutlich ab.
Ich habe gerade mal gerechnet: reine Fahrzeit 7:50, 540 km, davon ca. 50 km Landstraße, nämlich von Wiehl nach Meinerzhagen (passt das mit 30 km?), dort getankt, dann auf die BAB. In Spandau abgefahren und ca. 20 km bis zum Abstellen. Rechnerischer Schnitt 69,2 km/h.
Was mir aufgefallen ist, ist, dass der scheinbar Kraft ohne Ende hat. Es gab genau zwei Stellen auf der BAB, wo er trotz Vollgas langsamer wurde, sonst ist er jede Steigung ungebremst hochmarschiert. Nun sind auf der Strecke keine richtigen Berge, aber wenn ich an meine alte feuerwehr denke ... Das war schon was anderes :lol:
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#42 Beitrag von Michael » 2013-10-21 10:32:39

Der ist halt für die Berge gebaut. Das ist ja auch sein Problem in der Ebene mit der Übersetzung......

Wir arbeiten dran.....


Gruß Michael

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10197
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#43 Beitrag von tauchteddy » 2013-10-21 12:51:43

Vorab: ich habe keine wirkliche Ahnung von Getrieben, denke nur mal so theoretisch. Und ich habe nichts als das kleine Schnittbild im Betriebshandbuch. Aber ... könnte man nicht einfach die eingehende Zahngangspaarung, die laut Schnittbild 21 zu 30 Zähne sein müsste, ändern. Auf 23/27 beispielsweise? Wenn das eine Zahnrad kleiner wird, wird doch (im gleichen Maße?) das andere größer.
Wenn ich das Schnittbild richtig verstehe, würde sich die Geländeuntersetzung dadurch nicht ändern.
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#44 Beitrag von Michael » 2013-10-21 14:12:04

tauchteddy hat geschrieben:Vorab: ich habe keine wirkliche Ahnung von Getrieben, denke nur mal so theoretisch. Und ich habe nichts als das kleine Schnittbild im Betriebshandbuch. Aber ... könnte man nicht einfach die eingehende Zahngangspaarung, die laut Schnittbild 21 zu 30 Zähne sein müsste, ändern. Auf 23/27 beispielsweise? Wenn das eine Zahnrad kleiner wird, wird doch (im gleichen Maße?) das andere größer.
Wenn ich das Schnittbild richtig verstehe, würde sich die Geländeuntersetzung dadurch nicht ändern.
Genau diese Idee hatte ich auch schon. Hast du genau richtig gelesen !!! Von wegen keine Ahunung.
Problem ist halt, daß das Mittelteil ein komplettes Teil aus Achse und den Zahnrädern ist. Das müßte man in dem Fall komplett neu fertigen und das wird (schätze ich mal) teuer. Wenn es Einzelteile wären, dann könnte man ja die Zahnräder eventuell tauschen.... aber so wird es schwierig.
Meine Überlegung war sogar, links die Geländeuntersetzung dafür zu nutzen. Dann hätte man einen Straßengang und einen ganz langen Straßengang. Bei normaler Fahrweise braucht man die Geländeuntersetzung eh nicht wirklich. Der Erste Gang ist so kurz untersetzt....

Gruß Michael

Laßt uns mal weiter spinnen .....

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10197
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#45 Beitrag von tauchteddy » 2013-10-21 14:21:16

Mit Mittelteil meinst du das, wo die beiden getriebenen Zahnräder draufsitzen? Also die Achse mit beiden Zahnrädern? Das kann doch nicht aus einem Teil sein, das ist doch bestimmt gebaut, aufgeschrumpft oder so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das aus dem Vollen gefräst ist ... Hat keiner ein kaputtes Verteilergetriebe, um das nachzuschauen?
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#46 Beitrag von Michael » 2013-10-21 20:34:09

tauchteddy hat geschrieben:Mit Mittelteil meinst du das, wo die beiden getriebenen Zahnräder draufsitzen? Also die Achse mit beiden Zahnrädern? Das kann doch nicht aus einem Teil sein, das ist doch bestimmt gebaut, aufgeschrumpft oder so. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das aus dem Vollen gefräst ist ... Hat keiner ein kaputtes Verteilergetriebe, um das nachzuschauen?
Ich würde vorschlagen, du baust mal dein Verteilergetriebe auseinander...... ich war ja schon bei der Einspritzpumpe dran. Jetzt darf mal jemand anderes.....

