Schild "Tourist" anbringen

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MAN-45
süchtig
Beiträge: 774
Registriert: 2008-04-09 8:54:09
Wohnort: 83624 Otterfing

Re: Schild "Tourist" anbringen

#31 Beitrag von MAN-45 » 2018-11-17 4:17:14

connyandtommy hat geschrieben:
2018-11-10 12:07:13
Servus zusammen, wir sind inzwischen seit über sechs Jahren in Afrika und dem Mittleren Osten unterwegs, haben dabei mehr als vierzig Länder bereist und natürlich entsprechend viele Grenzen und Polizeikontrollstellen passiert. Nie hatten wir dabei den Eindruck, dass ein plakatives "Tourist" uns irgendeinen Vorteil oder eine Erleichterung geschaffen hätte.
In den Länder selbst, bei den Menschen, finden wir es sogar eher als störend, lediglich als "Touristen" wahrgenommen zu werden. Wir wollen Zugang finden, und nicht nur als Melkkuh auffallen. Und dies gelingt uns seit Jahren ausgesprochen gut.
Wir werden auch in Zukunft auf ein solches Outing verzichten...
Viele Grüße aus Kenia Conny & Tommy
Ich kann Conny & Tommy nur zustimmen. Auch wir haben schon einige entferntere Länder bereist -und wir wären uns in einigen davon mit einem "Tourist" Schild selbst höchst komisch vorgekommen. Es gibt Länder, in denen Touristen generell eher als "reiche Leute" angesehen werden, die es sich leisten können, mit einem Fahrzeug zu reisen, das sich Einheimische nie kaufen könnten. Auf einem Schild dann auch noch präsentiert, könnte das etwas krass verstanden werden als: "Seht her, ich bin ein Tourist, ich kann es mir leisten, bei euch herumzufahren". Abgesehen davon schafft das tatsächlich eine Distanz zur Bevölkerung, die wir nicht wollen.

Es gibt sicher Gründe, warum einer der ältesten "Tourist"-Reisenden hier im Forum, Wombi, den Tourist-Schriftzug auf der Sonnenblende seines MAN inzwischen überklebt hat (Stimmt doch noch, Wombi, oder?)

Beste Grüße Wolfgang

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 3165
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#32 Beitrag von joern » 2018-11-17 7:31:55

Saharagerd hat geschrieben:
2018-11-08 12:05:56
Moin moin
Durch den Ukraine-Thread bin ich drauf gekommen.
Ist es sinnvoll beim Grenzübertritt ein Schild hinter die Windschutzscheibe zu stellen, mit der Aufschrift: Tourist-Wohnmobil, in englisch zusätzlich jeweils in der Landessprache? Macht sowas jemand von euch? Hilft das?
Gerd
Das war ja die Ausgangsfrage. Bei Fahrzeugen, die nicht offensichtlich als Wohnmobil erkennbar sind, halte ich das ZEITWEILIGE Anbringen eines Schildes in bestimmten Situationen, wie Grenzabfertigung oder für LKW gesperrte Stadteinfahrten, für hilfreich. Ansonsten fahre auch eher unauffällig.
In Zeiten, als in Nepal die Maoisten das Land mit generellen Fahrverboten gelähmt haben, konnte die TOURIST Beschriftung an Touri Bussen oder ausländischen Fahrzeugen gar nicht gross genug sein. Nur so konnte man sich im Land bewegen
Machen ist wie wollen, nur krasser.

Benutzeravatar
Euro_0_Fahrer
infiziert
Beiträge: 81
Registriert: 2022-01-09 0:10:05

Re: Schild "Tourist" anbringen

#33 Beitrag von Euro_0_Fahrer » 2023-01-19 15:05:29

Verkehrsschild VZ 1010-67 StVO 2017.svg
Bild
https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Zus ... O_2017.svg
Lege mir dieses Verkehrsschild mit Magneten zum dran poppen, mal ins Fahrzeug. Für Grenzen oder ähnliche Warteschlagen kann man es mgölicherweise mal gebrauchen.
Die kosten ja nicht viel. :happy:
LF16TS

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 11798
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Schild "Tourist" anbringen

