12 Volt Luftkompressor

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Brummer
LKW-Fotografierer
Beiträge: 147
Registriert: 2012-03-15 13:41:24
Wohnort: Fellbach

12 Volt Luftkompressor

#1 Beitrag von Brummer » 2021-01-12 10:26:32

Hallo allerseits,

nachdem ich mich fahrzeugtechnisch verkleinert habe und keinen Druckluft mehr habe, bin ich auf der Suche nach einem wirklich tauglichen tragbaren oder fest zu installieren Krompresser, am liebsten mit Drucklufttank. Das Netz bietet tausend Angebote, aber was taugt wirklich? Wer kann mir Tips geben? Im Voraus besten Dank und bleibt gesund.

Gruß Brummer
Der Weg ist das Ziel

Benutzeravatar
Maximilian714d
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: 12 Volt Luftkompressor

#2 Beitrag von Maximilian714d » 2021-01-12 12:40:32

Hallo Brummer...
Ich hatte das gleiche vor, hab mir von dieser Firma ein Angebot erstellen lassen:
https://www.aircompline.it/
War dann zu teuer weil vom hohen Preis- und Qualitätsegment.
Da kann man bestimmt eine tolle Anlage bauen... Dauerbetrieb oder Teilbetrieb, Kompressor im Fahrzeug und Tank unten am Rahmen. :spiel:
Sonst gibt es noch die firma Nardi, http://www.kruemmeloffroad.de/htm/Nardi.htm wird auch in deutschland angeboten, hochwertige Kompressoren für 4x4 und NFZ.
Ich bin auf der Suche nach etwas günstigerem, traue aber der Qualität von einfachen 12/24v Kompressoren nicht so richtig.
Alternative wäre sonst ein 1,1kW (oder kleiner) 230v Kompressor am Inverter dran (wenn die Stromspitze beim starten nicht zu hoch wird).
Hab' dann erst mal alles ruhen lassen weil wichtigeres zu tun war...
Grüße,

Max

Benutzeravatar
tomzwilling
süchtig
Beiträge: 627
Registriert: 2010-01-09 18:23:20

Re: 12 Volt Luftkompressor

#3 Beitrag von tomzwilling » 2021-01-12 14:53:47

Brummer hat geschrieben:
2021-01-12 10:26:32
Hallo allerseits,

nachdem ich mich fahrzeugtechnisch verkleinert habe und keinen Druckluft mehr habe, bin ich auf der Suche nach einem wirklich tauglichen tragbaren oder fest zu installieren Krompresser, am liebsten mit Drucklufttank. Das Netz bietet tausend Angebote, aber was taugt wirklich? Wer kann mir Tips geben? Im Voraus besten Dank und bleibt gesund.

Gruß Brummer
Ich hatte diesen https://www.mehari-offroad.de/kompresso ... -automatic. Zugegeben kein Schnäppchen, aber absolut zuverlässig. Hat auch bei 335/80 R20 noch gut funktioniert.
Gruß Tom
"It is better to travel well than to arrive" - Buddha

Benutzeravatar
HaraldS50
Selbstlenker
Beiträge: 161
Registriert: 2019-09-18 14:04:51

Re: 12 Volt Luftkompressor

#4 Beitrag von HaraldS50 » 2021-01-12 15:43:25

Was haben die denn für einen Druck und Förderleistung? 4 365/80R20 um ein Bar an der Tanke audzupumpen dauer 'Stunden'. Man muss auch bedenken was da dann bei 12V für Stromstärken fliesen bei 1Kw. Das sind dann gleich mal 100A. Das zieht dann auch ein Spannungswandler. Muss ja irgendwo herkommen. Ne 120Ah Batterie ist dann nach etwar 10 Minuten am Ende und eventuell sogar teifentladen, wenn man keine Elektronik davor hat, die das verhindert. Sollte man 24V haben und die Starterbatterien verwenden wollen: Dann muss es 24V sein! Wenn man nur eine ren hängt, dann kann man das hinterher ohne Balancer nicht mehr ausgleichen in der Reihenschaltung. Also irgenwo einfach Kabel ran sollte man tunlichst lassen.
Grüße aus der Pfalz
Harald

Benutzeravatar
Maximilian714d
LKW-Fotografierer
Beiträge: 143
Registriert: 2019-06-29 15:25:41
Wohnort: Berlin

Re: 12 Volt Luftkompressor

#5 Beitrag von Maximilian714d » 2021-01-12 16:46:00

HaraldS50 hat geschrieben:
2021-01-12 15:43:25
Man muss auch bedenken was da dann bei 12V für Stromstärken fliesen bei 1Kw. Das sind dann gleich mal 100A.
In der Regel ziehen die 12v Kompressoren keine 100A, die werden dann auch für Dauerbetrieb ausgelegt und arbeiten mit einem Tank als Puffer... Dann kann das füllen auch länger dauern.

Max

Benutzeravatar
CharlieOnTour
abgefahren
Beiträge: 2149
Registriert: 2013-09-02 10:49:24
Wohnort: 65307 Bad Schwalbach
Kontaktdaten:

Re: 12 Volt Luftkompressor

#6 Beitrag von CharlieOnTour » 2021-01-12 17:03:01

Die Viar Kompressoren werden auch gewerblich bei Tiefgaragenabschleppern verbaut.
Allerdings mit Tank und Druckschalter.

Ich selbst habe seit vielen Jahren einen noname Billigkompressor (https://www.amazon.de/DEMA-12-Volt-Komp ... 78&sr=8-14) , wie man sie unter allen möglichen Labels kennt.
Er hat schon sehr viele 235/85R16 Reifen aufgepumpt. Und das auch bei 45° in der Wüstensonne 4 Stück direkt nacheinander.

