Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4004
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#1 Beitrag von Lassie » 2020-08-01 18:52:47

Hallo oh allwissendes Forum,

mein aktueller Firmentransporter kommt langsam aber sicher an das Ende seiner Lauf- und Nutzungszeit.

Momentan treibt mich der Gedanke um, den Transporter durch ein neues Allrad-Pickup-Fahrgestell zu ersetzen und würde dazu gerne ein wenig von eurem Wissen und ErFAHRung hören bzw lesen.

Mein neuer Firmenwagen sollte mit kleinem Kofferaufbau (ideal auf einer Flachpritsche) mehrere Funktionen erfüllen und im Jahr rund 35 - 40 tkm abspulen:
- Daily Driver für mich und meine Frau zur Firma und zurück (täglich 50 km über die schwäbische Alb, schneesicher!)
- Transporter für unseren Messe- und Festivalstand (ca 300 - 400 kg, ca 5-6 cbm Raumbedarf), gelegentliche Warentransport zu unseren Behindertenwerkstätten, etc
- Zugpferd für 1000 kg Anhänger (WoWa oder Messekiste)
- für Messen und Festivals, dann auch mal Langstreckeneinsatz, dh. Wochenende auch mal 1200 km
- Stuttgart-tauglich (d.h. Euro 6, jaja - jetzt wird es schwierig seufz)
- mit kleiner, simpel ausgebauter Offroad-Kabine auch Kurzurlaub-tauglich

Lastenheft:
- 2 Personen, dh. Single oder max Extra-Cab, wir brauchen kein rollendes Wohnzimmer
- Allradantrieb (lieber zuschaltbar als permanent), kernige Untersetzung, robustes HD-Fahrwerk, Stahlfelgen, mindestens 100% Hecksperre
- Dieselmotor, Langläufer, keine Rennsemmel,lieber sparsamer und zuverlässiger
- lieber Schaltwagen als Automatik, ist aber kein Ausschlusskriterium solange letztere gut funktioniert
- so wenig Elektronik wie möglich, ich brauch keine zig Assistenz-System
- Ladelänge bzw Pritschenlänge ca 2,5 m
- AHK
- günstige Unterhaltskosten, gerne auch günstiger Kaufpreis
- Sitzheizung und Klimaanlage wären schön, aber kein Muss

Als mögliche Aspiranten hab ich momentan auf dem Schirm:
- Toyota Hilux
- Isuzu D-Max
- Nissan Navara

Welche aktuell neu bestellbaren Fahrzeuge sollten noch berücksichtigt werden, solange es keine völligen Exoten sind?
Oder welche Gebrauchtfahrzeuge sind - solange keine Restaurationsobjekte - empfehlenswert?

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
florian112
infiziert
Beiträge: 45
Registriert: 2016-12-23 11:27:49
Wohnort: Mittelfranken

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#2 Beitrag von florian112 » 2020-08-01 19:29:27

Servus,

würde zum Toyota Hilux Extracab greifen. Am besten noch in weiß mit Stahlfelgen, einfachster Ausstattung und nur Klimaanlage und AHK als Extra. :wub:

Es hat schon einen Grund warum Toyota Geländewagen und Pickups in Afrika, quasi allen Entwicklungsländern der Welt, in div. Minen und auf Ölfeldern sehr verbreitet sind.
Firmen welche diese Fahrzeuge zu hunderten beschaffen haben bereits viele andere Pickups und Marken getestet, aber die Wahl fällt immer wieder auf den Hilux.

Ich selbst hatte mal einen 2007er Hilux und war mit diesem absolut zufrieden. Er lief problemlos, ließ sich super easy reparieren und das Fahrwerk war im Gegensatz zu anderen Pickups (Fiat, Mercedes, Nissan) sehr durchdacht und robust aufgebaut.


