Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
the_muck
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#31 Beitrag von the_muck » 2021-01-28 11:45:59

vm+flinux hat geschrieben:
2021-01-27 19:01:57
Itchywheels hat geschrieben:
2021-01-27 18:36:14
Da ich mich weder als Fachmann noch als fachlich fundierte Person bezeichne und ich von IVECO Daily´s ÜBERHAUPT keine Ahnung habe, kann und will ich deine Frage nicht beantworten. :eek:
Nur soviel: der Schalter für die Speedkontrolle im 4x4 Betrieb schaltet die Kontrollleuchte nicht bei 35 km/h sondern bei 33 km/h
Das führt mich zu der Frage, ob Permanentallrad mit z.B. Mittelsperre auf einem sandigen, aber ansonsten geraden/ebenen Weg mit Mittelsperre über 30-35 km/h gefahren werden kann oder ob man das besser bleiben lassen sollte?

Sorry, lieber OriginalPoster, dass ich Dein Thema missbrauche.

Gruß, Volker
Als leihe, dessen Meinung ja wenig gefragt ist... Die Mittelsperre dient doch dem Ausgleich der längeren strecke die die Vorderräder bei Kurvenfahrt zurücklegen...

Bild

Wenn du also wirklich nur geradeaus... :angel:. Aber ich hab auch mal was von Voreilung beim Allradantrieb gelesen... :blush:

Benutzeravatar
lura
Trucker-Urgestein
Beiträge: 7962
Registriert: 2006-10-03 12:02:52
Wohnort: HH

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#32 Beitrag von lura » 2021-01-28 12:03:51

Ach, ich hab selten so gelacht, Danke an alle Mitwirkenden*Innen :joke: :joke: :joke:
Ymmd :D :D :positiv:
Gruß
Bernd

Gewinne Zeit durch Langsamkeit

Benutzeravatar
advi
abgefahren
Beiträge: 2987
Registriert: 2009-10-29 0:09:01
Wohnort: Stuttgart-Flughafen

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#33 Beitrag von advi » 2021-01-28 12:55:44

landwerk hat geschrieben:
2021-01-28 9:41:04


Dann verlink das doch einfach mal ....

Dann könnte es jeder, den es interessiert hier lesen, vielleicht auch noch nach Jahren..-
In der Zeit, wo Du hier rumschreist :angry: , hättest Du auch zu Google gehen können, und Iveco 4010-WM handbuch eingeben können.

Da Du aber als Spaßbremse :dry: unterwegs bist und anscheinend nur das Forum hier kennst - bitte sehr :wub:

https://www.manualslib.de/products/Ivec ... 88632.html

Übrigens .... so was verschwindet auch mal, also speichere es Dir am besten ab, damit Du es wiederfinden kannst :wub: :rock:

Ansonsten fand ich das ganze hier sehr lustig, auch wenn die Königin es richtig ausgedrückt hat. Aber Stöckchen springen war heute morgen sehr cool :D
Frank

Unserer heißt Alladin und ist ein MAN LE220 mit ausgebautem Kühlkoffer

Ausbau siehe http://www.allrad-lkw-gemeinschaft.de/p ... 35&t=55758

Wie viel Expeditionsmobil ist nötig - unsere kommende 3,5 to Lösung viewtopic.php?p=824020#p824020

KlausU
süchtig
Beiträge: 837
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#34 Beitrag von KlausU » 2021-01-28 13:52:59

Oder auch für Nichtfachleute hier zu finden:

https://up.picr.de/39657777es.pdf

Seite 19, aber nicht begründet.

