Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#1 Beitrag von franz_appa » 2019-09-03 22:36:20

Hi Leuts

Ich trage mich mit dem Gedanken einen Fahrradträger für die Anhängerkupplung zu erwerben.
Der soll gar nicht an den Magirus - aber an unseren Vivaro, für Kleintrips :D
3 Räder sollen drauf.

Welcher sollte es sein?
Welcher Hersteller ist "vernünftig" und macht haltbares Zeug für Grobmotoriker wie mich?
Gebraucht oder besser neu?
Worauf ist zu achten?

Was per se schon mal nerven wird ist dann die Hecktüren nicht mehr zu öffnen sind, bei evt Übernachtungen natürlich doof.
Wie schnell ist so'n Dingen abgebaut und nebens Auto gesetzt?
(wohlmöglich mit den Rädern drauf? ist das denkbar? )

Alternativen??

Wundert euch nicht über diese Fragen - ich hatte noch nie so'n Ding, weiß also gar nix darüber :angel:

Daaaanke
Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

KlausU
Selbstlenker
Beiträge: 176
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#2 Beitrag von KlausU » 2019-09-04 8:02:37

Moin,
ich habe seit ein paar Jahren so ein Teil von Atera für 2- 3 Fahrräder, max. Last 68 kg, und bin zufrieden damit. Tut was er soll und hat bisher keine Probleme gemacht. Lässt sich schnell und einfach montieren.
Der kann runtergeklappt werden um die Heckklappe zu öffnen. Abnehmen mit Fahrrädern drauf hab ich noch nicht probiert, wäre mir aber wohl zu schwer und zu unhandlich.
Schau mal bei Youtube nach Atera Strada 3 oder Evo 3, da wird die Bedienung recht gut gezeigt.
Nicht die billigsten aber das Preis- Leistungsverhältnis finde ich ok.
Wenn die Beladung zu wackelig wird einfach noch nen Spanngurt oben über die Klappe/ Tür hängen.
Viele Grüße
Klaus

Flinte21
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2016-05-28 12:00:00

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#3 Beitrag von Flinte21 » 2019-09-04 8:26:33

Bin Thule-Zulieferer und schaue also hinter die Kulissen (Qualität, Konstruktion, Testing, usw.)
Fahre natürlich selbst sämtliche Produkte von Thule.
Kann nur sagen: perfekt, eine Anschaffung fürs Leben.

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3319
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#4 Beitrag von franz_appa » 2019-09-04 8:34:16

Hi
Danke schonmal.

Mit demontieren und nebens Auto legen wenn die Räder drauf sind meinte ich zu zweit.
Für einen alleine sind 2 oder 3 Räder klar: zu unhandlich und zu schwer.
Aber vielleicht geht es zu zweit ??

Abklappbar wird nur was bei einer Heckklappe nützen.
Bei Hecktüren wohl weniger.

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Flinte21
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2016-05-28 12:00:00

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#5 Beitrag von Flinte21 » 2019-09-04 9:08:03

Also die Thule-Träger gehen schon sehr weit runter.
Eventuell soweit, dass Du sogar die Tür aufkriegst.
Das hängt eigentlich weniger vom Träger ab als von der Position der Anhängerkupplung an Deinem Auto.

Ich hatte mal ein ähnliches Problem bei einem T5.
Die Anhängerkupplung saß so hoch, dass der vollständig abgeklappte Fahrradträger immer noch im Weg stand.
Damals konnte ich mir damit helfen, dass ich die Befestigung der Begrenzungsseile woanders neu gebohrt habe - so dass der Träger noch weiter runterklappte als vom Werk vorgesehen. Dann war alles gut.

Ich wohne ziemlich in der Mitte zwischen Bonn und Siegen. Wenn für Dich erreichbar, kannste gern mal vorbeikommen und wir probieren es mit meinem Träger aus.
Oder Du fährtst zu nem Händler und probierst mal n paar aus. Bei Interesse bitte PN.

