Kann man / darf man den Rahmen schweißen?

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Hydraulicus
Schlammschipper
Beiträge: 414
Registriert: 2010-12-22 14:07:37
Wohnort: Hamburch

Kann man / darf man den Rahmen schweißen?

#1 Beitrag von Hydraulicus » 2011-01-20 16:29:33

Hallo Leute, es handelt sich um einen Jeep Wrangler, also keinen LKW, aber das Problem ist ja identisch u. sicher kennt ihr euch damit aus. Ich könne einen Jeep kaufen, bei dem der Rahmen gebrochen ist. Kann man das im Sinne von offizieller Tüv-Abnahme etc. schweißen oder ist das ein Totalschaden? Ich hatte das mal bei meinem Patrol u. habe ihn damals verschrottet. Den Jeep kann man ja relativ schnell nackig machen, daher könnte es auch aus wirtschaftlicher Sicht eventuell gehen???
Danke für Eure Hilfe & Grüße Felix

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3644
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von Lassie » 2011-01-20 16:58:24

Hallo Hydraulicus,

meines Wissens (... keine Garantie!) darf nur ein Schweissfachmann mit entsprechender Genehmigung am Rahmen herumschweissen. Aber erlaubt ist es per se schon - sonst würden ja die ganzen Rahmenänderungen und Radstandsverlängerungen hier im Forum nicht gehen.

Viele Grüsse,
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Mike
abgefahren
Beiträge: 1289
Registriert: 2006-10-03 20:32:25
Wohnort: 92700 Kaltenbrunn

#3 Beitrag von Mike » 2011-01-20 18:01:58

Hallo,
wo steht geschrieben das dass ein Schweißfachmann machen muss?
Gruß
der Mike

Benutzeravatar
yoeddy2
abgefahren
Beiträge: 2760
Registriert: 2006-12-20 14:19:37
Wohnort: Im Unimog S 404.1

#4 Beitrag von yoeddy2 » 2011-01-20 18:06:00

Hallo,
Wieso muss das ein ausgewiesener Fachmann sein .....in der Landy Gemeinde ..wird z.b. ständig an d. rahmen Geschweisst ..z.b. Neue Hecktraversse und Neuer Rahmenkopf ect. auch von Hobbyschraubern ....und das geht auch über d. Tüv ohne Beanstandung ...wenn Sauber und Ordentlich Geschweisst !!

LG Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

x-molich
Kampfschrauber
Beiträge: 571
Registriert: 2009-05-08 12:42:55

#5 Beitrag von x-molich » 2011-01-20 19:45:14

Hi,

beim Landy fällt es vielleicht einfach nicht auf, weil der Rahmen im Originalzustand schon geschweißt ist. Zumindest habe ich mal eine Neuanfertigung gesehen und die sah so aus, als wäre der Kasten aus einzelnen Blechen geschweißt.

Grüße

Sascha
Umwege erhöhen die Ortskenntnis

Benutzeravatar
dave2u
Überholer
Beiträge: 295
Registriert: 2009-02-26 15:15:00
Wohnort: 82178 Puchheim

#6 Beitrag von dave2u » 2011-01-20 20:15:12

x-molich hat geschrieben:Hi,

beim Landy fällt es vielleicht einfach nicht auf, weil der Rahmen im Originalzustand schon geschweißt ist. Zumindest habe ich mal eine Neuanfertigung gesehen und die sah so aus, als wäre der Kasten aus einzelnen Blechen geschweißt.

Grüße

Sascha
also man sieht schon sofort ob etwas geschweisst oder geprutzelt ist :lol: :lol:
Loch an Loch geschweisst fällt übrigens auch auf :lol: :lol:

Im Klartext, wer sich ans Schweissgerät traut, braucht i.d.R. keine Angst haben.
Kalte "Lötstellen", die brechen könnten, gibt es ja da nicht.

Benutzeravatar
unknow74
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2009-12-25 20:20:50
Wohnort: Ringleben

#7 Beitrag von unknow74 » 2011-01-20 20:27:51

...also wenn der Jeep-Rahmen gebrochen ist, hat der Verursacher damit schon ordentlich Unfug getrieben! :eek:

Meinen ollen CJ5 aus '81 hatte ich komplett auseinander, ne Bahnschiene ist nen Scheiß dagegen so massiv war der! Beim Wrangler wurde zwar ein bissel am Rahmen was geändert, aber eigentlich nicht in Richtung "wenigerunkaputtbar" - das Problem wurde ja erst Anfang der '70er mit AMC und den großen Motoren aus der Welt geschafft.
MfG Chrischan

Hydraulicus
Schlammschipper
Beiträge: 414
Registriert: 2010-12-22 14:07:37
Wohnort: Hamburch

#8 Beitrag von Hydraulicus » 2011-01-20 22:12:27

...da muss ich dir leider widersprechen. Der Vorbesitzer ist ein Opi-Kollege von mir, der mit Ding nur normal gefahren ist u. ihn vor 100 Jahren neu gekauft hat. Das einzige was der gesehen hat, war mal ein nebelfeuchter Waldweg. Der war auch total überrascht. Soweit ich das beurteilen kann, wird Rostvorsorge bei den Amis nicht großartig betrieben u. die Qualität kann mitunter ganz schön schwanken.....
Grüße

Benutzeravatar
captain T
abgefahren
Beiträge: 1433
Registriert: 2006-10-03 10:20:57
Wohnort: St. Johann

#9 Beitrag von captain T » 2011-01-20 22:39:24

Fachgerecht schweißen ist ok. Wird bei Landies laufend gemacht und der TÜV akzeptierts.

Grüße

Captain T
Behandle die Menschen so wie du von ihnen behandelt werden willst (Die Bibel)

Benutzeravatar
unknow74
süchtig
Beiträge: 665
Registriert: 2009-12-25 20:20:50
Wohnort: Ringleben

#10 Beitrag von unknow74 » 2011-01-20 23:01:55

...also wenn der aufgrund fehlender Rostvorsorge gebrochen ist, würde ich mir den Rahmen GAAAANZ genau von innen anschauen (billige USB-Kameras gibts bei Conrad für nen Fuffi - mit 11er Kopf, die für 30,- haben einen 14er-Kopf) und nachsehen, wo er das nächste Mal bricht oder besser reißt?!

Wo genau hat's den Rahmen denn erwischt?
MfG Chrischan

Benutzeravatar
norge
neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 2007-04-04 18:39:16
Wohnort: Potsdam

#11 Beitrag von norge » 2011-01-21 20:43:16

Beim Lkw gibt es eine Aufbaurichtline die vor schreibt wie man einen Rahmen schweißt und verstärkt .Ich weiß nicht ob es bei deine Wagen so was gibt .Ich würde den Rahmen mit Rot/Weiß Verfahren auf Risse unter suchen und mit Feinkorn Elektroden steigend schweißen , glatt schleifen und den nicht drüber reden .Wenn es gut geschweißt wird dann hält es auch .Ein Schweißfachman
beurteilt und wählt schweißverfahren aus darüber ist der Schweißingenieur und die Leute die schweißen heißen man Schweißer.

Antworten