langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
schaefachentrud
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2015-02-06 15:34:46

langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#1 Beitrag von schaefachentrud » 2015-02-07 13:00:37

Ich habe da eine Anfängerfrage:
Mercedes Benz Kurzhauber 911
Das Modell gibt es ja mit kurzem und mit langem Radstand.
Für eine Weltreise mit Langzeitwohnen im Fahrzeug, allerdings auch mit Fahrten durch
die verschiedensten Länder.............gibt es Erfahrungswerte und Tipps welcher
Radstand = Fahrzeuggesamtlänge sich besser eignet.
Ist die Fahrzeuggesamtlänge mit dem LANGEN RADSTAND ggf. in manchen Fällen
einfach zu groß? Parkplätze, Wenden, enge Kurven ect.
Oder mache ich mir umsonst Sorgen.

Bitte gerne reichlich Erfahrungberichte und Tipps!!! :) :) :)
Wie soll ich mich entscheiden???

Danke
Knut

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5043
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#2 Beitrag von TobiasXY » 2015-02-07 13:30:59

Parkplätze sind mit langen Radstand also 4,2m nicht möglich, aber dafür sind 5m koffer möglich. Ich bin mit meinen 4,2m zufrieden obwohl die 3,6m deutlich wendiger sind aber solang du nicht mit Anhänger unterwegs bist würde ich eher den größeren koffer wählen statt dem wendigen Radstand

Just my 2 centos

Benutzeravatar
connyandtommy
süchtig
Beiträge: 688
Registriert: 2009-06-24 20:53:21
Wohnort: Bad Tölz/Ellbach
Kontaktdaten:

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#3 Beitrag von connyandtommy » 2015-02-07 13:41:38

Servus Knut,

wir sind mit einem 3,56er Radstand und einem 5 Meter Koffer unterwegs. Wir sind bisher sehr froh, diesen kurzen Radstand zu haben, denn er hält Deinen LKW wendig auf kurvenreichen Gebirgsstrecken, in engen Dörfern und natürlich beim Rangieren. Mit einem 4,20er Radstand hätten wir wirklich viele Strecken definitiv nicht fahren können. Und der 5 Meter Koffer reicht locker aus.

Schau mal auf www.mantoco.com

Viele Grüße

Tommy
www.mantoco.com
Das Leben ist eine Reise, Reisen ist unser Leben...

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5043
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#4 Beitrag von TobiasXY » 2015-02-07 14:04:22

Ohne euch zu nahe treten zu wollen. Son bissl kommt es auch aufs fahrerische Können des fahrers bzw der fahrerin an. Aber wendiger ist natürlich IMMER besser.

Wobei 5m koffer, 3,2 bzw 3,6m Radstand u kurzhauber def nicht funktionieren bzw zammpassen.

Ich hätte zb auch lieber den kleineren Radstand aber eben nicht die Einbußen bei d kofferlange

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1600
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#5 Beitrag von Freddy » 2015-02-07 16:49:50

Unbedingt lang!

Ich bin bislang nur einmal umgekehrt und das war in Marakesh Altstadt hinter dem Königspalast...

Ansonsten hat mich der Radstand nie gestört und ich hab öfter von entgegenkommenden gehört: "über den und den Pass kommt ihr nicht und durch die und die Oase passt ihr nicht".

Gut, zuweilen dauert es etwas länger, aber dafür würde ich nicht auf über nen halben Meter Wohnraum verzichten wollen. Das macht viel aus.

Was mich etwas nervt ist das ich mit dem Auspufftopf immer auf den Dünen aufditsche und der mag das nicht... das mussirgentwie anders.

Viele Grüße

Freddy

P.S. Tobias und ich fahren ohne Servo, ein 911er mit Servo ist doch noch deutlich wendiger.

Benutzeravatar
Geishardt
abgefahren
Beiträge: 1946
Registriert: 2006-10-09 23:49:16
Wohnort: Hauset

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#6 Beitrag von Geishardt » 2015-02-07 17:43:03

connyandtommy hat geschrieben:Servus Knut,

wir sind mit einem 3,56er Radstand und einem 5 Meter Koffer unterwegs. Wir sind bisher sehr froh, diesen kurzen Radstand zu haben, denn er hält Deinen LKW wendig auf kurvenreichen Gebirgsstrecken, in engen Dörfern und natürlich beim Rangieren. Mit einem 4,20er Radstand hätten wir wirklich viele Strecken definitiv nicht fahren können. Und der 5 Meter Koffer reicht locker aus.