Flinte21
infiziert
Beiträge: 39
Registriert: 2016-05-28 12:00:00

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#6 Beitrag von Flinte21 » 2019-09-04 9:09:09

Bzgl. "beladenen Fahrradträger mit 2 Mann herunterheben"....

Wie kommst Du an den Klemmhebel, wenn Fahrräder drauf sind?

Techniker50944
neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 2019-07-09 11:11:21

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#7 Beitrag von Techniker50944 » 2019-09-04 10:13:06

Habe mir vor Jahren den gekauft, damals hatte der aber einen anderen Namen:
https://www.amazon.de/EUFAB-11439-Fahrr ... ay&sr=8-10

Ist für zwei Räder, erweiterbar auf 3 Räder, einfach gehalten und klappbar. Und hat auch denn Plöckenpass mit 3 Rädern im Renntempo ausgehalten :joke:

Da beim Caddy der Kofferraumdeckel zu weit ausschwenkt (ist halt senkrecht abfallend) muss ich diesen auch runternehmen. Ist bei einem Rad alleine möglich, ansonsten besser zu zweit...

Benutzeravatar
Der_Sven
infiziert
Beiträge: 74
Registriert: 2019-04-29 16:50:37
Wohnort: Ebersberg

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#8 Beitrag von Der_Sven » 2019-09-04 10:59:50

Hi,

ich habe den Thule G6 929.der ist für drei Räder, wir haben noch die Zusatzschiene für ein 4tes dran.

Ich bin sehr zufrieden.

Er klappt weit runter. bei der V-Klasse ist nicht wirklich viel Platz damit die Klappe auf geht. (Die Räder liegen abgeklappt fast waagerecht).
Aber: er ist nicht wirklich kleinbzw. klappbar. d.h. ohne Räder geht der nicht mal eben in den Kofferraum. Damit muss das Teil entweder rumliegen, oder am Auto bleiben, wenn man z.B. am CP mal ohne die Räder los will.

Grüße,
Sven

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 662
Registriert: 2015-06-22 18:17:05
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#9 Beitrag von Unimuck » 2019-09-04 13:07:17

Hallo Zusammen,
habe mir für den Urlaub im letzten Jahr auch eine Kupplungskugel an den Motorradträger geschraubt.
Daran dann einen "NoName"-Fahradträger montiert. Nach mehreren 1000km über Landstrasse durch Frankreich, Portugal und Spanien hatte ich dann glücklicherweise einen Motorradfahrer hinter mir, welcher mich durch lautstarkes Hupen aufmerksam machte.
Der Träger hatte sich durch die Rüttelpisten im Rohr verbogen und die Fahrräder hingen ca. auf 45 Grad.
Durch abspannen mit Zurrgurten hat es dann bis nach Hause gehalten.
Also es schadet nicht, hier in qualitativ höher wertige Produkte zu investieren.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

Benutzeravatar
Weickenm
süchtig
Beiträge: 853
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau, Weingarten

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#10 Beitrag von Weickenm » 2019-09-04 14:32:38

Moin,

wir haben einen von Thule.
Das Ding haben wir seit ca 2010 und er ist noch immer gut beinand.

Hinter dem 7er lass' ich ihn so 140 km/h mit Rädern fahren, da bleibt er in der Position.
Als ich mit leerem Träger auf der Kupplung auf der linken Spur mal einen Golf Gti hinter mir verordnen musste (immer diese Raser... :joke: ) gingen auch 200-aber halt wie gesagt ohne Räder auf der Kupplung. Die Klemmkraft scheint also zu passen.

Diese lässt sich jedoch durch eine Schraube wunderbar einstellen.

Alleinig montierbar, hängt bei Nichtbenutzung bei den Fahrrädern in der Garage. Bis jetzt hat das Ding nichtmal eine neue Lampe gebraucht :)

Der Träger und die einzelnen Fahrradhalter sind abschließbar. Da die Schlüsselnummer jedoch auf dem Schloss steht wohl nur ein bedingter Schutz...