#34 Beitrag von Mark86 » 2023-01-19 15:41:01

Ich war froh im Corona Lockdown in Italien bei Reiseverbot als LKW durchgegangen zu sein...
Mich haben sie nach nem anderen Wohnmobil bei Bozen direkt von der Autobahn zur Sonderabfertigung durchgelotst und da habe ich das Glück gehabt das ich beim nächsten Posten aufn ersten Blick nachts im dunkeln bei Regen als LKW durchgegangen bin und zügig durchbeschleunigt (wenn man das bei nem 1017 so sagen kann) bevor der mich als "Tourist" erkannt hat und dann nach ihm wieder sauber auf die Autobahn gekommen... Andere haben se da abkassiert und wieder zurück nach Deutschland geschickt...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Puffi
süchtig
Beiträge: 777
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Schild "Tourist" anbringen

#35 Beitrag von Puffi » 2023-01-20 11:57:36

In bestimmten Ländern hatten wir Alemania vorne und hinten aufgeklebt.

Das Schild Tourist oder Flaggen sind nicht immer verständlich oder zu entziffern. Durch den Aufkleber hatten wir stets viele Menschen die auf uns zu kamen mit tollen Erlebnissen.

Deutschland genießt weltweit in der Regel einen guten Ruf und ist für viele ein Traumland wenn es auch leider zusehends bröckelt.

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
LutzB
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7607
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Schild "Tourist" anbringen

#36 Beitrag von LutzB » 2023-01-20 14:15:01

Puffi hat geschrieben:
2023-01-20 11:57:36
Durch den Aufkleber hatten wir stets viele Menschen die auf uns zu kamen mit tollen Erlebnissen. ..........

.........wenn es auch leider zusehends bröckelt.
Ooh, die hatten wir auch. Schlugen die Hacken zusammen, hoben den rechten Arm und riefen 77.

Was bröckelt zusehendst an Deutschland?

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Puffi
süchtig
Beiträge: 777
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Schild "Tourist" anbringen

#37 Beitrag von Puffi » 2023-01-20 14:26:18

LutzB hat geschrieben:
2023-01-20 14:15:01
Puffi hat geschrieben:
2023-01-20 11:57:36
Durch den Aufkleber hatten wir stets viele Menschen die auf uns zu kamen mit tollen Erlebnissen. ..........

.........wenn es auch leider zusehends bröckelt.
Ooh, die hatten wir auch. Schlugen die Hacken zusammen, hoben den rechten Arm und riefen 77.

Was bröckelt zusehendst an Deutschland?

Lutz
Ja... wir wurden auch schon mit Heil ..... :angel: begrüßt :eek: :wack:

Deutschland verspielt seinen Ruf als anerkannte und allseits geachtete Nation ( gelobtes Land ). Ich will hier kein Faß aufmachen denn dann gibt es Ärger mit Wilma :hug:

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
Konstrukteur
abgefahren
Beiträge: 1873
Registriert: 2019-10-26 0:36:36
Wohnort: Ottweiler/Saarland

Re: Schild "Tourist" anbringen

#38 Beitrag von Konstrukteur » 2023-01-20 14:50:03

LutzB hat geschrieben:
2023-01-20 14:15:01

Was bröckelt zusehendst an Deutschland?

Lutz
Hallo Lutz,

der Straßenbelag. :D

Aber dafür haben wir ja vorgesorgt und fahren Allrad. :joke:

Gruß Uwe
Ich will reisen und nicht rasen, wozu brauche ich also Höchstgeschwindigkeit?

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2932
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#39 Beitrag von CharlieOnTour » 2023-01-20 16:06:16

Und für die maroden Brücken, werden fleissig Schnorchel angebaut :lol:

Gruß
Chris
DER Tipp für die 7,5t Fahrer: Beine rasieren 😜

Strom
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2023-01-12 13:52:12

Re: Schild "Tourist" anbringen

#40 Beitrag von Strom » 2023-01-20 18:33:50

Moin.
Nur ein Vorschlag:
Wenn auswechselbare Schilder in Landessprache genutzt werden, schreibt doch "Reisender" statt Tourist.
"Tourist" ist doch schon als Begriff verbrannt,
für Touristen gibt es doch nur Ziele und Spassmaximierung - bei einer Reise ist doch der Weg das Ziel... oder zumindest ein wichtiger Teil davon :positiv:
Ich verbinde mit deutschen Touristen auch, das von Denen stets vorrausgesetzt wird, das JEDER am Zielort Deutsch spricht und deutsche Verhaltensregeln/Gesetze herrschen. (Amis sind da auch nicht besser!)
Ich bin da lieber Reisender, verständige mich im Ausland mit Händen, Füßen und so halbwegs brauchbarem Englischkenntnissen.
In >99% aller Länder dieser Welt bin ICH der "Ausländer" und hab meinen Spass daran im Ausland den typischen deutschen Touristen zu parodieren.
IMMER mit Erfolg - also bin ich entweder "grenzenlos" witzig oder im Ausland herrscht genau das Bild vom deutschen Touristen vor.

Seid IHR Reisende oder Touristen?

Gruß
Michael
Gedankensprünge + fehlerhafte Grammatik, Interpunktion und Groß-/Kleinschreibung sind sorgfältig eingefügt und Bestandteil dieses Posts.

Benutzeravatar
LutzB
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7607
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Schild "Tourist" anbringen

#41 Beitrag von LutzB » 2023-01-20 19:09:27

wikipedia hat geschrieben:
2023-01-20 18:33:50
Der Tourismus (auch: Touristik, veraltend: Fremdenverkehr) ist die temporäre Ortsveränderung durch Reisen von Personen in Destinationen, die sich außerhalb ihres üblichen Wohn- oder Arbeitsorts befinden. Die reisenden Personen werden Touristen genannt.
Wo ist der Unterschied??

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Strom
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2023-01-12 13:52:12

Re: Schild "Tourist" anbringen

#42 Beitrag von Strom » 2023-01-20 19:43:01

A. Der Weg zur "Destination" und dessen Zeitaufwand.
Wnterflucht nach Malle mit dem Flieger in wenigen Stunden oder per Anreise je nach Startpunkt quer durch D, NL, B, LUX, CH, A, F, E ... den Weg erleben, statt runterzuspulen.
B. Die Flexibilität. Die Reiseroute zugunsten zufällig entdeckten Zwischenzielen ändern zu können ohne Zeitplan (außer Start und Ende der Reise)
C. Die Ziele, touristisch erschlossen (und in Wikipedia abgelegt) oder gibt es noch etwas zu entdecken?
D. Der persönliche Anspruch. Will ich machen, was Alle machen, oder will ich für mich Erinnerungen schaffen, die nicht Jeder macht?
E. Planungsorganisation. Lasse ich planen oder plane ich meine Reise selbst?
F. Gehört ein wenig zu A. aber wieviele Touristen sehen etwas von der Plastikvermüllung abseits der Hotspots? Welcher "Tourist" würde sich denn an der Reinigung eines vermüllten Parkplatzes/Strandes beteiligen?
.
.
.
Klar, gibt es auch Mischformen, wer 3 Wochen zusammenhängenden Jahresurlaub hat, aber in die Sahara will, wird den Weg dahin schnellstmöglich runterreißen und erst in der Wüste seine Reise beginnen ...
Und genauso klar ist, das das meine Meinung und Betrachtungsweise ist, aber ich denke schon, das sich meine Einstellung mit vielen Anderen in einem Forum voller Individualreisender deckt.
Ob das reicht, sich als "Reisender" über (Massen)touristen zu erheben?
Ein bisschen schon denke ich.

Gruß
Michael

Tante Edith:
Noch eine Definition: Wer losfährt, ohne Ziel oder Rückkehrdatum, ist auch ein Reisender, aber definitiv kein Tourist!
Gedankensprünge + fehlerhafte Grammatik, Interpunktion und Groß-/Kleinschreibung sind sorgfältig eingefügt und Bestandteil dieses Posts.

