gusseisen kleben?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
m4k1
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-01-12 12:56:42

gusseisen kleben?

#1 Beitrag von m4k1 » 2019-01-12 13:06:38

guten tag
ich habe folgendes problem: bei meinem neuen gusseisen topf ist beim transport einer der griffe ausgebrochen. da er gebraucht gekauft wurde bleibt mir nur die reparatur.
kann man sowas kleben? wenn ja, mit was? das ganze ist nicht nur ästhetisch, sondern muss auch hitze und last aushalten. topf + inhalt können schon 10kg wiegen.
grüße und dank
Dateianhänge
IMG_0833.JPG

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6515
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: gusseisen kleben?

#2 Beitrag von OliverM » 2019-01-12 13:17:41

Ich denke daß schweißen eine Möglichkeit ist . Das sowas geklebt auf Dauer hält glaube ich nicht .

Gruß

Oliver
Zuletzt geändert von OliverM am 2019-01-12 13:31:04, insgesamt 1-mal geändert.
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

RalfPetersen
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: gusseisen kleben?

#3 Beitrag von RalfPetersen » 2019-01-12 13:26:33

Hallo ,

schönen Edelstahlgriff kaufen und anschrauben.Alternativ mit Autogen schweißen versuchen.Denke ,alle anderen Schweißarten halten nicht.

Gruß Ralf

m4k1
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-01-12 12:56:42

Re: gusseisen kleben?

#4 Beitrag von m4k1 » 2019-01-12 13:30:44

ich dachte schweißen ist in so einem fall eine schlechte option?
ich habe das hier entdeckt...bis 230° fest https://www.ottozeus.de/3m-scotch-weld-dp-760-ep.html

RalfPetersen
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: gusseisen kleben?

#5 Beitrag von RalfPetersen » 2019-01-12 13:33:36

Hallo,

wenn ich Guss schweißen soll,probier ich verschiedene Schweißverfahren aus.Wenn ich einen schweißbaren habe ,geht das auch.

Gruß Ralf

Nimrod
Schrauber
Beiträge: 399
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: gusseisen kleben?

#6 Beitrag von Nimrod » 2019-01-12 13:38:39

Zum Kleben wird die Fläche zu klein sein. Außerdem würde ich nicht wollen, daß Lebensmittel mit dem Klebstoff (auch ausgehärtet) in Kontakt kommen. Immerhin soll das ja ein Topf zum Kochen sein?

Vorwärmen und mit Gußelektroden schweißen (lassen) dürfte das einzig dauerhafte sein.
LG
Harald

m4k1
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-01-12 12:56:42

Re: gusseisen kleben?

#7 Beitrag von m4k1 » 2019-01-12 13:55:10

danke...habs mir schon gedacht

Petrov_kamensk
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2015-09-14 7:28:09
Wohnort: Russland, Kamensk-Uralsky

Re: gusseisen kleben?

#8 Beitrag von Petrov_kamensk » 2019-01-12 15:47:31

nach der Form zu urteilen, befindet sich eine Beschichtung auf dem Gusseisen,
Beim Schweißen wird es beschädigt.
Kein Klebstoff an einem solchen Ort funktioniert.

Meine Meinung ist, es wegzuwerfen.

Kilian
Schlammschipper
Beiträge: 496
Registriert: 2013-08-30 7:49:07

Re: gusseisen kleben?

#9 Beitrag von Kilian » 2019-01-12 17:04:47

M. E. ebenfalls ein Fall für die Tonne. Traurig und unnötig, weil offensichtlich völlig ungenügend verpackt. Auch wenn gebraucht - das Versandrisiko trägt normalerweise der Versender, schließlich ist er für Verpackung und Auswahl des Transportweges verantwortlich.
Freundliche Grüße
Kilian

Gogomobil
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: gusseisen kleben?