Schau mal auf http://www.mantoco.com

Viele Grüße

Tommy
Hallo,

für einen Frontlenker LKW stimmt der Beitrag. Auf einen Hauber LKW sind die angegebenen Maße nicht zu übertragen. Bei einem Radstand von 3,60m und einem Koffer von 5,00m ergibt sich bei einem Hauber LKW ein Überhang, der nur als extrem zu bezeichnen ist.

Gruß
Bernd
Unsere Kopf ist rund, damit wir beim denken die Richtung wechseln können. Francis Picabia

carpe Diem

Benutzeravatar
dutcharry
Überholer
Beiträge: 254
Registriert: 2009-08-13 21:25:37
Wohnort: Zeist- Niederlande

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#7 Beitrag von dutcharry » 2015-02-07 18:17:02

Hallo Knut,

Für Weltreise würde ich immer 4,20m nehmen. 99% Geht ja über mehr oder weniger vernünftige Wegen/Pisten. Du hast damit immer mehr Raum und dafür nur äußerst selten etwas mehr Mühe beim Bewältigung schwierige Strecken (wobei Bauhöhe oft wichtiger ist als Radstand). Ich habe auch 4,2 m und es hat uns noch nie abgebremst. Ein Rundhauber ist sowieso kein Trial Fahrzeug, also wovon reden wir dann eigentlich?

Harry

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5043
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#8 Beitrag von TobiasXY » 2015-02-07 18:39:32

Ich würde auch immer wieder den langen Radstand nehmen, aber ich find es schon erstaunlich wieviel wendiger der kurzhauber mit 3,6m radstand vom Nachbarn ist, das kann man nich verschweigen.

Aber ich habe bisher auch keine probleme mit meinen 4,2m gehabt..notfall einmal vor u zurück. Da ist die ruvkfahrkamera verdammt wichtig denn soo kannst beruhigt jeden cm nach hinten ausnutzen...ohne Schweißperlen zu bekommen...


Servo ist natürlich nen Traum

Viel wichtiger finde ich auch die Höhe umso niedriger umso besser

Benutzeravatar
Freddy
abgefahren
Beiträge: 1600
Registriert: 2008-06-18 20:54:30
Wohnort: Hamburg

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#9 Beitrag von Freddy » 2015-02-07 18:58:00

TobiasXY hat geschrieben:
Viel wichtiger finde ich auch die Höhe umso niedriger umso besser
Deshalb hast du dir n Koffer für Zylinderträger besorgt.... :joke:

Rückfahrkamera hab ich auch nich, aber n paar Positionshörnchen am Motorradträger.

Wenn ich wissen will was hinter mir ist geh ich da hin und merk mir das....

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#10 Beitrag von frizzz » 2015-02-07 19:10:02

Ich muß ganz ehrlich sagen: Auf ner normalen Landpiste in 2 Zügen umdrehen zu können hat was. Aber kurzer Radstand und langer Überhang ist auch nix

Benutzeravatar
Reisender
süchtig
Beiträge: 604
Registriert: 2008-08-31 16:22:06
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#11 Beitrag von Reisender » 2015-02-07 19:10:15

Hallo


Bei einem Dauereinsatz des Fahrzeugs, d. h. bei einer Reise länger als 6 Monate ist meine Meinung:

Platz ist nur zu toppen mit----MEHR PLATZ

Gruß aus zur Zeit Spanien

Reisender

Benutzeravatar
Die Nomaden
abgefahren
Beiträge: 2166
Registriert: 2008-06-20 13:46:42
Wohnort: NRW

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#12 Beitrag von Die Nomaden » 2015-02-07 19:12:13

4,20m. Radstand ist in den Bergen auf engen Landypisten und in Sanddünen schon echt schwer zu fahren !!!! Und dabei kommt es nicht nur aus das fahrerische Können an , manches geht einfach nicht . Wobei Schäden an Fahtzeug o. Reifen eher das kleinere Übel ist .

Wir haben auch den laaaanger Radstand , sind überall wo wir hinwollten hingekommen , aber nicht ohne Probleme .


https://www.youtube.com/watch?v=MzJMQJC ... e=youtu.be



Gruß dieter
Das wichtigste Reisegepäck ist ein fröhliches Herz ! Mutter Theresa

Lebe immer nur einen Augenblick nach dem anderen , anstatt jeden Tag schon viele Jahre im vorraus .

