island - gaesavatnaleid/schwemmland

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
stefan 1017
abgefahren
Beiträge: 1183
Registriert: 2007-09-18 20:07:28
Wohnort: 71282 hemmingen

island - gaesavatnaleid/schwemmland

#1 Beitrag von stefan 1017 » 2010-02-20 18:07:53

letztes jahr wurde hier über die strecke schon mal kontrovers diskutiert - ich finde die strecke einzigartig und würde sie deshalb diesen august (der ja fast schon vor der tür steht...) gern noch einmal fahren (einzig die auffahrt zum urdalhals von der askja kommend ist wirklich übelste plackerei).

ich bin die strecke mal mit dem hano gefahren, allerdings bei ziemlich trockenen verhältnissen, war fahrtechnisch absolut kein problem, gegen ende der strecke hatten wir statt wasser einen sandsturm, da war die orientierung etwas schwierig.

der hano hatte die knallharten conti´s drauf, bei denen man praktisch keinen luftdruck senken konnte - wie gesagt: bei den verhältnissen mit wenig wasserdurchfahrten trotzdem kein problem, das gab´s dann eher bei sandfeldern (wurde immer langsamer bis zu stillstand - dann hieß es eine strecke in der eigenen spur rückwärts und erneut mit schwung weiter fahren).

mein jetziges auto ist etwa die hälfte schwerer, hat dafür ungefähr doppelt so breite reifen, noch dazu einen deutlich größeren durchmesser, so dass das verhältnis des auflagengewichts besser ist, außerdem kann ich den luftdruck reduzieren und habe als zusätzliche hilfe eine hinterachssperre.
also habe ich mit diesem auto bessere (vielleicht so gar deutlich bessere) voraussetzungen, um bei weicheren untergründen vorwärts zu kommen.

langer rede kurzer sinn: ich würde die strecke dieses jahr gern wieder fahren, werde (wenn ich unterwegs sonst niemand treffe, der die gleiche richtung fährt) allein fahren - unter der voraussetzung, dass es nicht übermäßig "durchfeuchtet" ist.
das risiko des einsackens ist eben nie auszuschließen.

daher meine frage, sollte von euch islandfahrern, die vor mir (2. Augustwoche) dort sind, ganz zufälligerweise die strecke fahren, könntet ihr mir ggf. per sms o.ä. einen "straßenzustandsbericht" abgeben?
dann könnte ich mir mit den aktuellen informationen, die man vor ort bekommt, ein verlässliches bild über den untergrund machen (ist es längere zeit eher trocken oder nass gewesen). und entscheiden, ob ich fahre oder nicht.
wäre fein!

gruß
stefan

Benutzeravatar
SvenS
abgefahren
Beiträge: 2134
Registriert: 2006-10-04 9:44:42
Wohnort: Selfoss - Ísland
Kontaktdaten:

#2 Beitrag von SvenS » 2010-02-20 18:33:57

Informiere dich am Besten bei den Hüttenwärtern der Dreki-Hütte und melde dich dort auch ab und dann in Nýdalur wieder zurück.
Wenn´s um Island geht, einfach bei mir fragen.

Benutzeravatar
soenke
Überholer
Beiträge: 232
Registriert: 2008-08-29 10:54:45
Wohnort: Mecklenburg

#3 Beitrag von soenke » 2010-02-21 14:15:26

und investiere in einen elastischen Bergegurt (Hashi Ken 20t optimalster Weise), dann kann Dich auch ein kleiners Fahrzeug notfalls bergen...
http://www.rm-rallye-tec.de/Bergehilfe/ ... hilfe.html
Grüße Sönke

Reisen mit Kayak und Cruiser
J4 mit Hubkabine auf HDJ 80

[url=http://www.landcruiser-club.de][img]http://landcruiser-club.de/dlc-logo.png[/img][/url]

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7294
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

#4 Beitrag von Wombi » 2010-02-21 14:47:37

soenke hat geschrieben:und investiere in einen elastischen Bergegurt (Hashi Ken 20t optimalster Weise), dann kann Dich auch ein kleiners Fahrzeug notfalls bergen...
http://www.rm-rallye-tec.de/Bergehilfe/ ... hilfe.html
Hallo soenke,

Nicht falsch verstehen,..... was soll er mit dem Gurt ???

