Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Ubelix
Überholer
Beiträge: 240
Registriert: 2012-07-03 0:51:49
Wohnort: Viersen -Lloret de Mar
Kontaktdaten:

Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#1 Beitrag von Ubelix » 2018-11-10 15:08:37

Hallo

Überall in der Welt, wo man sich so Rumtreiben kann, gibt es andere Regeln.

Mit meinem beigen UBELIX sind wir z.B. in den Ländern Nordafrikas leicht mit einem der dortigen Militärfahrzeuge verwechselbar.
Das muss in den Städten nicht von Nachteil sein, wenn man nicht direkt als Wohnmobil und Tourist erkannt wird hat auch seine Vorteile.

Um unseren UBELIX zu entmilitarisieren wenn es sinnvoll erscheint, hab ich einige gelbe Magnetstreifen mit, die wenn ich z. B. in die Wüste fahre anbringe.
Denn dort sind echte Militär-Unimogs unterwegs, sodass uns das dortige Militär verwechseln könnte mit eigenen Fahrzeugen, wie auch bereits einmal geschehen.
Was aber keinen negative Wirkung hatte.
Bild

Im südlichen Afrika soll es helfen, wenn das Fahrzeug für einen Dieb etwas gefährliches beinhalten könnte, wovor er sich fürchtet.
Eine Gummischlange auf dem Armaturenbrett ist da schon recht hilfreich.

Dieses Schild hält oft sogar bei normalen Polizeikontrollen die Herren auf mehr Distanz.
Bild
Kann aber auch zu Nachfragen führen. Diese waren bisher aber nie negative.

Auch wen dort nur gezielter Nonsens drauf steht, so gibt es optisch doch einen gute Warnung.

Achtung :eek: hier könnten Schlangen sein und die könnten gefährlich für dich sein
Die Worte INSTITUT und INTERNATIONAL verstehen viele auch in anderen Sprachen.

Daraus ergibt sich dann eine eigene Interpretation, die zumeist dazu führt doch lieber nicht in diesem Fahrzeug etwas suchen zu wollen, da dort etwas unbekanntes bedrohliches sein könnte.
Womit das Ziel erreicht ist, potenzielle Dieben zumindest zum Nachdenken zu bringen, ob es nicht sinnvoller ist, dieses Fahrzeug besser doch nicht zu betreten oder bei einem schnellen Zugriff in das Unbekannte sich der Gefahr auszusetzen von einer "Internationalen Schlange" :D gebissen zu werden.
Viele Grüsse
Peter + Conny

Motto: Lieber mit dem Unimog in die Wüste als mit dem Porsche zum Golfplatz.

http://www.Ubelix.de

Benutzeravatar
poonc
infiziert
Beiträge: 70
Registriert: 2010-09-21 12:33:51
Wohnort: 97070Würzburg

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#2 Beitrag von poonc » 2018-11-13 1:17:43

Mann, das ist ja verdammt schlau so ein Schild...
Wobei ich die Variante mit 15L Edelstahlnapf und Traktorkette auch gut finde... :rock:

dani
Vernunft ist, wenn mans trotzdem macht...

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1245
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#3 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2018-11-13 10:31:47

Ich hatte bisher immer die Einstellung, dass es besser ist wenn meine Fahrzeuge von aussen eher Mitleid als Neid erwecken, und kam daher all die Jahre immer ohne irgendwelche Aufkleber und ähnliche Tricks aus. Ich denke, die "bösen Buben" beobachten auch bevor sie zuschlagen. Vielleicht hatten wir auch deshalb noch nie ein Problem da sie bei uns immer drei große Hunde sehen, keine Ahnung. Jedenfalls hatten wir bisher wirklich noch nie einen Einbruch oder eine unangenehme Erfahung an Grenzen oder sowas.
Gruß Alex!

Benutzeravatar
lakto
abgefahren
Beiträge: 1345
Registriert: 2006-10-03 10:47:44
Wohnort: Franken

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#4 Beitrag von lakto » 2018-11-13 14:04:01

Hi.
Das einzige was ich hab ist ein " Messwagen" magnetschild für die Türen. Wenn ich mal irgendwo reinfahre wo ich eigentlich nicht soll.
Das hält zwar keinerlei überprüfung stand,verunsichert aber diverse selbsternannten hilfhilfssheriffs....
Gruss
Lakto

PS
Ich weiß, ich bin ein böser.
1000mal berührt,1000mal is was passiert

Der mit den Blümchentüren!