Benutzeravatar
rennmaus
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2022-01-26 11:48:37

Re: Schild "Tourist" anbringen

#43 Beitrag von rennmaus » 2023-01-21 19:29:46

Mit nem Schild Tourist komme ich mir schon komisch vor - vor wem und bei was soll das helfen?
Gegensatz zu Kombattant? Presse? Rotkreuz? Halbmond? ...
Zumindest sowas (Rotkreuz in Ansätzen) habe ich oben noch auf dem Dach als Ex-Krankenwagen. Habe aber noch nie dran gedacht, das als Hilfe nutzen zu wollen.
Ob Deutschland überall als "nett" angesehen wird? Nach Lieferung von Leo's in Russland? (Die möchte ich hier nicht ! diskutieren) In Mali, Namibia, Holland in unterschiedlichen Zeiten ist auch viel an gutem Ruf zerbrochen.
:spassbremse:
Es kommt im Zweifel viel mehr auf uns selbst an, unser Verhalten, vielleicht auch Aussehen und "Gehabe".
Wenn das nicht mehr zählen sollte - bin ich dann am richtigen Ort?
Es hat im alten Afganistankrieg mit den Russen mal einen Fuhrunternehmer gegeben aus Siegburg, Kennzeichen "SU". Dem sollen sie wegen Verwechslung die Karren abgeschossen haben - leider ohne Vorwarnung und noch trauriger mit Fahrern.
Lasst uns respektvoll, freundlich, offen in die Welt gucken - das hilft immer mehr :littleangel:
PS: Als Proberentner haben wir die Urlaube über 4 Wochen für uns auch immer als "Reisen" bezeichnet. Wohin wollen, aber nicht müssen. Zahnarzt, Friseur, Durchfall und Ölwechsel sind dann Teil des Alltags.
Grüße von Martina und Harald aus Kendenich am Dom
---
rennmaus ist noch der alte Name vom A2, die "Kleine grüne Schnecke" (MB 609D) rennt weniger, sieht dafür mehr durch die große Scheibe.
Und mit den Zwillingsreifen ist sie zumindest 4-Wheel, wenn auch kein Allrad, mehr hier: https://freiinderwelt.home.blog/

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 18763
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Schild "Tourist" anbringen

#44 Beitrag von Wilmaaa » 2023-01-21 19:53:05

rennmaus hat geschrieben:
2023-01-21 19:29:46
Zumindest sowas (Rotkreuz in Ansätzen) habe ich oben noch auf dem Dach als Ex-Krankenwagen.
Für die Verwendung von Schutzzeichen gelten strenge Regeln. Vielleicht überpinselst du es einfach mal.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
MartinS
infiziert
Beiträge: 58
Registriert: 2020-12-21 9:37:20
Wohnort: Edewechterdamm

Re: Schild "Tourist" anbringen

#45 Beitrag von MartinS » 2023-01-21 20:45:19

Wilmaaa hat geschrieben:
2023-01-21 19:53:05
rennmaus hat geschrieben:
2023-01-21 19:29:46
Zumindest sowas (Rotkreuz in Ansätzen) habe ich oben noch auf dem Dach als Ex-Krankenwagen.
Für die Verwendung von Schutzzeichen gelten strenge Regeln. Vielleicht überpinselst du es einfach mal.
Da würde ich aber voll und ganz Zivilen Ungehorsam gelten lassen...bei dem RotKreuz symbol auf dem Dach.

LG Martin
Kleinwagen

vale
süchtig
Beiträge: 815
Registriert: 2018-09-06 19:27:42
Wohnort: Colnrade

Re: Schild "Tourist" anbringen

#46 Beitrag von vale » 2023-01-21 20:50:48

MartinS hat geschrieben:
2023-01-21 20:45:19
Wilmaaa hat geschrieben:
2023-01-21 19:53:05
rennmaus hat geschrieben:
2023-01-21 19:29:46
Zumindest sowas (Rotkreuz in Ansätzen) habe ich oben noch auf dem Dach als Ex-Krankenwagen.
Für die Verwendung von Schutzzeichen gelten strenge Regeln. Vielleicht überpinselst du es einfach mal.
Da würde ich aber voll und ganz Zivilen Ungehorsam gelten lassen...bei dem RotKreuz symbol auf dem Dach.

