Kleiner Koffer - Ausbauplanung

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#1 Beitrag von Macintechno » 2013-10-24 1:44:37

Hallo zusammen,

nun ist es doch soweit und ich muss mir mal Eure Meinung einholen.

Ich habe mir für meinen Magirus 170 Doka einen Koffer zugelegt. Der Koffer hat die Innenmaße von 350x220x190
Jetzt geht es mir erstmal um die Planung des Grundrisses, der an einigen Punkten durch Fenster und Tür bereits vordefiniert ist.

Bisher eingebaut ist eine U-Förmige Hecksitzgruppe die zum Bett umbaubar ist.
Diese möchte ich gerne so belassen, denn Fenster passen super und die Dachluke ist genau über dem Tisch.
Es sind 2 Große Fenster an den Seiten, ein kleineres Schiebefenster hinten und ein Quadratisches Fenster an der Fahrerseite weiter vorne. Die Fenster sind Blau im Plan eingezeichnet. Die Türe ist 90cm breit und rechts angeschlagen. Ob es einen Durchgang geben wird ist noch unsicher, schön wäre es wohl!

Wünsche / Anforderungen an das Fahrzeug mit Kabine:
- Reisen in der Regel zu zweit
- Festbett ohne Umbau (ist in der Doka)
- Sitzgruppe ohne Umbau
- Stauraum für zeitlich unbegrenzte Reisen (in der Regel 2-8 Wochen - evtl. mal länger)
- ordentliche Küche ohne Platzprobleme (3 Flammen Gaskochfeld mit Spüle vorhanden 100x50cm)
- Gasbackofen wäre wünschenswert
- Dusch/WC Kabine (gerne fest)


Ich habe kein Programm und möchte auch keines mit dem man das professionell planen kann - mir reichen grobe Pläne - ich hoffe es macht euch nichts aus dass es ganz diletantisch mit PowerPoint gebaut ist ;-)

Ich habe mal zwei verschiedene Grundrisse geplant - wie gesagt - Sitzgruppe bleibt so, Dusche, Küche und Schränke können variiert werden.

Was wäre Eure Meinung dazu? Dusche/WC hätte ich lieber nicht im Eingang, aber bei so einem kleinen Koffer ist Dusche/WC eben auch viel ungenutzter Raum. Hier hätte ich gerne ein paar Tipps und Hinweise von Euch!

Wasser wird in Kanistern gebunkert und diese unter dem Festbett in der Doka transportiert - hier sind gut 700L Stauraum zur Verfügung. Der Kleine Schrank links von der Türe könnte 9 Boxen á 20L enthalten.
Die Schränke ohne Höhenangabe sind Deckenhoch, Die Küchenarbeitsplatte liegt auf normnieveau - evtl. der Kleine Schrank gegenüber auch.


Bild

Bild

Liebe Grüße
Daniel

egge-fn
Kampfschrauber
Beiträge: 535
Registriert: 2007-05-05 16:19:15
Wohnort: 88045 Friedrichshafen
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#2 Beitrag von egge-fn » 2013-10-24 6:47:58

Ich hab einen ähnlichen Koffer, 3,7m lang.
Ich hab keine Dusche drin. Da ist mir der Platz zu Schade.
Zähneputzen geht am Spülbecken, Portapotti steht unter dem Bett.
Ich kenn keinen der im Wagen duscht.
Ich hab ne Aussendusche und ein Duschzelt, funktioniert seit
5 Jahren hervorragend.

Gruß Markus

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#3 Beitrag von franz_appa » 2013-10-24 8:48:44

Hallo
Weiß nicht wie eure Ansprüche sind.
Wir haben einen noch kleineren Koffer (kürzer: innen 3,12 lang) und haben nur eine "Dusch-/Wasser-Angelegenheit" im Eingangsbereich geplant.
Werden auch nur sparsam hohe Schränke oder Hängeschränke einbauen - wegen dem Raumgefühl.
Und duschen? Sicherlich würden wir es nutzen wenn wir es hätten (obwohl die Dusche im vorherigen Transit-Alkoven-Womo auch jahrelang ungenutzt blieb) - aber es benötigt auch jede Menge Beiwerk wie: mehr Wasser mitschleppen, Boiler, usw
Solar-Dusche und ab und zu ein Camping-Platz reicht uns.