Gemacht für 5 tonner.... er hat nen 1017er !!!!

Das wäre jetzt praktisch ein todsicherer Ratschlag.......

Bei solchen Sachen sollte man stets das erforderliche Equipment mitführen.
Sicher ist ein kleines Fahrzeug sehr oft... sehr wertvoll.... aber so nen Gurt kauft man in der Regel nur einmal.

Das Leben ist zu wertvoll, um es wegen einer Dummheit zu beenden.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
soenke
Überholer
Beiträge: 232
Registriert: 2008-08-29 10:54:45
Wohnort: Mecklenburg

#5 Beitrag von soenke » 2010-02-21 14:56:37

es funktioniert (solange der LKW nicht einbetoniert ist...)
Grüße Sönke

Reisen mit Kayak und Cruiser
J4 mit Hubkabine auf HDJ 80

[url=http://www.landcruiser-club.de][img]http://landcruiser-club.de/dlc-logo.png[/img][/url]

Benutzeravatar
Der Bootsbauer
süchtig
Beiträge: 898
Registriert: 2009-03-28 14:41:47
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von Der Bootsbauer » 2010-02-21 15:00:40

soenke hat geschrieben:es funktioniert (solange der LKW nicht einbetoniert ist...)
Und nur solange kein großes Fahrzeug vorgespannt wird!
Wenn Du mit Schwung in den Gurt fährst hast Du schnell das 3-4 Fache des Fahrzeuggewichtes auf dem Gurt.

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7294
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

#7 Beitrag von Wombi » 2010-02-21 15:02:07

Absolut, das bestreite ich auch nicht, denn der Jeep wird die 20 to. Bruchlast nicht so schnell herbringen.
Nur ganz schnell hängt ein großes Fahrzeug vorne dran..... und dann... :ninja:

Aber, warum soll ich nen 20 to. Gurt für 240 € kaufen, wenn ich das Kinetische Bergeseil in 15 m Länge !!! in 40 to Bruchlast für 280 € bekomme ???

Das kauft man einmal, und das reicht für alles.

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
soenke
Überholer
Beiträge: 232
Registriert: 2008-08-29 10:54:45
Wohnort: Mecklenburg

#8 Beitrag von soenke » 2010-02-21 15:09:25

Und nur solange kein großes Fahrzeug vorgespannt wird!
genau, so war es gemeint. Geländewagen kommen dort relativ oft am Tag vorbei, schweres Gerät eher nicht.
Wenn man sich nicht erst lange eingräbt durch frustrane Bergeversuche sondern gleich mit dem Gurt den Schwung eines Geländewagen zuführt, hat man gute Chancen auch einen LKW frei zu bekommen.
Wenn man erst lange rumwühlt und gräbt hilft oft gar nichts mehr, so haben wir bei der Bergung eines Toyos der Stunden im Schwemmsand sich eingeschlemmt hatte sogar schon dicke Eisenketten zerbrochen.
...wenn ich das Kinetische Bergeseil in 15 m Länge !!! in 40 to Bruchlast für 280 € bekomme ???


