Frage zur Truma DuoControl CS

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 807
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Frage zur Truma DuoControl CS

#1 Beitrag von Frank_404s » 2019-08-21 10:34:23

Hallo Forum,
ich habe seit ca 4 Jahren die DuoControl CS von Truma im Einsatz.
Das Dingen funktioniert gut.
Ist so eine wie diese hier:
https://www.obelink.de/truma-duocontrol ... gJIGPD_BwE
(Es gibt mittlerweile eine Neuere - diese ist ganz anders.

Ich frage mich nun ob ich mit der Anlage ein Problem habe oder nicht.
Wenn ich mit dem LKW nach Hause komme drehe ich immer die Gasflaschen zu - sämtliche Verbraucher sind dann schon ausgeschaltet / zugedreht.
Die "Statusanzeige" der DuoControl bleit dann erwartungsgemäß noch auf grün (es ist ja überall noch Druck im System.
Binnen 1 - 3 Tagen (unterschiedlich) fällt dann der Druck im System langsam ab - die Statusanzeige wechselt auf rot. Wenn ich dann die Flasche wieder aufdrehe merkt mann, dass die der Schlauch bewegt - der Druck darin wieder ansteigt.
Also funktioniert die Statusanzeige der DuoControl schon einmal.

Es ist kein Gasgeruch vernehmbar, alle zugänglichen Verschraubungen sind unauffällig (Lecksuchspray), die Gasflaschen werden m.E. nicht zu schnell leer. Testweise wurden natürlich auch schon mal alle Absperrhähne innen Verschlossen um "undichte Verbraucher" auszuschließen (vorausgesetzt der Absperrhahn ist nicht zusammen mit dem Verbraucher leicht undicht...)

Der Wohnmobilhändler meines Vertrauens meint dies sei ein normales verhalten.
Der gesunde Menschenverstand sagt dass der Druck im System erhalten bleiben sollte, wenn dies Dicht ist.... Sollte der Druck etwa so schnell durchs Gummi diffundieren?

Meine Frage an Euch:
Wer hat so eine DuoControl und könnte mal meinen test wiederholen, bzw hat das vielleicht schon einmal getan? Wie siehts bei Euch aus?

Vielen Dank schon mal vorab und Grüße,
Frank

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 5664
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#2 Beitrag von Mark86 » 2019-08-21 10:37:09

Es gibt kein dichtes Gassystem.
Die Gassysteme wie auch im Haus haben alle eine konstruktionsbedingte natürliche Leckmenge. Über die zulässige Leckmenge gibt es Vorschriften. Hält man die ein, ist alles gut.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 807
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#3 Beitrag von Frank_404s » 2019-08-21 10:54:44

Hallo,
hast Du so eine DuoControl CS?
Deine Einschätzung ist schon einmal interessant.
Der Vergleich mit einem baugleichen System interessiert mich dennoch...

Die Gasprüfung findet eben nur alle 2 Jahre statt. Den oben beschriebenen Test kann ich jeden Tag machen...

Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Wesermann
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2017-07-15 9:19:23

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#4 Beitrag von Wesermann » 2019-08-21 11:17:39

Moin
Theoretisch dürfte es nicht sein ,das deine Anlage nach 3Tage drucklos ist.Du wirst wahrscheinlich eine kleine Undichtigkeiten haben.Das Etwas Gas nach längerer Zeit wenigen ist ,ist normal,Kälte ,Wärme Ausdehnung,aber nicht drucklos.
Alles mit Seifenlauge ein pinseln und kontrollieren.Meistens sind es so microundichtigkeiten,die bei der normalen Gasprüfung nicht ins Gewicht fallen,da Max nur eine begrenze Zeit geprüft wird.Da kann man nur grobe Undichtigkeiten erkennen.Wenn es eine Fachmännische Installation ist,darf das nicht seien.
Gruß Armin

grijo
Überholer
Beiträge: 245
Registriert: 2007-01-22 17:33:29
Wohnort: Raum Esslingen

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#5 Beitrag von grijo » 2019-08-21 12:51:21

Wenn Link richtig interpretiere schaltet die Truma DuoConrol automatisch zwischen 2 Gasflaschen um.
Vielleicht lässt das Truma Gerät den Druck aus der einen Leitung in die andere Anschlussleitung, daher auch kein Erfolg bei der Suche mit dem Leckspray.