Ich stell gleich mal ein paar Bilder ein....

Gruß Michael

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#47 Beitrag von Michael » 2013-10-21 20:35:34

Tag Tauchteddy,

also jetzt die Bilder.
Also die Zwischenwelle im Verteilergetriebe ist mir den beiden Zahnräder wirklich aus einem Teil gefertigt. Siehe Foto. Das ist halt die etwas ungünstige Angelegenheit, die das ganze sehr schwierig machen wir.

Als Grafik habe ich dann nochmal das Verteilergetriebe beigefügt.

Die Übersetzungen sind ja wie folgt:
Straßengang - der rechte Zahnradteil - 1*38/21*21/30 = 1,266
Geländegang - der linke Zahnradteil - 1*38/21*30/21 = 2,585

wenn man jetzt links die Zahnräder so verändern würde daß der Geländegang z. B. unten ein kleineres und oben ein größeres Zahnrad bekommen würde, als es im rechten Straßenteil wäre, könnte man die Übersetzungen wie folgt ändern.

Umgebauter Gang - über den linken Zahnradteil - 1*38/21*21/30 = 1,266 - Wie Straßengang
oder - 1*38/21*20/31 = 1,167
oder - 1*38/21*19/32 = 1,074
oder - 1*38/21*18/33 = 0,987

Wenn das gehen würde, könnte man durch 3 Zähne mehr/weniger um 25 % beschleunigen.....

Ob das geht ???
Ob man sowas bauen kann ????

Fragen über Fragen.....

Gruß Michael
Dateianhänge
Verteilergetriebe.jpg
Zwischenwelle.jpg

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#48 Beitrag von Michael » 2013-10-22 7:03:04

Jonas hat geschrieben:Moin,

bei Umbereifung wäre halt auch interessant, wie weit die äußeren Zwillinge seitlich aus den Radkästen kommen... Robert hatte schonmal Experimente mit 10.00ern angestellt, wohl mit weniger Erfolg. Die originalen 9.00 sitzen mit der Lauffläche ja schon ziemlich knirsch unterm Kotflügel, so daß abgeklappte Bordwände an den Reifenflanken anliegen. :huh:

Gruß
Jonas
Hai Jonas,

die 9,00 sind bei dem Fahrzeug, so wie es ist, schon das äußerste. Aber man kann ja problemlos die Kotflügel weiter nach außen setzen. Es müßte sogar schon gehen, wenn man sie einfach nur umdreht. Die vorhandenen Bohrungen sind nicht mittig gehalten. Was da natürlich raus kommt ???? müßte ausprobiert werden.

Vom Maß her. Laut der oben gezeigten Tabelle müßte der vorhandene Zwischenring von 10,4 oder 10,9 auf 13,0 Breite geändert werden. Würde heißen 2-2,5 cm weiter außen. Dann kommt noch die Reifenbreite dazu von z.B. 9 auf 11 Zoll, was ja nochmals 1 Zoll mehr nach außen entspricht. Also rund 5 cm....... Die Ansicht von vorne müßte echt genial sein. Man hat die Walzen optisch neben dem Fahrzeug stehen.....

Was aber dabei etwas komisch ist, der Zwischenring wird um 2 - 2,5 cm erhöht, aber beide Reifen würden um 1 Zoll breiter werden (also 5 cm). Da kann eingentlich nicht mehr das Maß von ca. 3 - 3,5 cm zwischen den Reifen sein...... komische Sache. Man muß wohl mal +GF+ fragen.....

