Radlastwaage

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Radlastwaage

#1 Beitrag von meggmann » 2020-10-15 9:36:33

Moin zusammen,

ich hab da mal wieder eine (blöde?) Idee.
Kann man mit einfachen und kostengünstigen Mitteln eine Radlastwaage realisieren - sagen wir mal für max 3t?
Wiegezellen sind ja nicht sooooo teuer - aber ohne Elektronik nutzlos.
Oder vielleicht einen ganz klassischen Ansatz wie eine kleine Balkenwaage?
Mir ist schon klar, dass man die anderen Räder auf gleiche Höhe unterbauen muss damit das Ergebnis halbwegs stimmt und mein Ziel wäre es nicht auf 1 kg genau zu werden - lieber ungefähr richtig als ganz genau falsch.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16627
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Radlastwaage

#2 Beitrag von Wilmaaa » 2020-10-15 9:46:37

meggmann hat geschrieben:
2020-10-15 9:36:33
Kann man mit einfachen und kostengünstigen Mitteln eine Radlastwaage realisieren - sagen wir mal für max 3t?
meggmann hat geschrieben:
2017-02-21 18:24:15
Hallo,

kauf sowas und bau dir selbst eine:
https://www.bosche.eu/waagenkomponenten ... zelle-k30s

Gibt es bis 10 Tonnen für kleines Geld.

Gruß, Marcel
Gefunden in diesem Thread: viewtopic.php?f=36&t=38342

:blume:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#3 Beitrag von meggmann » 2020-10-15 9:49:36

... ja aber noch kleineres Geld?????
Und wie man die zusammendengelt weiß auch keiner (außer den Elektroniknerds)

Aber ja, dann frage ich dort weiter.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16627
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Radlastwaage

#4 Beitrag von Wilmaaa » 2020-10-15 9:52:56

Kosten darf's nix, aufwändig darf's auch nicht sein, das ist ja langweilig. :joke:
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#5 Beitrag von meggmann » 2020-10-15 9:54:20

Aber spannend.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Gogomobil
Überholer
Beiträge: 283
Registriert: 2018-07-20 13:06:49

Re: Radlastwaage

#6 Beitrag von Gogomobil » 2020-10-15 10:39:06

Alten Wagenheber oder Hydraulikzylinder nehmen Platten drauf, Manometer dran. Drauffahren und Druck ablesen, ne Umrechnungstabelle Druck-Radlast fertig. Größte Abweichung dabei wohl der oft (zu)billige Manometer. Je nach Bauteilgröße könnte das sogar in ne Auffahrrampe integriert werden. Nachteil, ohne Recycling der Zylinder wohl auch zu teuer als einfache Lösung
Gruß andi

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#7 Beitrag von meggmann » 2020-10-15 10:43:26

Coole Idee. Ein 5t hydraulischer Waagenheber kostet ja nur ein paar Euro. Manometer hab ich noch. Dann an den Heber einen Messanschluss frickeln dann kann man es umstecken.
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Weickenm
abgefahren
Beiträge: 1275
Registriert: 2014-09-29 23:16:17
Wohnort: Irgendwo zwischen Gaggenau und Graz

Re: Radlastwaage

#8 Beitrag von Weickenm » 2020-10-15 14:45:33

Moin,

mittels Kapazitätsmessung?
Wie das verlötet/verdrahtet werden muss kann ich Dir leider nicht sagen, aber da würde ich mal eine Anfrage an das Elektromobilitätslabor der RWU 'ne Nachricht schreiben, die suchen immer mal wieder Bachelor-/Masterarbeiten ;)

Beste Grüße
Florian
I'm the reason my guardian angel drinks

The Human mind is our fundamental Ressource (J.F.K)

Benutzeravatar
Unimuck
süchtig
Beiträge: 737
Registriert: 2015-06-22 18:17:05

Re: Radlastwaage

#9 Beitrag von Unimuck » 2020-10-15 18:55:33

Hebelgesetz anwenden und Personenwaage.
Gruß Hartmut

Wer glaubt, etwas zu sein, hat aufgehört, etwas zu werden. (Sokrates)

hugepanic
Kampfschrauber
Beiträge: 537
Registriert: 2018-06-24 20:13:55

Re: Radlastwaage

#10 Beitrag von hugepanic » 2020-10-15 19:21:35

Nimm nen kragträger (biegebalken) und schraub den so fest das du beim drauffahren Biegung erzeugst.
Dann mit einem geeigneten messmittel die durchbiegung ermitteln.
Wenn du ein referenzgewicht hast kann man das wohl recht genau kalibrieren.

(eigentlich wollte ich auch den Hydraulik Wagenheber mit Manometer vorschlagen....)

