Die ganze Kabine verzinken?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Jac0b
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Die ganze Kabine verzinken?

#1 Beitrag von Jac0b » 2020-12-26 21:18:35

Hallo Gemeinde,

in den Sommerferien habe ich ein Pärchen getroffen die einen MB 508 mit Kofferaufbau gefahren sind. Die Kabine von dem DüDo hatte der gute Herr vor vielen Jahren mal richtig flott gemacht, gestrahlt und dann zum verzinken ins Tauchbad gedippt.
Seit dem frage ich mich, warum das nicht viel öfters gemacht wird. Es gibt hier ja genug Leute die ihre Kabine zum herrichten komplett strippen. Der Schritt hin zum verzinken zu gehen wäre dann ja nicht mehr allzu weit. Gibt es einen Grund der dagegen spricht, ausser dem recht hohen Aufwand beim schweißen und Sandstrahlen? Der Preis dürfte sich ja im Rahmen halten, so ne Kabine wiegt ja vermutlich ähnlich viel wie nen Zwischenrahmen. Zumindest ne Singlecab.

Hat da wer von euch Erfahrungen?

Grübelnde Grüße, Jacob

steyermeier
Schlammschipper
Beiträge: 449
Registriert: 2015-03-31 22:46:28
Wohnort: Lüchow niedersachsen

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#2 Beitrag von steyermeier » 2020-12-26 21:57:50

Moin,
beim Zwischenrahmen hab ich das auch schon gemacht, wir lassen ja regelmäßig Rahmen verzinken,da ist das besonders einfach...
ein Argument dagegen wäre, du musst halt ein zinkbad finden ,das von der Größe passt...bei unserer verzinkerei z.b. limitiert auf 6,5*2*1m....da wird dann schon mal knapp mit der Tiefe der Kabine. ein andere Frage wird auf dich zukommen: ist das Bauteil verzinkungsgerecht? es darf keine Hohlräume geben,die nicht mindestens zweiseitig offen sind...Zink muss rein und rausfließen können...da verstehen die kein Spass...eingeschlossene Luft dehnt sich aus..d.h. bei 450grad explodiert das.
Desweiteren gibt es kräftige wärmeverzüge beim Verzinken..vor allem bei dünnen und unterschiedlich dicken Bauteilen....ob die Kabine nachher noch da drauf passt,wo sie her kommt?
mit diesen wärmeverzügen gehen relevante materialveränderungen anheim...d.h. der stahl ändert sich. ob das dann noch der ABE entspricht? bei den Deichseln mit DIN zugöse der Anhänger bei uns musste ich glaubhaft belegen,daß die Anhänger keine Straßenzulassung bekommen...da ist daß nämlich verboten die zu Verzinken.
so jetzt aus meiner Praxis...zu den Einzelheiten gibt es sicher noch Meldung aus fachlich kompetenterer Ecke....
Gruß Markus

landwerk
abgefahren
Beiträge: 2467
Registriert: 2006-10-03 18:13:47
Kontaktdaten:

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#3 Beitrag von landwerk » 2020-12-26 22:18:06

...

Wir haben früher mehrere Landcruiser strahlen und verzinken lassen....


Zu dem bereits geschriebenen...

Alle Gewinde müssen nachgescnitten werden oder Du drehst dort vor dem Verzinken Sxchrauben rei...

... Karosseriebleche werden teilweise wellig...

... Problematisch kann der Verzug der Bleche bei Scheibenrahmen werden,dadie Scheiben ab und zu nach dem verzinken auf Spannung sitzen und wiederholt reißen...



... Trotz Feuerverzinkung rate ich zu Wachs oder Korrosionsschutzfett zwischen den Blechen...

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7814
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#4 Beitrag von Mark86 » 2020-12-27 10:19:16

Wenn du ne Kabine von nem 508 in n 450°C heißes Zinkbad tauchst, kommt da was raus was wenig mit nem 508 zu tun hat, sondern eher mit ner geknitterten Coladose...
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
lunschi
abgefahren
Beiträge: 2704
Registriert: 2006-12-18 23:31:46
Wohnort: Frankurt / Taunus

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#5 Beitrag von lunschi » 2020-12-27 15:14:16

...und vermutlich wird sich auch das Gewicht durch das Verzinken kräftig erhöhen.
Ich weiß nicht wie die das bei Audi gemacht haben die hatten doch auch ganze Karossen verzinkt oder? Also irgendwie muss es ja gehen.

