Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Speichenbruch
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2017-08-22 18:56:53

Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#1 Beitrag von Speichenbruch » 2019-08-22 6:14:20

Hallo zusammen,
ich benötige eine Hebe-/Bilgepumpe für die Dusche da wir einen innenliegenden Grauwassertank haben wollen.
Wie sind hier die Erfahrungen mit der Standfestigkeit von Pumpen? Flügelrad oder Membrane? Wartungsintervalle, Ausfälle,Hersteller?

Würde mich über jede Erfahrung freuen.

Recht herzlichen Dank.

Grüße

Florian

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5708
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#2 Beitrag von Mark86 » 2019-08-22 8:14:47

Flügelradpumpen sind recht empfindlich auf Dreck. Also grade so Sandkörner und so können die Erfahrungsgemäß gar nicht ab. Dazu haben sie eine geringe geodätische Saughöhe (bzw. fast keine), so dass das Duschwasser schon von alleine bis da hin fließen müsste.
Membranpumpe würde ich bevorzugen und so einbauen, dass man schnell dran kommt, zwecks ausbau/reinigung.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Speichenbruch
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2017-08-22 18:56:53

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#3 Beitrag von Speichenbruch » 2019-08-23 6:25:44

Hallo Mark86,
danke für den input.
Hat sonst noch jemand praktisch Erfahrungen gemacht und kann mir mit einem erprobten Hersteller weiter helfen?

Grüße

Florian

Speichenbruch
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2017-08-22 18:56:53

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#4 Beitrag von Speichenbruch » 2019-09-03 19:35:11

Hallo zusammen,

fast 300x gelesen und keine weiteren Kommentare?
Ist eine Hebepumpe so ungewöhnlich?
Ich würde mich wirklich über prakische Erfahrungen freuen.

Grüße

Florian

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5708
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#5 Beitrag von Mark86 » 2019-09-03 19:54:33

Sorry, aber bei meinem Kumpel hat schon die Hackselpumpe für die Toilette im 230.000€ Wohnmobil viel Theater gemacht.
Nach Ulf R. heist es, alles was man einbaut, wird irgendwann undicht. Das kann ich bestätigen und bei dem Thema, was so undicht wird, bin ich froh, dass es nur Frischwasser ist.

Wenn das Auto nicht dauerhaft in arktischen Temperaturen unterwegs ist (ok, dann gehts halt nicht anders) dann häng deine Scheisse unten drunter ^^
Das kriegt man auch bis -20°C gehandelt...

Und wenn du die Temperaturen doch dauerhaft fährst, dann hast du glaube ich andere Themen als nen Abwassertank.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

DanielD
LKW-Fotografierer
Beiträge: 116
Registriert: 2017-01-13 14:55:35
Wohnort: 88339
Kontaktdaten:

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#6 Beitrag von DanielD » 2019-09-03 20:50:04

Für das reine Duschwasser könnte eine Schmiermittelpumpe im Pumpensumpf den Dienst tun.
http://www.oezwerk.de/WebRoot/Store9/Sh ... ATALOG.pdf

Die Dinger stehen Regelmässig im Dreck und pumpen irgendwie. Der Motor ist über dem Tank und die Einheit kann ausgezogen und gereinigt werden.
Was ich gut finde, ist die Tatsache, dass der Pumpenflügel unten rührt und ein Steigrohr eingebaut ist, somit muss der Tank unten keine Löcher haben, sondern darf geschlossen sein. Eine eingeformte Vertiefung (Sumpf) reicht.
Gegen schwappen ist der Motor ja einigermassen gedichtet. Da muss man den Montageflansch genau angucken (!). Manche sind da mit großer Wellendurchführung unterwegs.....hab da schon dichte und offene Varianten gesehen.

Eine Blockade macht in der Regel kein Problem für den Motor, weil der dafür ausgelegt ist.
Einziger Nachteil man braucht 230 V / 50 Hz. Ob ein schlampiger Trapez Wechselrichter den Motor mit 90 Watt antreibt müsste man mal probieren, die 250Watt klasse kostet nicht viel.
Der verlinkte Pumpknecht soll bei 4m Förderhöhe noch um die 40 Liter pro Minute schaffen....

Bin dabei mir eine Außendusche aus dem hier zu bauen: https://www.rotomshop.de/auffangwanne-k ... 175mm.html
Ein Duschzelt drüber und in die gelbe Platte die Schmiermittelpumpe rein, dann kann ich das Duschwasser ins Auto respektive den Abwassertank fördern.
Den Sumpf würde ich innen künstlich durch Einleger erzeugen 60Liter sind mir eh zu viel, aber ich brauche die Fläche von 100x60 cm.
PE lässt sich verkleben und mit ein paar Mäander und einem Sieb müsste der Sand soweit von der Pumpe abzuhalten sein, dass es geht.

Nach Beendigung des Nutzungszeitraums soll der ganze Krempel (Duschzelt) etc in der Wanne unter dem gelben Gitter verpackt werden und dann kann ich die Außendusche sauber aufräumen.....