LG Martin
Schon mal über die möglichen Konsequenzen durch so einen Missbrauch gedacht? Und zwar nicht für denjenigen der den Missbrauch betreibt, sondern die solch ein Zeichen berechtigt nutzen und an Glaubwürdigkeit verlieren?

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1841
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Schild "Tourist" anbringen

#47 Beitrag von Enzo » 2023-01-21 23:29:20

Tourist hatte ich noch nie am Fahrzeug. Diesmal hatten Alemania auf die Fahrertür gepinselt. 2/3 aller Beamten hat es nicht gesehen, dasss andere Drittel hat es gelesen und dann gefragt: Wo kommt ihr her ? :D
Kann man sich auch sparen. Unsere Eidechse auf der Kabine ist da schon wirkungsvoller. Zweimal wurden wir von Beamten des Aggrar/ Umwelt sonstigen Amtes gestoppt, in der Annahme es handelt sich um einen Tiertransport :D

Gruss Jens

Benutzeravatar
Puffi
süchtig
Beiträge: 777
Registriert: 2013-11-21 19:03:41

Re: Schild "Tourist" anbringen

#48 Beitrag von Puffi » 2023-01-22 11:59:57

Enzo hat geschrieben:
2023-01-21 23:29:20
Tourist hatte ich noch nie am Fahrzeug. Diesmal hatten Alemania auf die Fahrertür gepinselt. 2/3 aller Beamten hat es nicht gesehen, dasss andere Drittel hat es gelesen und dann gefragt: Wo kommt ihr her ? :D
Kann man sich auch sparen. Unsere Eidechse auf der Kabine ist da schon wirkungsvoller. Zweimal wurden wir von Beamten des Aggrar/ Umwelt sonstigen Amtes gestoppt, in der Annahme es handelt sich um einen Tiertransport :D

Gruss Jens
Wir hatten Alemania vorne und hinten, so daß es von jedem Beamten, Bürger etc. schon von weitem gesehen wurde.

In Südamerika war es ein voller Erfolg, bei Straßenkontrollen bzw. Sperren wurden wir oft durch gewunken. Hupkonzerte mit Daumen hoch, also ich kann Enzos Erfahrung überhaupt nicht teilen. Vielleicht weil es seitlich an den Türen zu wenig wahrgenommen wird.

An den Türen hatten wir in Nordamerika den Hinweis "Old Germany". Der Bezug hierzu war, daß ein gewisser Herr Rumsfeld Deutschland so bezifferte weil ein gewisser Herr Schröder nicht in den Krieg im Irak zog. Der Erfolg des Aufklebers war übertrieben gesagt sehr mäßig :angel: .

Was auch interessant ist, wenn man Aufkleber von Nationalparks und Länder z.B. hinten an das Heck klebt. Da hatten wir so unglaublich viele Menschen die mit uns reden wollten manchmal wurde es regelrecht lästig und wir taten so als ob wir nicht zum Fahrzeug gehören.

Eine lustige Begebenheit hatten wir in der Lausitz, da wurden wir mal gefragt ob wir der Transporter mit den Junghennen seien :totlach:

Gruß Puffi
"Freiheit beginnt wo Wege enden"

Benutzeravatar
rennmaus
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2022-01-26 11:48:37

Re: Schild "Tourist" anbringen

#49 Beitrag von rennmaus » 2023-01-22 14:47:47

vale hat geschrieben:
2023-01-21 20:50:48
MartinS hat geschrieben:
2023-01-21 20:45:19
Wilmaaa hat geschrieben:
2023-01-21 19:53:05
rennmaus hat geschrieben:
2023-01-21 19:29:46
Zumindest sowas (Rotkreuz in Ansätzen) habe ich oben noch auf dem Dach als Ex-Krankenwagen.
Für die Verwendung von Schutzzeichen gelten strenge Regeln. Vielleicht überpinselst du es einfach mal.
Da würde ich aber voll und ganz Zivilen Ungehorsam gelten lassen...bei dem RotKreuz symbol auf dem Dach.