#10 Beitrag von Gogomobil » 2019-01-12 17:52:45

Sollte man sowohl hartlöten als auch schweißen können. Kleben geht nicht. Gußeisen ist nicht beschichtet! das sind eingebrannte "Fettreste" = Patina und die müssen als Antihaftschicht sein, son Teil ob Topf oder Pfanne muss sogar vor Erstgebrauch mit Öl/Fett eingebrannt werden.
Heißt hier egal was die Oberfläche rund um den Bruch sollte per Flex oder Sandstahlen gereinigt werden, nur metallisch blank hält der Zusatz auf dem Eisen.
Geschweißt wird entweder per Elektrode mit Reinnickel oder hochnickelhalteigen Elektroden (siehe Bucht) oder bei WIG /autogen schwören manche auch auf alte Kolbenringe als Zusatzmaterial. Beim schweißen sollte der Bruch angeschliffen werden so dass eine V-Nut entsteht. Gaaanz wichtig vorwärmen. schweißen stückweise und dann abhämmern und langsam in alten Tüchern verpackt, so man hat/kann im Ofen etc abkühlen lassen das vermindert die Spannungen im Material. Deswegen auch Nickel, das ist sozusagen elastisch und gibt ohne Riss nach, normale Elektroden da reißt das wieder.
Da es hier nicht so belastet ist könnte es auch mit lebensmitteltauglichem Hartlot, Silberlot gehen, müsste man mal testen ob das den Guß benetzt, wenn ja ohne V- Anschliff versuchen zu löten. Aber auch hier vorwärmen und langsaaaam abkühlen.
Kleben tut nicht, definitiv dann gerade mal ums an die Wand zu hängen - maximal und am besten am anderen Griff!
Einfach mal umhören obs Zylinderkopfinstandsetzungen in der Nähe gibt, die können es oder kennen jemanden der auch Guß wieder fügen kann oder nen alten Schlosser.

Gruß andi

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 202
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: gusseisen kleben?

#11 Beitrag von vm+flinux » 2019-01-12 18:00:31

Moin, Guss schweissen (je nach Material) ist i.d.R. problematisch, wenn auch nicht unmöglich. Dazu kannst Du Dich bei den Zerspanern https://forum.zerspanungsbude.net/ ausführlich informieren - die wissen, wie das geht. Allgemein wird wohl Hartlöten empfohlen (wäre auch meine Wahl, da Klebstoffe und Wärme meist nicht richtig zusammenpassen und ein Topf sicher warm wird ...)

Gruß, Volker
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

m4k1
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-01-12 12:56:42

Re: gusseisen kleben?

#12 Beitrag von m4k1 » 2019-01-12 18:32:17

Ja ist wirklich ärgerlich. Der topf ist zwar second hand, aber unbenutzt. Er ist schwarz emailiert...ich denke ein schweißen oder löten wird die emailierung großflächiger beschädigen.
Ja schade drum. Entweder so benutzen, oder wirklich weg damit. Die verkäuferin von der ich den topf über ebay kleinanzeigen gekauft habe ist nichtmehr erreichbar. Sympatisch!

Benutzeravatar
Frieland
Kampfschrauber
Beiträge: 531
Registriert: 2014-01-17 19:25:38
Wohnort: Münsterland

Re: gusseisen kleben?

#13 Beitrag von Frieland » 2019-01-12 19:16:27

Den Topf abdrehen, oder abflexen so dass er etwas kleiner bzw flacher wird. Sozusagen kürzen bis unter die Bruchkante. Dann zwei neue schraubgriffe befestigen. So müsste der Topf doch wieder einwandfrei funktionieren, hätte nur etwas weniger Fassungsvermögen.

Gruss, Fabian

Kilian
Schlammschipper
Beiträge: 496
Registriert: 2013-08-30 7:49:07

Re: gusseisen kleben?

#14 Beitrag von Kilian » 2019-01-12 21:02:04

Gute Idee! Wenn der tatsächlich Emailiert/Keramikbeschichtet ist dürfte abdrehen schwierig sein, aber sauber abflexen mit der 0,8er Edelstahl-Scheibe könnte gehen. Flex dazu passend z.B. 17cm über der Werkbank mit exakt waagerecht ausgerichteter Flexscheibe fest einspannen und dann den Topf auf der Werkbank stehend an der Flex entlangdrehen. So wird der Schnitt 100%ig plan! (Ich hab mir für sowas mal eine kleine Vorrichtung gebaut, die an das Griffloch der Flex angeschraubt wird und dann höhenverstellbar in den Schraubstock gespannt wird. So kann ich sauber größere Rohrdurchmesser abtrennen, falls die nicht mehr in meine Bandsägen passen.)
Freundliche Grüße
Kilian

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3174
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: gusseisen kleben?

