Panne in Schottland

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
roman-911
Forumsgeist
Beiträge: 5101
Registriert: 2006-10-10 23:48:53
Wohnort: München

Re: Panne in Schottland

#31 Beitrag von roman-911 » 2015-08-17 20:08:29

Ich hätte keinen Bock meinen Resturlaub ohne Kupplung fahren zu müssen...
es geht...aber nicht gut...für eine reine Autobahnheimfahrt vielleicht noch o.k.
weiß er ja ist doch schon zur Werkstatt gefahren...
wayko hat geschrieben:Weiter geht's :rock:
warum eigentlich...schaut sehr schön aus da...
wart Ihr in der Lochcarron Garage ?

ne Schraube ...diese Geizhälse... :motz: :joke:
aber ne Alternative...Teilenummer ? :angel:

musste halt mit mehr Empathie fahren...denk an Dein Maschinchen...

kannst ja schon mal üben ohne Kupplung zu fahren...zur Schonung... :angel:

achso...ich bestehe auf ein Bild der ominösen Schraube !!

Grüße weitersagen !!!

Roman

p:s:. Sorry Clemens war tagsüber offline...
Schrauberkollektiv Kollbach
Teile was Du hast...sonst teilt Dich was Du bist

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6351
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Panne in Schottland

#32 Beitrag von wayko » 2015-08-28 7:16:29

So, sind seit gestern Abend ohne Probleme zuhause angekomme. Lochcarron war zwar schön (ja, wir waren in der Lochcarron Garage, aber zwei Tage reichen dann doch. Die nächsten zweit Tage haben wir dann vollkommen ohne Handyempfang in Applecross verbracht, bevor es noch ein weinig weiter durch Schottland ging.

Mit den Teilenummern wären zwar die Ersatzteile beschaffbar gewesen, aber hätte uns sicher 3 oder 4 Tage gekostet, wenn es überhaupt so schnell gegangen wäre. Dann doch lieber die schottische Lösung. Der Lehrling (Sohn des Chefs) hat geschraubt und gebastelt, der Chef hat dann die Prüfung und die Endabnahme vorgennommen, und die Garantie gegeben, daß das bis Deutschland hält.

Eingebaut wurde statt der "Kugelbolzens" ein gerader Bolzen, der allerdings so zurechtgeschliffen wurde, daß er etwas Spiel hatte. Hätte das nicht funktioniert, wäre der nächste Plan gewesen einen dickeren Bolzen zu verwenden und von Hand eine Art Kugel zurechtzuschleifen. Aber die erste Version hat schon problemlos funktioniert. Nun kann ich in Ruhe hier die Ersatzteile besorgen.

Natürlich wäre es auch irgendwie gegangen, ohne Kupplung zu fahren. Aber insbesondere in den Highlands wäre das alles andere als lustig gewesen. Für die reine Autobahnfahrt zurück hätte ich jedoch diese Option genutzt.

Vielen Dank jedenfalls allen nochmals für die (seelische) Unterstützung und die vielen konkreten Hilfsangebote. Hat uns geholfen, die Laune durchgängig "oben" zu halten. :D

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 11622
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Panne in Schottland

#33 Beitrag von Pirx » 2016-10-08 22:24:25

Für Clemens "etwas" zu spät, aber vielleicht trotzdem interessant.

Die Ursache des Übels:
SAM_2773_b.JPG
Das Ersatzteil:
SAM_2772_b.JPG
Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Benutzeravatar
wayko
Forumsgeist
Beiträge: 6351
Registriert: 2006-10-03 10:29:28
Wohnort: Scheyern

Re: Panne in Schottland

#34 Beitrag von wayko » 2016-10-10 7:10:31

Hallo Pirx,

genau das Teil ist es, wobei der Bruch bei uns direkt am "Fuß" der Kugel war.

Viele Grüße
Clemens
"Andreas Kiosk" gehört Andrea.
"Andreas' Kiosk" gehört Andreas.
"Andrea's Kiosk" gehört einem Deppen.

marylin
abgefahren
Beiträge: 1021
Registriert: 2014-05-27 17:30:05
Wohnort: Im demokratischen Teil des Landes

Re: Panne in Schottland

#35 Beitrag von marylin » 2016-10-10 7:38:04

Komisch..scheint an Schottland zu liegen. Wir jedenfalls hatten annähernd die gleiche Panne- allerdings an einem O303

Antworten