Bei Langzeitreise bzw im Womo wohnen (und folglich auch arbeiten) würde die Duschmöglichkeit allerdings wichtiger :dry:

Stell doch mal ein paar Fotos ein von dem Aufbau :D

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Benutzeravatar
Jerrari
süchtig
Beiträge: 848
Registriert: 2009-11-10 18:41:39
Wohnort: Würzburg / Waldbüttelbrunn
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#4 Beitrag von Jerrari » 2013-10-24 9:31:06

mal de doofe Frage...

Wenn Ihr die DOKA eh nur zum Schlafen nutzt, dann werdet ihr am Tag nicht 20x den Durchgang nutzen müssen. Wäre da nicht auch eine 3. Variante denkbar? Duschbereich als Durchgangsschleuse. Ich glaube einige Ausbauer haben das so gemacht. Nur mal als Anregung. Vielleicht ergibt sich daraus ja eine günstige Konstellation?

Gruß, Alec
Skandinavien 2016: http://tamjak.de/category/reise/2016-skandinavien
Island 2012: http://thetamjaks.blogspot.de/
Maggi - bringt Würze in Form von Feinstaub ins Leben (Magirus Deutz 170 D11)

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3703
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#5 Beitrag von Bustreter » 2013-10-24 9:49:19

Stockbetten sparen Platz! und das Gewurstel mit dem Umbau fallt bei breiterem Unterbett komplett weg.Tisch in Rechteckform drehbar und etwas in Ri. Küche gesetzt-> nochmehr Platz-> Bad?? hm ich hab ein Tütenklo mit eigenem Abteil das hat u.a. olfaktorische Vorteile ansonsten ist das Abteil mehr als Fach für Jacken usw. zu gebrauchen....zu viele Fenster?
ch.
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#6 Beitrag von Macintechno » 2013-10-24 10:14:14

Hi zusammen,

Danke für Eure Antworten, hier erstmal ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Hm, unsere Ansprüche? Eigentlich brauchen wir nicht den größtmöglichen Luxus. Klar, im Sommer etc. habe ich bisher immer draussen geduscht, hatte bisher einen einfachen Kanister mit Kugelhahn auf dem Dach vom Geländewagen. Da aber der Magirus nicht nur im Warmen unterwegs ist sondern teils auch im Winter und/oder in Skandinavien eingesetzt werden soll wäre uns eine Dusche im inneren schon sehr recht. Dusche sollte als wenn möglich nicht gestrichen werden ;-) Wir suchen eben gerade nach dem bestmöglichen Kompromiss.

Die Dusche im Bereich des Durchgangs habe ich auch schon überlegt. bzw. einfach dort eine Duschwanne einbauen und den Rest mit Vorhang lösen obwohl uns feste Wände lieber wären. Wenn fest, geht halt auch hier wieder viel Raumvolumen verloren da die anderen Bereiche dann nicht mehr so gut erreichbar sind. Als WC kommt bei uns ebenfalls ein einfaches Portapotti zum Einsatz. Boiler und co. ist eh schon da, den muss ich heute noch neu isolieren und dann ist der fertig überholt.

Hohe Schränke oder hohe Einbauten wie Dusche kommen bei uns maximal 2 Stück rein - vorne an der Stirnseite Rechts und links wäre das für uns ok - sonst ist uns auch das Raumgefühl wichtiger!

Stockbetten? Das hatte ich mir auch schon mal überlegt als ich noch dachte ich müsste eventuell 4 Betten im Koffer möglich machen. Aber davon bin ich weg. Ich habe die Sitzgruppe hinten, ein Festbett in der Doka und ein Dachzelt oben drauf. Also jetzt schon wenn unbedingt nötig 6 Schlafplätze. Da brauche ich keine Stockbetten mehr. Zuviele Fenster? Ich denke nicht, Licht ist doch super. War eher noch der Ansicht ein weiteres Einzubauen wo die Küche hinkommt. Aber vorerst werde ich weder Fenster ein- noch ausbauen. Das bleibt erstmal alles so.

Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#7 Beitrag von franz_appa » 2013-10-24 10:29:46

Wow - schöner Koffer - und passt perfekt (nehme an ihr habt die kleine Doka). :D

Dann würde ich zu eurer ersten Skizze tendieren.
Die Dusche so klein wie möglich machen (so viel Zeit verbringt man da ja nicht...)
Ausserdem hast du Gas und Versorgung da eh schon in der Nähe - interpretiere ich aus dem Foto wo man die Gasflaschenklappe sieht.

Ansonsten scheint ja schon alles fertig zu sein - könnt ihr ja übermorgen losfahren :D

Was hat der Koffer für Aufnahmen, bzw wie wird er auf dem Fahrzeug befestigt? Nur aus Interresse...

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#8 Beitrag von Macintechno » 2013-10-24 11:03:23

Hi,

Danke, war ein guter Kauf glaube ich :-)

Wir haben die große Doka. Der Originale Feuerwehrkoffer ist 360cm lang. Der Koffer knapp 370cm.
Dürfte also sehr gut passen. Der Koffer ist ein ehemaliger Selbstbau. Sandwichplatten und rundum L-Stahl als Käfig. Dieser dient auch als Aufnahme und hat zusätzlich noch die umlaufende Reling an der dir Kabine angehoben werden kann.

Richtig, Gas ist Dort wo die Küche eingezeichnet ist, da soll auch Boiler und wenn möglich ein Gasbackofen hin. Da wäre dann natürlich der Weg fürs Wasser etc. sehr viel kürzer.

Liebe Grüße
Daniel (geht jetzt mal nach nen Backofen gucken :-)

Benutzeravatar
Gerrie
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2013-09-08 18:29:53

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#9 Beitrag von Gerrie » 2013-10-24 14:10:17

Hallo,

ich habe ein Aufbau gesehen, der hat die Tür für die Toilette
so gebaut das er im Normalfall in der Stellung ( schwarze Linie )
der Durchgang Aussentür zur Kabine offen ist.
Wird geduscht klappt man die Tür in die "Duschstellung" ( rote Linie ).
Der gelb gestrichelte Bereich kann dann zum Duschen mit verwendet werden.
Sehr platzsparend, und beim Duschen wird die Kabine innen nicht nass.
Proportionen stimmen nicht ganz.

Falls Dir die Kabine nicht mehr gefällt, einfach melden. :D #

Schickes Teil.

Wo kriegt man so was?

Grüße Gerrie
Dateianhänge
Grundriss Variante 2.jpg

Donnerlaster
abgefahren
Beiträge: 1467
Registriert: 2008-10-29 20:06:25
Wohnort: Buxtehude
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#10 Beitrag von Donnerlaster » 2013-10-24 14:53:02

Gerrie hat geschrieben:Hallo,

ich habe ein Aufbau gesehen, der hat die Tür für die Toilette
so gebaut das er im Normalfall in der Stellung ( schwarze Linie )
der Durchgang Aussentür zur Kabine offen ist.
Wird geduscht klappt man die Tür in die "Duschstellung" ( rote Linie ).
Der gelb gestrichelte Bereich kann dann zum Duschen mit verwendet werden.
Sehr platzsparend, und beim Duschen wird die Kabine innen nicht nass.
Proportionen stimmen nicht ganz.

So hab ich es auch gebaut mit dem Unterschied, dass die schwarze Linie im rechten Winkel zur Aussenwand steht. Mein Toilettenraum ist so breit wie die Toilette selber (ca. 67 cm) und ca. 45 cm tief. Das ist in meinen Augen für meinen Koffer (347 x 207 Innenmaß) die optimalste Lösung, da wir kein seperates Bad haben wollten.

