Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Nachricht
Autor
rafi911
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-02-05 12:55:57
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#1 Beitrag von rafi911 » 2021-01-24 15:18:40

Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem 3/4 Zoll Knarrenkasten.
Was ist zu empfehlen?
3/4 Gedore gebraucht, 180 EUR
3/4 Gedore red neu 240 EUR
3/4 KS Tools 180 EUR
3/4 BGS 130 EUR

Oder Alternativ??

Danke!

Gruß Rainer

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8131
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#2 Beitrag von Mark86 » 2021-01-24 16:16:21

Gedore taugt nix.
Proxon.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
RalfPetersen
Schlammschipper
Beiträge: 464
Registriert: 2017-07-02 12:59:21
Wohnort: Spenge

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#3 Beitrag von RalfPetersen » 2021-01-24 16:24:01

Hallo Mark 96,

Proxxon bekomme ich auch kaputt. Wenn ich eine 27 Nuss aus dem Knarrenkasten für die Radschrauben nehme und zum lösen das 2 Meter Rohr auf den Drehmoment als Verlängerung nutze,platzt dir jede Nuss.


Gruß Ralf

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4202
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#4 Beitrag von Tomduly » 2021-01-24 17:10:22

Moin!
Ich hab auch den Proxxon 23300 - Kasten und halte den den für durchaus tauglich, bin aber auch kein Kampfschrauber. Man hat bei Proxxon 25 Jahre Garantie auf Material und Herstellerfehler. Wenn man ihn nicht "jetzt" braucht, dann würde ich eine Rabatt-Aktion abwarten, Völkner, Amazon, whatever. Wenn man ihn versandkostenfrei für unter 170 Euro kriegt, ist er preislich unschlagbar. Der entsprechende Kasten von Hazet liegt bei 500 Euro. Bei Gedore etwa 300 Euro, wobei Gedore mit der RED-Serie irgendwie auch so komisches Billigzeugs ins Programm zu nehmen scheint.

Die Nüsse für die groben Arbeiten hat (sollte) man ohnehin mehrfach zur Hand haben.

Grüsse
Tom

Benutzeravatar
MartinK
abgefahren
Beiträge: 2291
Registriert: 2006-10-03 12:25:05
Wohnort: Büdingen / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#5 Beitrag von MartinK » 2021-01-24 17:15:14

Hallo, ich habe mich vor einigen Jahren komplett mit KS-TOOLS ausgestattet und kann nichts schlechtes berichten. Die Knarre jedenfalls ist sehr schlank und handlich mit einem recht kleinen Kopf. Gruß, Martin
--
Hauptsache man ist gesund und die Frau hat Arbeit

Benutzeravatar
gisszmo
infiziert
Beiträge: 52
Registriert: 2019-03-04 18:17:29
Kontaktdaten:

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#6 Beitrag von gisszmo » 2021-01-24 17:15:56

RalfPetersen hat geschrieben:
2021-01-24 16:24:01
Hallo Mark 96,

Proxxon bekomme ich auch kaputt. Wenn ich eine 27 Nuss aus dem Knarrenkasten für die Radschrauben nehme und zum lösen das 2 Meter Rohr auf den Drehmoment als Verlängerung nutze,platzt dir jede Nuss.


Gruß Ralf
Bei Gedore brauchst Du aber keine Verlängerung um Nüsse zu "sprengen" :eek:
Meine Empfehlung - Stahlwille :unwuerdig:

Gruß
Ralf

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22627
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#7 Beitrag von Ulf H » 2021-01-24 17:22:25

... Proxxon ... da mault die Nuss auch nicht, wenn sie aufn Schlagschrauber muss ... das einzige, was ich kaputt bekommen hab war die Ratsche ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1584
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Gaggenau

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#8 Beitrag von Weickenm » 2021-01-24 17:40:48

Moin,

ich habe ein bisschen Werkzeug von Proxxon und einen Großteil meines Werkzeuges von Gedore. Im Bordwerkzeug von Elke ist das gut durchmischt, Hazet, Gedore, Stahlwille und Co.

Die Firma, deren Oberflächenfinish in meinen Augen am beschissensten ist: Proxxon.
Der Bitsatz von denen rostet fröhlich vor sich hin in der Garage, der von Gedore ist brüniert und noch immer frei von Tadel. Auch die Passungen der einzelnen Bits sind im Schaumstoff deutlich wertiger und "passender" als bei dem Proxxon Ding. Wenn ich überlege, dass der Proxxon Kasten mit iwas um 40€ nicht viel günstiger war wie ein vergleichbarer Gedore kostet (~50€) gebe ich doch gerne die Differenz aus.

