Wintercamping mit Kastenwagen

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Jabob der Baumeister
LKW-Fotografierer
Beiträge: 110
Registriert: 2019-07-13 15:06:14

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#61 Beitrag von Jabob der Baumeister » 2020-12-28 17:25:19

Klingt nach nem guten Konzept, das Problem war wie du’s ja auch schreibst wahrscheinlich der kalte Raum zwischen Dachverkleidung und Blechdach und zu zarghaftes heizen wegen wenig Strom. Ich bleib trotzdem bei meinem Koffer, ich steh aber auch einfach auf Holz und Ruhe in der Nacht :D
Gruß Jakob

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 2126
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#62 Beitrag von micha der kontrabass » 2020-12-28 19:51:51

Ab einem gewissen Temperaturgefälle kannst du heizen wie du willst, es wird sich immer Kondens bilden. Das an sich ist ja erst mal kein Problem, solange es wieder weg kann. Im schlechteren Fall tropft es dir halt ins Bett.
Helfen würde da nur, das ganze Blech aufzuwärmen, so das du zwischen Innenraumluft und Blech keinen Temperaturunterschied mehr hast.

Kabe macht sowas ähnliches in den neuen Wohnwagen. Die Innenwand ist da auch als ALU, und wird angewärmt, es gibt zumindest dort dann keine feuchten Ecken und das Blech verteilt die Wärme noch gleichmässig.
Der Taupunkt liegt dann halt gegebenenfalls in der Wand, und Kabe vertraut da wohl darauf, das dort keine Feuchtigkeit hinkommt, und wenn doch, sie keinen Schaden anrichten kann, wie auch immer.

Viele Grüsse
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Es ist nie zu spät um aufzugeben!
schwedisches Sprichwort

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22566
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#63 Beitrag von Ulf H » 2020-12-28 19:55:23

... ich werde mal bei Gelegenheit eine Versuchsreihe im PKW mit Heizlüfter, also Umluftquirl starten ... das wäre ja noch schlimmer als das was mit einem nicht gedämmten Kastenwagen zu erwarten ist ... brauche bloß noch eine passende Steckdose ...

... derzeit bin ich dem Winter in eine seeeehr gut beheizte Garage entflohen ... der 4 MW-Heizkessel nebenan sorgt für hochsommerliche Gefühle ...

... derzeit hat das Thema Schnellangriffswomo wegen Kampfschrauberei am Laster eine etwas niedrigere Priorität, prinzipiell bin ich aber immer noch dran ... nur falls sich jemand wundert, wenn ich ungewohnt schreibfaul bin ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
unimag
süchtig
Beiträge: 738
Registriert: 2008-01-10 20:47:37

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#64 Beitrag von unimag » 2020-12-29 0:12:00

Mach dir über letzteres keine Sorgen. Das wird dir niemand nachsagen....
Loose your dreams and you will loose your mind (Rolling Stones)

Benutzeravatar
RandyHandy
abgefahren
Beiträge: 1549
Registriert: 2009-08-30 17:31:41
Wohnort: Überall
Kontaktdaten:

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#65 Beitrag von RandyHandy » 2020-12-29 0:20:50

Ulf H hat geschrieben:
2020-12-28 19:55:23
... ich werde mal bei Gelegenheit eine Versuchsreihe im PKW mit Heizlüfter, also Umluftquirl starten ... das wäre ja noch schlimmer als das was mit einem nicht gedämmten Kastenwagen zu erwarten ist ... brauche bloß noch eine passende Steckdose ...
Und Fenster nen Spalt li re auf nicht vergessen - ansonsten Tropfsteinhöhle :totlach:
Viele Grüße

Henry



Lieber 2 Laster mehr als 1 Laster zuviel!
__________________________________________________________________________

"Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher."
Zitat: Albert Einstein

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 2026
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#66 Beitrag von SvenS » 2020-12-29 14:22:04

Ich hab´das Prinzip: totisolieren und dann mit der 2kw (statt 4kw) Standheizung schon schwitzen, weil zu warm (Fenster ZU, es zieht...) - nie nachvollziehen können. Ich dreh´meine Planar 4kw auf und lüfte permanent, dann wird's auch nicht zu warm und zu feucht und es gibt keine Probleme. Die Praxis bestätigt die Theorie. Dass jemand sagt: "...das wäre nicht meines" kann ich für das gesamte Lebenskonzept nachvollziehen - aus anderen Gründen.
Mit dicker Isolierung muss ich weniger heizen, bei kühleren Außentemperaturen (so um die +10°C) meist überhaupt nicht. Also weniger Diesel/Gasverbrauch und kein Lärm und Gestank durch die Heizung.
Und das Wohnklima ist einfach angenehmer.

