Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

alles, was nicht in die übrigen Technik-Kategorien passt

Moderator: Moderatoren

Antworten
Nachricht
Autor
Mars
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2020-02-06 22:09:55

Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

#1 Beitrag von Mars » 2020-03-04 23:02:55

Hallo zusammen,

ich habe mir aus Spass an der Freude blind einen MAN 8.136 FAE mit MKG HKL-105 Montagekran (beide EZ 94) zugelegt da ich diesen günstig bekommen habe (ja ich weis...)
So, den LKW habe ich mitlerweile zum laufen bekommen.

Die Hydraulik am Kran macht mir aber noch Probleme.
Die Vierpunktabstützung funktioniert einwandfrei. Um von der Abstützung auf Kranbetrieb zu wechseln muss ein Kugelhahn umgelegt werden. Der Kran bewegt sich aber kein Stück.
Ich habe bis jetzt an allen Zylindern mal die Hydraulikanschlüsse gelöst, überall kommt Öl. Der Komplette Kran läuft mechanisch, also ohne großartige elektrik.
Ich verstehe leider von der Hydraulik noch nicht allzuviel. Ist hier eventuell jemand dabei der sich mit der Materie auskennt und mir mal einen Tip geben kann wie ich weiter vorgehen könnte?

Ich bin technisch keineswegs unbedarft, habe schon diverse Fahrzeuge komplettüberholt, Getriebe und Motoren revidiert...
Wie funktionieren zum Beispiel die Lastabschaltventile, könnten diese Einfluss darauf haben?

Grüße
Marcus

Benutzeravatar
hanomakker
abgefahren
Beiträge: 1811
Registriert: 2006-10-03 12:33:18
Wohnort: Landshut

Re: Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

#2 Beitrag von hanomakker » 2020-03-05 7:49:47

Hallo,

kann es sein, dass an den Vierpunktabstützungen jeweis Endschalter sitzen, die den kranbetrieb erst dann freigeben.

Ohne Rohrleitungs - und Fliesschema und eventuell Schaltplan sehr schwer aus der ferne zu beurteilen.

viele grüsse

tino :rock:
Aus EISEN gegossen......... für die Ewigkeit.

Benutzeravatar
watz
LKW-Fotografierer
Beiträge: 130
Registriert: 2006-10-04 23:17:46
Wohnort: Wuppertal Barmen

Re: Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

#3 Beitrag von watz » 2020-03-05 8:09:55

Hallo erst einmal,

mein Palfinger Kran BJ 1989 kommt nicht ohne Strom aus. Der hat einen Notausschalter und einen grünen Betriebsschalter. Diesen Betriebsschalter muss man vor jedem Einsatz drücken, sonst geht gar nichts. Ebenso muss man fahrzeugseitig den Strom für den Kran einschalten. Der Notausschalter war damals schon Vorschrift, also muss an Deinem jüngeren Kran auch irgend was elektrisches sein. Suche in der Hydraulik ein Magnetventil mit Kabeln dran. Da muss Strom drauf.


Bernhard W. aus W.
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

KlausU
Schrauber
Beiträge: 344
Registriert: 2017-06-30 16:48:39
Wohnort: Göttingen

Re: Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

#4 Beitrag von KlausU » 2020-03-05 11:01:16

Moin Marcus,
ruf einfach bei MKG an und lass dir eine Betriebsanleitung schicken.
Ist bei Kranbenutzung ohnehin besser wenn man weiß was man tut. :D

Telefonnummern findest du hier.
https://www.mkg-krane.de
Viele Grüße
Klaus

Mars
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2020-02-06 22:09:55

Re: Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

#5 Beitrag von Mars » 2020-03-05 22:17:29

Hallo Zusammen,

danke der vielen Antworten.
Also an der Geländeabstützung kann es nicht liegen, die hat keine Endschalter. Würde ja auch wenig sinn machen wenn man die immer ganz ausfahren müsste.

Ein Notschalter ist am Hochsitz vorhanden, mit Motorstart und -stop sowie Gas und ich meine Notabsenkung.
Hier macht irgendwas Probleme. Diese Steuereinheit wurde damals mit Diebesklemmen und Lüsterklemmen direkt am Zündanlasschalter angeklemmt. Ich hatte gelegentlich das Problem dass der Motor plötzlich einfach aus ging, lies sich wieder starten und ging sporadisch wieder aus. Nachdem ich nun die klemme ab habe läuft er einwandfrei, allerdings ist nun die Notabschaltsteuerung tot. Ich vermute einen Kurzen den ich die Tage durchmessen werde. Am Steuerblock ist ein Ventil mit Kabelanschluss, das werde ich mal genauer untersuchen.

Eine Bedienungsanleitung, das Kranbuch und Ersatzteilliste habe ich zu dem Kran, die Bedienungsanleitung ist aber sehr lapidar gehalten.
Und von der Kranbenutzung verstehe ich schon ein klein bisschen was ;)

Von Seiten MKG habe ich die Auskunft bekommen Sie hätten keine Unterlagen mehr zu dem Modell, das sei zu alt... :(

Wird schon werden...

Grüße Marcus

amdigo
Kampfschrauber
Beiträge: 560
Registriert: 2012-12-26 15:09:47

Re: Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

#6 Beitrag von amdigo » 2020-03-06 11:34:01

hallo,
habe letztes Jahr eine TAKRAF stapler Bj 1978 günstig erhalten.
Seit Jahrzehnten keine Wartung...
Die rudimentär vorhandenen Öle des Fahrantriebes und der Lenk- und Arbeitshydraulik gewechselt.
Filter gereinigt.
Eine Zeit lang funktionierte alles und dann setzte die Arbeitshydraulik aus.
Wollte erst die Hydraulikpumpe wechseln (der hat separate Pumpen).
Letztendlich habe ich mir nochmal, in aller Ruhe, die Funktion des Steuerschieberblockes zu Gemüte geführt.
Dabei habe ich festgestellt, das, im Falle das das Überdruckventil öffnet, der Öldruck über einen Nebengang direkt wieder in den Ölbehälter gelangt.
Lange Rede kurzer Sinn, Steuerblock ausgebaut und zerlegt.
Das Überdruckventil war geöffnet und durch etwas Korression ging der Schieber nicht zurück.
Alles gereinigt und wieder zusammen gebaut und das Teil funktioniert.


Olaf

Mars
neues Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 2020-02-06 22:09:55

Re: Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

#7 Beitrag von Mars » 2020-03-06 22:45:07

So, er läuft wieder. Danke der vielen motivierten Antworten, ist echt nett hier.

Problem war die Verteilerbox am Kran, die ist mit Wasser voll gelaufen. Kontakte korridiert und ein Relais hat dauernd geschalten. Werde da mal alles wieder auf Fordermann bringen und eine Ablaufbohrung setzen.

Der Kran läuft erstmal einwandfrei. :D

Schöne Grüße
Marcus

amdigo
Kampfschrauber
Beiträge: 560
Registriert: 2012-12-26 15:09:47

Re: Kennt sich jemand mit Hydraulik aus?

#8 Beitrag von amdigo » 2020-03-07 19:55:10

Schön, das Du den Fehler gefunden hast.
Bei einem "Elektronik verseuchten" "modernen" Kran wäre das der TOTALSCHADEN gewesen.


Ein schönes Wochenende.

Antworten