Reise zu den Lofoten

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
romolus
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-05-09 8:45:09

Reise zu den Lofoten

#1 Beitrag von romolus » 2017-01-24 11:50:51

Hallochen alle miteinander
Ich habe vor vom 01.05.217-20.05.2017 mit meinem Hanomag AL-28 zu den Lofoten zu fahren.
Hierfür suche ich noch einige Tips von Leuten die es auch schonmal gewagt haben.
Bin über jeden Tip dankbar.
:D :D

Benutzeravatar
Oelprinz
Überholer
Beiträge: 222
Registriert: 2014-02-02 12:30:27

Re: Reise zu den Lofoten

#2 Beitrag von Oelprinz » 2017-01-24 12:21:13

hab nur einen Tip:

Nimm dir Zeit vor Ort, ist geil da!! Wir waren im letzten August bei perfektem Wetter da, hatten 5Wochen für die Runde. War zu wenig :angel:

Gruß
Volker

Oelfuss
Schlammschipper
Beiträge: 454
Registriert: 2013-04-03 21:51:25
Wohnort: D-22XXX

Re: Reise zu den Lofoten

#3 Beitrag von Oelfuss » 2017-01-24 19:31:14

Moin.
Wollte letztes Jahr dahin bin über Larvik,Hardangervidda (sehr viele Steigungen) gekommen.Mein Defekter Anlasser hat uns dann Richtung Bergen (dort gab es soetwas wie Matthies/Stahlgruber)gebracht.Auf den Rastplätzen kann man Übernachten (einige haben sogar Dusche /WC).Aber 20Tage ist knapp je nach Anreiseort.
Die Fähren ab Dänemark sind von Freitag bis Sonntag meistens teurer. Als Strassen kann ich nur empfehlen ein bischen in das Landesinnere zu fahren(weniger Verkehr).
Einige Srassen/Brücken sind Gebührenpflichtig (Rechnung schicken sie Dir nach DE,Ich habe auch eine bekommen für den Mog 7,5to aber das war weniger als Angezeigt ).
Aber wie Du auch fährst,es ist jede Route schön. :D
Gruß Christian
Haben ist besser als brauchen, aber brauchen und nicht haben ist ganz schlecht

Benutzeravatar
Der gesetzlose Saarländer
Schlammschipper
Beiträge: 412
Registriert: 2010-12-21 14:34:46

Re: Reise zu den Lofoten

#4 Beitrag von Der gesetzlose Saarländer » 2017-01-24 20:11:29

Hallo,

wir waren 2014 mit dem Hano auch dort, machten aber noch den Umweg über das Nordkap.

Denis
Dateianhänge
IMG_2610k.jpg
IMG_2607k.jpg
Fahre lieber langsam und individuell als dumm und schnell!

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1697
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Reise zu den Lofoten

#5 Beitrag von micha der kontrabass » 2017-01-24 21:51:57

Ich halte 19 Tage mit dem Hano für zu wenig Zeit.

Selbst ich würde mehr Zeit von hier aus einplanen, und von hier sind es nur 700km.

Anfang Mai kann es auf den Pässen noch gut Schnee haben, auch ein Wintereinbruch ist durchaus normal.

Dann ist es besser man hat Zeit zum Aussitzen.

Es ist halt die Zeit des "braunen Frühlings" (noch nix grün, aber kein Schnee mehr)

Aber eine Reise ist es alle mal wert.

Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

romolus
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-05-09 8:45:09

Re: Reise zu den Lofoten

#6 Beitrag von romolus » 2017-01-25 18:58:12

Vielen Dank an alle für die Anteilnahme.
Ich denke mal auch das 20 Tage zu wenig für die Lofoten sind.
Trotzdem wollen wir nach Norwegen.
Am besten weit ab von der Zivilisation und angeln wäre uns wichtig.
Kann von Euch mir da noch einen Tip geben ?
MFG Mike

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Reise zu den Lofoten

#7 Beitrag von Ulf H » 2017-01-25 19:38:31

... ich würde die Stabkirchenrunde durch Südnorwegen empfehlen ... Lofoten habe ich auf meinen drei grösseren Norwegentouren auch noch nicht geschafft ... ändert sich aber hoffentlich sehr bald ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Traveler
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2016-09-25 13:35:41
Wohnort: Münnerstadt

Re: Reise zu den Lofoten

#8 Beitrag von Traveler » 2017-01-25 19:51:29

uns wurden die Lofoten so ans Herz gelegt sie zu "besuchen"
wir waren dann etwas enttäuscht weil wir in den 8Wochen davor viel schönere Ecken gefunden und gesehen haben
zudem das frei stehn auf den Lofoten fast net geht oder immer übervoll ist
Reisezeit war mitte Mai bis mitte Juli
Man lebt net länger, wenn man sich beeilt !!