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... o+erhalten

http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 18&t=52014

Benutzeravatar
folfov70
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2009-01-03 22:15:12
Kontaktdaten:

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#13 Beitrag von folfov70 » 2015-02-08 1:53:50

Hey,

beim Verschiffen kostet jeder cm Geld. :spiel:

MfG
Jupp

Benutzeravatar
carasophie
abgefahren
Beiträge: 1877
Registriert: 2006-10-03 12:52:09
Wohnort: 75242 Neuhausen
Kontaktdaten:

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#14 Beitrag von carasophie » 2015-02-08 8:30:16

Wieviel Personen seid ihr, nur Du alleine?

Willst Du eine Naßzelle einbauen?
Festes oder Umbau-Bett?
Grüssle, Bärbel

schaefachentrud
neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 2015-02-06 15:34:46

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#15 Beitrag von schaefachentrud » 2015-02-08 11:35:23

carasophie hat geschrieben:Wieviel Personen seid ihr, nur Du alleine?

Willst Du eine Naßzelle einbauen?
Festes oder Umbau-Bett?
Hallo Bärbel,
wir sind zu zweit. Eine Naßzelle soll nicht eingebaut werden.
Im Heck soll ein festes Doppelbett gebaut werden.

So ist der kurze Radstand mit der damit verbundenen Kabinenlänge wohl schon
recht nett und Wendigkeit und Parkmöglichkeiten auf engen Plätzen klasse,
aber wird einem nach Monaten oder Jahren dann nicht doch der Platz zu eng?

Wie soll man sich da entscheiden?

Gruß
Knut

Benutzeravatar
Bat22
Überholer
Beiträge: 213
Registriert: 2011-09-18 14:23:14
Wohnort: Mönchengladbach

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#16 Beitrag von Bat22 » 2015-02-08 11:56:43

Tach,

ich hab 3,6 und möchte nicht mehr, geht auch mit 2 Erwachsen und 2 Kindern
Wendigkeit und "Bauchfreiheit" sind mir wichtiger.
Viel wichtiger ist der Ausbau.
Großer Koffer schlecht ausgebaut, ist schlechter als kleiner Koffer gut und praktisch ausgebaut.

Bis dann
Bernd

frizzz
abgefahren
Beiträge: 1710
Registriert: 2010-11-09 19:36:26

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#17 Beitrag von frizzz » 2015-02-08 12:14:57

schaefachentrud hat geschrieben:
carasophie hat geschrieben:Wieviel Personen seid ihr, nur Du alleine?

Willst Du eine Naßzelle einbauen?
Festes oder Umbau-Bett?
Hallo Bärbel,
wir sind zu zweit. Eine Naßzelle soll nicht eingebaut werden.
Im Heck soll ein festes Doppelbett gebaut werden.

So ist der kurze Radstand mit der damit verbundenen Kabinenlänge wohl schon
recht nett und Wendigkeit und Parkmöglichkeiten auf engen Plätzen klasse,
aber wird einem nach Monaten oder Jahren dann nicht doch der Platz zu eng?

Wie soll man sich da entscheiden?

Gruß
Knut
Schau: WIR z.B. sind draussen wohner. Wie verkriechen uns nicht im Womo, sondern leben und duschen und kochen draussen.
Wir haben kein problem einen oder zwei Gaskocher draussen hinzustellen und uns was zu kochen.
Oft gehen wir in Restaurants essen, so daß die Küche als "Notküche und Spüle" locker hinter der Trennwand Platz fand.
(1,50 auf 50 cm)
Sitzen tun wir über Eck- mit Klappsitzen
Kühli ist von aussen und innen erreichbar
Wert legten wir auf Klapp und Auszug montage, daß im Fahrfall nix stört.
Den fehlenden Platz eines 2 auf 3,50 Gefährts haben wir mit einer Aluwanne auf den Dach ausgeglichen.
Dort kann man auch (mit Moskitozelt..) schlafen.
Da ich 2 meter gros bin, war Essig mit Querbett hinten.
Daher ist nun eins fest eingebaut, das andere wird mittels Einsteckplatte dazugebaut- (die steht im halter daneben und stört nie)
Viele wollen aber eine ?Rückzugsraum"- die brauchen dann schon mehr

Benutzeravatar
cutcorne3
Kampfschrauber
Beiträge: 584
Registriert: 2014-02-04 22:15:21
Wohnort: Raum Frankfurt

langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#18 Beitrag von cutcorne3 » 2015-02-08 12:17:36