Benutzeravatar
Gerrie
Überholer
Beiträge: 207
Registriert: 2013-09-08 18:29:53

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#11 Beitrag von Gerrie » 2013-10-24 15:04:01

Hallo Peter,

so war es auch bei dem Aufbau den ich gesehen habe. :wub:

Mit den Alter ist die Erinnerung manchmal ...... :D

Grüße Gerrie

Benutzeravatar
Bustreter
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3703
Registriert: 2006-10-03 15:03:40
Wohnort: Bayern

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#12 Beitrag von Bustreter » 2013-10-24 16:34:28

so du hast den also...da war ich auch drann....war mir zu schwer.leider
21 ist auch nur die halbe Wahrheit...

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#13 Beitrag von Macintechno » 2013-10-24 16:41:20

Hej,

Ja ich hab den - wie man an sowas rankommt? Der war vor 2-3 Monaten hier im Forum inseriert - angezahlt und letztes WE in Österreich abgeholt. Puh - zu schwer? Ich muss ehrlich sagen dass ich nicht Ansatzweise weiß was er wiegt! Aber so wie der Anhänger in die Knie gegangen ist Scheit es so dass es sich auszahlt dass ich den großen Führerschein gemacht habe :-)

Mal sehen! Momentan ist der LKW noch abgelastet, wenn's nicht reicht dann mach ich ihn halt wieder auf. 11,5t sollte dann wohl reichen!

Danke für die Idee mit der Türe, an so einer Planung war ich auch dran. Ich stell nachher mal die Zeichnung ein.

Liebe Grüße
Daniel

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#14 Beitrag von Macintechno » 2013-10-25 20:47:56

Hej zusammen,

Ich denke ich werde Variante zwei nehmen mit einer Türe wie vorgeschlagen die im "Nutzungsfall" von WC und Dusche einfach vorgeklappt wird. So verschenke ich wohl den wenigsten vom wertvollen Platz.

Da ein kleines Podest vor den Durchstieg kommt kann ich darin auch alle nötigen Frisch und Abwasser sowie Stromleitungen verlegen.

Hier habe ich mal einen Plan gemacht wie ich mir die Aufteilung vorstelle.

Bild

Ich denke es ist alles recht selbsterklärend. Den Kocher mit Spüle baue ich versenkt ein und wird mit 2 Klappen getrennt abdeckbar.
Bisher habe ich in allen meinen Reisefahrzeugen Rako-Kisten mit 40x30x20cm verwendet und bin damit eigentlich perfekt klargekommen.
Daher werde ich wohl an diesem System festhalten und wieder solche Kisten verwenden. Die meisten Kisten werde ich wohl auf Ausziehbare Zwischenböden machen. (wie bei meinem ersten Allrad-Reisefahrzeug - Suzuki Samurai :-)) Die Möbel baue ich aus 15mm Birke Multiplex und werde sie dann einölen bzw. mit Bootslack lackieren wo nötig (Bad). By the way: Kann mir jemand sagen was für Holz bei den oberschränken verwendet wurde? Da bin ich echt nicht Fit was Holzsorten angeht! Dann könnte ich den Rest optisch angleichen.

Bild

Direkt unter der Küche ergibt sich nicht viel Platz da durch Gaskasten für 2x11kg, Kühlschrank und Boiler schon alles ziemlich voll ist. Irgendwo kommt noch ein kleiner 20L Grauwasserkanister rein der nur für die Spüle ist.
Beim Frischwasser bin ich noch unsicher - ich habe zwar einen 200L Edelstahltank - aber der ist mir zu groß (ca. 40x30x170cm) den bekomm ich nirgends unter. Eventuell gibts einen kleinen Tank (ca. 60L +/-) und der Rest wird in Kanistern gebunkert mit denen man dann den "Haupttank" an dem die Pumpe hängt füllt. Vielleicht ist dieser Haupttank aber einfach nur ein 20L Kanister - mal überlegen.

Bild

Auf der Türseite kommt eigentlich nur ein Schrank für 12 von den Rakokisten hin. Rein Gefühlsmäßig ist das dann im gesamten genug Stauraum: Kurz überschlagen 20x20L = 400L in Kisten, gut 300L in den Oberschränken über der Sitzgruppe, 500L unter der Sitzgruppe (wobei hier noch die Batterien reinkommen) Sind gesamt 1200L Stauraum + dem Stauraum in der Doka unterm Bett (700-900L) Was soll ich in 2000L alles reinpacken ;-)
An die Stirnseite kommt das WC mit kleinem Schränkchen drüber für das ganze Badzeug und dann die Türe davor!