Mein 3/4" Knarrenkasten ist von Gedore, die Knarre feinverzahnt und die Nüsse diese 12kant. Aber hier streiten sich die Geister. Preislich lag der 2017 meines Wissens um die 325€ inkl. MwSt und Versand. Tut was er soll und das gut.

Im Laster sind Carolus (heute Gedore Red) Nüsse, und 'ne Gedore Knarre wie Gleitgriff.

Aber Werkzeugdiskussoinen sind immer so ein bisschen eine Glaubenssache. Des anderen Freud ist des nächsten Leid.
Sebastian (Zentralgestirn) hat zur Thematik Werkzeug viel im Forum geschrieben, schau mal in der Suche :)

Beste Grüße
Florian

PS: Im Forum haben wir glaube ich den Besitzer von A-B-L Teile oder so, der handelt auch mit Gedore (oder tat das mal). Vielleicht kann er Dir einen besseren Preis bieten :)
I'm the reason my guardian angel drinks
Sexismus is' für'n Arsch

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)
Um zwischen den Zeilen zu lesen sind meine Augen zu schwach :angel:

Benutzeravatar
florian112
infiziert
Beiträge: 65
Registriert: 2016-12-23 11:27:49
Wohnort: Mittelfranken

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#9 Beitrag von florian112 » 2021-01-24 17:40:55

RalfPetersen hat geschrieben:
2021-01-24 16:24:01
Hallo Mark 96,

Proxxon bekomme ich auch kaputt. Wenn ich eine 27 Nuss aus dem Knarrenkasten für die Radschrauben nehme und zum lösen das 2 Meter Rohr auf den Drehmoment als Verlängerung nutze,platzt dir jede Nuss.


Gruß Ralf
Sorry wenn ich da blöd von der Seite komme, aber ich glaube da laufen ein paar Dinge falsch. Bitte nicht als Angriff, sondern als gut gemeinten Ratschlag werten :hug:

Wenn du zum lösen von Radmuttern mit der SW 27 ein zwei Meter Rohr brauchst, sind diese schon mal viel zu fest angezogen oder/und deine Radbolzen sind stark verrostet und ungepflegt.
Versuche die Gewinde deiner Radbolzen mit der Drahtbürste gut von Rost zu befreien und bei der Montage der Radmuttern einen dünnen Film Öl (kleiner Spritzer aus der Ölkanne) mit aufs Gewinde zu geben. Dann die Radmuttern mit vorgeschriebenem Drehmoment anziehen (SW27 ~ 420Nm) und nach 50-100km nochmal nachziehen.

Mit einem Drehmomentschlüssel sollte man keine Schrauben lösen, schon gar nicht mit einem zwei Meter Rohr als Verlängerung. Du weißt nie ob das Lösemoment größer ist als das maximale Drehmoment das der Drehmomentschlüssel ab kann. Ein Drehmomentschlüssel ist ein(Maschinenbauer bitte weghören) Präzisionswerkzeug. Die rechts- links-Verstellung ist für Rechts- und Linksgewinde und nicht zum lösen von Schrauben.

War deine geplatzte Proxxon Nuss eine 1/2" oder 3/4" Nuss? Eine 27er 3/4" Nuss sollte den Belastungen beim Radmuttern lösen per Hand locker standhalten, aber dafür habe ich zu wenig Erfahrung mit Proxxon um das zu beurteilen :angel:


Zur Ausgangsfrage:
Wir nutzen in der Arbeit (LKW-Werkstatt) neben Hazet seit kurzem auch viele KS-Tools Werkzeuge.
Darunter auch den 89€ billig Steckschlüsselsatz im Koffer. Wir sind überrascht wie viel das Werkzeug taugt. Klar brechen die kleinen Torx und Inbus schnell ab und die Ratsche ist ziemlich schnell ausgelutscht, aber für den Preis....absolut empfehlenswert wenn man nicht jeden Tag damit arbeitet. Selbst die 24er Nuss, die bei uns am häufigsten zum Einsatz kommt (LKW Bremssättel mit je 6 SW24 Schrauben) hält nachwievor selbst bei exzessiver Schlagschrauber-Nutzung und Standard-Anzugsdrehmomenten von knapp 300Nm super durch. Die 27er Nuss wird leicht abgefeilt als Montage- und Demontagewerkzeug für die Buchsen der Bremssattelführungen missbraucht. Bisher hat sie noch keinen knacks.
Der 3/4" Koffer von KS-Tools ist bei uns auf dem Werkstattwagen verlastet. Er hält ebenfalls bisher auf allen Montage-Einsätzen stand.