LG Martin
Schon mal über die möglichen Konsequenzen durch so einen Missbrauch gedacht? Und zwar nicht für denjenigen der den Missbrauch betreibt, sondern die solch ein Zeichen berechtigt nutzen und an Glaubwürdigkeit verlieren?
Ist übermalt, blättert aber ein wenig ab ... an wenigen Stellen. Deshalb "(Rotkreuz in Ansätzen)"
Der zivile Ungehorsam gefällt mir - hilft schon ab und zu, das alte Guerillaprinzip - mehr als ein Schild in welcher Sprache auch immer - so habe ich mal wieder zurück gefunden.
BTW: So zerbröselt man nen Tröt ?!
Grüße von Martina und Harald aus Kendenich am Dom
---
rennmaus ist noch der alte Name vom A2, die "Kleine grüne Schnecke" (MB 609D) rennt weniger, sieht dafür mehr durch die große Scheibe.
Und mit den Zwillingsreifen ist sie zumindest 4-Wheel, wenn auch kein Allrad, mehr hier: https://freiinderwelt.home.blog/

Benutzeravatar
DocZero
LKW-Fotografierer
Beiträge: 125
Registriert: 2022-06-15 0:24:47

Re: Schild "Tourist" anbringen

#50 Beitrag von DocZero » 2023-01-22 16:42:17

Es kann im Ausland zu Missverständnissen führen, wenn man im dunkeln mit einem militärisch aussehenden LKW auf einen Checkpoint oder eine anderweitige Kontrolle zurollt. Die vielleicht gar nicht Mal als solche zu erkennen ist. Das Konzept, sich alte Feuerwehren, THW Fahrzeuge oder ex-Bundeswehr und so weiter als Campingwagen auszubauen ist auch nicht überall bekannt.

Der erste Eindruck am Checkpoint ist in dem Moment der entscheidende. Ein simples Tourist / germany Schild mit bundesdeutscher Flagge dürfte da viele Unannehmlichkeiten vermeiden helfen.

Benutzeravatar
FM130D7FA
Überholer
Beiträge: 261
Registriert: 2016-08-30 22:20:35

Re: Schild "Tourist" anbringen

#51 Beitrag von FM130D7FA » 2023-01-22 18:12:45

Moin zusammen,
ich habe da gerade das Bild dieses massiven, mattschwarzen, vierachsigen MAN Kat vor Augen.
https://www.youtube.com/watch?v=jfFDqDAA16I
Das Auto macht den optischen und akustischen Eindruck eines Kommandofahrzeuges invasionsbereiter Söldnertruppen :eek: .
Tourist ist da auch vorne drangemalt, aber ob das hilft, in der Dämmerung Misverständnisse zu vermeiden :joke:

Gruß
Henning
Wer alles weiß, hat keine Ahnung! (Horst Evers)

Benutzeravatar
Joerg aus Kiel
LKW-Fotografierer
Beiträge: 101
Registriert: 2022-06-02 19:48:47
Wohnort: Kiel

Re: Schild "Tourist" anbringen

#52 Beitrag von Joerg aus Kiel » 2023-01-22 18:26:39

Keine Angst, Petra nimmt das ganz alleine locker mit ner Hundertschaft auf…und wenn sie alle Lampen einschaltet ist es heller als im Fußballstadion bei Flutlicht 🤣
Gruß
Jörg aus Kiel

Strom
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2023-01-12 13:52:12

Re: Schild "Tourist" anbringen

#53 Beitrag von Strom » 2023-01-22 20:16:20

Moin.

Das ist zwar eher eine Nebenbaustelle, aber Fzg-Wahl, Farbe und Design machen auch sehr viel aus.
Beim KAT kannste Prilblumen und Quietscheentchen draufkleben, das Auto ansich ist halt ein aggresiv aussehender Militärlaster, während man mit nem Kurzhauber oder Düdo eine viel größere Narrenfreiheit hat.
Und wie auch schon geschrieben, kommt es auch drauf an, wer hinterm Steuer sitzt und welche Vibes ausgehen.
Bei Polizeikontrollen hab ich auch schon in Läufe geschaut, schlechte Laune, ein daraus reultierendes aggresives Auftreten, dunkler Kleidungsstil (oder auch mal Military-Look) und die Mär vom Freund und Helfer endet in einer wortreichen Auseinandersetzung und aller erdenklichen Kontrollmöglichkeiten.
Ich bin da also eher wie ein KAT :totlach:
Der erste Eindruck am Checkpoint ist in dem Moment der entscheidende. Ein simples Tourist / germany Schild mit bundesdeutscher Flagge dürfte da viele Unannehmlichkeiten vermeiden helfen.
Wobei es schon helfen würde zu wissen,WELCHE Aufschrift/Sybolik wirklich grad hilft.
Da, wo Deutsche nicht so hoch im Kurs stehen, macht es mehr Sinn, den Ball flach zu halten.
Deshalb würde ich auch nix fix aufs Auto malen/kleben, sondern ein mobiles Schild bevorzugen.

