Turkmenistan: Tour-Anbieter

Reisen, Camping, Fernweh, Navigation, ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
lenz
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Turkmenistan: Tour-Anbieter

#1 Beitrag von lenz » 2019-02-18 1:07:39

Hallo liebe Reisenden...

Wir beabsichtigen, anfangs/mitte Mai dieses Jahres von Baku mit der Fähre nach Turkmenistan einzureisen. Da wir uns gerne etwas Zeit für die Erkundung dieses Landes nehmen möchten, versuchen wir ein 14-tägiges Touristenvisa zu bekommen. Dafür müssen wir aber eine geführte Tour buchen bzw. einen lokalen Guide/Aufpasser im Team willkommen heissen!

Hat jemand Erfahrungen mit Touren in Turkmenistan und kann uns einen Touranbieter oder Guide seines Vertrauens empfehlen? :search:

Vielen Dank für Eure Antworten!

:D :rock: Lenz
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

xilef
LKW-Fotografierer
Beiträge: 120
Registriert: 2013-10-13 14:24:03

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#2 Beitrag von xilef » 2019-02-18 10:12:59

Moin,
aus eigener Erfahrung kann ich dir nur Empfehlen bereits einen Plan B und C in der Tasche zu haben, den du dann spontan in die Tat umsetzen kannst falls Turkmenistan euch aus irgendwelchen Gründen die Einreise verweigern sollte!

Das man dieses Land z.Z. touristisch erkunden kann, wage ich zu bezweifeln.

Grüße & viel Erfolg
Felix

Benutzeravatar
peter
süchtig
Beiträge: 917
Registriert: 2009-12-16 21:35:20
Wohnort: nördl. München/ Welt
Kontaktdaten:

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#3 Beitrag von peter » 2019-02-18 10:36:43

Servus,

gibt es wirklich eine Fähre Baku - Turkmenistan?
Ich weiß nur von Baku - Kasachstan.

Gruß Peter
www.facebook.com/SolitaireCamper
www.instagram.com/SolitaireCamper

" wenn Dicke dünn werden, sterben die Dünnen" chinesisches Sprichwort

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 604
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#4 Beitrag von seppr » 2019-02-18 15:01:35

Irgendeine Fähre, die in Turkmenistan anlandet muss es geben. Freunde haben 2017 eine solche benutzt.

Und wenn ich mir die Karte vom Kaspischen Meer so anschaue sehe ich keinen Hafen, der für Europäer günstiger läge als Baku. Ich werde meine Freunde einmal fragen, aber ich denke das war schon Baku, wo die abgelegt haben.

Sepp

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 604
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#5 Beitrag von seppr » 2019-02-18 15:06:53

Grade auf deren Reiseblog nachgeschaut: Ja, Fähre Baku bis Turkmenbashi am 19.5.17

Sepp

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2132
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#6 Beitrag von joern » 2019-02-18 15:12:14

xilef hat geschrieben:
2019-02-18 10:12:59

Das man dieses Land z.Z. touristisch erkunden kann, wage ich zu bezweifeln.

Grüße & viel Erfolg
Felix
Mit gebuchter Tour und lokalen Guides auf vorgegebener Route schon
viewtopic.php?f=18&t=82968&p=781074&hil ... an#p781074
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
lenz
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#7 Beitrag von lenz » 2019-02-28 12:44:40

Kleines Update in die Runde:

Einige Offerten von Touranbietern sind eingegangen: Preise für 14-Tage mit Guide mit seinem eigenem Fahrzeug inkl. Kost und Logis für den Fahrer, aber sonst ohne alles (Eintritte, Hotelübernachtungen, Visa, LOI, usw.) zwischen 500 - 1500 US$ pro Person.

Das Problem ist die Fähre: Einige Anbieter schicken ihre Fahrer auf einen bestimmten Termin zum Hafen ins Hotel und das muss man dann halt einfach so lange bezahlen, bis die Fähre ankommt. Einige Anbieter wollen die Hotels im Vorfeld buchen, was aber wiederum zu Mehrkosten führt, falls die Fähre verspätet und der Checkin damit nicht termingerecht möglich ist...Yehaaaaaaaa!!! Wir bleiben noch etwas dran...Wird schon klappen...

Plan B und C lauten dann vermutlich einfach präventiv schon mal plus 20% auf den abgemachten Preis einzurechnen oder 30%.... :eek:

Gruzz Lenz :p
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2132
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#8 Beitrag von joern » 2019-02-28 13:50:56

Kommt noch eine Fahrzeug- oder Dieselsteuer bei Einreise dazu. Für einen LKW ca 300$
Dafür sind die Spritpreise niedrig (33 Eurocent, 2018)
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
lenz
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#9 Beitrag von lenz » 2019-03-18 23:56:51

Hallo

Wir haben uns dafür entschieden, Turkmenistan dieses Jahr vorerst nicht zu bereisen.