Das Abklappen reicht selbst für Kombis wunderbar (Vorgänger vom 7er war 'ne E Klasse) und geht auch beladen, man sollte halt den Träger nicht unbedingt in die Seile fallen lassen, wie es sich jedoch mit den Doppelfügeltüren eines Transporters verhält kann ich mangels Transporters (verdammt, unser Fuhrpark weißt Lücken auf :cold: ) funktioniert-wobei, der Düdo meines Bruders wird zeigen ob sich das ausgeht. :angel:

Wenn ich mir einen Träger für die AHK kaufen sollte dann einen von Thule. Gerne auch gebraucht.

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
Panguitch
Schrauber
Beiträge: 300
Registriert: 2013-06-15 13:38:37

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#11 Beitrag von Panguitch » 2019-09-04 22:26:48

Ich habe einen Thule, für 3 Räder mit Erweiterung auf 4. Ist jetz ca. 1,5 HJahre alt.
Zufrieden bin ich nicht gang damit, da der Träger einen wesentlichen Nachteil hat, den aber leider auch alle anderen haben:
GAAAANZ wichtig ist der Abstand der Radschienen.
Heutige MTB's sind breit! Vorne ca. 190mm, hinten ca. 210mm.
Der Abstand der Radschienen ist 190mm. Also zu knapp!!!

Ich stelle die abwechselnd links / rechts rum in den Träger. Dabei berühren sich die Räder leider im Bereich der Achsen!
Verstellen kann man da nichts, nur etwas Pappe / Schaumstoff dazwischenklemmen.

Also: Vorher messen!!!
Grüße
Roland

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2005
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#12 Beitrag von ud68 » 2019-09-05 13:32:42

Mir wäre wichtig (besonders bei abwechselnder Montage auf verschieden AHK): Einstellmöglichkeit der Klenmkraft.
Ansonsten wie so oft
Stabil = nicht kleinfaltbar = passt nicht in Kofferaum
Klappbar = Klein in der Garage = etwas weniger Stabil
your decision
wenn du welche in der engeren Wahl hat, mag download der Bedienungsanleitung dir helfen. Oder ansehen und anfummeln.
Udo

Benutzeravatar
Maggie90-16
neues Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 2017-02-27 13:59:17

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#13 Beitrag von Maggie90-16 » 2019-09-05 13:37:09

Hallo,

ich würde nochmal die Firma Uebler mit ihren Produkten in den Ring werfen.
Meiner Meinung nach sind die Träger sehr gut verarbeitet und auch im Handling schlägt sich der Träger sehr gut.

Ich habe ein Modell für 3 Fahrräder mit Erweiterung für ein viertes Rad und transportiere zwei Ebikes damit.

Gruß Sebastian

Moseltaler
neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: 2019-04-15 21:19:14

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#14 Beitrag von Moseltaler » 2019-10-05 21:35:21

hallo, ja uebler ist super, gerade als version des VW Original Zubehörträgers gekauft. Der EUFAB den ich vorher hatte würde ich nie wieder kaufen

ami
Überholer
Beiträge: 226
Registriert: 2013-07-31 0:30:34

Re: Fahrradträger für Anhängerkupplung - welcher?

#15 Beitrag von ami » 2019-10-05 22:59:36

Uebler habe ich seit 2009, da war er der einzige Träger wo die Heckklappe beim Viano mit Fahrrädern aufging. Seither hat er an der A-Klasse, B-Klasse, E-Klasse, Peugot 407, Honda Civic und Frontera seinen Dienst ohne Probleme getan. Bei zwei E-Rädern ist er an der Belastungsgrenze oder besser, mehr mute ich ihm nicht zu. Mit zwei E-Rädern ist das Abklappen zwar möglich, nur sollte sich keiner im Auto bewegen, denn die Griffe ratschen gut über den Boden. Dreht man die Griffe zur Seite verkratzt man den Rahmen.

Der Träger ist auch bei VW mit einem Preis zu erwerben, der doppelt so hoch ist, wie bei Stahlgruber.

ami

Sry Moseltaler, sollte keine Spitze sein.

Antworten