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Reise zu den Lofoten

#9 Beitrag von Ulf H » 2017-01-28 20:29:02

... bis Narvik ist es ja schon weit ... bis zum Ende der E10 in A i Lofoten sind es weitere 370 km ...

... in 2 Wochen Schweden hab ich kein einziges Weissware-Womo gesehen ... in einem halben Tag Norwegen zwischen Narvik und Lofoten bereits drei in Fahrt und etliche mehr am Strassenrand ...

... zwischen Berg und Fjord passt oft nur die Strasse ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Reise zu den Lofoten

#10 Beitrag von Ulf H » 2017-02-03 1:34:53

... irgendwie kommen mir die Lofoten vor wie Norwegen in gestaucht und leicht übertrieben ... wenn Norwegen Barok ist, dann sind die Lofoten Rokoko ... prinzipiell hab ich nix gefunden, was es nicht auch anderswo in Norwegen gäbe, aber dort ists eben geballt ...

... Spritpreise sind mit ca. 14 NOK heftig, umgerechnet kommen knapp 1,60 EUR dabei raus ... in Schweden kost der Sprit nominell etwa dasselbe, die schwedische Krone ist aber etwas weniger wert wie die norwegische ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Iveco Magiurs 80-16
infiziert
Beiträge: 78
Registriert: 2014-08-26 16:25:52
Wohnort: Eichenau
Kontaktdaten:

Re: Reise zu den Lofoten

#11 Beitrag von Iveco Magiurs 80-16 » 2017-02-03 3:29:48

Hallo,

man kommt "schnell" über das Autobahnnetz in Schweden nach Norden. Dann rüber zu den Lofoten. Das "Problem" in Norwegen sind die Straßen. Sehr kurvig, sehr langsam. Es geht um jeden Fjord, um jeden Berg und Du hast so viele Umwege und lange Fahrstrecken. München - Hamburg auf der Autobahn 8 Stunden, auf Landstraßen dauert das viiiiiieel länger und Norwegen ist groß und lang und unsere Landstraßen sind High-Speed Straßen im Vergleich zu norwegischen. Schweden ist nicht so bergig und mehr hat mehr gerade Strecken.

Deine eingeplante Zeit ist geht schon für die Fahrerei drauf. Wie schon jemand geschrieben hat, sind die Lofoten ein komprimiertes Norwegen und wohl das schönste Eck des Landes. Ich würde über Schweden auf AUTOBAHNEN nordwärts fahren und wenn Du dann noch Zeit hast, kannst Du heimwärts dann über Norwegen fahren oder wenn Du Lofotenfan wirst, auch so wieder halbwegs flott heim fahren und Du hast mehr Zeit dort. Norwegen ist auch allgemein teurer als Schweden, Schweden ist nur nicht so spektakulär. Dafür sind die Schweden ein umgänglicheres Volk als die Norweger (die aber auch nicht unnett sind).

ciao,

Gerhard

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1697
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Reise zu den Lofoten

#12 Beitrag von micha der kontrabass » 2017-02-03 9:57:32

schwedisches Autobahnnetz? Wo liegt das?

hab ich was verpasst?

Bei 3 Autobahnen und ein paar ausgebauten Landstrassen von einem Netz zu sprechen... :eek: :angel:

Aber ja, es geht schneller und billiger durch Schweden, das macht selbst die norwegische Bahn so nach Narvik :joke:

@Ulf, hatte gar nicht mitbekommen, das die NOK wieder so gestiegen ist, liegt jetzt zur SEK bei 1:1,06.

Im Sommer war das nach bei 1:1, teilweise sogar darunter...

nun denn, gute Fahrt

Gruss
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Reise zu den Lofoten

#13 Beitrag von Ulf H » 2017-02-03 19:53:14

... schnell und langweilig in den Norden geht mit der E4 ... aber Autobahn ist auch die nur auf sehr kurzen Abschnitten ...

... interessant aber deutlich langsamer ist die E45 genannt Inlandsvägen ...