Hier gibts auch was dazu:

https://privat.albicker.org/iveco-techn ... tml#allrad
Zuletzt geändert von KlausU am 2021-01-28 13:55:46, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Klaus

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 278
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#35 Beitrag von vm+flinux » 2021-01-28 13:54:32

the_muck hat geschrieben:
2021-01-28 11:45:59
vm+flinux hat geschrieben:
2021-01-27 19:01:57
Itchywheels hat geschrieben:
2021-01-27 18:36:14
Da ich mich weder als Fachmann noch als fachlich fundierte Person bezeichne und ich von IVECO Daily´s ÜBERHAUPT keine Ahnung habe, kann und will ich deine Frage nicht beantworten. :eek:
Nur soviel: der Schalter für die Speedkontrolle im 4x4 Betrieb schaltet die Kontrollleuchte nicht bei 35 km/h sondern bei 33 km/h
Das führt mich zu der Frage, ob Permanentallrad mit z.B. Mittelsperre auf einem sandigen, aber ansonsten geraden/ebenen Weg mit Mittelsperre über 30-35 km/h gefahren werden kann oder ob man das besser bleiben lassen sollte?

Sorry, lieber OriginalPoster, dass ich Dein Thema missbrauche.

Gruß, Volker
Als leihe, dessen Meinung ja wenig gefragt ist... Die Mittelsperre dient doch dem Ausgleich der längeren strecke die die Vorderräder bei Kurvenfahrt zurücklegen...

[... hab' mal für die Übersichtlichkeit das Bild rausgemacht ... ist ja 2 Posts drüber ...]

Wenn du also wirklich nur geradeaus... :angel:. Aber ich hab auch mal was von Voreilung beim Allradantrieb gelesen... :blush:
Also ich nehme auch gerne Antworten von Laien entgegen ;-)

Ja, das wäre auch mein Verständnis. Ich hab ja sogar noch sandigen Boden dazugenommen. Aber was weiss ich denn, ob es eine Überlastung der Mittelsperre geben kann, wenn bei höheren Geschwindigkeiten dann doch mal 'ne Bodenwelle für Differenzeschwindigkeiten sorgt.

Unter dem Begriff Voreilung kann ich mir jetzt nicht direkt was vorstellen, was Sinn machen könnte - Any Help?

Gruß, Volker, Laie mit PermanentAllrad

(edit: Vorauseilung zu Voreilung und Differentialgeschwindigkeit zu Differenzgeschwindigkeit)
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 278
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#36 Beitrag von vm+flinux » 2021-01-28 14:01:08

Ergänzung: Ich hatte tatsächlich bisher nicht auf dem Schirm, dass bei Kurvenfahrten die Vorderräder weiter fahren, als die Hinterräder. Danke für den Pointer!
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 278
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#37 Beitrag von vm+flinux » 2021-01-28 14:09:54

Und noch eine Ergänzung zur Voreilung:
https://www.deutzforum.de/index.php?thr ... -voreilen/

Soweit ich das erkennen kann, geht es da um Schlepper/Traktoren bzw. Fahrzeuge mit zuschaltbarem Allrad ohne MittelDiff.

Liege ich da richtig?

Gruß, Volker
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17430
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#38 Beitrag von Wilmaaa » 2021-01-28 14:13:23

Ich glaube, für manchen wäre etwas Bewegung an der frischen Luft besser als virtuelles Stöckchenspringen... :cold:
Hoffe, wir sind jetzt damit erstmal durch!
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3830
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#39 Beitrag von sico » 2021-01-28 14:25:40

hallo liebe Leser,
hier geht es um zuschaltbaren Allrad-Antrieb.
Da gibt es kein Ausgleichsgetriebe, wie beim Permanent-Allrad.
Dier Antrieb der Vorderachse wird im Verteilergetriebe mittels Schiebemuffe mit dem Antrieb der Hinterachse verbunden. Dies ist eine starre Verbindung ohne Ausgleich.
Fahren mit eingelegtem Allrad führt damit über kurz oder lang unweigerlich zu Verspannungen im Antriebsstrang zwischen vorne und hinten. Auf festem Untergrund kann sich die Verspannung nicht abbauen, wie es z.B. auf Schnee durch Schlupf der Reifen möglich wäre.
Diese Verspannung baut enorme Zahnkräfte und Drehmomente auf, die die im Antriebsstrang verbauten Elemente schädigen können.
Nach meinem Wissen spielt dabei die Fahrgeschwindigkeit bzw. die Drehzahl der Zahnräder eine untergeordnete Rolle relativ zu den Zahnkräften und Momenten.
Nicht ganz auszuschließen sind Probleme, die durch Schwingungen bei höherer Geschwindigkeit ausgelöst werden können.
Eine klare Erklärung, warum ab 33 km/h nicht mehr mit Allrad gefahren werden darf, geht aus der Bedienungsanleitung leider nicht hervor.
Das weiß wahrscheinlich nur der bei IVECO für die Konstruktion dieses VTG zuständige Konstrukteur.
Wenn man allerdings berücksichtigt, welche Probleme IVECO momentan mit den VTG am neuesten Daily 4x4 hat, dann zweifle ich schon mächtig am Können dieser Konstrukteure.
mfg
Sico