Die Tourangebote, welche wir erhalten haben sind allesamt von Touranbietern, welche von der Turkmenischen Botschaft in der Schweiz empfohlen werden:

https://switzerland.tmembassy.gov.tm/en ... sa-request

(Siehe rechts der Download mit der: List of Tourist companies of Turkmenistan)

Allerdings gestalteten sich die Anfragen per Email und obwohl alle Beteiligten sehr gut Englisch verstehen teilweise als etwas schwierig. Der Teufel lag schlussendlich in den Details und mit solchen wollen wir uns eigentlich auf dieser Reise nicht gross rumschlagen...zum Beispiel damit, dass wir anfragten, was ein Tourguide pro Tag all inclusive kosten würde...ein Angebot lautete: 170$ pro Person und Tag...allerdings teilte man uns erst auf mehrfache Nachfrage dann mit, dass der Tourguide von einem Driver gefahren wird, d.h. als 2 x 170$ pro Tag, weil ja 2 Personen...Auch mit den teilweise zwingend vorzubuchenden Hotels war unklar, wie das denn laufen soll, wenn die Hotels gebucht sind, aber die Fähre 3 Tage später ankommt? Ein Touranbieter hat, sobald es um den konkreten Preis ging, plötzlich die Emailadresse geändert, nur um einen einzigen Buchstaben...und irgendwie hatten wir das Gefühl, dass sich der betreffende Mitarbeiter ab dann gleich selbst als Driver und Guide anbot...ohne Wissen der Touranbieterin... :dry:

Wie auch immer, wir haben entschieden, dass eine längere Reise durch Turkmenistan erstmal warten muss und wenn, dann werden wir auf dem Landweg (über den Iran) einreisen und nicht über die Fähre, so wie das alle Touranbieter übrigens auch vorschlugen. Das macht alles dann einfacher.

:rock:

Bis dann! Gruss in die Runde...nur noch wenige Tage und dann sind wir endlich on the road...gen Osten!

Lenz :p
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 604
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#10 Beitrag von seppr » 2019-03-19 12:07:45

Die Route geht dann über die Türkei, Georgien, Heerstraße, Russland und nördlich vom Kaspischen Meer vorbei bis Usbekistan ??

Sepp

Benutzeravatar
lenz
neues Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: 2018-05-02 23:50:36

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#11 Beitrag von lenz » 2019-03-20 0:06:39

Die Route geht dann über die Türkei, Georgien, Heerstraße, Russland und nördlich vom Kaspischen Meer vorbei bis Usbekistan ??
Hallo Seppr

Genau...So sieht der Plan aus... :D

Warst Du schon mal in der Gegend unterwegs? Tipps?

Gruzz L.
!!! BE LOVE !!!

Mit meinem 110-17-er Muni (Schweizer Dialekt für: Gemütlicher Stier) kommt die Entschleunigung ganz von allein!!!

Benutzeravatar
el Capitán
Selbstlenker
Beiträge: 169
Registriert: 2009-07-03 17:27:36
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#12 Beitrag von el Capitán » 2019-03-20 21:55:38

Hi,
lenz hat geschrieben:
2019-03-20 0:06:39
Warst Du schon mal in der Gegend unterwegs? Tipps?
diese Länder wurden hier ja schon häufig und ausführlich im Forum diskutiert. Ich finde ja, dass dabei nur eine auf Eurem Weg liegende Region zu kurz gekommen ist: Kalmückien. Da kann man auch nette Steppentouren machen, die Tulpenblüte sehen, und die einzige buddhistische Region Europas beschauen.

Beste Grüße,
Lew
Letzte Ausfahrt: von 10/2016 bis 06/2018 unterwegs in Europa und Asien.

Benutzeravatar
seppr
süchtig
Beiträge: 604
Registriert: 2008-04-06 12:42:44
Wohnort: Südbayern

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#13 Beitrag von seppr » 2019-03-21 14:39:40

Kalmückien läuft ja unter Russland, kurz vor dem Kaspischen Meer.

Ich selber war nur bis Georgien auf dieser Strecke und dafür brauchte ich schon 8 Wochen. Kein Tag zuviel !!

Nach dem Grenzübertritt nach Russland würde ich sofort links abbiegen und zum höchsten Berg von Europa fahren. Das ist nämlich der Elbrus mit seinen 5600 Metern und nicht der Montblanc. Wann kommt man da sonst schon hin? Danach über das heute sichere Grosny hoch bis zum Wolgadelta. In dieser Gegend ist auch Kalmückien und Wolgograd, das frühere Stalingrad.

Der weitere Weg ist dann klar, Kasachstan, Usbekistan etc. etc.

Reiseberichte und Tipps darüber gibt es wie gesagt viele hier im Forum oder in den speziellen blogs.

Schöne Reise und verlinkt doch bitte Euren Reiseblog hier im Forum.

Sepp

Benutzeravatar
joern
abgefahren
Beiträge: 2132
Registriert: 2006-10-22 7:13:12
Kontaktdaten:

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#14 Beitrag von joern » 2019-03-21 15:07:28

Wir fahren Ende April von Wolgograd über Kasachstan nach Usbekistan.
Das Leben ist kein Ponyschlecken

Benutzeravatar
freki
Überholer
Beiträge: 214
Registriert: 2009-03-26 10:08:47
Wohnort: Münchener Süden
Kontaktdaten:

Re: Turkmenistan: Tour-Anbieter

#15 Beitrag von freki » 2019-04-02 11:42:34

Hallo joern,

Ich habe zwar keine direkte Erfahrung mit Veranstaltern, aber wir haben mal vor einer Weile auf der free-Messe in München ein nettes Gespräch mit einer Vertreterin von Owadan Tourism gehabt (eine nach Turkmenistan ausgewanderte Holländerin). Hat einen sehr kompetenten Eindruck gemacht in den Themen Visabeschaffung nach Tourbuchung und der Möglichkeit, sich eine Guided Tour individuell zusammenstellen zu können.

Gruss,
Alex

Antworten