Ideen? Tipps? Denkfehler?

Vielen Dank

Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3851
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#15 Beitrag von Lassie » 2013-10-25 22:03:04

Hi Daniel,

ich komme mit deinen Massen nicht ganz klar.
ZB Heckgruppe. Da hast du unten ein Podest mit 50 cm Höhe. Darauf dann eine Sitzbank mit 50 cm Höhe. Dh du sitzt auf 100 cm Höhe. Und das Fenster beginnt auf Höhe des Hinterns?! Über dem Kopf hast du noch Hängeschränke geplant?

Ich hab auch eine Hecksitzgruppe, dabei sind meine Masse:
- Podest mit Stauraum (E-Rad, Werkzeug, etc) ist 43 cm hoch.
- darüber dann eine Sitzbank, ebenfalls 43 cm hoch. Auf der Sitzbank haben wir 5 cm starke Polster mittlerer Härte.

Über dem Sitzpolster bis zur Decke sind noch 100 cm Platz - das ist gut und ausreichend für aufrechtes Sitzen.
Unsere Fenster haben ca 40 cm Abstand von Sitzpolster bis zur Unterkante Fenster. So kann man sich mit Polstern / Kissen bequem hinten anlehnen.

Prüfe mal deine Masse oder mach einfach mal ein 1:1-Holzlatten- und Pappmodell - du siehst gleich, dass es irgendwie nicht ganz hinhaut :huh:

Übrigens bin ich ja auch an der Planung für einen kleinen Aufbau - mein Kischtle2-Projekt :blush:
Bzgl Wasser: ich liebäugele mit einem 60 l Wasserkanister mit einer einfachen Tauchpumpe. Dazu noch eine Batterie Bundeswehr-Kanister mit der herrlich großen Öffnung. Da passen zB Weinflaschen rein.... :ninja: In meinem jetzigen Aufbau hab ich 8 x 20 l BW-Kanister und einen 30 l Vorratskanister unter Spüle. Mein Abwasser geht direkt in einen Eimer an der AHK und lenzt sich idR auf Pisten selbst. Ansonsten nur mal kurz anheben und das Nudelwasser-Abspül-Bioseife-Wassergemisch plätschert davon ...

Viele Grüsse
Jürgen
Zuletzt geändert von Lassie am 2013-10-25 22:08:03, insgesamt 1-mal geändert.
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1884
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#16 Beitrag von rotertrecker » 2013-10-25 22:05:50

Idee:
1. Warum 2*11 kg Gas? Heizt Du beim Wintercamping mit Gas? Dann ja. Sonst brauchst Du es nicht.
2. Gastank in den Rahmen vom LKW?
3. Frisch-/Abwassertank ev. in den Rahmen vom LKW?
4. Gas und/oder Wasser in die Doka?

Ich weiß nicht, ob eine der Ideen für die Sinn macht, aber mal so als Anregung...
Ich z.B. habe bei mir durch den Ausbau des Reserverades Platz im Rahmen, der erst mal ungenutzt ist, im Rahmen hinter der Hi-Achse.
Reserverad passt dort nicht mehr wg. Kugel-AHK/UFS und weil er größere Räder bekommt.
Da werde ich ev. den Schmutzwassertank hinbauen...

gruß der Trecker
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"
MB 515 Minisattel

Benutzeravatar
wohnmog
Schlammschipper
Beiträge: 407
Registriert: 2006-10-11 19:40:38
Wohnort: bei Heidelberg

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#17 Beitrag von wohnmog » 2013-10-25 22:21:23