NudaNoe
LKW-Fotografierer
Beiträge: 100
Registriert: 2019-01-04 21:07:39

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#40 Beitrag von NudaNoe » 2021-01-28 14:26:24

Awilin hat geschrieben:
2021-01-28 2:02:24
Ich wusste es,

Kaum brauchbare Auskünfte, hohle Phrasen, einer gab sich die Mühe zu schreiben er wisse es nicht, sorry,
Ich nahm an hier wird gerne fundiertes Fachwissen geteilt.
Leider fast nur bla, bla.
Diejenigen die zumindest ernst bei der Sache waren, oder gar etwas konstruktives von sich gegeben sei gedankt.
Die anderen sollten beherzigen was mein Spruch aussagt zu Dumme Antworten.
Schade dass solche Leute die Zeit derer verschwenden die an der Sache bleiben.
Ich tauche wieder ab. Ein Forum dass derart geballte nichtssagenden Aussagen zulässt hat sein Sinn verwirkt.
Admins sollten sowas rügen.

Bleibt unter euch.
Verschont den Rest.
Deine Aussagen kann ich in keiner Weise bestätigen...
Ich habe vor 2 Jahren mit dem Lkw-Thema angefangen und habe hier immer gute Tipps und
Hinweise bekommen. Einige Mitglieder haben sogar persönlich Kontakt aufgenommen und haben
mir beim Kauf des Lkws entscheidende Hinweise gegeben.
Die haben mir Tipps gegeben wozu ich noch nicht einmal die Frage hatte.

Die Fachkompetenz im Forum ist hervorragend! Deshalb war deine Einleitung auch a bissel daneben.

Klar die ein oder andere Antwort ist manchmal bisschen mit Klugschieß belegt oder wie Wilmaaa
geschrieben hat "schnoddrig"... aber that's life

Wir fahren LKW, da kann es schon ein wenig rauer sein :D

Fazit: Das Forum ist klasse!

Sven
NudaNö = Nur das Nötigste

Der Initiator
süchtig
Beiträge: 850
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#41 Beitrag von Der Initiator » 2021-01-28 14:57:40

sico hat geschrieben:
2021-01-28 14:25:40
Eine klare Erklärung, warum ab 33 km/h nicht mehr mit Allrad gefahren werden darf, geht aus der Bedienungsanleitung leider nicht hervor.
Vermutlich gibt es keine klare Erklärung für genau diesen Wert. Die Warnlampe könnte auch 31 oder 32 oder 29 angehen. Wichtig ist nur, dass dem Fahrenden gesagt wird, dass es besser ist, mit dieser Funktion nicht schnell zu fahren.
Das Smartphone ist das elektronische Pendant zur Jogginghose.

Adriaan
Überholer
Beiträge: 215
Registriert: 2019-08-16 7:50:10
Wohnort: Im schönen Westerwald

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#42 Beitrag von Adriaan » 2021-01-28 15:07:15

Ein Tipp an der Threadstarter:
- Tonfall bisschen anpassen
- Sich in's Iveco, Bremach und Scam Forum anmelden, da sind viele WM Besitzer unterwegs und die chance nach ein Ruffel die passende Antwort zu bekommen deutlich grösser.

Wie zb diese:
"Wenn ich mich recht erinnere war es so das die Kardanwellenversatz beim WM zur Vorderachse so extrem ist, das er bei längeren Betrieb mit höherer Geschwindigkeit überlastet würde. Deshalb die Warnanzeige."