Gruß Michael

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10197
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#49 Beitrag von tauchteddy » 2013-10-22 8:21:32

Michael hat geschrieben:Was aber dabei etwas komisch ist, der Zwischenring wird um 2 - 2,5 cm erhöht, aber beide Reifen würden um 1 Zoll breiter werden (also 5 cm). Da kann eingentlich nicht mehr das Maß von ca. 3 - 3,5 cm zwischen den Reifen sein...... komische Sache. Man muß wohl mal +GF+ fragen.....

Gruß Michael
Ich schätze, die werden zur Hälfte nach außen und zur Hälfte nach innen größer :D
Zuckerbrot ist aus.

Pinzlinger
süchtig
Beiträge: 641
Registriert: 2007-09-18 20:57:37
Wohnort: Schwerin
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#50 Beitrag von Pinzlinger » 2013-10-22 9:17:49

Hallo,

der 5DM hat dieselben Kotflügel und 11.00R20 bzw. 12R22.5 Bereifung.
Radspur vorne: 1944mm
Radspur hinten (Mitte Zwilling): 1720mm

Grüsse

Stefan
"Lass doch den Zufall einen Fehler machen, dann kommt alles wieder ins Lot"

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#51 Beitrag von Michael » 2013-10-22 10:37:34

tauchteddy hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:Was aber dabei etwas komisch ist, der Zwischenring wird um 2 - 2,5 cm erhöht, aber beide Reifen würden um 1 Zoll breiter werden (also 5 cm). Da kann eingentlich nicht mehr das Maß von ca. 3 - 3,5 cm zwischen den Reifen sein...... komische Sache. Man muß wohl mal +GF+ fragen.....

Gruß Michael
Ich schätze, die werden zur Hälfte nach außen und zur Hälfte nach innen größer :D
Nicht ganz...
wenn die Reifen 2 Zoll größer werden, dann werden sie auch 2 Zoll breiter. Sozusagen 1 Zoll nach links und 1 Zoll nach rechts. Bei den Zwillingen kommen aber links und rechts sich entgegen. Soll heißen 2 Zoll in der Mitte und da stehen dann nur 2 cm Verbreiterung des Mittelrings entgegen ..... grübel....

Gruß Michael

Benutzeravatar
tauchteddy
Säule des Forums
Beiträge: 10197
Registriert: 2006-10-31 18:15:05
Wohnort: Berlin

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#52 Beitrag von tauchteddy » 2013-10-22 15:30:17

Michael hat geschrieben:
tauchteddy hat geschrieben:
Michael hat geschrieben:Was aber dabei etwas komisch ist, der Zwischenring wird um 2 - 2,5 cm erhöht, aber beide Reifen würden um 1 Zoll breiter werden (also 5 cm). Da kann eingentlich nicht mehr das Maß von ca. 3 - 3,5 cm zwischen den Reifen sein...... komische Sache. Man muß wohl mal +GF+ fragen.....

Gruß Michael
Ich schätze, die werden zur Hälfte nach außen und zur Hälfte nach innen größer :D
Nicht ganz...
wenn die Reifen 2 Zoll größer werden, dann werden sie auch 2 Zoll breiter. Sozusagen 1 Zoll nach links und 1 Zoll nach rechts. Bei den Zwillingen kommen aber links und rechts sich entgegen. Soll heißen 2 Zoll in der Mitte und da stehen dann nur 2 cm Verbreiterung des Mittelrings entgegen ..... grübel....

Gruß Michael
Laut Conti Reifenratgeber sind die 11.00R20 um 29 mm breiter als die 9.00R20, der Felgenmittenabstand soll um 31 mm wachsen.
Zuckerbrot ist aus.

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 837
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#53 Beitrag von Till » 2013-10-22 19:34:13

Ich finds ja ne spannende Diskussion, aber - oder gerade deswegen wär ich für Splittung (sowas kann der Saurer doch? :angel: )!

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 837
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#54 Beitrag von Till » 2013-10-22 19:35:37

aeh... dann kann hier auch wieder entspannt über saufen geredet werden...