Das einzig wirklich lästige am Hanomag,sind die zermatschten Fliegen an den Heckscheiben

Benutzeravatar
Andy
abgefahren
Beiträge: 3433
Registriert: 2008-06-14 10:58:36
Wohnort: Im Maifeld nähe Koblenz

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#5 Beitrag von Andy » 2018-11-13 14:23:42

Moins,

bei mir prangt noch groß die Feuerwehrzeichen drauf.
Blaulichter sind auch drauf :angel:

Gab bei der Grenze bisher nur positives, einmal wurde nach funktion der Blaulichter gefragt (Rumänien rein) und darauf hingewiesen, sollte ich beim Benutzen der Blaulichter erwischt werden bin ich fällig :D

sonst ist meine Kiste auch eher Mitleidlich und Familie mit Hund ?? ist auch nix zu holen :D


Aber durchaus interessante Frage, die ich beim neubau des 3. Autos berücksichtige.


mfg
Andy
Kein Zaster aber zwei .. äh nee jetzt drei .........ups jetzt vier Laster - bald wieder nur drei-- jetzt sind nur noch zwei -- nu doch wieder drei :) .... und auf einmal sind es zwei;)--arrgh jetzt wieder drei--und es sind jetzt nur noch zwei---

Benutzeravatar
MAN-45
süchtig
Beiträge: 734
Registriert: 2008-04-09 8:54:09
Wohnort: 83624 Otterfing

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#6 Beitrag von MAN-45 » 2018-11-17 5:09:32

Das Thema gab's hier im Forum ja schon ein paar Mal - einfach mal die Suchfunktion bemühen.

Die Farbwahl bei unserem Fahrzeug hatte übrigens keinerlei "militärischen" Hintergrund, Wir sind ganz einfach keine "Campingplatzleute", stehen, wo immer es möglich ist, in der Natur, und da ist es oft hilfreich, wenn man in der Dämmerung manchmal schon aus ein paar Meter Entfernung nicht mehr sofort gesichtet werden kann.

(Siehe z.B. nachfolgendes Bild von einem Strand auf Frazer Island in Australien....
Wo ist das Fahrzeug?)
_DSC0938a.JPG

In der Praxis hat diese Farbe zwei nicht vorhergesehene Nebeneffekte:

In fast sämtlichen Ländern, die wir bisher bereisten, reagierte die Polizei eher "kumpelhaft", in einigen Ländern äußerst freundlich. Über die Gründe kann man spekulieren, möchte ich hier nicht ausführen.

Der zweite Effekt: in vielen Ländern, besonders Australien, Kanada und USA wurden wir oft mehrfach am Tag gefragt, ob dies ein "ex-Army-Car" wäre - von mir dann immer die Erklärung wie oben... und dass das eigentlich gar keine aktuelle Militärfarbe wäre, außerdem ist das ein Expeditionsfahrzeug, das oft in der Wildnis steht. Immer grinsende, "thumbs-up" verstehende Zustimmung. Folgerung daraus übrigens: wenn vor einem potentiellen Einbruch Unsicherheit besteht, was das für ein Fahrzeug ist, Militär vielleicht? oder eigentlich eher nicht, aber was ist, wenn doch? Dann ist das vielleicht ein kleiner Baustein für eine entsprechende, zusätzliche Sicherheit.

Wie gesagt, das sind einfach über mehrere Jahre hinweg gesammelte Eindrücke einer Reise um die Welt.

Beste Grüße

Wolfgang

PS: Ich habe erst nachträglich das von Ubelix oben gezeigte Schild sehen können: Firefox zeigt bei mir statt der Grafik nur de Text "Bild", das Schild selbst zeigte sich erst später mit Google Chrome. Deshalb bezog sich mein obiger Beitrag nur auf "Militärisches-Touristisches Aussehen" - die Farbe...