KS-Tools kann man für den Hobby-Gebrauch also klar jedem empfehlen.

Gruß
Flo

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8131
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#10 Beitrag von Mark86 » 2021-01-24 18:03:16

Ich hab das komplette Werkzeug von Proxon und meine Radmuttern SW32 habe ich bisher alle auf bekommen.
Ich nutze das Proxonzeug im gewerblichem Einsatz. Nach nem Jahr sind nur die Beschriftungen ab. Ja, die Knarren sind mir zu grob, da habe ich Belzer oder KS Tools. Die kleinen Bits brechen schonmal weg, dass machen die bei allen Herstellern.
Schraubenschlüssel von Proxon gehen, aber wenn es zur Sache geht dann habe ich da Facom. Die von Proxon sind handlich, aber die Maulschlüssel biegen sich auf.
Ringratschenschlüssel gibts 2 Serien mit Umschalter, einer kann man nicht durch stecken, die taugen nix.

Gedore hat sich n Kunde von mir im Fachhandel nen Werkzeugwagen im 4 stelligen gekauft und ich hab den in 6 Wochen Arbeitseinsatz weitgehend kaputt geschraubt. Die Schraubendreher abgebrochen, Gleitgriff im Kreis gedreht (Stange zu nem Ringelschwanz), Knarre durch, Maulschlüssel aufgebogen, Bits abgerissen, totaler Kernschrott.

Gedore geht nur aus dem letzten Jahrtausend, als das noch kein China Reimport war.

KS Tools habe ich schlechte Erfahrungen mit dem Service gemacht und das Werkzeug ist mir zum Anfassen auch zu glatt.

Hazet ist sonst OK, Stahlwille ist absolut Spitze. Da ich aber meinen 3/4el Zoll Kasten eigentlich nur für meinen eigenen LKW gelegentlich brauche, reicht da der Proxonkasten Dicke aus. Ist ja auch alles manchmal ne Geldfrage.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

rafi911
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-02-05 12:55:57
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#11 Beitrag von rafi911 » 2021-01-24 18:36:08

Hallo,

Danke für die vielen Antworten.
Der gebrauchte Gedore Kasten wäre schon noch Made in Germany...

Also geht die Empfehlung Richtung Proxxon...

Gruß Rainer

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 8131
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#12 Beitrag von Mark86 » 2021-01-24 18:41:01

Bei gebrauchten Kästen sind oft die Nüsse die man immer braucht, 27, 32, etc. tot und wenn man einzelne Nüsse nachkauft, womöglich noch einer die Ratsche mit nem Rohr getötet hat, dann lohnt sich dass kaum gebraucht zu kaufen.
Kiste gibts im Netz um die 180 Brutto.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
1ten
Überholer
Beiträge: 245
Registriert: 2016-07-24 23:56:24

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#13 Beitrag von 1ten » 2021-01-24 19:11:00

Hallo Rainer,

ich habe seit den 90er noch Dowidat und Gedore im Einsatz, dass neueer Gedore aus China seien ist mir nicht bekannt und die beschriebenen Qualitätsprobleme kann ich nicht bestätigen. Ich finde es wichtig, dass ich heute z.B. noch Steckschlüsseleinsätze nachbestellen kann. Das ist wsl. bei anderen Premiumherstellern auch der Fall.

Alternativ habe ich mir als Bordwerkzeug WGB geholt:
https://www.wgb-werkzeuge.de

Beziehen ich das über den Landhandel meiner Wahl, die 3/4 Zoll Kasten habe ich im Einsatz und bin sehr zufrieden: Für Schlagschrauber sollte man gehärtete Einsätze getrennt ordern, was sich aber von selbst versteht.

Nicht genannt wurde hier m.E. SnapOn, deren Vertriebssystem ich aber bis heute nicht verstanden habe. Elegantere Knarren gibt es m.E nicht.