Ich kenne aus eigener Winter-Erfahrung übrigens beides, uninsolierter Kastenwagen-Camper mit dicker Heizung und gut isoliertes Womo.
Wer den un- oder schlechtisolierten Camper bevorzugt hat einfach nur keine Erfahrung mit einem gut isoliertem Camper/Womo bei dem beim Ausbau auf eine Dampfsperre geachtet wurde.
In einem typischen Vanlive-Ausbau in dem durch die pitschnasse Glaswolle ein feucht-muffiges Klima herrscht möchte ich auch nicht übernachten.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Haubi
Selbstlenker
Beiträge: 174
Registriert: 2017-03-29 17:10:53

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#67 Beitrag von Haubi » 2020-12-29 15:31:19

Wahrscheinlich hast Du Recht, wenn Du beides kennst. Bei mir ging´s ums Praktische: in nur einem WE Ausbau eine mobile Schlafmöglichkeit bei der 200km entfernten Arbeitsstelle herzustellen. Hat drei Winter gut funktioniert bei minimalem Aufwand. Da freute ich mich, dass ich nicht im Hotel, einer teuren Zweitwohnung oder gar Survival-mäßig auf dem Boden schlafen musste. :joke: Und weil es so gut geklappt hat, hatte ich auch nicht die Not, es zu ändern; kein Leidensdruck.

So einen top-ausgebauten und vorbildlich isolierten Shelter habe ich nie bewohnt. Kann mir schon vorstellen, dass das nochmal ein Quantensprung ist - man legt sich eben die Theorie zur Praxis zurecht und „streckt sich nach der Decke“ (Finanzen, Zeit). Und wie man mit den eigenen Komfort-Ansprüchen umgeht, das muss eben jeder selbst regeln.

Jetzt sitze ich wie Viele andere im warmen Wohnzimmer, ohne Schimmel, ohne Kondensproblemen, ohne Zug und freu mich am flackernden Kamin, ist doch auch gut...

Euch gemütliche Tage

Haubi

hugepanic
süchtig
Beiträge: 642
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#68 Beitrag von hugepanic » 2020-12-30 20:18:04

Ulf H hat geschrieben:
2020-12-28 19:55:23
... derzeit hat das Thema Schnellangriffswomo wegen Kampfschrauberei am Laster eine etwas niedrigere Priorität......
Gruss Ulf
Hallo Ulf.
Absolute Gratulation zur Erfindung des "Schnellangriffswomo"!

Laut Google bist du der erste der das Wort verwendet hat!

Hat mich sehr erheitert!
Mfg

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22566
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#69 Beitrag von Ulf H » 2021-01-17 17:47:24

... warum es hier nicht weiter geht, ist schnell erklärt ... durch den Thread Exomo-Alternative bin ich auf die Toppola Wohnaufsätze für PKW gekommen http://toppola.com/ ... das hat mich dermassen fasziniert, dass ich von der Idee entweder einen Kleinbus auszubauen oder eine kleine Kiste für einen Pritschenkleontransporter zu bauen, völlig abgekommen bin ... nun knabbere ich daran wie so ein winterfestes Dachzelt realisierbar ist ... prominentestes Problem ist derzeit die Heizung für die nur 4 m3 Wohn"raum" ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Markus
süchtig
Beiträge: 617
Registriert: 2006-10-03 10:58:47
Wohnort: Kreis BB

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#70 Beitrag von Markus » 2021-01-17 18:07:30

unimag hat geschrieben:
2020-12-29 0:12:00
Mach dir über letzteres keine Sorgen. Das wird dir niemand nachsagen....
:totlach:
Beruflich: 2x Mercedes Actros, 1x MAN TGX, 1x VW Crafter. Privat: Jeep Cherokee XJ 4.0 + Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 + Suzuki Jinmy FJ 1.3. Zum Wohnen: Beduin Adventure Dachzelt + Eriba Touring Triton (genannt: Hobbit-Höhle)

Benutzeravatar
Markus
süchtig
Beiträge: 617
Registriert: 2006-10-03 10:58:47
Wohnort: Kreis BB

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#71 Beitrag von Markus » 2021-01-17 18:09:05

Ulf H hat geschrieben:
2021-01-17 17:47:24
... warum es hier nicht weiter geht, ist schnell erklärt ... durch den Thread Exomo-Alternative bin ich auf die Toppola Wohnaufsätze für PKW gekommen http://toppola.com/ ... das hat mich dermassen fasziniert, dass ich von der Idee entweder einen Kleinbus auszubauen oder eine kleine Kiste für einen Pritschenkleontransporter zu bauen, völlig abgekommen bin ... nun knabbere ich daran wie so ein winterfestes Dachzelt realisierbar ist ... prominentestes Problem ist derzeit die Heizung für die nur 4 m3 Wohn"raum" ...

Gruss Ulf
Die gibt es noch! :wub:

Markus
Beruflich: 2x Mercedes Actros, 1x MAN TGX, 1x VW Crafter. Privat: Jeep Cherokee XJ 4.0 + Jeep Grand Cherokee WJ 4.7 + Suzuki Jinmy FJ 1.3. Zum Wohnen: Beduin Adventure Dachzelt + Eriba Touring Triton (genannt: Hobbit-Höhle)

Benutzeravatar
Wuiderer
Schlammschipper
Beiträge: 496
Registriert: 2016-02-02 2:44:12
Wohnort: Chiemgau

Re: Wintercamping mit Kastenwagen

#72 Beitrag von Wuiderer » 2021-01-17 21:55:12

Ulf H hat geschrieben:
2021-01-17 17:47:24
prominentestes Problem ist derzeit die Heizung für die nur 4 m3 Wohn"raum" ...

Gruss Ulf
Servus Ulf,
Schau doch mal nach Mr. Heater Buddy
Bewährtes System für Dachzelte
Gruß Clemens

Antworten