Aber ich würde gerne mehr von Erfahrungen entsprechend gekennzeichneter Autos lesen, vielleicht fügen sich ja im Groben die Erfahrungen zu etwas zusammen, das man als länderspezifische Empfehlung weitergeben kann.

Z.B: In Land xy lieber Unsichtbar bleiben, im Land yx hilft eine Kennzeichnung Tourist/Reisender/Deutscher(oder eben anderer Nationalitäten) ungemein.
Keine Ahnung, wie motiviert man sein muss, um die bisher geschilderten Erfahrung zusamennzufassen, ich bins leider nicht :(

Gruß
Michael
Gedankensprünge + fehlerhafte Grammatik, Interpunktion und Groß-/Kleinschreibung sind sorgfältig eingefügt und Bestandteil dieses Posts.

Benutzeravatar
rennmaus
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2022-01-26 11:48:37

Re: Schild "Tourist" anbringen

#54 Beitrag von rennmaus » 2023-01-25 10:58:33

also, so ganz die Lösung haben wir hier noch nicht gefunden? :search: :frust:
Ich hab sie, sollte IMMER und ÜBERALL klappen :joke:
20230125_090419r.jpg
Aber bitte auch authentisch rüberkommen bei eventuellen Kontakten :blume:

NB: Hab einen sehr gestrengen Zöllner Argentinien-Chile mal nem Test unterzogen:
Bei Rückgabe der Pässe ihm erklärt, dass er den Borderpolice-Test nicht bestanden habe.
Grimmiges, fragendes Gucken ...
"You didn't recognise, that today is Martinas 50th birthday"
"what did you expect, a hug?"
Und alles haben gelacht ...
Dateianhänge
20230125_090419r.jpg
Grüße von Martina und Harald aus Kendenich am Dom
---
rennmaus ist noch der alte Name vom A2, die "Kleine grüne Schnecke" (MB 609D) rennt weniger, sieht dafür mehr durch die große Scheibe.
Und mit den Zwillingsreifen ist sie zumindest 4-Wheel, wenn auch kein Allrad, mehr hier: https://freiinderwelt.home.blog/

Benutzeravatar
DocZero
LKW-Fotografierer
Beiträge: 125
Registriert: 2022-06-15 0:24:47

Re: Schild "Tourist" anbringen

#55 Beitrag von DocZero » 2023-01-25 20:37:32

Strom hat geschrieben:
2023-01-22 20:16:20

Wobei es schon helfen würde zu wissen,WELCHE Aufschrift/Sybolik wirklich grad hilft.
Da, wo Deutsche nicht so hoch im Kurs stehen, macht es mehr Sinn, den Ball flach zu halten.

Z.B: In Land xy lieber Unsichtbar bleiben, im Land yx hilft eine Kennzeichnung Tourist/Reisender/Deutscher(oder eben anderer Nationalitäten) ungemein.
Hä ? In welchem Land soll es denn deiner Meinung nach erforderlich sein, sich als Deutscher zu tarnen ? Vermute ich richtig, dass du über eher wenig Auslandserfahrung verfügst ? Ist ja keine Schande. Bei mir freuen sich die Leute durchweg, egal wo ich unterwegs bin.

In Europa ist die Ausschilderung vom LKW glaub ich egal, aber in Ländern mit Checkpoints (naher Osten) halte ich das für ziemlich sinnvoll. Deutschlandflagge + Bayern Munchen Aufkleber auch. Irgendwas über Fußball wissen, immer gut. Kommt aber auch auf das Fahrzeug an. Ein alter Mercedes oder MAN Rundhauber mit Kulleraugen kommt meiner Erfahrung nach sympathischer rüber als ein KAT, Steyr die sehen erst Mal etwas fies und gewaltig aus.