Kai
Kaputt ist wenn man aufhört zu reparieren.

Benutzeravatar
Buclarisa
abgefahren
Beiträge: 3456
Registriert: 2009-07-20 17:23:30
Wohnort: an der Saale hellem Strand

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#6 Beitrag von Buclarisa » 2020-12-27 15:26:46

lunschi hat geschrieben:
2020-12-27 15:14:16
...und vermutlich wird sich auch das Gewicht durch das Verzinken kräftig erhöhen.
Ich weiß nicht wie die das bei Audi gemacht haben die hatten doch auch ganze Karossen verzinkt oder? Also irgendwie muss es ja gehen.

Kai
Da wurden galvanisch verzinktes Blech verarbeitet, also eine fertige Karosse verzinken macht keiner in Großserie. Wie oben schon geschrieben gibt das einen extremen Verzug, zwischen die gedoppelten Bleche kriecht der Zink auch nicht wirklich, und vom Gewicht ganz abgesehen.
"Der Anfang einer jeden Katastrophe ist eine beschissene Vermutung"




Gasprüfungen für Wohnfahrzeuge nach G607

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7814
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#7 Beitrag von Mark86 » 2020-12-27 15:30:56

Jop, dass ist egal ob Audi, Opel oder Daimler verzinktes Stahlblech, was dann geschnitten, gepresst und punktverschweißt wird. Teilweise auch verklebt.
Und wie schon geschrieben galvanisch verzinkt und nicht feuerverzinkt.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Jac0b
Kampfschrauber
Beiträge: 513
Registriert: 2017-07-30 10:51:02

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#8 Beitrag von Jac0b » 2020-12-27 16:01:40

Mark86 hat geschrieben:
2020-12-27 10:19:16
Wenn du ne Kabine von nem 508 in n 450°C heißes Zinkbad tauchst, kommt da was raus was wenig mit nem 508 zu tun hat, sondern eher mit ner geknitterten Coladose...
Ist ja verrückt, das wusste der eigner und die durchführende Firma wohl nicht. Beide vom Fach. Die haben es Einfach gemacht und es hat funktioniert. Ganz offensichtlich.
Und Oliver hat es wohl mit landcruisern auch gemacht ohne dass sie zusammengeschrumpft sind.

Danke allen für die Infos, fand es einfach spannend. dass zu Problemen wegen der Temperatur kommen kann, scheint plausibel.

Liebe Grüsse, Jacob

Benutzeravatar
LutzB
Forumsgeist
Beiträge: 6521
Registriert: 2008-11-18 22:57:00
Wohnort: 40789

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#9 Beitrag von LutzB » 2020-12-27 16:16:48

Jac0b hat geschrieben:
2020-12-27 16:01:40
Mark86 hat geschrieben:
2020-12-27 10:19:16
Wenn du ne Kabine von nem 508 in n 450°C heißes Zinkbad tauchst, kommt da was raus was wenig mit nem 508 zu tun hat, sondern eher mit ner geknitterten Coladose...
Ist ja verrückt, das wusste der eigner und die durchführende Firma wohl nicht. Beide vom Fach. Die haben es Einfach gemacht und es hat funktioniert. Ganz offensichtlich.
Und Oliver hat es wohl mit landcruisern auch gemacht ohne dass sie zusammengeschrumpft sind.
Danke allen für die Infos, fand es einfach spannend. dass zu Problemen wegen der Temperatur kommen kann, scheint plausibel.
Mindestens ein vollverzinktes Hanomagfahrerhaus ist auch auf den Straßen Europas unterwegs. Gibt's ebenfalls keinen Dosenpfand drauf - sieht noch aus wie ein Hanomagfahrerhaus

Lutz
We come from the land of the ice and snow, from the midnight sun where the hot springs blow (Immigrant Song, Page/Plant)

Mit den Menschen ist es wie mit den Autos, Laster sind schwer zu bremsen.(Heinz Erhardt)

Pitmaster
süchtig
Beiträge: 701
Registriert: 2016-10-18 8:23:40
Wohnort: Westerwald

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#10 Beitrag von Pitmaster » 2020-12-27 16:19:50