Hallo Daniel,

ich habe bei mir einen sehr ahnlichen Aufbau zur Variante 1. Und ja, wir duschen oft innen- erlaubt es die Infrastruktur dann fast täglich. Wasser ist bei mir unter dem Durchgang nach vorne. Habe auch die umbaubare Sitzgruppe.. würde ich nicht mehr so machen. Wir bauen nie um. Aber wir sind auch zu zweit, da essen wir - falls wir innen essen- provisorisch im " Bewegungsraum". Das würde ich verbessern. Sonst jederzeit wieder so bauen.
Grüße Markus

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#18 Beitrag von Macintechno » 2013-10-25 22:37:29

Hallo Zusammen,

Jürgen:
Sorry, vielleicht nicht ganz richtig beschriftet! Was man da sieht ist das rückenpolster, Schau dir mal das Originalband weiter oben an, die Sitzgruppe besteht ja schon. Die Sitzhöhe ist irgendwo bei 50cm vll. 60.

Ja diese BW Kanister gefallen mit auch wobei ich bisher immer die 12L IndustrieKanister vom Därr benutzt habe. Die Druckwasseranlage mit Boiler hab ich schon, d.h. Es reicht eigentlich ein Kanister mit Loch für den Saugschlauch! Abwasser mit Schlauchn unten raus mache ich für die Dusche s.u.

Trecker:
Ja ich muss leider mit Gas heizen. Da ich gerne im Winter unterwegs bin sind mir 2x11kg schon lieb.
Ich liebäugle ja immer noch mit dem Hotpot Schiffofen, und den dann auf den Schrank neben der Türe! Das wäre genial :-)
Wasser in Kanistern wird in der Doka transportiert. Zwischen meinem Rahmen ist prinzipiell schon recht viel Platz. Einen 80L Kunststofftank (Abwasser) hätte Ich noch übrig - den könnte ich da schon rein machen - aber dann muss das Ding ja auch wieder beheizt und isoliert werden. Najaaa,.... Weiß nicht ob ich das machen will. Für die Dusche kommt in jedem Fall ein Stutzen mit Schlauch unten raus - Kanister drunter und Fertig, oder einfach in die Pampa laufen lassen - geduscht wird ausschließlich mit Bio-Duschgel 100% naturzeug. Klar wäre ein Tank komfortabler aber auch wieder ordentlich Aufwand. Mal gucken!

Edit:
Markus: hast du ein paar Bilder von deinem Aufbau? Oder einen groben Grundriss? Umbauen müssen wir ja glücklicherweise nicht, da das Festbett in der Doka ist. Nur wenn man mal nicht in der Doka schlafen möchte kann man umbauen, oder wenn man zu viert unterwegs ist. Wobei mein ehemaliger 9-Sitzer gerade nur noch 2 Sitze hat :angel:

Liebe Grüße
Daniel

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#19 Beitrag von Macintechno » 2013-10-26 11:49:02

Jetzt bräuchte ich kurz eure Meinung bezüglich Heizung.
Es ist noch nix drin. Hätte gerne eine Stromunabhängige Heizung.

Hätte die Möglichkeit einen Refleks Ölofen recht preiswert einzubauen. Der hat max. Über 5kW was natürlich hoffnungslos übertrieben wäre. Aber eben recht preiswert.

Zum gleichen Preis kann ich eine Truma S3004 kaufen

Oder für etwas (viel) mehr einen kleinen Holzofen.

Was ist eure Meinung?

Liebe Grüße
Daniel

Edit:
Es geht mir dabei hauptsächlich ums Wintercamping. So eine 11kg Buddel saugt die truma im Dauerbetrieb ja in 4 Tagen leer oder? D.h. Ich müsste alle 8 Tage 2 neue Buddeln holen. Klingt irgendwie stressig. Wenn ich nicht mit Gas heize reicht für Boiler und Kochen eine Pulle ewig!
Diesel hab ich genug dabei und Holz könnte man auch für 3 Wochen Bunkern (Aussenstauraum von 500L wäre vorhanden) Dieser Würfelförmige Ofen mit Verbrennungsluftanschluss nach außen gefällt mir Super gut!
Zuletzt geändert von Macintechno am 2013-10-26 12:19:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#20 Beitrag von franz_appa » 2013-10-26 12:15:02

rotertrecker hat geschrieben:Idee:
1. Warum 2*11 kg Gas? Heizt Du beim Wintercamping mit Gas? Dann ja. Sonst brauchst Du es nicht.
2. Gastank in den Rahmen vom LKW?
3. Frisch-/Abwassertank ev. in den Rahmen vom LKW?
4. Gas und/oder Wasser in die Doka?
Hi