Gruss, 1ten
Zuletzt geändert von 1ten am 2021-01-24 19:22:56, insgesamt 1-mal geändert.
[ˈwʌntɛn] : MB 914 AK

commander216
Überholer
Beiträge: 231
Registriert: 2020-08-03 19:15:32

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#14 Beitrag von commander216 » 2021-01-24 19:17:33

Ich habe mir vor ein paar Jahren nen 179er Werkstattwagen von Hazet "konfiguriert". Die sind von den Ratschen und Schlüsseln super. Daran hab ich nichts zu meckern. Die Schraubendreher von Hazet gefallen mir nicht. Da finde ich die gelb/schwarzen Wera besser, bei den Zangen bin ich auch eher bei Knipex.

Ich werfe mal Matador mit in die Auswahl.
https://www.matador-shop.de/shop/knarre ... -5143?c=59

Davon habe ich diverse Schlagschraubernüsse.
Zuletzt geändert von commander216 am 2021-01-24 19:19:51, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Kami
Forumsgeist
Beiträge: 6132
Registriert: 2006-10-03 12:20:59
Wohnort: ***D-96158***

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#15 Beitrag von Kami » 2021-01-24 19:17:52

ich hab nen Berner Satz - gabs beim wombi vor Jahren beim Tupperabennd für Männer - Preis weiss ich nicht mehr - ich hab irgendwas von 120€ damals im Kopf - kann mich aber auch irren.
ISt mir bisher keine Nuss davon kaputtgegangen...
Gruss
Kami
Wer in keinster weise etwas verrückt ist und deshalb denkt er wäre normal, der irrt.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13448
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#16 Beitrag von Pirx » 2021-01-24 20:08:45

rafi911 hat geschrieben:
2021-01-24 15:18:40
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem 3/4 Zoll Knarrenkasten.
Was ist zu empfehlen?
3/4 Gedore gebraucht, 180 EUR
3/4 Gedore red neu 240 EUR
3/4 KS Tools 180 EUR
3/4 BGS 130 EUR

Oder Alternativ??

Danke!

Gruß Rainer
Hallo Rainer!

Ich habe seit ungefähr 15 Jahren den BGS-3/4"-Knarrenkasten. Tut was er soll. Und ich benutze ihn wirklich nur dann, wenn große Kraftanwendung gefragt ist. Und ehrlicherweise brauche ich ihn nur sehr selten. Viel Geld für hochwertigeres Werkzeug auszugeben, würde nicht im Verhältnis zur Nutzungsdauer stehen. Halten muß es natürlich - und das tut es.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

hanomagmaddin
LKW-Fotografierer
Beiträge: 123
Registriert: 2018-04-05 8:12:53
Wohnort: Im kleinen Thüringer wald

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#17 Beitrag von hanomagmaddin » 2021-01-24 20:15:57

Hallo
Auf der Arbeit hab Ich nen Hazet 3/4 zoll satz der ist schon gut und hält nun schon ein paar Jahre aus auch im Steinbruch bei größeren Geräten..

Daheim hab ich nen Stahlwille der ist auch sehr empfehlenswert preis und leistung :cool:

grüße martin

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8633
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#18 Beitrag von OliverM » 2021-01-24 20:23:03

florian112 hat geschrieben:
2021-01-24 17:40:55

Wenn du zum lösen von Radmuttern mit der SW 27 ein zwei Meter Rohr brauchst, sind diese schon mal viel zu fest angezogen oder/und deine Radbolzen sind stark verrostet und ungepflegt.
Gruß
Flo
Moin Flo,
da möchte ich dir nun widersprechen . Es kann auch ein völlig unterernährter, von Mangelerscheinungen geplagter, Veganer sein der die nötige Last ohne 2 mtr. Verlängerung einfach nicht auf die Nuss bringt . ;)

Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

OliverM
Trucker-Urgestein
Beiträge: 8633
Registriert: 2006-12-28 9:26:50
Wohnort: Goch

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#19 Beitrag von OliverM » 2021-01-24 20:33:59

1ten hat geschrieben:
2021-01-24 19:11:00

Nicht genannt wurde hier m.E. SnapOn, deren Vertriebssystem ich aber bis heute nicht verstanden habe. Elegantere Knarren gibt es m.E nicht.