Keine Ahnung ob das sein kann, kenne das Gerät nicht, ist nur so ein Gedanke...

Joachim

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 807
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#6 Beitrag von Frank_404s » 2019-08-21 13:28:13

Hallo zusammen,
Armin,
Theoretisch sehe ich das genauso wie du :happy:
Ich wäre halt sehr dankbar über PRAKTISCHE Erfahrungen von jemandem der das gleiche System hat.
Trotzdem werde ich nochmal das Lecksuchspray schwingen....

Hi Joachim,
genau - das ist für 2 Flaschen. Deine Vermutung kann ich alledings ausschließen, da an beiden Anschlüssen eine Flasche angeschlossen ist, und beide Seiten mit Druck beaufschlagt wurden...

Viele Grüße,
Frank

PS: Wenn jemand eine solche Duocontrol hat und das einmal testen könnte wär das suuuuuuuuuuper. Vielen Dank

Benutzeravatar
Wesermann
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2017-07-15 9:19:23

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#7 Beitrag von Wesermann » 2019-08-21 14:08:41

Moin Frank
Ich b
Habe die ca 7Jahre im Betrieb gehabt,so ein Verhalten ist nicht normal.Ich finde Seifenlauge besser als das Leckspray,
Haben wir in den Installationsbetrieb wo ich gelernt habe die besten Ergebnisse erzielt.(Sichtbarkeit)
Gruß Armin

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 807
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#8 Beitrag von Frank_404s » 2019-08-21 14:59:03

Wird probiert Armin.
Besten Dank

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 807
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#9 Beitrag von Frank_404s » 2019-08-22 9:44:29

Hallo Zusammen,

@ Armin,
wenn Du schreibst:"...Habe die ca 7Jahre im Betrieb gehabt..." dann sprichst Du genau über den Regler wie im Link oben, richtig?
Und Du hast auch das Verhalten der Zustandsanzeige wie oben einmal über mehrere Tage beobachtet?


Ich frage deshalb so pingelig:
1. Ich habe gestern noch einmal gründlich geprüft.
20190821_165125_resized.jpg
Ich habe am Gasverteiler alle Abgänge geschlossen. Von den Flaschen bis zum Verteiler habe ich alles gründlich in Lecksuchspray und Seifenlauge gebaded (incl Verteiler und DuoControl). Es war nicht ein Bläschen zu sehen.
2. Mark ist auch der Meinung dass es eine "Leckmenge" geben kann / muss
3. Der gute Mann der meine Gasanlage abgenommen hat (also die erste Gasprüfung gemacht hatte) sagte gestern am Telefon dass das Verhalten meiner Anlage normal sei (Ich weiß es nicht sicher, denke aber dass er nicht unerfahren ist.
4. Die nächsten "Diagnoseschritte" werden teuer (neue DuoControl). Es wäre sehr ärgerlich wenn ich Geld investiere um dann festzustellen dass doch alles OK war.

@all:
Ich hoffe Ihr könnt meinem Ansinnen folgen und versteht das nicht als "der fragt solang bis er seine gewünschte Antwort bekommt".
Ziel ist einfach die riesigen praktischen Möglichkeiten hier "anzuzapfen". Ich hoffe immer noch dass hier jemand so n Ding hat und das mal für mich testen kann.