... wenn man eh in der Ecke ist, empfehle ich die Walsafari von Andenes aus ... www.whalesafari.no ... der alte Kutter hat echt Charm, das neue Boot dagegen kam mir reichlich beliebig vor ... mit etwa 100 EUR kein wirklich billiger Spass, aber die wissen was sie tun ... bei mach mir den Di Caprio, also stehen im Bugkorb hat man die beste Aussicht, beim aktuellen Wetter aber auch schnell Eis am Zapfen ...

... auf der Anreise kann man gut die Erzgrube in Kiruna besichtigen ...

... die Erzbahn ist nicht mehr das, was sie vor etwa 25 Jahren noch war ... die Züge sind zwar nochmal deutlich länger und schwerer geworden, aber gegen eine Dm3 ist eine IORE einfach nur langweilig ... es ist auch deutlich schwieriger geworden an die Strecke ranzukommen ...

... gestern schrub ich noch von 14 Nöksen für den Liter Sprit, heute fand ich zumindest bis ich dann doch dringend tanken musste, nur solche mit 15, ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
micha der kontrabass
abgefahren
Beiträge: 1697
Registriert: 2006-10-03 15:12:42
Wohnort: Granö - Schweden
Kontaktdaten:

Re: Reise zu den Lofoten

#14 Beitrag von micha der kontrabass » 2017-02-03 20:49:54

Je weiter weg vom Ölhafen, desdo teuer, ist hier auch nicht anders, Transport ist halt nicht umsonst....

Hast du wenigstens Wale gesehen?
Gruß
Micha d.k.
mit dem am nördlichsten stationierten Magirus Mercur!

Warum Dirigenten und Generäle so alt werden? Vielleicht liegt es am Vergnügen, anderen seinen Willen aufzuzwingen.
Leopold Stokowski

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Reise zu den Lofoten

#15 Beitrag von Ulf H » 2017-02-03 21:13:52

... hei die haben Walsichtungsgarantie ... ja, 3 Pötte ähhh Pottwale und 2 Orkas ... die Pottwale sind ja soooo was von zeitlupig, dass man sich gut vorstellen kann, was für eine leichte und wörtlich fette Jagdbeute die waren ... dem einen Orka schien es Spass zu machen die Watcher zu narren, der schwamm nah am Kutter und tauchte auch schon mal drunter durch ... womit und wann der Garantiewal bezahlt wird bleibt aber Betriebsgeheimnis ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3415
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: Reise zu den Lofoten

#16 Beitrag von Buclarisa » 2017-02-03 22:02:55

Na 100 geht ja Mittsommer 2010 wollten die 150 pro Nase. Warst Du im Keller beim Gerippe?
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Reise zu den Lofoten

#17 Beitrag von Ulf H » 2017-02-04 9:24:39

... der Preis gilt jetzt wohl ganzjährig ... nur die Anzahl der täglichen Fahrten wird der Touristenzahl angepasst ... zur Zeit eine, im Hochsommer sieben mit zwei Booten ... im Museeumskeller war ich, aber die grossen Knochen hab ich nicht gefunden ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

romolus
infiziert
Beiträge: 64
Registriert: 2016-05-09 8:45:09

Re: Reise zu den Lofoten

#18 Beitrag von romolus » 2017-02-06 0:05:26

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Tips zu unserem Trip. :D
Ich werde mich,aufgrund der fehlenden Zeit, erstmal auf Südnorwegen konzentrieren.
Bis jetzt haben wir vor, über Dänemark nach Hirthals(Echwalde-Dänemakt-Hirthals 830km), dann nehmen wir die
Fähre nach Kristiansand. Auf der anderen Seite angekommen fahren Wir über Stavanger nach Bergen (Kristiansand-Stavanger-Bergen 440km)
und über Oslow zurück nach Hause (Oslow-Eichwalde 1237km).
in der Zukunft nehmen Wir uns dann die Lovoten vor. :blume:

Liebe Grüße

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Reise zu den Lofoten

#19 Beitrag von ChristianNO » 2017-02-08 13:15:46

romolus hat geschrieben: Trotzdem wollen wir nach Norwegen.
Am besten weit ab von der Zivilisation und angeln wäre uns wichtig.
HIer sollte vorher ein intensiver Blick ins Jedermannsrecht geworfen werden.

Der Wunsch funktioniert mit Zelt auf dem Rücken und Angel über der Schulter hervoragend. Nur Fahrzeug ist da in keinster Weise vorgesehen.