Gruss, 1ten
Ich kenne aber auch keine Knarren, die eine gröbere Verzahnung haben ......... ich habe sie , genau wie die Stahlwille Knarren irgendwann völlig entnervt in der Schrott geschmissen . Unbrauchbar das Zeug und m.E.n. am realen Leben vorbei produziert.
Der 3/4" Werkstattknarrenkasten ist ein DOWIDAT, der den Kartoffelkrieg schon mitgemacht hat . Hier und da wurde mal eine geplatzte Nuß oder eine abgedreht Verlängerung ausgetauscht , aber er tut es noch immer und wird mich mit Sicherheit überleben .
Für unterwegs habe ich mal aus Not einen 3/4" Knarrenkasten von Würth gekauft, aber auch er schlägt sich bisher tapfer .

Falls ich mich mal zur Ruhe setze, kaufe ich mir aber einen kompletten Satz Snap-On Werkzeug . Aber dann brauche ich ja nicht mehr zu schrauben und stelle mir das als Eyecatcher ins Wohnzimmer, denn dort gehört es max. hin. Es ist halt wie mit mancher Sekretärin : In der Ecke sitzen und dekorativ aussehen .....mehr braucht es nicht und mehr geht auch nicht .


Gruß

Oliver
the key to freedom isn´t making more it´s spending less

❝ Im Grunde sind es immer die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.❞ (Wilhelm von Humboldt)

HELLBOY10
infiziert
Beiträge: 30
Registriert: 2020-07-28 13:25:19

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#20 Beitrag von HELLBOY10 » 2021-01-24 20:47:40

Hallo Rainer.

Vigor ist absolut in Ordnung.Stabil und nicht teuer.
Mein 3/4 Zoll Ratschenkasten hat mich vor 10 Jahren
135 Euro gekostet und hat bis jetzt gehalten.
Selbst als ich am 912 er Deutz die Riemenscheibe
lösen musste und ich mit einer Verlängerung in Form
eines Rohrstücks von 1,50 m und meinen 112 KG auf
dem Rohr gewippt habe um die Dehnschraube zu lösen
hat es die Ratsche in keinster Weise beeindruckt.

rafi911
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-02-05 12:55:57
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#21 Beitrag von rafi911 » 2021-01-24 21:01:03

Hallo,

Nochmals vielen Dank für die Antworten.

Hmm, jetzt haben wir bald alle Marken :)

Ob man die Qualität von 10/15 Jahre mit der von heute vergleichen kann???

Eher nicht, denk ich...

Stahlwille gut und schön, aber 450 EUR für so einen Kasten...
wenn der Proxxon genau so viel hält....

Schwierig :(

Gruß Rainer

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13448
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#22 Beitrag von Pirx » 2021-01-24 21:20:34

rafi911 hat geschrieben:
2021-01-24 21:01:03
Ob man die Qualität von 10/15 Jahre mit der von heute vergleichen kann???
Zumindest bei BGS sollte das gehen. BGS ist China-Ware, da sollte sich in den letzten 10 bis 15 Jahren nicht viel an der Qualität verändert haben.

Bei den bekannten Marken kann es maximal eine Verschlechterung der Qualität gewesen sein.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

hanni94
neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 2020-12-13 11:50:35

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#23 Beitrag von hanni94 » 2021-01-24 22:18:16

hallo

den Stahlwille kann ich nur empfehlen hab ich beim arbeiten viel im Einsatz
den Gedorrt Red haben wir auch ratsche war ohne Verlängerung klein zu bekommen
Privat hab ich mir einen von bgs zugelegt zwar nicht das gleiche wie Stahlwille aber für daheim reichts gut

Gruß Johannes

sico
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3726
Registriert: 2006-10-05 19:52:42
Wohnort: 84556 kastl

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#24 Beitrag von sico » 2021-01-25 15:17:44