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#55 Beitrag von Michael » 2013-10-22 19:48:23

Till hat geschrieben:aeh... dann kann hier auch wieder entspannt über saufen geredet werden...

Also saufen.... Was säuft denn deiner Till.

Mein alter 450er hatte so zwischen 22 und 24 sich genemigt......


Gruß Michael


PS.: das Hauptproblem beim Saufen ist wohl die Übersetzung. Die heutigen Fahrzeuge fahren mit sehr viel weniger Drehzahl und das spart dann doch Sprit.

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 837
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#56 Beitrag von Till » 2013-10-22 20:04:48

also mit Übersetzung hab ick keene Probleeme... 85/90 geht so bei 1500 U/min. Tja, Verbrauch hab ich trotz Meterstab und fast 10000 gefahrenen Kilometern noch kein Klarheit. Würd sagen leer (9t) so 20-25. Fahrstil ist leer so eher: scheiße geht die Karre ab, ich muss mindestens 90 fahren um auch am Berg problemlos an allen vorbeizufräsen, bzw kurze Spaßbeschleunigungen... (jetzt halten mich wahrscheinlich alle für verrückt, aber setzt euch in die Karre rein, 9t/450 PS, 14l V8 ...)
Nuja, da kommen gleich positive Gefühle in mir hoch :D
Nun zum eher ernsten Teil :huh:
In der Regel bin ich mit Hänger bei ca. 20-25t unterwegs. Da erlaubt sich der Gute so 30-40l *hust*
Ich meine sogar schon darüberhinaus geschossen zu sein :cold: (ich glaub wenn er Luft zieht braucht 'er' mehr...)
Wobei wir reden jetzt natürlich von 89km/h egal ob Berg oder platt...

Wenn ich 1000km am Stück hinter mir hab erlaub ich mir auch mal nen Liter :angel:

Klar werden Errinnerungen an die 'Kassensituation' in Tankstellen eher verdrängt, aber die Karre macht einfach Spaß!

hm... wird das jetzt nen ausführlicher Verbrauchsthread...?

Benutzeravatar
Till
süchtig
Beiträge: 837
Registriert: 2006-10-06 15:01:33

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#57 Beitrag von Till » 2013-10-22 20:08:46

Hab gerade gecheckt dass Du früher gar keinen 450er Scania gefahren bist sondern nen 450er MAN :wack:

so viel zum Thema Verbrauchsvergleich...

... die beiden Modelle haben nicht viel miteinander zu tun, korrekterweise: meiner ist ein 143H450 von '89

Mein Hauber fuhr damals so auch mit 22-24l, auch wenn er die Berge in der Regel gut genommen hat, könnte man nicht von 'vorbeifräsen' sprechen :lol:

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#58 Beitrag von Michael » 2013-10-22 22:20:41

nen Scania ...... :joke: :joke: :joke:

Naja, als nächstes Projekt.

Wobei mir ein alter DAF gut gefallen würde..... :angel: :angel: :angel:

scania mike
neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 2007-12-18 23:14:17
Wohnort: altdorf
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#59 Beitrag von scania mike » 2013-11-06 22:46:21

Hallo ich habe auf meinem 2 dm die zivilen Felgen drauf mit der Bereifung 12R 22 mit Dornier Shelter ,Höchstgeschwindigkeit nach gps ist 91 km/h Verbrauch liegt zwischen 24 und 30 Litern . Bedenkt dass der Saurer 8 Liter Hubraum hat.
Grüsse aus der Schweiz

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2029
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Mein Saurer 2 DM Laster säuft.....

#60 Beitrag von Michael » 2013-11-06 23:45:36

Ahh.... danke Mike für die Info aus dem Heimatland (vom Saurer natürlich..... :joke: ).

Das mit der Umbereifung wäre wirklich mal eine Idee wert. Auf meine Felgen bekommen ich ja noch die 11.00 R 20 drauf. Das würen dann 10 % weniger Drehzahl. Wäre zumindest ein Anfang, der außer den neuen Reifen und zwei Zwischenringe noch realisierbar wäre.

Gruß Michael

Antworten