Edit Wombi, das wäre natürlich noch besser, kannte ich aber nicht. Ist es wirkliche ein kinetisches Seil oder hat es nur ~15% elastische Fasern so daß sich das Seil theoretisch ein paar Prozent dehnen kann?? Da würde ich nicht mit Schwung reinfahren wenn ein LKW drann hängt :D
Zuletzt geändert von soenke am 2010-02-21 15:14:48, insgesamt 3-mal geändert.
Grüße Sönke

Reisen mit Kayak und Cruiser
J4 mit Hubkabine auf HDJ 80

[url=http://www.landcruiser-club.de][img]http://landcruiser-club.de/dlc-logo.png[/img][/url]

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7294
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

#9 Beitrag von Wombi » 2010-02-21 15:16:27

Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Benutzeravatar
soenke
Überholer
Beiträge: 232
Registriert: 2008-08-29 10:54:45
Wohnort: Mecklenburg

#10 Beitrag von soenke » 2010-02-21 15:21:49

:unwuerdig:

da braucht man das Mehr an Nutzlast ja wirklich....
Grüße Sönke

Reisen mit Kayak und Cruiser
J4 mit Hubkabine auf HDJ 80

[url=http://www.landcruiser-club.de][img]http://landcruiser-club.de/dlc-logo.png[/img][/url]

Benutzeravatar
Markus-U2050L
Überholer
Beiträge: 244
Registriert: 2008-11-11 11:40:04

#11 Beitrag von Markus-U2050L » 2010-02-23 15:51:53

Hallo Stefan,

die Strecke von der Askja zur Sprengisandur wird oft erst im Juli wieder neu ausgesteckt. Es gibt dort Schneefelder die erst spät schmelzen und die man nicht umfahren kann und ja auch nicht soll.
Aber im August sollte das kein Problem mehr sein. Die Sandur ist nur unter sehr widerigen Umständen gefährlich. Eigentlich nur wenn man nicht in der Nähe der gelben Stecken bleibt und zu nah an den Gletscherrand fährt. Da kann stehen bleiben mit dem Fahrzeug, oder zum Rand laufen gefährlich sein.
Oft ergibt sich die Möglichkeit mit Fahrern von Fahrzeugen zu sprechen, die aus der Gegenrichtung kommen. Auch isländische Touristen MOGs oder MANs fahren diese Strecke. Die stehen dann auch für einen Tag auf dem Askja Campingplatz.

Im August ist man auf dieser Strecke auch bestimmt nicht allein unterwegs.

Bild

Bild

Wir können ja unsere Telefonnummern austauschen.
Sende Dir eine PN.

Gruß
Markus
Zuletzt geändert von Markus-U2050L am 2010-02-23 20:19:25, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5144
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

#12 Beitrag von roman-911 » 2010-02-23 20:15:13

hi Stefan,
hört sich toll an... :wub:

hi Markus,
schaut auch toll aus... :wub:


schneeketten nicht vergessen...!


grüsse roman
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

Benutzeravatar
stefan 1017
abgefahren
Beiträge: 1183
Registriert: 2007-09-18 20:07:28
Wohnort: 71282 hemmingen

#13 Beitrag von stefan 1017 » 2010-02-23 21:26:26

hallo markus,

danke für deine info - den kartenausschnitt hattest du letztes jahr schon mal eingestellt, habe den fred aber nicht mehr gefunden - schön, dass er nun da ist, wo er hingehört :D

hast du nicht lust, mitzufahren? gogolo und die tiroler haben schon mal den zeigefinger gehoben, wenn´s klappt, fahren wir gemeinsam.
dann machen wir eben unser eigenes saverne-treffen :lol:

@roman: ja, das ist toll - ganz island ist toll! (ich will jetzt losfahren!!!)

gruß
stefan

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6807
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

#14 Beitrag von LutzB » 2010-02-23 21:36:31

stefan 1017 hat geschrieben:ich will jetzt losfahren!!!
Ich auch !!!

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Wombi
Forumsgeist
Beiträge: 7294
Registriert: 2006-10-03 19:57:10
Wohnort: südl. München /// zZ. Paraguay
Kontaktdaten:

#15 Beitrag von Wombi » 2010-02-23 21:37:49

Ich will miiiit............ :eek:

Gruß, Wombi
Es ist an der Zeit, die Reste der Welt zu entdecken........