Der Süden bis weit über Trondheim hinaus ist entweder in Privatbesitz oder Nationalpark. Auf ausgewiesenen Parkplätzen kann man da problemlos
sein Fahrzeug stehen lassen und in die Natuer ziehen.

Mit Fahrzeug unterstützt man den Unmut der Norweger, inflationäre Zunahme von "No-Camping-Schildern" oder Absperrungen mit Felsen und Kette.

Sollte man sich unschlüssig sein, ob man irgendwo fahren darf oder nicht. Schlagbäume oder Tore stehen nicht aus Langeweile in der Landschaft rum
und wenn der Gedanke an "Allrad" aufkommt, ist man definitiv falsch.

Wenn man Norwegen in der Zeit wirklich kennen lernen will sollte man in der Zeit, speziell am 17.Mai nicht irgendwo in der Wildnis, sondern z.B. mitten
in Oslo am Schloss sein.

Mvh

Christian

Benutzeravatar
sharkrider
abgefahren
Beiträge: 1894
Registriert: 2013-12-27 11:28:30
Wohnort: Nußdorf am Inn
Kontaktdaten:

Re: Reise zu den Lofoten

#20 Beitrag von sharkrider » 2017-02-13 22:53:36

Heute die Einladung eines bekannten Fahrzeugherstellers für eine Wintercampig-Tour auf die Lofoten bekommen. Geht am 2. März los. Wird zwar ne quick-and-dity Tour aber ich bin gespannt. Teil der Tour wird auch eine Fährpassage mit Hurtigruten sein.
Es wird im Camper geschlafen. Ist zwar kein LKW aber 4x4 und als Reise- und Campingfahrzeug nicht ganz selten.

Ich werde berichten :D

Jedenfalls Danke an den TE. Ist immerhin ein wenig Vorbereitung für mich, auch wenn die jeweiligen Ziele auf der Tour vorgegeben sind.
Sag was de denkst ham se gesagt - dass se dann beleidigt sind ham se net gesagt.

ACHTUNG:
Leben gefährdet Ihre Gesundheit



Unser Blog
http://unterwegshoch4x4.com/

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20841
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Reise zu den Lofoten

#21 Beitrag von Ulf H » 2017-02-13 23:13:27

... na da bin ich mal gespannt, wie Womos in die Hurtigrutenschiffe verpackt werden ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Reise zu den Lofoten

#22 Beitrag von ChristianNO » 2017-02-14 9:37:46

Naja......irgendwo bei 2.3m Höhe ist Ende Gelände :-)

Bild
Bild
Bild



Mvh

Christian

rambaz
Überholer
Beiträge: 280
Registriert: 2016-09-20 16:34:12

Re: Reise zu den Lofoten

#23 Beitrag von rambaz » 2017-02-14 10:06:15

[quote="sharkrider"Teil der Tour wird auch eine Fährpassage mit Hurtigruten sein.
Es wird im Camper geschlafen. [/quote]


Man schläft im Camper? In der geschlossenen Schiffsgarage?

Ich kenne sowas nur von der Adria. Da nennt sich das "Camping an Bord" und findet auf dem offenen Deck statt.

Benutzeravatar
sharkrider
abgefahren
Beiträge: 1894
Registriert: 2013-12-27 11:28:30
Wohnort: Nußdorf am Inn
Kontaktdaten:

Re: Reise zu den Lofoten

#24 Beitrag von sharkrider » 2017-02-14 11:48:43

Das Fahrzeug geht ins Schiff rein ;) keine Sorge.

Auf dem Schiff wird natürlich nicht im Camper geschlafen. Außerdem wird die Überfahrt wohl nicht lange dauern. Ich schätze, dass es diese hier ist:
Küstenexpress „Hurtigruten“ Bodø-Stamsund: Ankunft in der Mitte der Lofoten (Überfahrt 4 Std.).
Sag was de denkst ham se gesagt - dass se dann beleidigt sind ham se net gesagt.

ACHTUNG:
Leben gefährdet Ihre Gesundheit



Unser Blog
http://unterwegshoch4x4.com/

ChristianNO
süchtig
Beiträge: 941
Registriert: 2006-10-02 17:44:05
Wohnort: Norge

Re: Reise zu den Lofoten

#25 Beitrag von ChristianNO » 2017-02-14 13:59:31

Na dann kann der Camper nicht wirklich gross sein.

