Leistungssteigerung Iveco 90-16

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
DanielT
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2012-07-07 19:44:50

Leistungssteigerung Iveco 90-16

#1 Beitrag von DanielT » 2013-01-01 15:43:40

Hallo,

Ich möchte aus meinem Iveco 90-16 ein wenig mehr Leistung rausholen. Ja, ich weiss es geht auf die Lebensdauer usw usw, aber wenn er 70tkm hält bin ich zufrieden (wird wenig gefahren).
Also was habt ihr gemacht und worauf reagiert der 6cyl am besten !? Wieviel Ladedruck hat der Motor Original und wieviel verträgt er ?

Pumpenänderung ?
Düsen?
Anderer Turbo?
LLK?

Vielen Dank im voraus für die Hilfe
Daniel

Benutzeravatar
Firetrucker
abgefahren
Beiträge: 1721
Registriert: 2010-02-21 14:23:30
Wohnort: Hessen

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#2 Beitrag von Firetrucker » 2013-01-01 16:48:37

Hmm, die meisten haben ihren Deutz wohl erstmal zur Pumpenkur beim Herrn Schramm geschickt....
LF 16/TS auf Magirus-Deutz 170D11

DanielT
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2012-07-07 19:44:50

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#3 Beitrag von DanielT » 2013-01-01 17:46:35

Firetrucker hat geschrieben:Hmm, die meisten haben ihren Deutz wohl erstmal zur Pumpenkur beim Herrn Schramm geschickt....
Wieviel Mehrleistung (ca) haben die meisten nach der Pumperkur von Herrn Rüdiger Schramm ?

Mit der Bosch P Pumpe kenne ich mich aus aber mit der A pumpe wie sie der Deutz Motor hat habe ich mich nie nie beschäftigt. Ich habe auch nichts im Netz über diese Pumpen gefunden (verwertbares).

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 15919
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#4 Beitrag von Wilmaaa » 2013-01-01 17:52:18

Was soll denn das Ziel sein?
Eine höhere Endgeschwindigkeit? Gefühlt mehr PS?
Woran hakt es denn jetzt, warum meinst du, dass es im Moment nicht reicht? Was bedeutet für dich "mehr Leistung"?

Bevor man überlegt, was zu tun ist, ob das jetzt das berühmte Drehen an der Pumpe ist oder irgendetwas anderes, sollte man sich die Ausgangssituation etwas genauer anschauen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#5 Beitrag von Maggi-Fan » 2013-01-01 17:57:24

Hallo Daniel,

hab gerade in Deinem anderen Beitrag gelesen, daß Du auf größere Räder umrüsten willst.

Wenn Dir die Leistung jetzt schon nicht reicht, bei normalbereifung, dann sieht das mit den
großen Rädern aber ganz beschissen aus.

Wenn Du dann den Motor so aufmotzen willst, daß da immer noch genug Dampf drin ist,
trotz größerer Räder, wird er Dir bald um die Ohren fliegen.


Rolf

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 7300
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#6 Beitrag von OliverM » 2013-01-01 18:05:20

Bei richtiger Pflege verträgt der BF6L913 dauerhaft +/- 210 PS in Verbindung mit einem LLK , ohne würde ich im um die 190PS geben . Diese Leistung wird in der Landwirtschaft regelmässig gefordert und mir ist bisher kein Motor um die Ohren geflogen . ............. auch nicht bei 15.000 und mehr Betriebsstunden ..

Grüße

Oliver

edit: Der Umrechnungsfaktor Betriebsstunden <> Kilometerleistung liegt bei 60km/Std. Zumindest habe ich das so einmal gelernt ..

edit2: Wilmaa hat mit ihrem Posting allerdings vollkommen Recht .
Zuletzt geändert von OliverM am 2013-01-01 19:12:39, insgesamt 1-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Quis custodiet ipsos custodes?

T244
LKW-Fotografierer
Beiträge: 119
Registriert: 2011-08-04 8:24:42
Wohnort: Schl.-Holstein

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#7 Beitrag von T244 » 2013-01-01 18:49:58

Moin,

wenn ich mich recht erinnere gab es den 913er auch ab Werk mit LLK, aber nur in Baumaschinen. Da hieß er dann BF6L913C.

Und wenn es so richtig krachen soll, dann kann man sich zB. an die hier wenden:
http://www.dieseltechnik-lindemann.de/


Gruß
Lutz

DanielT
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2012-07-07 19:44:50

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#8 Beitrag von DanielT » 2013-01-01 19:37:59

Wilmaaa hat geschrieben:Was soll denn das Ziel sein?
Eine höhere Endgeschwindigkeit? Gefühlt mehr PS?
Woran hakt es denn jetzt, warum meinst du, dass es im Moment nicht reicht? Was bedeutet für dich "mehr Leistung"?

Bevor man überlegt, was zu tun ist, ob das jetzt das berühmte Drehen an der Pumpe ist oder irgendetwas anderes, sollte man sich die Ausgangssituation etwas genauer anschauen.

Den Iveco benutze ich als Service-Zugwagen für meinen Unimog-Geländewagen und ich möchte etwas mehr Leistung haben. Er soll keine Rakete werden.
Die leistung mit den Originalreifen ist OK und ich komme damit klar. Aber ich möchte grössere breitere Reifen montiren da ich mich häufig festfahre und es wär schön wenn er etwas über 90 laufen würde (bei niedrigerer Drehzahl als jetzt).
Da wären etwas mehr Leistung nicht verkehrt. Was auch etwas störend ist ist die Getriebe abstufung bei dem 5 Gang. Die Spreizung des 3-4 und 4-5 ist extrem weit auseinander, aber damit kann ich leben.
Das Fahrzeug muss keine 100tausende KM halten da ich diese in den kommenden 10 Jahren nie fahren werde, also ist es nicht schlimm wenn der Motor nicht mehr so lange hält wie original. Auch wenn er mehr verbraucht macht es nichts.
Also um die 200 PS währen ein Traum !!
#Ich hoffe das diese Angaben etwas helfen.