Strom
infiziert
Beiträge: 38
Registriert: 2023-01-12 13:52:12

Re: Schild "Tourist" anbringen

#56 Beitrag von Strom » 2023-01-26 1:39:12

Moin.
Auslandserfahrungen ... doch, schon.
Fernreisen ausserhalb Europas leider nicht, obwohl die Sahara schon seit meiner Jugend auf der Wuschliste steht.

Deshalb FRAGE ich ja auch, ob es nicht mehr Sinn macht, ab und an den Ball flach zu halten, die Nebenbaustelle mit dem Fahrzeug und der persönlichen Aussenwirkung, naja, siehe oben ...

Gruß
Michael
Gedankensprünge + fehlerhafte Grammatik, Interpunktion und Groß-/Kleinschreibung sind sorgfältig eingefügt und Bestandteil dieses Posts.

Benutzeravatar
LutzB
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7607
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Schild "Tourist" anbringen

#57 Beitrag von LutzB » 2023-01-26 10:57:01

DocZero hat geschrieben:
2023-01-25 20:37:32
...........Bayern Munchen Aufkleber auch.
Ihr könnt mir ja vieles auf's Auto bappen, aber auch ich hab' da meine Grenzen!

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
DocZero
LKW-Fotografierer
Beiträge: 125
Registriert: 2022-06-15 0:24:47

Re: Schild "Tourist" anbringen

#58 Beitrag von DocZero » 2023-01-26 12:31:10

Strom hat geschrieben:
2023-01-26 1:39:12

Auslandserfahrungen ... doch, schon.
Fernreisen ausserhalb Europas leider nicht, obwohl die Sahara schon seit meiner Jugend auf der Wuschliste steht.
Deshalb FRAGE ich ja auch, ob es nicht mehr Sinn macht, ab und an den Ball flach zu halten, die Nebenbaustelle mit dem Fahrzeug und der persönlichen Aussenwirkung, naja, siehe oben ...
Da siehst zu viel zu verklemmt, das Ansehen der Deutschen ist im Ausland recht gut. Dabei kann ich natürlich nur für mich und meine Erfahrung sprechen. Fleissig, ehrlich, zuverlässig, gut organisiert, reiselustig, gute Handwerker + Mechaniker, Fussballnation - das aktuell natürlich mich Kratzern. Allein dass diese Diskussion um ein Schild geführt wird, daher penible Details, könnte man als typisch Deutsch bezeichnen. Ist nicht unbedingt negativ gemeint.

Benutzeravatar
Integra
abgefahren
Beiträge: 1331
Registriert: 2019-08-09 6:56:46
Wohnort: Hamburg

Re: Schild "Tourist" anbringen

#59 Beitrag von Integra » 2023-01-26 20:55:00

LutzB hat geschrieben:
2023-01-26 10:57:01
DocZero hat geschrieben:
2023-01-25 20:37:32
...........Bayern Munchen Aufkleber auch.
Ihr könnt mir ja vieles auf's Auto bappen, aber auch ich hab' da meine Grenzen!

Lutz
…aber mit einem Aufkleber von der GROMOKA kommste wahrscheinlich auch nicht weiter :ninja:

:joke:

Hähähähä…

Martin
Grüße Martin

Am Anfang war das Wort am.
————————————-
Watt mutt, datt mutt.

Benutzeravatar
LutzB
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7607
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Schild "Tourist" anbringen

#60 Beitrag von LutzB » 2023-01-26 21:02:24

Integra hat geschrieben:
2023-01-26 20:55:00
…aber mit einem Aufkleber von der GROMOKA kommste wahrscheinlich auch nicht weiter :ninja:
:joke:
Hähähähä…
:sick:
Ich lebe zwar seit nunmehr 53 Jahren im Rheinland*, aber mit dem Kram konnte und werde ich mich nie anfreunden.

Lutz
*wurde aber nie meine Heimat
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Antworten