Gruß Daniel

Nimrod
Schlammschipper
Beiträge: 450
Registriert: 2013-12-09 18:51:16
Wohnort: Bad Saulgau

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#7 Beitrag von Nimrod » 2019-09-03 21:48:16

Zum Abpumpen von Duschwasser nutze ich seit vielen Jahren eine alte Shurflo, die mir mal gebraucht zugelaufen ist. Die hat den typischen Shurflo Filter dran, also ein Siebgewebe. Den Filter muss ich oft reinigen, weil er zugeht. Bei sauberem Filter funktioniert das Abpumpen sehr gut.
Das Problem am Duschwasser sind weniger die groben Partikel, sondern die Haare. Diese neigen an bewegten Teilen zu Knäuelbildung. Selbst einer Zerhackerpumpe von einer Toilette traue ich das auf Dauer nicht zu. Die soll eher weiches Zeug weiter verflüssigen (auch das Papier wird zusammen mit Wasser weich). Ich denke Haare würden sich um den Impeller wickeln und irgendwann ist er fest.
LG
Harald

Speichenbruch
infiziert
Beiträge: 41
Registriert: 2017-08-22 18:56:53

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#8 Beitrag von Speichenbruch » 2019-09-04 7:19:01

Hallo zusammen,

danke für die Anregungen! Die Haare im Duschwasser machen mir auch Sorgen. Zugang zur Pumpe werde ich entsprechend planen.
Membranpumpen scheinen hier aber grundsätzlich unempfindlicher zu sein - zumindest aus dem Bootsbau so mitbekommen.

Danke!

Grüße

Florian

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 956
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#9 Beitrag von peter » 2019-09-04 8:14:35

Servus,

seid 11Jahren ohne Probleme im Einsatz....
https://www.svb.de/de/johnson-pump-memb ... er-16.html

Gibt es in verschiedenen Ausführungen mit Sammler und Niveauschalter.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 956
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#10 Beitrag von peter » 2019-09-04 8:19:06

Eine all in one Lösung. Habe aber keine Erfahrung damit.
https://www.svb.de/de/johnson-pump-dusc ... ystem.html

Ansonsten ist Johnson bzw SPX eine Top Firma.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1294
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#11 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2019-09-04 15:58:40

Bei mir aufm Boot leert das da zuverlässig die Dusche:

https://www.amazon.com/Seaflo-Marine-Sh ... B00GM5U552

(Ist nur ein Beispiellink, ich hab das von nem Bootsausrüster gekauft)
Gruß Alex!

midlifecrisis
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#12 Beitrag von midlifecrisis » 2019-09-05 3:57:48

Rumpelstielzchen hat geschrieben:
2019-09-04 15:58:40
Bei mir aufm Boot leert das da zuverlässig die Dusche:

https://www.amazon.com/Seaflo-Marine-Sh ... B00GM5U552

(Ist nur ein Beispiellink, ich hab das von nem Bootsausrüster gekauft)
Seid wann?
Ich trau dem Ding die eben besagten Haare nicht so wirklich zu.

Ich habe die bei mir auch reingebaut.
Allerdings mit dem Hintergedanken dass ich mir da irgendwann mal was einfallen lassen muss. Wenn meine Sorgen unbegründet sind wäre das toll, dann kann ich einen Punkt auf der Liste "Probleme die dich irgendwann einholen werden" streichen.

Markus

Benutzeravatar
Rumpelstielzchen
abgefahren
Beiträge: 1294
Registriert: 2008-10-10 11:17:04
Wohnort: 70825

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#13 Beitrag von Rumpelstielzchen » 2019-09-05 7:20:36

midlifecrisis hat geschrieben:
2019-09-05 3:57:48

Seid wann?
Ich trau dem Ding die eben besagten Haare nicht so wirklich zu.
Markus

Ich begegne dem Problem damit:
https://www.google.de/search?source=hp& ... 6s-3_HQ2ZA

Bei mir tuts das Setup jetzt seit nem dreiviertel Jahr. Allerdings musste ich die im Sumpf eingebaute Pumpe bereits tauschen, da der Schwimmerschalter hing. Die läßt sich aber ganz einfach ausklipsen und bei Bedarf reinigen. Also eine gute Lösung wie ich finde. Ich habe den Pumpensumpf an meine Bedürfnisse angepaßt, das Luftloch und die Kabeldurchführung mit Silikon abgedichtet und das ganze in eine auf passende Höhe gekürzte Mörtelwanne eingesetzt, damit eventuelles Überlaufen während des Duschens mir nicht die Bilge vollaufen läßt. Da das ganze ja unterm Fußboden verschwindet kein Problem, in nem LKW Koffer wird das aber vermutlich anders aussehen.
IMG_20190416_185224.jpg
Gruß Alex!

midlifecrisis
Überholer
Beiträge: 206
Registriert: 2017-09-10 19:51:07

Re: Hebepumpe - Flügelrad vs Membranpumpe

#14 Beitrag von midlifecrisis » 2019-09-06 2:21:05

Danke für die Information.

Antworten