Gute Idee übrigens mit dem "Schlangen Institut..":-) In vielen Ländern hilft auch ein Schild "Vorsicht bissiger Hund / Beware of the Dog / etc." mit entsprechend grimmigem Portrait desselbigen. Schilder dafür gibts u.a. auch über Amazon, auch mehrsprachig
Zuletzt geändert von MAN-45 am 2018-11-19 12:07:04, insgesamt 3-mal geändert.

Aarlon

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#7 Beitrag von Aarlon » 2018-11-17 15:27:25

Ubelix hat geschrieben:
2018-11-10 15:08:37

Im südlichen Afrika soll es helfen, wenn das Fahrzeug für einen Dieb etwas gefährliches beinhalten könnte, wovor er sich fürchtet.
Eine Gummischlange auf dem Armaturenbrett ist da schon recht hilfreich.

Dieses Schild hält oft sogar bei normalen Polizeikontrollen die Herren auf mehr Distanz.
Bild
Kann aber auch zu Nachfragen führen. Diese waren bisher aber nie negative.

Auch wen dort nur gezielter Nonsens drauf steht, so gibt es optisch doch einen gute Warnung.

Achtung :eek: hier könnten Schlangen sein und die könnten gefährlich für dich sein
Die Worte INSTITUT und INTERNATIONAL verstehen viele auch in anderen Sprachen.

Daraus ergibt sich dann eine eigene Interpretation, die zumeist dazu führt doch lieber nicht in diesem Fahrzeug etwas suchen zu wollen, da dort etwas unbekanntes bedrohliches sein könnte.
Womit das Ziel erreicht ist, potenzielle Dieben zumindest zum Nachdenken zu bringen, ob es nicht sinnvoller ist, dieses Fahrzeug besser doch nicht zu betreten oder bei einem schnellen Zugriff in das Unbekannte sich der Gefahr auszusetzen von einer "Internationalen Schlange" :D gebissen zu werden.
Geniale Idee. Hast Du die Grafikdatei noch hochaufglöst als PDF oder JPG? So´n Schild würde ich mir gerne für nen paar Euro im Digitaldruck anfertigen und an Bord legen.

LG Aarlon

Benutzeravatar
Magicvehicle
LKW-Fotografierer
Beiträge: 127
Registriert: 2018-01-21 19:45:53
Kontaktdaten:

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#8 Beitrag von Magicvehicle » 2018-11-19 9:11:35

Moin zusamen! Hi Ubelix, it's an interesting topic. In our project we want to paint it military green.
Although the best is a good attitude, control our fear or anger, a good smile of sufficiency is always more appropriate than distrust and fear.

I have spoken with several travelers and although all agree in being discreet, not to appear wealthy or ostentatious in places where people are very needy ..
But some prefer to walk around the area openly during business hours, so that everyone can know of your presence and others they prefer to move between shadows..
🤷

PD: By the way, a friend and I want to buy pneumatic bellows for two cabins, it makes us a special price for purchase volume !? 😅
Enjoy

Regards Toni.

Benutzeravatar
gunther11
abgefahren
Beiträge: 1299
Registriert: 2017-02-08 9:15:22
Wohnort: St. Augustin

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#9 Beitrag von gunther11 » 2018-11-19 9:24:54

Zu geil!!

Das kannst produzieren und hier für nen 5er anbieten. ich würde direkt 4 nehmen!

Gruß
Gunther
13.10.17 Fahrzeug mit Kabine da :-) getauft auf Lulatsch

Ich würde nie einem Club beitreten der Menschen aufnimmt wie mich.

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 308
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#10 Beitrag von FamilieJacobs » 2018-11-19 11:26:34

Moin, davon würde ich glatt auch welche nehmen:-)
Gruß CJ
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Benutzeravatar
Ubelix
Überholer
Beiträge: 240
Registriert: 2012-07-03 0:51:49
Wohnort: Viersen -Lloret de Mar
Kontaktdaten:

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#11 Beitrag von Ubelix » 2018-11-22 12:09:06

Hallo

Komme erst jetzt dazu zu antworten.

Fahre das Schild zur Zeit im Test auf einer Reise durch Namibia um es auf Wetterfestigkeit zu prüfen :D

Bisher positive. Auch bei hiesigen Temperaturen von 35 Grad volle Funktion. :lol:

Ich werde gerne die volle Grafik hochladen von den Bildern zur freien Verwendung.