Benutzeravatar
möp
abgefahren
Beiträge: 1600
Registriert: 2009-12-10 16:17:13
Wohnort: München

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#9 Beitrag von möp » 2014-03-29 21:26:58

OliverM hat geschrieben:Bei richtiger Pflege verträgt der BF6L913 dauerhaft +/- 210 PS in Verbindung mit einem LLK , ohne würde ich im um die 190PS geben . Diese Leistung wird in der Landwirtschaft regelmässig gefordert und mir ist bisher kein Motor um die Ohren geflogen . ............. auch nicht bei 15.000 und mehr Betriebsstunden ..

Grüße

Oliver

edit: Der Umrechnungsfaktor Betriebsstunden <> Kilometerleistung liegt bei 60km/Std. Zumindest habe ich das so einmal gelernt ..

edit2: Wilmaa hat mit ihrem Posting allerdings vollkommen Recht .

hallo oliver
du scheinst ja etwas praktische erfahrung mit den BF6L913 zu haben
hast du auch erfahrungen zum BF6L913T, sprich softturbo, 130ps?
wie weit kann man den aufdrehen? eigentlich sollte man ja leicht ne pumpe mit LDA dranschrauben können, oder?

flo

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 463
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#10 Beitrag von Oelfuss » 2014-03-30 10:37:58

Hallo Daniel !
Ich habe gerade in meinen Deutz-Pumpenbuch nachgesehen,Die 160PS pumpe müsste neue grössere Elemente bekommen,andere Düsen.
der Wert dürfte sich dann auf auf ca.190PS einpendeln mit untenrum mehr dampf.Ladedruck liegt für diese Pumpe 0,9bar vorher 0,7bar.Jeder Dieselservice kann das auch.Weiteres per PN.
Gruss
Christian
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#11 Beitrag von Oelwurm » 2020-01-29 3:31:28

Oelfuss hat geschrieben:
2014-03-30 10:37:58
Hallo Daniel !
Ich habe gerade in meinen Deutz-Pumpenbuch nachgesehen,Die 160PS pumpe müsste neue grössere Elemente bekommen,andere Düsen.
der Wert dürfte sich dann auf auf ca.190PS einpendeln mit untenrum mehr dampf.Ladedruck liegt für diese Pumpe 0,9bar vorher 0,7bar.Jeder Dieselservice kann das auch.Weiteres per PN.
Gruss
Christian
Hallo Christian,
wie ich in deinem Profil sehe, bist du auch heutzutage noch aktiv im Forum unterwegs.
Falls du das hier liest, um was für ein Deutz-Pumpenbuch handelt es sich dabei? Gerne auch per PN:
Ist es im Handel frei verkäuflich/erhältlich für überschaubare Konditionen?
Wie Umfangreich ist es? Reine Tabellen oder auch Schnittzeichnungen oder sogar Reparatur-, Revisions- und Einstellanleitungen und Bestellnummern? :)
Zuletzt geändert von Oelwurm am 2020-01-30 8:19:08, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

bachmarc
Überholer
Beiträge: 226
Registriert: 2019-09-28 16:24:49
Wohnort: Waghäusel

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#12 Beitrag von bachmarc » 2020-01-29 22:30:13

Oelfuss hat geschrieben:
2014-03-30 10:37:58
Hallo Daniel !
Ich habe gerade in meinen Deutz-Pumpenbuch nachgesehen,Die 160PS pumpe müsste neue grössere Elemente bekommen,andere Düsen.
der Wert dürfte sich dann auf auf ca.190PS einpendeln mit untenrum mehr dampf.Ladedruck liegt für diese Pumpe 0,9bar vorher 0,7bar.Jeder Dieselservice kann das auch.Weiteres per PN.
Gruss
Christian
Wenn du es zitierst sieht er es eher...
MAN G90 8.150 Bj 1994

unihell
abgefahren
Beiträge: 1465
Registriert: 2007-01-17 23:42:46

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#13 Beitrag von unihell » 2020-01-29 22:49:17

Hallo
um was für ein Deutz-Pumpenbuch handelt es sich dabei?
es handelt um die-Einbau- und Ersatzteilkataloge von Bosch für Deutzmotore. Christian verdient damit seine Brötchen.
Gruß Helmut

Dieser Beitrag wird mit hundert Prozent erdstrahlenfreien Elektronen übertragen

Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 463
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#14 Beitrag von Oelfuss » 2020-01-31 21:44:10

Moin Jungs,
Ich habe nochmal nachgeschaut das Buch heißt:Typenbuch Einspritzpumpen Bestellnummer KHD 02911849 ?so steht es vorn drauf(1984).drin sind fast alle Luftheuler bis zum 413F.
Also mal das Netz durchstöbern.eigentlich sind es die boschprüfwerte ,aber man kann das durch das Papier leichter die Typen vergleichen.
Gruß Christian
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

Oelwurm
infiziert
Beiträge: 80
Registriert: 2019-09-15 6:14:31

Re: Leistungssteigerung Iveco 90-16

#15 Beitrag von Oelwurm » 2020-02-01 0:12:35

Hmm,
danke Christian, jedoch
Google schweigt, buchhai.de schweigt, Deutz-Forum-Suche schweigt, Amazon kennt es auch nicht mal. :bored:
Grüße Carsten

Magirus-Deutz oder Iveco-Magirus 7,5t 4x4 inkl. Sevo + Diffs mit Deutz R6 Turbo für ein ExMo soll es vermutlich werden.

Antworten