Ich fahre mit 4,2 m, und bis jetzt bin ich sehr zufrieden. Mir ist ein wenig mehr Raum im Aufbau wichtiger. Das liegt aber auch daran, dass ich mit dem Fahrzeug eher in weitem Gebiet unterwegs sein möchte als primär jede nordafrikanische Altstadt zu durchfahren. Wenn ich ab und zu ins Schwitzen komme wegen engen Straßen, dann fördert das nur Mein Gefühl für Fahrzeugdimensionen. Wenn Ich jeden Abend Ärger habe weil mir 70-100 cm Länge (immerhin dann ein paar kubikmeter) im Aufbau fehlen fördert das nicht das Gemeinwohl im Laster.

Beim Bett bin ich derzeit auf 160x200 Planung. Und weil ein Bett für mich ein Bett ist und ich nicht permanent umbauen möchte, brauchts eben den langen Koffer.

Letztendlich glaube ich aber, das sich die Aufbaulänge/Radstand vor allem darüber definiert wieviel Krempel man noch so mit herumfahren möchte.

Frizzz weiter oben hat wunderschön beschrieben wie es auch mit weniger geht. Wir sind recht klein, also reicht die bescheidene Aufbauhöhe des Einheitskoffers für uns. Es kommt eben gnaz auf die individuellen Bedürfnisse an. Bei primären Reisen oberhalb des Polarkreises würd ich nicht primär "außen wohnen" wollen.

Du sagtest Weltreise? Dann mach mal ne Tabelle und stellt Eure Bedürfnisse auf. Dann ergibt sich der Radstand.

Meine "Unfälle" waren bis jetzt alle Radstand unabhängig, sondern abhängig von genereller Breite und Unachtsamkeit, aber nicht aufgrund von Wendigkeit.

LG
Jochen
ImageUploadedByTapatalk1423390642.049010.jpg

Rokie
neues Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 2007-02-06 21:13:02
Wohnort: zuhause

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#19 Beitrag von Rokie » 2015-02-08 13:26:42

Moin,

den langen Radstand beim Kurzhauber finde ich nicht „unhandlich“, auf 60tkm hatte ich nie wirkliche Probleme.

was so einen Laster „agil“ und „Handlich“ macht ist und bleibt eine Servolenkung, für meinen Begriff!! Eine gesamthöhe von 3,00m ist auch enorm von Vorteil. So bis acht Meter gesamt Fahrzeuglänge ist das alles wurscht, bei der Handlichkeit und Stellplatz suche.

unhandlich ist eher die Breite von 2,45m… aber das Problem haben halt alle größeren Wohnmobile in dieser Liga. Eben LKW mass, und nicht mehr PKW, oder Kleintransporter, wo ja die meisten Wohnmobile drauf aufbauen.

Gruß

Benutzeravatar
niels
LKW-Fotografierer
Beiträge: 132
Registriert: 2006-10-03 22:15:00
Wohnort: Habach

Re: langer oder kurzer Radstand MB LA911 für Weltreise

#20 Beitrag von niels » 2015-02-09 0:06:02

Hallo,
Wir sind von 4,2 m(blau) auf 3,6 m (rot) umgestiegen. Die bessere Handlichkeit war aber nicht der ausschlaggebende Grund, sondern nur einer von einigen. Mit 4,2 geht auch alles, der Servolenkung sei Dank, aber eben ein wenig aufwändiger. Zurücksetzen in engen Kurven, Aufsetzen auf den Dünenkämmen, Parkplatz in engen Orten - geht mit 3,6m eben besser.

Ich finde auch, dass die Servolenkung ein sehr wichtiges Argument ist, ich wollte sie nicht missen. Gilt auch für 3,6m.

Da ich kein Berufs-Trucker bin, schaue ich auch mit dem “Kurzen“ - er hat 7 m- sehr gerne hinten nach, ob noch was geht. Inzwischen mit der Kamera.

In beiden Rundhaubern haben wir eine Doka genossen, um unsere Kinder vorn mitnehmen zu können. Die drei Meter, die dann noch für die Kabine bleiben, haben für den Urlaub bisher gereicht, wollte ich dauerhaft zu zweit drin wohnen, würde ich die Doka kürzen und in 4m Koffer möglichst viel fest einbauen, um nicht umbauen zu müssen.

Gruss
Niels

Antworten