Danke und Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 807
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#10 Beitrag von Frank_404s » 2019-08-23 8:46:03

Hier das Bild von meinem Regler aus der Nähe aufgenommen:

Viele Grüße,
Frank

PS: Haben wirklich so wenig Leute eine Gasanlage im LKW? Wäre schade wenn ich mich nur wegen dieser Frage in einem "Weissware Forum" anmelden müsste....
Dateianhänge
20190823_102522_resized_1.jpg
20190822_175827_resized.jpg

Benutzeravatar
macherknox
LKW-Fotografierer
Beiträge: 131
Registriert: 2014-07-07 15:51:11
Wohnort: Oberried
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#11 Beitrag von macherknox » 2019-08-23 12:15:13

Hallo Frank,

ich habe fast 10 Jahre so eine in meinem Wohnmobil gehabt und die ist immer nach ein paar Tagen auf "rot" gegangen und ich musste immer die Leitungen mit dem grünen Knopf "fluten".
Ich habe mir niemals einen Kopf darum gemacht, das war einfach so.

Bin kein Fachmann, aber vielleicht trägt das zu Deiner Beruhigung bei.

Viele Grüße,
Max

Benutzeravatar
Wesermann
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2017-07-15 9:19:23

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#12 Beitrag von Wesermann » 2019-08-23 12:32:44

Moin
Genau die gleiche Anlage,aber da ich die selten länger zuhatte,ist mir das mit auf rot gehen bei geschlossenen Ventil
Nicht so auf gefallen.Hatte auch ne außen Tankanlage dran und habe nach dem Befüllen automatisch die Grünen Knöpfe gedrückt.
Selbst dann wenn das Ventil grün angezeigt hat.Aber den Zeitraum 2-3 Tage bis rot halte ich für zu kurz.Jetzt ist das ja keine große Gasmenge die in den Leitungen verbleibt,des wegen würde ich mir nach dem Du alles geprüft hast keine Sorgen mehr machen und die nexte Gasprüfung die eh alle 2Jahre statt finden muß abwarten.
Gruß Armin

Benutzeravatar
Frank_404s
süchtig
Beiträge: 807
Registriert: 2010-07-03 16:07:40
Wohnort: Immesheim

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#13 Beitrag von Frank_404s » 2019-08-23 13:26:13

Hallo,
Fachmann für alles kann man ja nicht sein.
:happy:

VIelen Dank für die Antworten.

Ich habe jetzt von mehreren Seiten gehört das sei "ganz normal". Eigentlich nur von Dir, Armin, dass Du denkst (so verstehe ich das), dass es nicht wirklich OK sei (oft ists schon nach einem Tag rot). Allerdings Teile ich ja deine prinzipielle Ansicht, denn sonst hätt ich ja nicht hier danach gefragt...

Vielleicht meldet sich ja noch der ein (oder andere) der das mal testen kann....

Ich VERSUCHE mich jetzt mal nicht verrückt zu machen. Der letzte Test der gerade läuft ist eine Gasflasche, die ich gewogen, dann angeschlossen und geöffnet habe. Alle Hähne an der Verteilung sind zu.
Die wird am Dienstag bevor es in Urlaub geht noch mal zurück gewogen. Wenn ich da keinen signifikanten Unterschied sehe wars dass diesbezüglich mit meinen Aktivitäten.
Der Gaswarner im inneren hält ja auch ruhe und es richt nirgends nach Gas....


Grüße,
Frank

Benutzeravatar
Wesermann
Überholer
Beiträge: 204
Registriert: 2017-07-15 9:19:23

Re: Frage zur Truma DuoControl CS

#14 Beitrag von Wesermann » 2019-08-23 18:29:47

Moin
Habe im Moment nicht die Möglichkeit mit meinen Karavanfachbetrieb Rücksprache zu halten.
ich persönlich tippe mal auf die Reglermembrane.
Gas in so geringen Mengen würdest Du im Auto nicht riechen,und auch der Gaswarner würdes es nicht anzeigen.

Antworten