Findest du hier: http://www.viermalvier.de/ubbthreads.ph ... =17&page=1

Und wenn die Werbung für ein anderes Forum die hiesige Köningin nicht gefällt, soll Sie bitte mal anstatt über ein Stöckchen über Ihre eigene Schatten springen.

Spätestens seit diese Aussage "und ein halbes Dutzend Nutzer (absichtlich nicht gegendert!)" ist es mit die Glaubwürdigkeit ohnehin nicht mehr das was es mal war.

Gruss an alle Nutzer*Innen,
Adriaan

Benutzeravatar
Itchywheels
Kampfschrauber
Beiträge: 514
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#43 Beitrag von Itchywheels » 2021-01-28 15:22:44

Damit hier - trotz der unverschämten Fragweise des TS - was konkretes bei rum kommt.
In der Tat ist es so das Iveco das Triebwerk samt Getriebe um 10 oder 12 Grad geneigt eingebaut hat.
Deshalb steht der vordere Abgang vom Borg Warner VTG auch dementsprechend nach oben.
Der Diff-Ausgang der etwas unglücklich konstruierte VA steht jedoch kerzengerade nach hinten.
Somit ergibt sich ein nicht unerheblicher Versatz und mit der kurzen Kardanwelle ein großer Winkel der Kreuzgelenke.

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6766
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#44 Beitrag von LutzB » 2021-01-28 15:35:05

sico hat geschrieben:
2021-01-28 14:25:40
Nach meinem Wissen spielt dabei die Fahrgeschwindigkeit bzw. die Drehzahl der Zahnräder eine untergeordnete Rolle relativ zu den Zahnkräften und Momenten.
Nicht ganz auszuschließen sind Probleme, die durch Schwingungen bei höherer Geschwindigkeit ausgelöst werden können.
Eine klare Erklärung, warum ab 33 km/h nicht mehr mit Allrad gefahren werden darf, geht aus der Bedienungsanleitung leider nicht hervor.
Das weiß wahrscheinlich nur der bei IVECO für die Konstruktion dieses VTG zuständige Konstrukteur.
In den Kisten sind doch die fimschigen Bord-Warner-VTG mit Kette drin.
Meine Vermutung: bei hoher Drehzahl kann die Kette möglicherweise über das entspannte Trum den Kontakt zum Getriebegehäuse suchen.

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17430
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#45 Beitrag von Wilmaaa » 2021-01-28 19:56:46

Es besteht für uns kein Anlass, in einem bestehenden Thread eine zum Thema passende und allgemein regelkonforme Verlinkung in ein anderes (themenähnliches) Forum nicht zuzulassen.

Insofern sind Angriffe wie der von Adriaan in mehrfacher Hinsicht unnötig und werden von uns auch nicht akzeptiert.

Wenn noch irgendjemand meint, irgendetwas außerhalb des Threadthemas besprechen zu wollen, möge dafür die PN-Funktion benutzt oder ein Thread am Lagerfeuer aufgemacht werden.
Zuletzt geändert von Wilmaaa am 2021-01-28 20:04:08, insgesamt 1-mal geändert.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

vm+flinux
Überholer
Beiträge: 278
Registriert: 2016-04-27 20:55:36
Wohnort: im schönen Havelland

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#46 Beitrag von vm+flinux » 2021-01-29 10:29:16

Adriaan hat geschrieben:
2021-01-28 15:07:15
[...]
Und wenn die Werbung für ein anderes Forum die hiesige Köningin nicht gefällt, [...]
In viewtopic.php?p=918795#p918795 habe ich auch schon ungestraft einen Link in ein Paralleluniversum gesetzt. Ist also völlig unnötig, dieser Stich.

Zum Thema:
Nach Allem, was ich jetzt gelesen habe, ist die Begrenzung der (empfohlenen) Höchstgeschwindigkeit eher IVECO-Spezifisch (ungünstiger Winkel im Kreuzgelenk bzw. zu hohe Umlaufgeschwindigkeit einer Getriebekette - was genau jetzt zutrifft, konnte ich jetzt nicht erkennen, aber mir persönlich reicht das).