Gas würde ich immer dahin bauen wo es benutzt wird - also nicht in die Doka. Mal abgesehen davon das Koffer und Doka unabhängig voneinander verschränken / sich bewegen... weiß nicht wie das mit den Leitungen lösen, die müssten doch flexibel sein?
Und wenn ich schon eine "geschlossene" Gaskiste baue, dann auch für 2 Flaschen, soo viel mehr Volumen ist das auch nicht...
Wenn mit Gas heizen, dann sowieso - ich hatte in meinen ersten Überlegungen sogar 3 Flaschen auf der Liste... kann unter Umständen ganz schön nervig sein unterwegs eine Gas-Nachfüll-Station zu finden :bored: , bzw im Winter sind die schnell leergeheizt.


Mal ne Frage an alle:
Wieviel l Wasser rechnet ihr für eine Personenduschung??

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#21 Beitrag von Macintechno » 2013-10-26 12:46:34

Moin Natte,

Also drei Pullen LPG möchte ich echt ungern mitschleppen, dann lieber Holz ohne Ende :-)

Pro Person rechne ich mal im Schnitt mit 15 Litern Wasser (Ich 10L und Mirjam 20L :-))
Damit ist ausreichend geduscht. Ich peile sowas um die 200L-300l in Kanistern ein. Je nach Strecke wird dann entsprechend eingepackt. Und wenn man nur mal nen Wochenende fährt kann man auch ausgiebiger Duschen!

LG
Daniel

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#22 Beitrag von Macintechno » 2013-10-28 23:40:27

Ich habe mich nun für einen Refleks 66MK entschieden. Muss ein bisschen Stauraum dafür opfern aber ich denke es ist die richtige Wahl und eine sehr vernünftige Heizung.

Zusätzlich kommt eventuell noch eine Diesel Luftstandheizung zum schnellaufheizen oder vorwärmen während der Fahrt rein. Mal weitersehen.

Liebe Grüße
Daniel

Benutzeravatar
rotertrecker
abgefahren
Beiträge: 1884
Registriert: 2007-11-15 20:45:52
Wohnort: Eichsfeld/Thür. Rhön

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#23 Beitrag von rotertrecker » 2013-10-29 10:12:50

Bei Wintercamping hätte ich Dir auch den Refleks empfohlen, denn Deine Vermutung was den Gasverbrauch betrifft deckt sich mit meinen praktischen Erfahrungen aus meiner "Praktika im WoWa-Zeit."
Da ist ein Ölofen schon besser... Und wenn er dann auch noch günstig zu bekommen war?!
Mit Stauraum von 500L drei Wochen mit Holz heizen? Hmmmmmmm, glaub ich nicht dran, kann mich aber auch irren.

Dann kannst Du ja auch kleine Gaspullen nehmen...

Gruß der Trecker
Alles wird gut!! (Irgendwann irgendwo)

Iveco-Magirus 90-16
Eicher 2-Achser 5,4t "Klapp-WoWa"
Kässbohrer 1-Achser 3,5t "Schuhschrank"
MB 515 Minisattel

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#24 Beitrag von franz_appa » 2013-10-29 10:23:22

Mich interressieren da mal Erfahrungen mit so einem Refleks Ofen in der sogenannten Übergangszeit.
Habe so ein Teil noch nie in action gesehen.
Mit Gas kann man auf jeden Fall sehr "gezielt" heizen, was die Raumtemperatur betrifft (über Thermostat).
Bei den Ölöfen stelle ich mir das nicht so einfach vor - aber vielleicht ist da die Technik auch mittlerweile weiter... (als ich denke :angel: )

Kann da jemand mal was zu schreiben?
Bin gespannt auf Berichte und Erfahrungen dazu - danke

natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#25 Beitrag von Macintechno » 2013-10-29 12:36:17

Hi Natte,

Ich glaube diesbezüglich ist Lobo (Maik) ein guter Ansprechpartner, er heizt ebenfalls mit einem Refleks 66MKS im LAK und hat damit schon Erfahrungen.