Gruß
Flo

Benutzeravatar
Lobo
abgefahren
Beiträge: 3259
Registriert: 2007-03-15 10:45:40
Wohnort: 27356

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#3 Beitrag von Lobo » 2020-08-01 20:10:30

Im Prinzip ist das egal was du kaufst von denen, die sind alle gleich gut und brauchbar für deinen Zweck aber auch genau so scheiße zu fahren

ich hab 3 Navara´s Extra Cab gefahren , jeden über 300.000 km ohne Probleme, von daher wäre das meine Wahl

durch die Blattfedern an der Hinterachse und dem leichten Heck, springen die Kisten auf ebener Stecke wie ein Bock, da wünscht Mann sich dann schon mal einen BH, packst du 300 kg auf die Ladefläche … oh Wunder die können sogar federn …

ich würde einfach kaufen wo ich gescheit sitzen kann … der Rest ist wurscht, ich ärger mich gerade bei meinem aktuellen Firmenwagen, der ist nicht Langstreckentauglich und ich fahr 100.000 km im Jahr und es gibt nix schlimmeres wie beschissen zu sitzen
die Turbos pfeifen die Symphonie der Vernichtung

Benutzeravatar
Pirx
Säule des Forums
Beiträge: 12588
Registriert: 2006-10-04 20:03:38
Wohnort: Raum Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#4 Beitrag von Pirx » 2020-08-01 20:43:27

Lassie hat geschrieben:
2020-08-01 18:52:47
Allrad-Pickup...

... täglich 50 km über die schwäbische Alb, schneesicher!
Hallo Jürgen!

Ein Pickup ohne Beladung hat durch das viel zu leichte Heck ein grausliges Fahrverhalten auf glatter Fahrbahn! Da hilft dann auch der Allradantrieb nicht mehr. Also im Winter ordentlich Gewicht auf die Hinterachse packen - oder doch ein anderes Fahrzeug kaufen!

Pirx
Der mit der Zweigangachse: 15 Vorwärtsgänge, 3 Rückwärtsgänge, Split, Schnellgang, Differentialsperre
---
"Immer bedenken: Hilfe ist keine Einbahnstrasse, Geholfen-Werden ist kein Recht und es liegt an jedem selbst, inwieweit er sich hier in der Gemeinschaft (die im Extremfall so einiges gemeinsam schafft) involviert und einbringt."
Ein Unimog-Fahrer.

querys
Selbstlenker
Beiträge: 195
Registriert: 2019-07-17 8:00:10

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#5 Beitrag von querys » 2020-08-01 20:58:36

Auf Island hatten wir einen Hilux mit Tischer Wohnkabine. Fuhr sich super.
Aber ich habe in zwei Wochen keine für mich bequeme Sitzposition gefunden wo ich dauerhaft vernünftig Gas geben konnte (meine Frau auch nicht).
Grade bei den vielen Stunden im Gelände wo man den Tempomaten nicht nutzen konnte eine Qual.

Benutzeravatar
Wilmaaa
Forenteam
Beiträge: 16398
Registriert: 2006-10-02 9:50:27
Wohnort: 35519 Rockenberg
Kontaktdaten:

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#6 Beitrag von Wilmaaa » 2020-08-01 21:39:48

Kann es als Daily Driver nicht einfach ein Klein- oder Mittelklassewagen sein und für die Messe(n) mietet man einfach einen Transporter? Mit Anhängerkupplung und passendem Anhänger lässt sich ja auch so einiges anstellen.

Ich weiß, ist langweilig und so, aber...
Ich hab einen Virus: den H-A-N-O-M-A-G-I-R-U-S
-----
"Frauen haben in der Küche nichts zu suchen. Sie müssen sich um die Schweine kümmern und den Traktor schmieren." (Charlotte MacLeod)
-----
"Das ist also ein Kleinbus und ein LKW in einem." (Mitarbeiterin über den 170er)

Benutzeravatar
Tomduly
Allrad-Philosoph
Beiträge: 3938
Registriert: 2006-10-04 10:33:54

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#7 Beitrag von Tomduly » 2020-08-01 21:55:58

Moin Lassie!
Haben hier einen kleinen (freien) Subaru&Nissan-Händler im Ort, Inhaber ist selber 4x4-Fan. Von den neuen Navaras ist er kuriert, wegen des Zweimassenschwungrads. Das ist wohl kein Quell stet'ger Freude und reisst wohl beim Ausfall gerne die Kupplung gleich komplett mit. Es gibt Umbausätze, mit denen dann von ZMS auf ein Einmassenschwungrad zurückgerüstet wird. Besagter Händler hat seine eigenen Nissan 4x4er wieder auf EMS umgerüstet.