Eckdaten sind oben zu sehen. Das was die MS-Finnmarken, eines der grøsseren Schiffe :-)

bzw. was die Grøsse an Fahrzeugen angeht......das Grøsste :-)

Mvh

Christian

Benutzeravatar
sharkrider
abgefahren
Beiträge: 1894
Registriert: 2013-12-27 11:28:30
Wohnort: Nußdorf am Inn
Kontaktdaten:

Re: Reise zu den Lofoten

#26 Beitrag von sharkrider » 2017-02-14 16:45:43

ChristianNO hat geschrieben:Na dann kann der Camper nicht wirklich gross sein.

Eckdaten sind oben zu sehen. Das was die MS-Finnmarken, eines der grøsseren Schiffe :-)

bzw. was die Grøsse an Fahrzeugen angeht......das Grøsste :-)

Mvh

Christian
Ich sag ja: Ist (leider) kein LKW.
Sag was de denkst ham se gesagt - dass se dann beleidigt sind ham se net gesagt.

ACHTUNG:
Leben gefährdet Ihre Gesundheit



Unser Blog
http://unterwegshoch4x4.com/

Sivron
infiziert
Beiträge: 84
Registriert: 2015-04-09 14:39:26

Re: Reise zu den Lofoten

#27 Beitrag von Sivron » 2017-02-15 14:57:43

Hallo Mike!

Bin grad über diese Norwegen-Infos-Seite gestolpert:
http://www.thomas-kussmaul.de/2013-norw ... rlaub.html

Neben sehr schönen Fotos, vielleicht is ja der eine oder andere Tipp/Link für dich dabei:
http://www.thomas-kussmaul.de/Norwegen_Infos.html

Liebe Grüße
Jörg

timbertrol
infiziert
Beiträge: 82
Registriert: 2011-07-31 22:04:27

Re: Reise zu den Lofoten

#28 Beitrag von timbertrol » 2017-02-15 22:18:31

ChristianNO hat geschrieben:Na dann kann der Camper nicht wirklich gross sein.

Eckdaten sind oben zu sehen. Das was die MS-Finnmarken, eines der grøsseren Schiffe :-)

bzw. was die Grøsse an Fahrzeugen angeht......das Grøsste :-)

Mvh

Christian
Hatten wir kurz in Erwägung gezogen, letzten Sommer, mit der Hurtigruten von Mehamn nach Honningsvåg überzusetzen, Höhenbeschränkung auf max. 2,10 m bei dem Schiff welches wir nutzen hätten können, Fzg ist 2,4 hoch, damit rausgefallen, vom Preis mal ganz abgesehen....Abfahrt irgendwann in der Nacht....
hatte mal kurz dran gedacht das ewige Gegurke zu umgehen....
und eigentlich wollte ich nicht mehr aufs Nordkap....
Aber es hat sich Wettertechnisch auf alle Fälle gelohnt, nach einem Tag warten....und der Rest, das muss jeder mit sich ausmachen

Bild

Benutzeravatar
wolf_gang
Schrauber
Beiträge: 350
Registriert: 2008-05-06 20:42:15
Kontaktdaten:

Re: Reise zu den Lofoten

#29 Beitrag von wolf_gang » 2017-02-16 9:22:59

Ich werde mich,aufgrund der fehlenden Zeit, erstmal auf Südnorwegen konzentrieren
Wir haben es auch bis auf die Lofoten geschafft. Hier mal was zum nachlesen:

http://www.man-kat1.de/reisen/KAT/Norway2013.pdf

Wolfgang
Träumen heißt...
durch den Horizont blicken.

Benutzeravatar
MAN-45
süchtig
Beiträge: 734
Registriert: 2008-04-09 8:54:09
Wohnort: 83624 Otterfing

Re: Reise zu den Lofoten

#30 Beitrag von MAN-45 » 2017-02-20 14:05:13

Schöner Bericht, Wolf-gang, erinnert sehr an unsere eigene Fahrt drei Jahre zuvor.

@ Romolus: die Lofoten sind zwar landschaftlich eine Wucht, siehe nachfolgende Bilder. Aber wie einige schon sagten, 20 Tage sind VIEL zu wenig. Wir hatten damals - allerdings bis zum Nordkapp - 6 Wochen insgesamt "gebraucht", und hatten dabei nur sehr wenige Tage ohne Fahrerei. Deine Entscheidung, bei diesen knapp 3 Wochen zunächst einmal in Südnorwegen zu bleiben, ist schon richtig,

Gruß, Wolfgang
Dateianhänge
D90-22609b.jpg
D90-22589c.jpg
Ankunft mit der Fähre nach Moskenes

Antworten