Zu meinem "Nebenthema":
Die Begrenzung trifft wohl nicht auf mein Fahrzeug zu - wenngleich hohe Geschwindigkeiten und Allrad sich IMHO nicht wirklich vertragen - jedenfalls finde ich für mich keinen praktischen Nutztungsfall.

Vielen Dank für dieses - für mich - lehrreiche Thema.

Grüße aus der Einzelhaft, Volker

edit: Klammerzu vergessen.
fundamentaler Toleranz-Dogmatiker

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2491
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#47 Beitrag von landwerk » 2021-01-29 11:27:17

Awilin hat geschrieben:
2021-01-27 13:52:08

... Der Wagen hat normalerweise keine Freilaufnaben, so dass die Vorderachse im Fahrbetrieb immer mitdreht, nur keine Kraft über das Verteilergetriebe übertragen wird.
Im 2x4 Betrieb fahre ich auch 80-99 Km/h.

...Dann wären die Winkelgeschwindigkeiten der Wellen und die Zahnrad- und Kettengeschwindigkeiten im Getriebe die selben, nur ohne Last ...


Liebe Grüße Oli

the_muck
Schlammschipper
Beiträge: 446
Registriert: 2019-03-16 16:41:12

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#48 Beitrag von the_muck » 2021-01-29 12:56:32

vm+flinux hat geschrieben:
2021-01-28 13:54:32
Aber was weiss ich denn, ob es eine Überlastung der Mittelsperre geben kann,
Nun ja...Im allgemeinen würde man wohl sagen das bei geradeauslauf alle komponenten die selben Wege zurücklegen. Schaut man aber genau hin werden die Laufräder unterschiedliche umfangslängen haben. Und somit wird es dann ständig zu einem Verspannten antriebsstrang kommen. Der Sandige boden erlaubt den abbau der Verspannung einfacher als das Gummi auf der Straße... dennoch müssen die Komponenten das ja irgendwie erledigen. Keine überlastung aber dennoch wohl eine belastung... :angel:

Benutzeravatar
ud68
abgefahren
Beiträge: 2221
Registriert: 2006-10-11 9:17:26
Wohnort: Nahe Bremen

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#49 Beitrag von ud68 » 2021-01-29 13:48:33

Irgendwer hat sich mit der Auslegung des Antriebsstrangs so intensiv beschäftigt, dass er damit sogar sein Geld verdient. Dieser Irgendwer konnte die Kaufleute überzeugen, dass Geld für eine Warnlampe für die Serienfertigung benötigt wird. Deswegen sind die Autowagen damit ausgestattet.
Nun möchte der Themenstarter von uns eine Absolution, dass man das Lämpchen ignorieren kann. Von mir bekommt er die nicht.
Udo

Benutzeravatar
pshtw
abgefahren
Beiträge: 1317
Registriert: 2013-01-26 17:59:24
Wohnort: Altes Land

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#50 Beitrag von pshtw » 2021-01-29 13:54:48

Moin,
der TE bekommt gar nichts mehr, zumindest von mir, ich wußte doch daß mir der Benutzername bekannt vorkam :wack:
viewtopic.php?f=39&t=79751&p=752593#p752593
Scheint ein grundsätzliches Problem mit Antworten auf seine Fragen zu haben...
Gruß
Peter
8.AllradBlütenspannerTreffen im Alten Land: verschoben voraussichtlich auf 2022, Individualreisende jederzeit willkommen

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17430
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#51 Beitrag von Wilmaaa » 2021-01-29 14:17:22

Peter, der Beitrag war unnötig. Wie oft muss denn noch geschrieben werden, dass es mal gut ist mit dem Gepieke? :cold:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Zentralgestirn
abgefahren
Beiträge: 1175
Registriert: 2011-12-13 22:18:12
Wohnort: Bremen

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#52 Beitrag von Zentralgestirn » 2021-01-29 15:39:28