15.4.2013, ab da werden wir uns für seeeehr lange Zeit nicht mehr sehen :-))))

Der Urlaub ohne Stress hat begonnen :-))) www.wombi-on-tour.de

Kummpelchen
süchtig
Beiträge: 824
Registriert: 2006-10-03 14:42:55
Wohnort: 35641 Schöffengrund

#16 Beitrag von Kummpelchen » 2010-02-24 9:46:54

Hallo,
wir sind von Juli bis September in Island. Keine genaue Terminplanung, wann wir wo hin wollen. Der gæsavatnaleið würde mich auch reizen, aber ich sage ganz ehrlich, dass ich mich allein nicht traue. Sollte sich ein Konvoi bilden, wäre ich sicher mit dabei.
Uli

Benutzeravatar
martinaustirol
Schrauber
Beiträge: 357
Registriert: 2009-02-27 9:51:21
Wohnort: 6473

#17 Beitrag von martinaustirol » 2010-02-24 10:41:38

hoi, bei einem konvoi sind wir auf jeden fall auch dabei, ein konvoi von fetten brummern kann was!

ich schlage vor, daß wir einfach einen treffpunkt ausmachen - wer dort ist, fährt mit.
dann kann jeder seinen weg gehen, und ggfs dann eintrudeln. ich schlage mal grob anfang august vor und daß wir von westen her starten.

was meint ihr?

lg martin aus tirol

Benutzeravatar
stefan 1017
abgefahren
Beiträge: 1183
Registriert: 2007-09-18 20:07:28
Wohnort: 71282 hemmingen

#18 Beitrag von stefan 1017 » 2010-02-24 18:06:48

aalso, wir werden am 5.8.10 auf island ankommen, dann dettifoss, myvatn, ev. über aldeyarfoss zur askja, allerdings vorher schlenker zum kverkfjöll, wo wir geschätzt am 10.8.10 (dienstag) +/- 1 tag sein werden (askja) um dann tags darauf beizeit (weniger wasser) die strecke in angriff nehmen wollen - sofern ohne wirkliches risiko befahrbar.

leider haben wir im gegensatz zu den ganzen nicht arbeitenden ( :angel: ) mitgliedern, die sich den ganzen sommer dort rumdrücken können, ein etwas engeres zeitfenster (ironiemodus aus).

das heißt, wenn sich jemand um die zeit dort aufhalten würde, wär´s fantastisch!
wir sollten uns ev. per sms über den jeweiligen standort unterrichten, dann könnten wir uns treffen, wer möchte kann mir ja (per pm) die tel.nr. durchlassen (teilweise habe ich die ja schon)

ich werde die strecke in jedem fall fahren, sofern mir nicht von berufener stelle abgeraten wird.

wär´ schön, wenn das zeitlich bei euch passen würde.

gruß
stefan

Bernd

#19 Beitrag von Bernd » 2010-02-24 22:10:59

Wir werden von Laugafell vermutlich am Donnerstag, den 29.7. in Richtung Askja aufbrechen.
Nehmen aber vermutlich wieder die nördliche Route, da wir hinter uns voraussichtlich noch 8 weitere Fahrzeuge haben werden,
von denen nicht alle für die Süd-Tour geschaffen sind, zumindest nicht ohne unnötige Risiken einzugehen :mellow: .
Vielleicht trifft man sich ja. Wir sind mit der Truppe ja nicht zu übersehen :eek: :D

Kummpelchen
süchtig
Beiträge: 824
Registriert: 2006-10-03 14:42:55
Wohnort: 35641 Schöffengrund

#20 Beitrag von Kummpelchen » 2010-02-25 0:32:48

leider haben wir im gegensatz zu den ganzen nicht arbeitenden ( ) mitgliedern, die sich den ganzen sommer dort rumdrücken können, ein etwas engeres zeitfenster (ironiemodus aus)
lese ich da evtl. ein wenig Neid zwischen den Zeilen heraus?
Muß ich jetzt damit rechnen, sollte ein Konvoi zustande kommen, dass man mich im Treibsand hängen läßt?