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#11 Beitrag von meggmann » 2020-10-15 20:14:54

Unimuck hat geschrieben:
2020-10-15 18:55:33
Hebelgesetz anwenden und Personenwaage.
Auch nicht uninteressant - das Verhältnis wäre dann ungefähr 1:20 (bei einer 150 kg Personenwaage)
Da könnte man natürlich auch die Sensoren rausfrickeln - die Ansteuerung und die Anzeige ist ja schon dabei. Gibts ja auch schon für einen 10-er.

Das gefällt mir dieses „Brainstorming“

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Michael
abgefahren
Beiträge: 2166
Registriert: 2006-10-04 18:43:44
Wohnort: 35768 Eisemroth
Kontaktdaten:

Re: Radlastwaage

#12 Beitrag von Michael » 2020-10-15 20:57:17

Oder eine Wippe bauen. Vom Rad zum Drehpunkt Wippe 20 cm und von da aus zum Wippenende 4 Meter. Bei 3 Tonnen müsstest du nur noch 150 kg am Ende draufstellen.... Eventuell doch eine länger Wippe.....

Gruß Michael

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#13 Beitrag von meggmann » 2020-10-15 20:58:38

Ganz so sperrig finde ich nicht ganz so praktisch 😂

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#14 Beitrag von meggmann » 2020-10-15 21:16:11

Ich hab mal gerade ein wenig gekritzelt - nix maßstabgetreu oder dergleichen.
Die Wippe auf der das Rad steht müsste 1:2 sein, der Hebelarm dann 1:10 kommt dann 1:20 raus....

Gruß Marcel
Dateianhänge
6DB02F62-C0B4-4F01-B2AC-AC2486DA21F0.jpeg
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22240
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Radlastwaage

#15 Beitrag von Ulf H » 2020-10-16 21:19:51

... und wieviel geht unterwegs durch Reibung verloren? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
flaming_homer
Überholer
Beiträge: 291
Registriert: 2018-01-29 20:56:00
Wohnort: Bonn

Re: Radlastwaage

#16 Beitrag von flaming_homer » 2020-10-16 21:30:39

Spannender fände ich eine im Auto eingebaute Waage, die (näherungsweise) die Radlast anzeigt, z.B. indem bei bekannter Federkonstante der Abstand zwischen Achse und Rahmen ermittelt wird.
Ein Ultraschallsensor vielleicht?

Viele Grüße
Daniel

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#17 Beitrag von meggmann » 2020-10-16 21:44:55

Ulf H hat geschrieben:
2020-10-16 21:19:51
... und wieviel geht unterwegs durch Reibung verloren? ...

Gruss Ulf
Denke das ist unproblematisch weil man in einem relativ engen Fenster misst und man natürlich einmal die Werte Kalibrieren muss. Dann noch ein paar Wälzlager verbaut... (ist doch alles nur ne Spinnerei). Klar multipliziert sich auch der Messfehler - also mindestens 20 mal plus X....
Bisher scheint mir Wagenheber und Manometer aber noch am praktikabelsten.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#18 Beitrag von meggmann » 2020-10-16 21:50:48

flaming_homer hat geschrieben:
2020-10-16 21:30:39
Spannender fände ich eine im Auto eingebaute Waage, die (näherungsweise) die Radlast anzeigt, z.B. indem bei bekannter Federkonstante der Abstand zwischen Achse und Rahmen ermittelt wird.
Ein Ultraschallsensor vielleicht?

Viele Grüße
Daniel
Also gefühlt ist bei mir die Federkonstante gar nicht so konstant. Hat die Kiste länger gestanden „kleben“ (Rost) die Federlagen aufeinander. Nach einigen km fahren werden die weicher (gangbarer). Also nicht wirklich wiederholbar.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Jimmy
süchtig
Beiträge: 786
Registriert: 2011-07-19 14:39:14
Wohnort: Starnberg

Re: Radlastwaage

#19 Beitrag von Jimmy » 2020-10-17 17:13:38

Hallo
wir hatten mal so Plattenwaagen und haben zum Spass einen Lkw gewogen, nach jedem mal neu mit dem Rad auf die Waage fahren gab es ein anderes Ergebnis.

War sehr interessant.