Wird aber erst nach Testfahrtende und Auswertung nach dem 18.12 möglich sein.

Bis dannn
Viele Grüsse
Peter + Conny

Motto: Lieber mit dem Unimog in die Wüste als mit dem Porsche zum Golfplatz.

http://www.Ubelix.de

Benutzeravatar
FamilieJacobs
Schrauber
Beiträge: 308
Registriert: 2011-08-29 0:30:41
Wohnort: Bregenstedt / Nähe Magdeburg

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#12 Beitrag von FamilieJacobs » 2018-11-22 15:13:19

Viel Spaß und gute Reise:-) :rock:
Es grüßen Nicole, Ludwig, Ida, Freddy und Christian.

Inselbewohner
neues Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 2017-11-05 15:13:01
Wohnort: Fehmarn

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#13 Beitrag von Inselbewohner » 2018-12-13 2:51:33

Vor der Farbwahl stehe ich auch gerade, lasse ich ihn im Look vom Heer oder lackieren ;-) Das Schild würde ich auch nehmen wenn es hier in Produktion geht.

Benutzeravatar
Ubelix
Überholer
Beiträge: 240
Registriert: 2012-07-03 0:51:49
Wohnort: Viersen -Lloret de Mar
Kontaktdaten:

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#14 Beitrag von Ubelix » 2018-12-13 11:05:27

Hallo

Das Schild mit den Schlangen kann sich jeder hier selbst runterladen und dann auf Folie ausdrucken und frei verwenden.

http://www.ubelix.de/schlange-Ubelix.jpg

Kann auch normal ausgedruckt und dann in Folie eingeschweißt werden.

In Südafrika, kann man natürlich auch anpassen für andere Länder, gibt es einen guten Flyer den man einem kassieren wollenden Polizisten vorhalten kann.

Bild

Wenn er Geld will, ihm die Karte zeigen und freundlich lächelnd ihm sagen:

"Sir, sie wollen mich prüfen ob ich mich an das Gesetz halte und kein Geld an Polizisten gebe." :D

Soll gut funktionieren.

Allerdings muss ich sagen, das ich noch nie in Südafrika oder Namibia einem Polizisten begegnet bin der von mir Geld forderte.
Viele Grüsse
Peter + Conny

Motto: Lieber mit dem Unimog in die Wüste als mit dem Porsche zum Golfplatz.

http://www.Ubelix.de

Aarlon

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#15 Beitrag von Aarlon » 2018-12-13 18:45:11

Ubelix hat geschrieben:
2018-12-13 11:05:27
Hallo

Das Schild mit den Schlangen kann sich jeder hier selbst runterladen und dann auf Folie ausdrucken und frei verwenden.
Danke! :littleangel:

ami
Überholer
Beiträge: 213
Registriert: 2013-07-31 0:30:34

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#16 Beitrag von ami » 2018-12-14 1:07:39

Dankeschön!!!!!

Benutzeravatar
Ingenieur
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3665
Registriert: 2006-10-04 4:46:31
Wohnort: Bei Hannover

Re: Militärisches- Touristisches Aussehen unserer Fahrzeuge. Sinnvoll?

#17 Beitrag von Ingenieur » 2018-12-14 6:59:08

Hallo,
Ubelix hat geschrieben:
2018-12-13 11:05:27

Wenn er Geld will, ihm die Karte zeigen und freundlich lächelnd ihm sagen:

"Sir, sie wollen mich prüfen ob ich mich an das Gesetz halte und kein Geld an Polizisten gebe." :D

Soll gut funktionieren.

Allerdings muss ich sagen, das ich noch nie in Südafrika oder Namibia einem Polizisten begegnet bin der von mir Geld forderte.

An der Grenze von Südafrika nach Namibia war der Grenzpolizist etwas diplomatischer.

Er hat mich nicht nach Geld gefragt.
Er hat gefragt "ob ich Geschenke" dabei hätte.

Ich habe ihm dann ein sixpack Bier geschenkt.

Dann ging die Einreise völlig unkompliziert.


...
Offizielles Mitglied der Jupiterhilfe e.V.i.G & VEFK bis 110 kV

Antworten