Kummpelchen
süchtig
Beiträge: 824
Registriert: 2006-10-03 14:42:55
Wohnort: 35641 Schöffengrund

#21 Beitrag von Kummpelchen » 2010-02-25 0:36:58

leider haben wir im gegensatz zu den ganzen nicht arbeitenden ( ) mitgliedern, die sich den ganzen sommer dort rumdrücken können, ein etwas engeres zeitfenster (ironiemodus aus)
lese ich da evtl. ein wenig Neid zwischen den Zeilen heraus?
Muß ich jetzt damit rechnen, sollte ein Konvoi zustande kommen, dass man mich im Treibsand hängen läßt?

Bild

P.S. Das Hochladen des Bildes hat erst im 2. Anlauf geklappt.

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6807
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

#22 Beitrag von LutzB » 2010-02-25 8:31:16

Kummpelchen hat geschrieben:Muß ich jetzt damit rechnen, sollte ein Konvoi zustande kommen, dass man mich im Treibsand hängen läßt?
Sei man froh wenn's nur der Treibsand ist :D

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Maggi-Fan
süchtig
Beiträge: 977
Registriert: 2007-11-27 23:07:00
Wohnort: Schwelm

#23 Beitrag von Maggi-Fan » 2010-02-25 11:35:14

Hallo Stefan.

zu uns haben die Hüttenwarte in Dreki und Herdubreid übereinstimmend gesagt,

" bitte nur im Konvoi, die Strecke ist gefählich, und es kommt selten jemand vorbei "

Und es ist halt so, wenn was passiert, dann da wo man Allein ist, oder j.w.d.

Wir haben es jedenfalls Allein nicht riskiert, und ein "Mitfahrer" war nicht in Sicht.


Rolf

Benutzeravatar
stefan 1017
abgefahren
Beiträge: 1183
Registriert: 2007-09-18 20:07:28
Wohnort: 71282 hemmingen

#24 Beitrag von stefan 1017 » 2010-02-25 21:30:28

Kummpelchen hat geschrieben:
leider haben wir im gegensatz zu den ganzen nicht arbeitenden ( ) mitgliedern, die sich den ganzen sommer dort rumdrücken können, ein etwas engeres zeitfenster (ironiemodus aus)
lese ich da evtl. ein wenig Neid zwischen den Zeilen heraus?
Muß ich jetzt damit rechnen, sollte ein Konvoi zustande kommen, dass man mich im Treibsand hängen läßt?

nööö, überhaupt gar keinen neid nicht - wer will denn da so lange dort bleiben, vollkommen unverständlich :angel:

wir lassen euch nicht im treibsand stecken, gegen bezahlung machen wir viel :lol: :lol: :lol: (gern auch in naturalien: in bier oder was kräftigeres), wir sind ja nicht so...

nein, schön wenn man zeit hat, gönn´ ich jedem!

gruß
stefan

Benutzeravatar
Volvo73
Überholer
Beiträge: 242
Registriert: 2009-01-11 17:10:45
Wohnort: Leverkusen

#25 Beitrag von Volvo73 » 2010-02-25 21:43:50

Ah erinnerungen :D

http://www.youtube.com/watch?v=skaPrLCMy94

Die ganze Strecke keinen einzigen Wagen gesehen. Mitte August

Viele Grüße,

Ingo
Zuletzt geändert von Volvo73 am 2010-02-25 21:52:13, insgesamt 1-mal geändert.
Helvítis Fokking Fokk!!