Die Viair sind bestimmt besser. Aber das Chinateil war auch bedarfsgerecht und hat mich nie im Stich gelassen.
Ich pumpe damit heute noch regelmäßig Reifen auf, wenn ich mal zum Reifen-Flicken im Feld war. Nicht mit dem LKW natürlich.

Gruß
Chris

Benutzeravatar
VWBusman
Schrauber
Beiträge: 331
Registriert: 2008-11-03 21:39:29
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: 12 Volt Luftkompressor

#7 Beitrag von VWBusman » 2021-01-12 18:05:30

Hallo,

habe seit Jahren einen Tragbaren Kompressor ohne Kessel dabei.
Das ist ein einfacher, glaube 60€ Kompressor vom ALDI und wird über den Wechselrichter betrieben.
Funktioniert für alles was ich ihn brauche. Vom Ball über Fahrradreifen bis hin zum Reifen vom Vario schafft er alles und macht keine Mucken.

Gruß Christopher
Vario 816 mit Holzkoffer und Selbstausbau

Benutzeravatar
lemmi+q
infiziert
Beiträge: 51
Registriert: 2018-02-19 14:55:54
Wohnort: 48167 Münster

Re: 12 Volt Luftkompressor

#8 Beitrag von lemmi+q » 2021-01-13 19:21:18

N'Abend,
das Thema treibt mich auch um.
Bei den billigen Kolbenkopressoren stört mich der Krach den sie machen (Ja, vielleicht bin ich eine Diva ) und die Luftleistung finde ich nicht so prickelnd.
Hat schon mal jemand über einen Scroll-Kompressor nachgedacht?
Rein technisch finde ich die interessant, hab aber noch keinen gefunden der mobil und bezahlbar ist.
Tendenziell denke ich eher über einen 230V Kompressor plus Inverter nach. Ich hab da noch einen mit 1.500W Dauerleistung :blush: Der wird die Batterien schon klein kriegen.

Besten Gruß
Martin
Airconditioner are like Computers. They stop working properly, if you open windows.

Benutzeravatar
HaraldS50
Selbstlenker
Beiträge: 161
Registriert: 2019-09-18 14:04:51

Re: 12 Volt Luftkompressor

#9 Beitrag von HaraldS50 » 2021-01-13 21:27:54

Um die Batterie zu schonen kann man ja den Motor laufen lassen. Dann kann man aber auch gleich nen kleinen Luftpresser zusätzlich einbauen wenn man eh einen Puffertank einbauen will. Kommt halt erst mal sehr darauf an, was man eigentlich machen will damit. Ich hab mindesten 3 12V Kompressoren für Motorrad, Anhänger und Auto. Tun da auch ihren Dienst.

Was nach meiner Meinung einfach NICHT geht: 4 LKW-Reifen um 1 Bar aufpumpen nach dem Spielen im Sand. Die Akkus schaffen nicht mal 0,2 Bar pro Ladung und wenn ich da ein 10 Ladekabel rumschleppe um an die Reifen zu kommen dauert es trozdem bestimmt ne Stunde, wenn es das Ding überhaupt überlebt. Man kann sich ja mal einfach die Leistungsaufnahme bei akzeptabler Vörderleistung ausrechnen. Wenn dabei rauskommt, dass man eine weitere Batterie braucht nur um den Kompressor nutzen zu können, dann bringt das ja wohl nix. Schließlich will man ja hinterher nicht auf kaltes Bier verzichten und am Abend in Filmchen gucken, auch wenn die Sonne nicht scheint :blush:
Grüße aus der Pfalz
Harald

oz_explorer
neues Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 2017-03-31 15:39:05

Re: 12 Volt Luftkompressor

#10 Beitrag von oz_explorer » 2021-01-14 9:01:29

Ich habe leider auch keinen Luftpresser am Motor hängen und auf Druckluft wollte ich nicht verzichten, daher habe ich ähnliche Überlegungen angestellt. Bei mir arbeitet ein Nardi Doppelkolben-Kompressor (600W/12V) im Fahrzeug. Über einen Druckschalter lasse ich einen Tank befüllen. Auch kann man damit 4 Reifen (285/75/R16 )von 1 bar auf 3,5bar aufpumpen, ohne dass der Kompressor an seine Grenzen stößt. Das dauert geschätzt etwa 10 bis 15 min.

Von der Nardi-Qualität bin ich bis jetzt überzeug. Ein Reifendruckregel-Hersteller hat mir in Bad Kissingen etwas genauer sein Anlage gezeigt. Darin arbeitete ebenfalls ein Nardi Kompressor. Der Kompressor sitzt bei mir in einem kleinen Schaltschrank außen und ist deutlich leiser als mein Werkstattkompressor... :D Eine weiterer Punkt ist die Größe, meist sind die 230V Kompressoren auch nicht die kleinsten.

Einen 230V Kompressor über einen Wechselrichter zu betreiben, habe ich für mich ausgeschlossen. Zu einem hätte ich den Wechselrichter größer Dimensionieren müssen und beim Ausfall des Wechselrichters hätte man dann auch keine Luft zur Verfügung.

Grüße
Simon

Benutzeravatar
Itchywheels
Schlammschipper
Beiträge: 434
Registriert: 2017-05-10 19:09:30
Wohnort: bei Regensburg

Re: 12 Volt Luftkompressor

#11 Beitrag von Itchywheels » 2021-01-14 9:39:33

In drei Fahrzeugen hatte ich diesen hier verbaut:
http://www.tibus-offroad.com/produkte/d ... r/pd-6606/

Waren absolut zuverlässig. Würde ich jederzeit wieder verbauen.

Gruß
Rico
PanAm - 2015 bis 2017
www.itchywheels.de

Antworten