Fahrgestellnummer bei Mercedes-Benz Kurzhaubern

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12863
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Fahrgestellnummer bei Mercedes-Benz Kurzhaubern

#1 Beitrag von Pirx » 2020-09-09 11:05:43

Hallo Forum!

Es gibt immer wieder Anfragen von Kurzhauber-Besitzern, daß die Fahrgestellnummer am Rahmen bzw. in den Fahrzeugpapieren nicht mit der Fahrgestellnummer in der (speziell für dieses Fahrzeug angeforderten) Datenkarte übereinstimmt. Normalerweise unterscheiden sich die beiden Fahrgestellnummern in der 11. Stelle (wenn man den Weltherstellercode "WDB" mitzählt). Es war sehr schwierig, den Grund dafür herauszufinden. Letztendlich ist es mir aber gelungen:

Bei der Fahrgestellnummer (Fahrzeugidentifaktionsnummer/FIN) unterscheidet Mercedes-Benz in eine "interne FIN/MB-FIN" und eine "externe FIN"!

Die externe FIN ist durch gesetzliche Vorgaben begründet und wird am Rahmen eingeschlagen und in den Fahrzeugpapieren eingetragen. Die 11. Stelle gibt hier nicht die Aufbauart an, sondern gesetzlich vorgeschriebene Informationen (z.B. Herstellerwerk).

Die interne FIN wird für Sevicezwecke (Reparatur, Ersatzteile) benötigt. Sie erscheint in der Datenkarte, im Ersatzteilsystem und in weiteren, MB-internen Systemen. Hier gibt die 11. Stelle die Aufbauart an, wie im Bild beschrieben.

Pirx

Fahrgestellnummer_Kurzhauber.JPG
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
MichaelW
Kampfschrauber
Beiträge: 545
Registriert: 2006-10-03 10:49:56
Wohnort: Herchweiler
Kontaktdaten:

Re: Fahrgestellnummer bei Mercedes-Benz Kurzhaubern

#2 Beitrag von MichaelW » 2020-09-15 7:50:42

Hallo,

Deine Angaben sind nicht ganz vollständig. Ich empfehle die Broschüre "Fahrzeug-Datenkarten" Nr. 64 50 14 103 0 des zentralen Ersatzteilwesens ZEW/FS. Ich schätze die mal auf Mitte der 80er Jahre, steht leider kein Datum drin. Darin ist auf über 90 Seiten das genau erklärt, vom PKW über LKW, Unimog, Bus bis zum Industriemotor. Die 11. Stelle hast du soweit schon richtig beschrieben, jedoch ist dort eine 0 für Fahrzeuge bis 999999, ab einer Million steht dort eine 4. Passt auch zu unserem Feuerwehr Kurzhauber von 1981/82, der hat da eine 4. Da dürfte eben die Million schon überschritten gewesen sein. Wie dann allerdings bei Fahrzeugen über 1 Mio noch die Unterscheidung der Aufbauten erfolgt ist, geht da aber auch nicht draus hervor.
Ich hatte die Thematik schonmal in der Unimog-Community aufgegriffen und dargestellt, nachdem da die wildesten Spekulationen über die Bedeutung dieser Stelle in der FIN aufgetaucht waren. Die Broschüre hatte ich mal auf einem Unimog-Teilemarkt von einem Daimler-Mitarbeiter erstanden. Bei PKW oder anderen Fahrzeugtypen hat die Stelle übrigens andere Bedeutungen, bei LKW gilt das aber wie hier gesagt generell, nicht nur für Kurzhauber.

Gruß,
Michael
Hauptsache Allrad und 6-Zylinder Diesel-Direkteinspritzer...
Feuerwehr: MB LAF 911 B, Ziegler TLF8/24, Bj. 82
Privat: MB Unimog 406.121, Bj. 70, MB Unimog 403.123, Bj. 83, MB Unimog 435.115 (1300L, BW-SanKoffer), Bj. 88, Audi SQ5, Bj. 16

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12863
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Fahrgestellnummer bei Mercedes-Benz Kurzhaubern

#3 Beitrag von Pirx » 2020-09-15 8:43:44

Hallo Michael!

Vorsicht, das System der Bedeutung der 11. Stelle hat mehrfach gewechselt! Was ich hier beschrieben habe gilt wirklich nur für LKW (nicht PKW, Unimog, ...) VOR 1980!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
MichaelW
Kampfschrauber
Beiträge: 545
Registriert: 2006-10-03 10:49:56
Wohnort: Herchweiler
Kontaktdaten:

Re: Fahrgestellnummer bei Mercedes-Benz Kurzhaubern

#4 Beitrag von MichaelW » 2020-09-15 9:21:49

Hallo Pirx,

in der beschriebenen Broschüre sind die mehrfach geänderten Datenkarten in ihren unterschiedlichen Varianten, die es über die Jahre gab, aufgeführt, getrennt nach PKW, LKW, Transporter, Bus, Unimog, MBtrac, Industriemotoren. Auch die genannte 11. Stelle ist natürlich getrennt für die vorgenannten Bereiche aufgeführt. Das mit der "4" nach mehr als 1 Mio Fahrzeuge kann ja durchaus erst nach 1980 akut geworden sein und daher in deiner Auflistung fehlen (und ist da auch nur für LKW aufgeführt). Der Rest passt ja anscheinend auch zu deinen aufgeführten Beschreibung.

Gruß,
Michael
Hauptsache Allrad und 6-Zylinder Diesel-Direkteinspritzer...
Feuerwehr: MB LAF 911 B, Ziegler TLF8/24, Bj. 82
Privat: MB Unimog 406.121, Bj. 70, MB Unimog 403.123, Bj. 83, MB Unimog 435.115 (1300L, BW-SanKoffer), Bj. 88, Audi SQ5, Bj. 16

Antworten