Benutzeravatar
stefan 1017
abgefahren
Beiträge: 1183
Registriert: 2007-09-18 20:07:28
Wohnort: 71282 hemmingen

#26 Beitrag von stefan 1017 » 2010-02-25 21:52:03

Maggi-Fan hat geschrieben:Hallo Stefan.

zu uns haben die Hüttenwarte in Dreki und Herdubreid übereinstimmend gesagt,

" bitte nur im Konvoi, die Strecke ist gefählich, und es kommt selten jemand vorbei "
ist ja auch vollkommen richtig, solche hinweise sollte man auch nicht ignorieren.

nur, wenn die verhältnisse so sind, wie damals, ist da überhaupt nichts gefährliches, war eher unspektakulär von der fahrerischen herausforderung her.
kann natürlich zu einem anderen zeitpunkt ganz anders aussehen - daher ist es ja so wichtig, kompetente leute (mehrere) zu fragen um für sich das machbare rauszulesen.
ich will ja kein unnötiges risiko eingehen, das wohl meiner familie und meines liegt mir am herzen, und das auto soll´s auch noch ´ne weile geben.

dennoch möchte ich gerne eine gewisse herausforderung haben (natürlich möglichst mit minimalem risiko), dazu habe ich mein auto - sonst könnte ich mit ´nem golf nach island, da kann man auch einiges ansehen (ist nicht abwertend gemeint).
so kann ich eben die natur und landschaft genießen, ohne dass überall alles überlaufen ist und habe fahrspass, das macht doch unsere art zu reisen aus.

deswegen bin auch schon ganz ungeduldig und erwartungsfroh, weil das auto und ich endlich mal wieder in eine gegend kommt, wo es hingehört!
(hach, ich will immer noch gleich los!)

gruß
stefan

Benutzeravatar
stefan 1017
abgefahren
Beiträge: 1183
Registriert: 2007-09-18 20:07:28
Wohnort: 71282 hemmingen

#27 Beitrag von stefan 1017 » 2010-02-25 21:54:50

Volvo73 hat geschrieben:Ah erinnerungen :D

http://www.youtube.com/watch?v=skaPrLCMy94

Die ganze Strecke keinen einzigen Wagen gesehen. Mitte August

Viele Grüße,

Ingo
mach mich nur fertig! :cool:

gruß
stefan

Benutzeravatar
Gogolo
neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 2009-10-04 16:24:25

#28 Beitrag von Gogolo » 2010-02-26 0:39:28

Also ich habe mal die 2. Augustwoche ab Askja bei mir eingetragen. Meine Handynummer hast du ja, Stefan.


Habe die Ehre

Gogolo
Habe die Ehre

Gogolo
---------------------------------------------------------

Gogolobil - die Freude an der Andersartigkeit

Dieter
Selbstlenker
Beiträge: 171
Registriert: 2006-10-03 10:23:49
Wohnort: Forstern
Kontaktdaten:

#29 Beitrag von Dieter » 2010-02-26 15:00:31

Hallo Stefan
wir sind die Strecke letzten Sommer auch alleine gefahren!
Haben uns vorher bei den Rangern an der Askja erkundet und als er unser Fahrzeug sah meinte er nur "no problem"!
Das Wetter war allerdings auch sehr gut!
Die Route hat mir sehr gut gefallen und ich werde sie bestimmt wieder fahren!
Grüße und einen schönen Islandurlaub
Dieter
Lieber all RAD als kein RAD

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6807
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

#30 Beitrag von LutzB » 2010-02-26 16:25:11

Dieter hat geschrieben:Haben uns vorher bei den Rangern an der Askja erkundet und als er unser Fahrzeug sah meinte er nur "no problem"!
Hallo Dieter,

das Problem ist dabei, dass die Ranger (in unserem Fall Polizisten) unsere Autos sehen und ihnen ALLES zutrauen. Bei unserer ersten Islandreise 1990 führte das dazu, dass wir für die ca. 50km lange Piste über die Arnarvatnsheiði 4 (in Worten vier) Tage gebraucht haben. In Hvammstangi auf dem Campingplatz brauchten wir einen weiteren Tag, um den Hano wieder vom Schlamm, der in allen Öffnungen und Ritzen saß, zu befreien.
Aber, trotz vielen Schimpfens und Fluchens - scheee was doch :D

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Antworten