Kami hat geschrieben:
2021-01-24 19:17:52
ich hab nen Berner Satz - gabs beim wombi vor Jahren beim Tupperabennd für Männer - Preis weiss ich nicht mehr - ich hab irgendwas von 120€ damals im Kopf - kann mich aber auch irren.
ISt mir bisher keine Nuss davon kaputtgegangen...
Gruss
Kami
Ja, den 3/4 Zoll-Kasten von Berner hab ich auch. Viel stabiler als Gedore und der Preis lag damals bei ca € 140.-. Funktioniert seit Jahren bestens. Wobei ich die kleineren Nüsse 20, 22 und 24 auch mit dem Schlagschrauber quäle.
Allerdings benutze ich zum Lösen besonders fest sitzender Schrauben/Muttern für den ersten Knack nicht die Ratsche, sondern den Knebelgriff mit Rohrverlängerung.
Damit haben wir an einem 65er Jupiter die Radmuttern überreden können. Es brauchte aber ein stabiles 2-m-Rohr und einen 120 kg Monteur, aber es ging. Zuvor mit Gedore probiert und damit ging es nicht.
Mit solchen Gewaltaktionen kann man die Verzahnung von fast jeder Ratsche zerstören.
mfg
Sico

Benutzeravatar
mangusta
abgefahren
Beiträge: 1037
Registriert: 2013-01-15 1:11:24
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#25 Beitrag von mangusta » 2021-01-25 16:09:25

Hallo,


ich hatte das Glück noch rechtzeitig einen Hawe Power Kraftvervielfältiger für ganz kleines Geld ganz kurz vor der Geschäftsaufgabe ergattern zu können:

https://linertreff.com/board/thread/480 ... awe-power/

Da kann das 2 Meter Rohr zu hause bleiben.


Gruß

Rolf

rafi911
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-02-05 12:55:57
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#26 Beitrag von rafi911 » 2021-01-25 16:33:14

Hallo,

Hmm, den Berner bekommt man nur mit Gewerbe :-(

Also doch den Proxxon?

Ich möchte halt nicht in der Pampa stehen und der Satz hält nix aus, da wäre am falschen Ende gespart...

Gruß
Rainer

Benutzeravatar
FrankyT
Kampfschrauber
Beiträge: 585
Registriert: 2019-03-14 21:41:46
Wohnort: Odenwald :)

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#27 Beitrag von FrankyT » 2021-01-25 16:40:07

mangusta hat geschrieben:
2021-01-25 16:09:25
ich hatte das Glück noch rechtzeitig einen Hawe Power Kraftvervielfältiger für ganz kleines Geld ganz kurz vor der Geschäftsaufgabe ergattern zu können:
Sers..

Da tun es aber auch die einfachen China-Dinger Drehmomentverstärker für 35-50Eur.
Funktionieren bestens und die anfängliche Angst da könnte was auseinanderfliegen ist unbegründet gewesen :lol: Ist ja nur ein ein kleines Getriebe.

Beim Werkzeug satz würde ich auch zu dem Proxxon tendieren, ist aber die Frage ob du so oft mehr als 1/2 Zoll brauchst..

Für den Druckluftschrauber beim Reifenwechsel kann man auch ne einzelne Lang-Nuss+Verlängerung holen..

Grüße
Franky
Iveco Magirus 120-19 mit Kabinenkürzung und Koffer aus Iso-Paneelen (im Bau)

Umbau-Einkaufsliste bei Amazon: https://amzn.to/32ULMrW (Windabweiser, Türgriffe, Fettpresse usw usw )

☕(ツ)✌ ☯ https://www.instagram.com/TheFluchtwagon/

rafi911
Selbstlenker
Beiträge: 166
Registriert: 2009-02-05 12:55:57
Wohnort: Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#28 Beitrag von rafi911 » 2021-01-25 16:43:41

Hallo,

mir geht es nicht darum, wie oft ich das Werkzeug brauche, sondern das es hält, wenn ich es brauche...
Es muss nicht schön sein, sondern stabil.

Gruß
Rainer

commander216
Überholer
Beiträge: 231
Registriert: 2020-08-03 19:15:32

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#29 Beitrag von commander216 » 2021-01-25 18:19:50

Ich habe einmal so eine schmerzhafte Erfahrung mit einer China Ratsche aus Kaugummistahl gemacht. Die ist durchgerutscht und ich bin mit der Hand auf die Werkbank gedonnert :argue: - mein Handgelenk hat sich 2 Monate lang "gemeldet".

Benutzeravatar
Enzo
abgefahren
Beiträge: 1114
Registriert: 2009-07-19 22:13:54
Wohnort: Ecuador

Re: Welchen 3/4 Zoll Knarrenkasten?

#30 Beitrag von Enzo » 2021-01-26 0:17:37

Moin
bei mir ist einer von Würth im Einsatz. Tut was er soll, auch nach Einsatz von 2m Rohr Verlängerung.
Jens

Antworten