Gruss von der Rauhen Alb hinter Münsingen (aus Deiner Sicht)
Tom

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4004
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#8 Beitrag von Lassie » 2020-08-01 21:56:51

Huhu zusammen,

kaum einen Idee geäußert, gemütlich gegrillt und ein Bierchen geschlürft, schon sind vernünftige Antworten da.
Dafür liebe ich dieses Forum :wub:

Jepp, Pickup ohne Last am Heck ist Sch*** - weiß ich und ist notiert für den Schnee-Fall.
@Wilmaaa: Vernünftig hab ich ja jetzt schon (Opel Vivaro, Diesel, Euro 5, 300 tkm) - geht gut, aber mir fehlt ein wenig der Allrad-Spaß-Faktor :ninja:
Bus als Messehure behalten und bspw ein Renault ZOE als daily driver wäre auch eine Option, klar. Aber so vernünftig muss ja nicht jeder sein :angel:

Wie ihr seht: Ich suche händeringend nach Argumenten, um mir einen Allradler schön zu reden und schön zu rechnen.
Letztlich läuft es wohl darauf raus: ich will einen, ich kauf einen, Punkt. :smoking:

Ist nur die Frage, welcher es letztlich werden soll, darf ja trotzdem eine halbwegs vernünftige Entscheidung sein.

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Bad Metall
süchtig
Beiträge: 876
Registriert: 2009-09-24 21:28:19
Wohnort: Mainburg

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#9 Beitrag von Bad Metall » 2020-08-01 22:34:04

Ford Ranger mit dem 3,2l 5Zylinder und 6Gang Automatic. Zieht auch gut einen großen Anhänger. Mit etwas Aufpreis gibt es 7Jahre Garantie bis 150000 km.
Lg Bernd.

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3226
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#10 Beitrag von Speed5 » 2020-08-02 9:08:24

Moin,

Also nen Ranger braucht auch die lange Garantiezeit.
Ich fahre einen 2.0 biturbo von 2019. ich kann nur sagen, um die Ranger sollte man einen großen Bogen machen.
Den würde ich hier nicht zur Diskussion stellen.

Aber fahren tut er ganz gut, ich mag ihn trotz seiner vielen Macken.
Aber es wird nie wieder eine Ranger werden.

Und der 3,2 Liter ist dem 2.0 Leiter leider fahrtechnisch in fast allen Lagen unterlegen, außer bei Anhänger ziehen.

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Lassie
Allrad-Philosoph
Beiträge: 4004
Registriert: 2006-10-03 11:40:40
Wohnort: Schäbige Alb & Lenggries
Kontaktdaten:

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#11 Beitrag von Lassie » 2020-08-02 9:19:33

Guten Morgen,

wie sind eigentlich die Isuzu D-Max zu sehen? Scheinen hier in D ja nicht so häufig vorzukommen, sind in Australien und Asien wohl durchaus beliebte Autos.

Noch eine Frage zu den aktuellen 2 Liter Motoren für die Pickups: sind das Nähmaschinen-Motoren mit zuviel Literleistung oder brauchbare und einigermassen haltbare und zuverlässige Motoren? Ist da eine halbwegs problemlose Lebensdauer von 10+ Jahren und ca 300 - 400 tkm Laufleistung realistisch?

Viele Grüße
Jürgen
... was würdest du tun, wenn du keine Angst hättest ?

Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
Erasmus von Rotterdam

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8129
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#12 Beitrag von Uwe » 2020-08-02 9:30:57

Lassie hat geschrieben:
2020-08-01 21:56:51
@Wilmaaa: Vernünftig hab ich ja jetzt schon (Opel Vivaro, Diesel, Euro 5, 300 tkm) - geht gut, aber mir fehlt ein wenig der Allrad-Spaß-Faktor :ninja:
Bus als Messehure behalten und bspw ein Renault ZOE als daily driver wäre auch eine Option, klar. Aber so vernünftig muss ja nicht jeder sein :angel:
Naja, der Fahrspaß mit nem vernünftigen E-Auto ist auf der Pendlerstrecke ungefähr ne Größenordnung höher als mit nem Pickup - Allrad hin oder her :cool:

Uwe
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

Benutzeravatar
Ulf H
Rauchsäule des Forums
Beiträge: 22051
Registriert: 2006-10-08 13:13:50
Wohnort: Luleå, Norrbotten, Schweden

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#13 Beitrag von Ulf H » 2020-08-02 9:37:13

... VW Amarok? ...

Gruss Ulf
Ein Problem, welches mit Bordmitteln zu beheben ist, ist keines !!!

Hanomag, der mit dem vollnussigen Kaltlaufsound !!

Sisu (finnisch) die positivste Umschreibung für Dickschädel.

Da ist man ständig dran die Karren zu verbessern, schlechter werden sie ganz von alleine.

Magirus-Deutz 170D11FA ... Bild in Cinemascope extrabreit, Sound in 6-kanal Dolby 8.5 ...

Benutzeravatar
Speed5
abgefahren
Beiträge: 3226
Registriert: 2007-07-06 20:35:07
Wohnort: 45307 Essen
Kontaktdaten:

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#14 Beitrag von Speed5 » 2020-08-02 9:37:45

Lassie hat geschrieben:
2020-08-02 9:19:33
Ist da eine halbwegs problemlose Lebensdauer von 10+ Jahren und ca 300 - 400 tkm Laufleistung realistisch?
Nein.

Gruß Michael
http://www.Dickschiff-Treffen.de

Ab dem Moment wo du „ach scheiß was drauf" denkst, wird es entweder grandios,
Oder absolut desaströs.

Benutzeravatar
Uwe
Forenteam
Beiträge: 8129
Registriert: 2006-10-02 11:07:49
Wohnort: 35519 Rockenberg / Wetterau
Kontaktdaten:

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#15 Beitrag von Uwe » 2020-08-02 9:59:28

Ulf H hat geschrieben:
2020-08-02 9:37:13
... VW Amarok? ...
Ab 2022 ein umgelabelter Ranger...
Denken ist wie Googeln, nur krasser
-------------------------------------------
Shit. - What? - Rollers... - No. - Yeah. - Shit.

farnham
LKW-Fotografierer
Beiträge: 114
Registriert: 2019-05-07 9:18:56

Re: Pickups bis 3,5 to als Single cab und Plattform

#16 Beitrag von farnham » 2020-08-02 10:02:46

Lassie hat geschrieben:
2020-08-02 9:19:33
wie sind eigentlich die Isuzu D-Max zu sehen? Scheinen hier in D ja nicht so häufig vorzukommen, sind in Australien und Asien wohl durchaus beliebte Autos.
Kostest halb so viel vie ein Landcruiser, hält halb so lange. In der Mine sieht man sie aus diesen Gründen selten bis nie. Mit Camper-Aufbau in Down Under berühmt-berüchtigt für Rahmenbrüche, allerdings unter den dortigen Straßen-Bedingungen.
Lassie hat geschrieben:
2020-08-02 9:19:33
Noch eine Frage zu den aktuellen 2 Liter Motoren für die Pickups: sind das Nähmaschinen-Motoren mit zuviel Literleistung oder brauchbare und einigermassen haltbare und zuverlässige Motoren?
Für Stuttgart Innenstadt wohl probemlos ausreichend, auch wenn das EBike dort vermutlich doppelt so schnell ist. Ansonsten bei Bedenken halt den 2 Liter Motor beibehalten und 1 Tonne unnötigen Stahl drumherum weglassen.

PS.: nein, ich bin kein militanter Öko - ich liebe meinen Landcruiser 79 mit 4.5l-V8 :D . Aber ich war damit noch nie in irgendeiner deutschen Innenstadt und käme nicht auf die Idee, sowas als "Daily driver" zu fahren. So ein Fahrzeug ist für diesen Zweck m.E. so fehl am Platz wie ein ID.3 in der Wüste.

Antworten