Hallo Wilma,

du bringst hier selbst die Milieustudie ins Gespräch. Also die Kunst und hier wird sich gerade kunstvoll gestritten bzw wie Peter gerade einfach mal seine Meinung vertreten. Ist doch toll, das sich Leute kreativ ausleben. Oder meinst du etwa wir sind ein Milieu? Naja, das ist ein negativ belegtes Wort, wie Gangstermilieu. Das passt doch dann zu den Worten der anderen wie du gerade feststelltest. Also kein Grund zum Einschreiten oder? Wobei ich hier selbst etwas unglücklich über deine eigene Wortwahl bin, denn ich möchte bitte nicht in ein Milieu gesteckt werden. Denn wie gesagt ist es ein negativ belegtes Wort und wird oft benutzt um Gruppen zu diffarmieren. Als Beispiel Gangstermilieu oder Rotlichmilieu (Wenn es denn um das nicht rechtens betriebe Gewerbe geht), das ist der Grund warum die Presse auch nicht mehr vom Homosexuellenmilieu sschreibt, bzw es versucht. Es spricht ja auch niemand vom Heteromilieu also sollte es auch kein LKW-Milieu geben und von der Hausherrin schon gar nicht. Moderner für Milieu wäre wohl Blase oder Bubble wenn es ein Fremdwort sein soll.
Wilmaaa hat geschrieben:
2021-01-28 9:47:20
...Das Forum heißt aus gutem Grund Allrad-LKW-Gemeinschaft (mit dem Beinamen 4x4-Oldtimer) und nicht "Kommunikationstraining & Milieustudien" ...
Grüße Sebastian

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17430
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#53 Beitrag von Wilmaaa » 2021-01-29 15:47:08

Ob sich hier "kunstvoll" gestritten wird, darüber gehen die Meinungen vermutlich auseinander.

Dass eine im Moderatorenblau geschriebene Aufforderung konsequent ignoriert wird, das mag ich nicht und muss ich auch nicht mögen.
Wilmaaa hat geschrieben:
2021-01-28 19:56:46

Wenn noch irgendjemand meint, irgendetwas außerhalb des Threadthemas besprechen zu wollen, möge dafür die PN-Funktion benutzt oder ein Thread am Lagerfeuer aufgemacht werden.
Wenn ich oder jemand anderes aus dem Team das nochmal wiederholen muss, wird dieser Thread hier geschlossen.
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Awilin
LKW-Fotografierer
Beiträge: 114
Registriert: 2014-12-02 10:49:21
Wohnort: Schaumburg

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#54 Beitrag von Awilin » 2021-01-29 16:27:53

Ist es nicht traurig, dass auf eine konkrete Frage, auf der es nur eine konkrete Antwort geben kann, sich viele melden mit Meinungen, Vermutungen, Ahnungslosigkeit ind Unsinn melden, während per PN gute Aussagen getroffen werden.

Danke an die wenigen die verstanden haben.

Das Forum ist ungesehen gut. Die Teilnehmer, es gibt eine und solche.

By
Awilin
Es gibt keine dumme Fragen. Nur dumme Antworten also........
Van: Iveco 40-10 WM, aktuelles Fahrzeug
LKW: Iveco Magirus 110-17, verkauft
Bus: Iveco 40-10 WM, Neuanschaffung
PKW: LR Defender 110 Station Wagen verkauft
Toyota BJ 75, verkauft
Motorrad: KTM 950 Adventure, verkauft
Bike: Aeolus 194,
Mensch: 2 gesunde Füße

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 17430
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Geschwindigkeitsbegrenzung im Allradantrieb

#55 Beitrag von Wilmaaa » 2021-01-29 18:13:15

Awilin hat geschrieben:
2021-01-29 16:27:53
während per PN gute Aussagen getroffen werden.
Schön, dass Dir auch per PN geholfen wurden, aber dieser Satz ist eine Frechheit gegenüber denjenigen, die hier im Thread tatsächlich versucht haben, zu helfen und sich der Fragestellung technisch zu nähern. Und das waren doch einige.

Das Thema ist wohl durch. In jeglicher Hinsicht. :ninja:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Gesperrt