Meinen Ofen hole ich am WE ab und dann wird er hoffentlich bis Weihnachten Betriebsbereit eingebaut.

Bezüglich Gasflaschen, ich habe zwei 5kg Flaschen da, und der Gaskasten ist bereits Fertig, ich denke ich werde einfach dabei bleiben, 2x 5kg für Kocher und Truma Boiler sollten eigentlich eine Weile ausreichen.

Liebe Grüße
Daniel

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#26 Beitrag von Macintechno » 2013-11-09 20:05:27

Hej zusammen

leider hatte ich vor einigen Tagen Wassereinbruch in der Kabine durch die Dachluke. Diese war wie ich im nachhinein festgestellt hab eher verpfuscht eingeklebt und scheinbar nur mit Sanitäracryl abgedichtet. Ich hab die Luke entfernt und mit gut 3 Tuben Sika neu eingeklebt und abgedichtet - hoffentlich dicht!

Trotzdem geht die Planung weiter und ich denke keine bleibenden Schäden davon zu tragen.

Nachdem ich einen Ölofen von Refleks gekauft habe musste ich den Schrank neben dem Eingang etwas niedriger machen - dafür wird das Bad nach Hinweis von Luigi und seiner CD nun doch auf ganzer Länge 80cm Breit - dadurch kann ich den Schrank daneben etwas tiefer machen und gewinne wieder Stauraum. Ausserdem ist es mit einer Schiebetür etwas einfacher zu bauen. Anbei die neuen Planungen.

Tipps und Hinweise sind gerne willkommen ;-)

Liebe Grüße
Daniel

Bild

Bild

Edit:neues Bild eingefügt
Zuletzt geändert von Macintechno am 2013-11-13 1:07:57, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
franz_appa
abgefahren
Beiträge: 3337
Registriert: 2010-12-23 22:05:17
Wohnort: Bendorf
Kontaktdaten:

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#27 Beitrag von franz_appa » 2013-11-09 20:52:42

Hi
Wie strahlt denn so ein Ölofen ab?
(ich wieder mit die dummen Fragen... :angel: )

Ich würde rein urinös den Ofen immer nach unten auf den Boden stellen - weil Wärme nach oben steigt.
In deiner Zeichnung hast du den Ofen auf ein Schränkchen gestellt... hm... - ist das so optimal?
(Klar gewinnst du darunter Stauraum... :dry: )

Greets
natte
31.08. 2019 Battersea Power Station - Pink Floyd Tribute, Osterspay

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#28 Beitrag von Macintechno » 2013-11-09 21:46:28

N'abend,

Also abstrahlen tut er schon - hat aber auch rundum ein Hitzeleitblech. Auf Abstände und Hitzeschutzbleche wird geachtet! Perfekt wäre es natürlich am Boden aber der momentan geplante Standort stellt für mich nen guten Kompromiss dar. Auf den Gesamten Stauraum möchte ich nicht verzichten!

LG
Daniel

Benutzeravatar
TobiasXY
Forumsgeist
Beiträge: 5064
Registriert: 2012-01-30 0:22:40
Wohnort: Bawü

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#29 Beitrag von TobiasXY » 2013-11-09 21:54:49

Wo bekommt man denn "günstig" einen Refleks her? Bei Günstig nehm ich auch einen :joke:

Macintechno
LKW-Fotografierer
Beiträge: 136
Registriert: 2012-05-18 19:15:01
Wohnort: Sydney

Re: Kleiner Koffer - Ausbauplanung

#30 Beitrag von Macintechno » 2013-11-09 22:36:16

Naja, kommt drauf an wie man günstig definiert - in diesem Fall eBay Kleinanzeigen für 499€ komplett - für mich ein akzeptabler Kurs

Antworten