#15 Beitrag von Lobo » 2019-01-12 22:58:34

kauf dir was gescheites mit anständig Wandstärke und nicht so ein Pseudo Teil was noch beschichtet ist

https://www.ebay.de/itm/BRATPFANNE-GUSS ... rk:17:pf:0
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

m4k1
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-01-12 12:56:42

Re: gusseisen kleben?

#16 Beitrag von m4k1 » 2019-01-12 23:44:54

Schlechter ratschlag, weil der mir mit meinem problem nicht weiterhilft.
Das ist ausserdem schon was gescheites, ist ein le creuset topf.

Benutzeravatar
Chris_G300DT
abgefahren
Beiträge: 1363
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: gusseisen kleben?

#17 Beitrag von Chris_G300DT » 2019-01-13 0:36:37

Meine Meinung:
Keine Experimente.

Wenn dir der Topf mit kochendem Wasser auf dem Weg zur Spüle (bsp. Nudeln abgießen) über die Beine kippt, hast du ganz schöne Probleme.

Schade drum, aber weg damit.

Gruß
Chris

Bahnhof
Überholer
Beiträge: 293
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: gusseisen kleben?

#18 Beitrag von Bahnhof » 2019-01-13 12:24:41

Dem Karton nach dürfte es ja ein Le creuset Topf sein
Bevor in wegschmeißt, schick Ihn zum Hersteller und schreib noch was blumiges dazu, vielleicht klappt’s ja
Die haben sicherlich B-Ware oder unverkäufliche retouren


Preislich ist das ganze ja auch eine andere Dimension als die verlinkte Pfanne

Gruß

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1182
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: gusseisen kleben?

#19 Beitrag von Bernhard G. » 2019-01-13 12:37:26

m4k1 hat geschrieben:
2019-01-12 13:06:38
das ganze ist nicht nur ästhetisch, sondern muss auch hitze und last aushalten. topf + inhalt können schon 10kg wiegen.
grüße und dank
Auf youtube "welding cast iron" eingeben. Dann wirst du sehen, daß man bestenfalls(!) eine der beiden Forderungen erfüllen kann.

Den windigen Schrott in die Tonne treten. Vermutlich wird er dann nicht mal viel Platz einnehmen, weil er dabei in tausend Scherben zerbricht.

m4k1
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-01-12 12:56:42

Re: gusseisen kleben?

#20 Beitrag von m4k1 » 2019-01-13 12:42:53

Wärs windiger schrott hätte ich das schon lang gemacht, ist es aber nicht

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1182
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: gusseisen kleben?

#21 Beitrag von Bernhard G. » 2019-01-13 13:07:24

Natürlich ist das windiger Schrott. Sonst wär er ja nicht zerbrochen. Man kann sowas auch anständig machen. Siehe Lobos Link.

RalfPetersen
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: gusseisen kleben?

#22 Beitrag von RalfPetersen » 2019-01-13 13:34:26

Hallo,

was machst Du jetzt mit dem Topf?

Gab ja etliche gute Ideen,diesen Topf zu retten.

Gruß Ralf

m4k1
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-01-12 12:56:42

Re: gusseisen kleben?

#23 Beitrag von m4k1 » 2019-01-13 13:36:57

Wieso vergleichst du eine niedrige pfanne mit einem großen, tiefen topf?
Ist auch egal, solche kommentare helfen auf jeden fall null

Hab mich noch nicht entschieden was ich machen werde. Die verkäuferin hat nun doch dpd kontaktiert, mal sehen was dabei rauskommt.
Meiner meinung nach ist die verkäuferin schuld weil sie den topf nicht besser verpackt hat und das paket auch nicht als zerbrechlich markiert hat.

RalfPetersen
Überholer
Beiträge: 243
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: gusseisen kleben?