Hallo,

Ich habe eine J4 Pickup Kabine verzinkt. Das Sandstrahlen brachte schon massig Verzug in die Blechformen. Das Tauchbad tat das übrige. Die Rahmenaufnahmepunkte hatte ich mit Rohren verschraubt um diese in der Richtung zu halten.
Ganz ehrlich, ein 2 Jahre später gemachter J45 Troopy, steht heute, nach 26 Jahren, fast genauso ohne Rost neben dem Pickup. Wenn ich mich jetzt an die Handstände erinnere um den Pickup wieder ahnsehnlich und vor allem die Verschraubungen z.Bsp am Kotflügel wieder übereinander zu bekommen, ich würde es nicht mehr tun.
Den Zwischenrahmen am MAN hab ich auch Feuerverzinken lassen, trotz 6mm Material gab es ordentlich Verzug an den Aufnahmen für die Staukisten.

Ich denke ein vernünftiger Lackaufbau und anschließende Konservierung z.bsp mit Fluidfilm ergibt bei regelmäßiger Kontrolle ein gleichwertiges bzw besseres Ergebnis.

Gruß Guido

Der Verlockung meinen Containerrahmen verzinken zu lassen, bin ich aufgrund der Maße, 6000 x 2440 x 2300, zum Glück nicht erlegen. Oder kennt jemand eine Verzinkerei die solche Becken hat? ;)
Meine Vermutung wurde bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist. Walter Röhrl

Mark86
Kampfschreiber
Beiträge: 7814
Registriert: 2014-10-11 14:29:35

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#11 Beitrag von Mark86 » 2020-12-27 16:25:26

Jac0b hat geschrieben:
2020-12-27 16:01:40
Mark86 hat geschrieben:
2020-12-27 10:19:16
Ist ja verrückt, das wusste der eigner und die durchführende Firma wohl nicht. Beide vom Fach. Die haben es Einfach gemacht und es hat funktioniert. Ganz offensichtlich.
Und Oliver hat es wohl mit landcruisern auch gemacht ohne dass sie zusammengeschrumpft sind.

Danke allen für die Infos, fand es einfach spannend. dass zu Problemen wegen der Temperatur kommen kann, scheint plausibel.

Liebe Grüsse, Jacob
Und macht es heute wohl nicht mehr. Er hat über die Probleme ja ansatzweise geschrieben...
Und ob derjenige den du getroffen hast dass ganze zum "verzinken ins Tauchbad" gegeben hat, das weist du ja auch nicht wirklich. Es kann ja auch eine Entlackung, Entrostung und Beschichtung mittels KTL gewesen sein. Das ist Standard, hat mit verzinken nix zu tun, aber in dem Bereich wird sehr viel durcheinander gewürfelt.

Das nächste Problem ist nach einem Verzinken von Karosserieteilen, die wie bereits geschrieben danach in der Regel Wellaform sind, Zink egal ob aufgespritzt oder getaucht für die Beschichtung mit gänigen Lacksystemen sehr ungeeignet sind.

Ich hab mal nen Opel Rekord gekauft, den hat man Spritzverzinkt und da waren hinterher alle Karosserieaußenflächen Wellaform. Das hat der Lackierer zwar glattgespachtelt, aber weder der Spachtel, noch Lack & Grundierung haben darauf lange gehalten. Habs dann ausgeschlachtet.

Mein Opa hat mal 2 Kotflügel Feuerverzinken lassen, die waren danach so wellig und krum, da konntest nicht mal mehr Reparaturbleche draus machen...

Es gibt schon Gründe, warum bei der Restauration von Fahrzeugkarosserien nur 2 Verfahren zum Einsatz kommen:
-Sandstrahlen und Grundieren.
-Tauchbadentlackung und Tauchbadgrundierung.
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dümmere ist.

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 13200
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Die ganze Kabine verzinken?

#12 Beitrag von Pirx » 2020-12-27 17:56:11

Mark86 hat geschrieben:
2020-12-27 15:30:56
Jop, dass ist egal ob Audi, Opel oder Daimler verzinktes Stahlblech, was dann geschnitten, gepresst und punktverschweißt wird. Teilweise auch verklebt.
Und wie schon geschrieben galvanisch verzinkt und nicht feuerverzinkt.
Der Trend geht heute im Automobilbau weg von elektrolytisch verzinkten Blechen und hin zu feuerverzinkten Blechen. Ist billiger und die Probleme mit der Oberflächenqualiität hat man heute halbwegs im Griff.

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

Antworten