Gruß, Jimmy

Benutzeravatar
Dieselsurfer
abgefahren
Beiträge: 1979
Registriert: 2007-09-17 18:46:46
Wohnort: Leipzig

Re: Radlastwaage

#20 Beitrag von Dieselsurfer » 2020-10-18 19:51:47

na, der Diesel wird ja immer weniger :joke:
"wer eine Regierung zu brauchen glaubt, sagte Stiggins, ist ohnehin eine unrettbar gescheiterte Lebensform "

Jasper Fforde "Thursday Next - Es ist etwas faul"

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#21 Beitrag von meggmann » 2020-10-19 9:44:28

Ja so 16 Gramm Messfehler wären fatal.
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Der Initiator
Überholer
Beiträge: 242
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Radlastwaage

#22 Beitrag von Der Initiator » 2020-10-19 11:36:04

Nennt mich langweilig, aber mir gefällt Wilmaas Verlinkung am besten. Ich mag's, wenn etwas sinnvoll umsetzbar ist.
Es ist völlig egal, was hinter meinem Rücken geredet wird. Wichtig ist nur, dass alle die Fresse halten, wenn ich mich umdrehe.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#23 Beitrag von meggmann » 2020-10-19 11:51:50

Naja sinnvoll halte ich 1000€ für ne Spielerei die man eigentlich nicht braucht nicht - ist doch mehr so ein Brainstorming von mehr oder minder sinnvollen oder abstrusen Ideen.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Der Initiator
Überholer
Beiträge: 242
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Radlastwaage

#24 Beitrag von Der Initiator » 2020-10-19 12:32:49

meggmann hat geschrieben:
2020-10-19 11:51:50
1000€ für ne Spielerei die man eigentlich nicht braucht nicht
Wenn mir* Geld für eine Spielerei im Zusammenhang mit meinem Hobby leid tut**, dann denke ich über meine Einstellung*** zum Hobby nach. Da ändert sich dann schon mal was.

* Wirklich "mir", nicht "jemandem"
** Wirklich "leid tut", nicht "fehlt"
*** Diese Anmerkungen beziehen sich auf ein(s meiner) Hobby(s), bei dem das abschätzige "wenn du dir das nicht leisten kannst, hast du das falsche Hobby" leider immer noch viel zu oft gesagt wird.
Es ist völlig egal, was hinter meinem Rücken geredet wird. Wichtig ist nur, dass alle die Fresse halten, wenn ich mich umdrehe.

Der Initiator
Überholer
Beiträge: 242
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Radlastwaage

#25 Beitrag von Der Initiator » 2020-10-19 12:37:22

Zum Thema selbst: wenn man einem kleinen, hydraulischen Wagenheber eine zusätzliche Bohrung für ein Manometer verpasst, kann man den ganz normal weiterverwenden. Zum Messen das Manometer einschrauben, zur "normalen" Benutzung einen Blindstopfen. Bei entsprechender Auslegung und mittig verfügbaren Ansatzpunkten auch als Achslastwaage.

Edit: gerade gesehen, ist nur ausführlicher das, was Meggmann schon vor zwei Wochen vorschlug :blush:
Zuletzt geändert von Der Initiator am 2020-10-19 12:39:10, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist völlig egal, was hinter meinem Rücken geredet wird. Wichtig ist nur, dass alle die Fresse halten, wenn ich mich umdrehe.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#26 Beitrag von meggmann » 2020-10-19 12:38:47

Ist natürlich falsch geschrieben von mir - eine Spielerei die ICH nicht wirklich brauche (auch wenn ich es mir leisten kann).

Mir ging’s es eher um so eine Art sportlichen Ehegeiz - gibt es eine Bastellösung die das auch kann. Mehr nicht.

Würde ich eine Waage a) brauchen oder b) haben wollen würde ich mir halt eine kaufen - als Spielerei ist mir das aber zu langweilig.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Der Initiator
Überholer
Beiträge: 242
Registriert: 2020-06-22 19:40:43

Re: Radlastwaage

#27 Beitrag von Der Initiator » 2020-10-19 12:40:27

Menno, ich habe das doch extra auf mich bezogen, weil ich dich nicht kritisieren will. Missverstehen Sie mich Recht? :lol:
Es ist völlig egal, was hinter meinem Rücken geredet wird. Wichtig ist nur, dass alle die Fresse halten, wenn ich mich umdrehe.

Benutzeravatar
meggmann
Forumsgeist
Beiträge: 5402
Registriert: 2014-08-29 23:03:04
Wohnort: Hückeswagen

Re: Radlastwaage

#28 Beitrag von meggmann » 2020-10-19 12:43:00

War doch keine Kritik - alles gut.

Gruß Marcel
- Punkt 1 erreicht, THW Iveco 90-16 ist zu Hause (07.11.2014)
- Punkt 2 erreicht, LAK 2 ist zu Hause (7.12.2014)
- Punkt 3 erreicht, geänderte Fahrzeugart begutachtet (19.01.2015)
- Punkt 4 erreicht, Eisenschwein ist zugelassen (17.03.2015)
- Punkt 5 erreicht, Umbauten am "Trägerfahrzeug" beendet (12.04.2015)
- Punkt 6 erreicht, H Gutachten erteilt (15.12.2015)

Antworten