#24 Beitrag von RalfPetersen » 2019-01-13 13:45:08

Hallo ,

wenn meinst Du mit dem Vergleich?

m4k1 hat geschrieben:
2019-01-13 13:36:57
Wieso vergleichst du eine niedrige pfanne mit einem großen, tiefen topf?
Ist auch egal, solche kommentare helfen auf jeden fall null

Hab mich noch nicht entschieden was ich machen werde. Die verkäuferin hat nun doch dpd kontaktiert, mal sehen was dabei rauskommt.
Meiner meinung nach ist die verkäuferin schuld weil sie den topf nicht besser verpackt hat und das paket auch nicht als zerbrechlich markiert hat.
Gruß Ralf

OliverM
Forumsgeist
Beiträge: 6515
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: gusseisen kleben?

#25 Beitrag von OliverM » 2019-01-13 13:47:01

m4k1 hat geschrieben:
2019-01-13 13:36:57


Hab mich noch nicht entschieden was ich machen werde. Die verkäuferin hat nun doch dpd kontaktiert, mal sehen was dabei rauskommt.
Meiner meinung nach ist die verkäuferin schuld weil sie den topf nicht besser verpackt hat und das paket auch nicht als zerbrechlich markiert hat.
Erfahrungsgemäß ziehen sich die Paketdienste den Schuh nicht an . Sachgerechte, sichere Verpackung liegt im Verantwortungsbereich des Versenders und wenn die äussere Verpackung unbeschädigt angekommen ist liegt der Fehler nicht beim Paketdienst .

Es ist immer wieder Schade , wenn sowas passiert, lässt sich aber nicht immer vermeiden .

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

Bahnhof
Überholer
Beiträge: 293
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: gusseisen kleben?

#26 Beitrag von Bahnhof » 2019-01-13 13:56:29

Vielleicht mit Paypal bezahlt?
Die Entscheiden auch immer gern zu Gunsten des Käufers wenn man reklamiert

Wenn die Verpackung einfach nur Originalkarton und Packpapier war, dann trifft das Versandunternehmen meiner Meinung nach auch keine Schuld.

Gruß

Bernhard G.
abgefahren
Beiträge: 1182
Registriert: 2006-10-09 19:43:22
Wohnort: Rosenheim

Re: gusseisen kleben?

#27 Beitrag von Bernhard G. » 2019-01-13 13:59:40

Dem Hersteller schreiben, was das soll. Sein Topf übersteht nicht mal den normalen Postversand - Paket war äußerlich unbeschädigt. Das muß wohl ein Materialfehler sein, weil bei dem Preis das nicht normal sein kann, daß man so einen Schrott verhökert. Ein paar Beweisphotos mitschicken. Natürlich nicht in dem Tenor schreiben, sondern verbal weichspülen mit den üblichen Floskeln "schwer enttäuscht", "entspricht sicher nicht Ihren anerkannt hohen Qualitätsstandards" und so weiter. Da solche Anbieter von vollkommen überteuerten Produkten vom Ruf leben (die kaufen garantiert das Zeug für zwofuchzig bei ihrem chinesischer Lieferanten ein), sollte da ein Angebot kommen.

m4k1
neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 2019-01-12 12:56:42

Re: gusseisen kleben?

#28 Beitrag von m4k1 » 2019-01-13 14:06:50

weil ich ihn second hand, aber ungebraucht gekauft habe wird das den hersteller leider wenig interessieren

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 20533
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Oskarshamn, Småland, Schweden

Re: gusseisen kleben?

#29 Beitrag von Ulf H » 2019-01-13 14:14:15

... es ist und bleibt ein Produkt dieses renommierten Markenherstellers ... und in der Regel sind solche Hersteller wie Bernhatd richtig schreibt um ihren Ruf schwerstens besorgt ... also Hersteller anschreiben ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Bahnhof
Überholer
Beiträge: 293
Registriert: 2014-07-28 8:44:53

Re: gusseisen kleben?

#30 Beitrag von Bahnhof » 2019-01-13 14:28:40

Markenhersteller kann man immer anschreiben und nicht nur eine E-Mail, sondern gleich den ganzen Topf mit einem Brief

Schreib die ganze Geschichte rein, secondhand gekauft, dann im Allrad-lkw Forum um Rat bei der Reparatur gefragt und dort den Rat bekommen sich an den Hersteller zu wenden

Einfach ignorieren werden Sie dich nicht

Gruß

Antworten